Kuba stellt eigene Linux-Variante vor

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von FranzHose, 12. Februar 2009 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 12. Februar 2009
    "Nova" soll Windows ersetzen

    Kuba hat auf einer Messe eine eigene Linux-Variante namens Nova vorgestellt. Damit soll Windows als Betriebssystem weitgehend ersetzt werden, auch um eine größere Unabhängigkeit von amerikanischen Firmen zu erlangen.

    Nova wurde auf einer Computermesse zum Thema "Technische Souveränität" in Havanna vorgestellt, berichtet die Nachrichtenagentur Reuters. Die kubanische Regierung betrachtet den Einsatz von Windows laut Reuters als potenzielle Gefahr. Denn amerikanische Geheimdienste hätten Zugriff auf den von Microsoft entwickelten Quellcode.

    Zudem sei es aufgrund des US-Handelsembargos gegen Kuba ohnehin schwierig, Microsoft-Software legal zu beziehen und diese auf dem aktuellen Stand zu halten. Nova soll daher Windows auf den Computern auf der Insel ersetzen.

    Derzeit laufen etwa 20 Prozent der Computer in Kuba mit Linux, wie Hector Rodriguez, Dekan der "School of Free Software" an der Universität für Informatik, Reuters sagte. Der freie Verkauf von Computern ist erst seit Anfang 2008 wieder möglich, zuvor war er staatlich reglementiert. In fünf Jahren könnte der Anteil der Linux-Installationen bereits 50 Prozent übersteigen, schätzt Rodriguez. Rodriguez sieht einen weiteren Vorteil in der Sicherheit des Linux-Systems gegenüber Windows. Freie Software entspreche zudem eher der Ideologie der Kubaner.

    Einem Bericht von The Register zufolge basiert Nova auf Gentoo Linux. Schon 2005 arbeitete Kuba an der Migration der öffentlichen Verwaltung auf Linux. Diese sei abgeschlossen, so Rodriguez. Die staatlichen Unternehmen hätten aber teilweise noch Vorbehalte gegen Linux, da sie fürchten, dass ihre Spezialanwendungen nicht laufen.


    Kuba stellt eigene Linux-Variante vor - Golem.de
     

  2. Anzeige
  3. #2 12. Februar 2009
    AW: Kuba stellt eigene Linux-Variante vor

    Komm ich auch an die Version?
     
  4. #3 12. Februar 2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 13. April 2017
    AW: Kuba stellt eigene Linux-Variante vor

    Interessant sag ich mal.
    Waere im Grunde auch toll wenn es das dann irgendwo mal zum Download bereit steht.
    Achja, hier noch eine Preasentation von dem Nova Linux System:

     
  5. #4 12. Februar 2009
    AW: Kuba stellt eigene Linux-Variante vor

    Sieht fast so aus wie Windows, die meisten neuen Games und Programme laufen eh nicht und das Design ist zum kotzen. Mich hat es nicht überzeugt, ich bleibe bei Windows
     
  6. #5 12. Februar 2009
    AW: Kuba stellt eigene Linux-Variante vor

    Naja ich persönlich hab auch zuvor noch NIE was von der Distri gehört und sie ist bestimmt noch lange nicht ausgereift! Abwarten und schauen, was sich ergibt ;)

    Aber ich finde diese Aktion auf jeden Fall beachtenswert und ein Schritt gegen die Amerikanisierung!

    greez
     
  7. #6 12. Februar 2009
    AW: Kuba stellt eigene Linux-Variante vor

    Wenns bei dir nur um ein gutes Design geht, lädst dir halt Ubuntu und die neuste KDE Version, dei einfach nut geil aussieht und mich sogar gegenüber Windosw XP bzw Vista überzeugt hat.
     
  8. #7 13. Februar 2009
    AW: Kuba stellt eigene Linux-Variante vor

    Irgendein anderes Land wollte doch auch seine eigene Distri machen oder irre ich mich da?

    Das Problem ist halt das Microsoft eigentlich ein Monopol hat. Als Gamer z.b. ist man eigentlich drauf angewiesen (Ja ich weiß es ist möglich auf Linux zu zocken, aber man hat bei weitem nicht so eine vielfalt).

    Das amerikanischer Geheimdienste Zugriff auf den Quellcode von Windoof haben halte ich für durch aus möglich, aber ich glaub kaum das die Kubaner so doof sind und auf Regierungsrechnern, die mit dem Internet verbunden sind, Windows laufen zu lassen.

    Ma sehen wie sich sowas entwickelt. Wäre ja nicht schlecht wenn Microsoft in der Zukunft mal richtige Konkurrenz bekäme (Was ich aber nicht glaube, Windows wird noch ewig das Betriebssystem überhaupt sein)
     
  9. #8 13. Februar 2009
    AW: Kuba stellt eigene Linux-Variante vor

    Jop die Russen.^^

    Ich finde das es eine sehr gute Sache ist. Ich frag mich aber welchen X-Server die da haben. Schaut irgendwie na Gnome aus. Hm...

    Wenn die eine Live-CD rausbringen teste ich es mal und sonst bleibe ich bei Ubuntu(auch wenn es bei mir total langsam ist(besonders FF)).
     
  10. #9 13. Februar 2009
    AW: Kuba stellt eigene Linux-Variante vor

    wieder nur eins von tausend distis.

    Nichts besonderes. wahrscheinlich so uninteressant wie die China Distribution (Red Flag).

    Da warte ich doch lieber bis Debian 5 morgen erscheint :D
     
  11. #10 14. Februar 2009
    AW: Kuba stellt eigene Linux-Variante vor

    Vllt wollen die Kubaner ihre Leute selber ausspionieren und das nicht mehr den Ammis überlassen. Ähnlich wie Russland ein eigenes OS entwickeln will.

    Ich halte davon nix. Wenn sie alles "verbieten" wollen was aus Amerika kommt, dann haben sie bald nix mehr.
     
  12. #11 14. Februar 2009
    AW: Kuba stellt eigene Linux-Variante vor

    :poop:it! Das Problem ist, dass die USA den Handel mit Kuba und Firmen die mit Kuba handeln boykottieren. Insofern gibt es für Kubaner eigentlich keine "legale" Methode an Windows zu kommen. Es sind aber nicht die Kubaner, die alles "verbieten", was aus den USA kommt, sondern die Amerikaner selbst.
    Im Übrigen ist nirgendwo von einem Verbot von Windows die Rede, es soll vielmehr eine speziell auf Kuba zugeschnittene Alternative bereitgestellt werden.
     

  13. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Kuba stellt eigene
  1. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    3.129
  2. Antworten:
    7
    Aufrufe:
    1.243
  3. Antworten:
    5
    Aufrufe:
    1.325
  4. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    14.316
  5. Kubanische / Karibikmusik

    Splash , 26. Februar 2010 , im Forum: Musik & Musiker
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    217