Kühlung optimieren?!

Dieses Thema im Forum "Hardware & Peripherie" wurde erstellt von funjoKer, 2. Oktober 2011 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 2. Oktober 2011
    Hallo Leute,

    suche für meinen PC eine bessere und vorallem leisere Kühlung, das Problem ist das Mainboard, auf dieses Mistding passen kaum Kühler!

    Habe z.zt den Boxed-Kühler von AMD, laut wie eine Turbine :D und Kühlleistung ist eher verhalten.

    Meine Config:

    Asus Sabertooth 990FX AM3+
    AMD Phenom II X6 1100T BE ( noch kein OC)
    Gainward GTX580 Phantom 3GB
    NT: Corsair Enthusiast TXM650W
    16GB Corsair Vengeance CL9 DDR3 1600Mhz
    Crucial 120GB SSD
    1TB Seagate Datastore

    Größten Störfaktor sehe ich im CPU Kühler, habe schon den Noctua NH-D14 und den Alpenföhn K2 probiert, allerdings absolut nicht zu installieren, da Kühler vom Board einfach zu dick, jemand Erfahrungen mit diesem Board bzgl. CPU Kühler?

    Außerdem suche ich noch 3 ruhige 120mm Lüfter für das Gehäuse, da Serienlüfter ebenfalls zu laut sind. Netzteil ist angenehm ruhig, Grafikkarte im idle ebenfalls ok. Im Spielmodus stört mich die Lautstärke weniger.

    Jemand Tipps für mich?

    EDIT:

    Temps:

    CPU Leerlauf: 38°c Volllast: 77 - 80°c
    GPU: Leerlauf: 37°c Volllast: 86 - 90°c
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 2. Oktober 2011
    AW: Kühlung optimieren?!

    wie wäre es mit einer wasserkühlung, gibt es komplett cpu system für ca 100 euro.

    ist 77-80°c nicht viel zu viel für ne cpu???
     
  4. #3 2. Oktober 2011
    AW: Kühlung optimieren?!

    meine auch das der Wert recht hoch ist, WaKü bin ich mir nicht so sicher, Ist die Kühlleistung vom Wasser soviel besser?
     
  5. #4 2. Oktober 2011
    AW: Kühlung optimieren?!

    wasserkühlung ist quatsch. vorallem, wenn man damit nur die cpu kühlen möchte.
    Wenn dann würde ich alles Wasser kühlen und das wäre dir warscheinlich zu teuer..

    An deiner Stelle würde ich mir den drauf setzen:
    Prolimatech Megahalems
    Der ist kompatibel mit deinem Board.
    Quelle: Hardwareluxx

    Also Caselüfter kannste diese nehmen:
    Scythe Slip Stream
    Günstiger, leiser 120er Lüfter..
     
  6. #5 2. Oktober 2011
    AW: Kühlung optimieren?!

    Naja, also Wasserkühlung nur für CPU ist preislich attraktiv, zumal der Unterschied zum herkömmlichen Kühler preislich gesehen gering ist.

    Meine Frage nur, wie ist die Kühlleistung? Ist das erheblich besser als eine Kühler- Lüfter lösung?
     
  7. #6 2. Oktober 2011
    AW: Kühlung optimieren?!

    preislich gering? wasserkühlung kostet das doppelte..

    ich denke dir wird ne luftkühlung locker reichen..
    ich hab nen i5 2500k @ 4x4,9ghz und meiner ist im idle bei 34°@800upm und unter volllast bei 47°@1500upm..
    ne wasserkühlung würd da nicht viel mehr leisten..
     
  8. #7 2. Oktober 2011
    AW: Kühlung optimieren?!

    Man sollte unterscheiden zwischen "Wasserkühlung" (sprich Ausgleichsbehälter, Schläuchen, Pumpe, CPU-Kühler, Radiator+Lüfter, dest. Wasser+Zusatz... für 200-300EUR CPU only) und den Fertigkühllösungen wie Corsair H70 usw, wo du alles in einem hast. Letztere kosten zwischen 50 und 100EUR und liegen ziemlich genau auf einem Niveau mit guten Luftkühlern wie dem DH14 oder dem Megahalems.
    Daher würde ich dir ebenfalls zu traditioneller Luftkühlung raten, da du das Problem mit dem Radiator dann nicht hast. Der wird idealerweise so befestigt, dass er die kalte Luft von draußen ansaugt (für maximale Kühlleistung), die warme dann allerdings im Gehäuse verteilt, was natürlich auch nicht wünschenswert ist (zumal ein Gehäuselüfterplatz ja eben für den Radiator wegfällt).

    Eine Wasserkühlung ist dann nochmal was ganz anderes, die Temperaturen werden bei sehr hoher Abwärme (also ~1,45-1,6V) deutlich besser sein, ansonsten eher auf dem gleichen bzw. einem leicht besseren Niveau. Eine Wakü kann ihre Stärken nur bei sehr viel Abwärme ausspielen, und das braucht man eh nur zum Benchen oder wenn man 200-300MHz mehr für 24/7 rausholen will (wobei es natürlich eigentlich sinnvoller ist, das Geld zu sparen und in eine neue CPU zu investieren, da das deutlich mehr Leistung bringt als die 300MHz+).
     
  9. #8 3. Oktober 2011
    AW: Kühlung optimieren?!

    ok,

    danke erstmal, die CPU ist quasi in Wartestellung für einen Bulldozer ;)

    Werde es denn erstmal mit dem Megahalems probieren. Außerdem werde ich die oben genannten Gehäuselüfter einsetzen, denke da werde ich schon einiges an Lautstärke minimieren.

    Wasserkühlung kommt für mich erstmal nicht in Frage, wenn dann wohl alles Wasserkühlen, was mir aber angesichts der Kosten doch zu hoch ist.

    Werde berichten wie es mir ergeht,

    gruß
     

  10. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Kühlung optimieren
  1. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    710
  2. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    842
  3. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    830
  4. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    1.269
  5. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    588