kühlung

Dieses Thema im Forum "Hardware & Peripherie" wurde erstellt von zodiake, 3. Juli 2006 .

Schlagworte:
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 3. Juli 2006
    habe ein problem, mein cpu 3000+ wird unter lasst 70°C heiß doch ich habe glaube ich den besten luftkühler, worann kann das liegen, falscher einbau? kühler:
    CNPS9500 LED

    mfg zodiake
     

  2. Anzeige
  3. #2 3. Juli 2006
    Wärmeleitpaste drunter?
    sitzt der Kühler richtig gerade drauf ?
     
  4. #3 3. Juli 2006
    wie schnell läuft der kühler, wlp überprüfen, kühler sitzt richtig ?

    sonst was fürn ein board haste??? z.b. bei bestimmten asus modellen kannst den temp fühler den hasen geben...

    gruss
     
  5. #4 3. Juli 2006
    ~moved to Hardware & Elektronik~

    (die CPU ist nicht übertaktet oder?)
     
  6. #5 3. Juli 2006
    Wie lange haste den Kühler schon?
    Puste mal die Lamellen mit m Kompressor oder so aus, um den Lüfter von Staub zu befreien.
     
  7. #6 3. Juli 2006
    Vieleicht erzeugt der ganze pc zuviel wärme (granka hdd mb)und der Cpu kommt dann damit nicht klar.
     
  8. #7 3. Juli 2006
    so weit cih weiß gibts es sensoren die auch mit dem lzftstrom gekühlt wwerden müssen damit dei richtige temp angezeigt wird .... daher dein kühler seitwärts "bläst" denke cih das du so ein senosr besitzt und der somit dann auch ncih genau ist....



    mfg set111
     
  9. #8 5. Juli 2006
    Es ist auch wichtig dass die luft im ganzen gehuse zirkuliert hast du nur einen cpu kühler?? ich hatte bis vor kurzem auch nur eienen cpu kühler und hatte auch fast 70° (intel P 4 3.2MHz) kauf dier am besten n9och einen gehäuselüfter ich denke das wird das beste sein....

    MfG FinesT*
     
  10. #9 7. Juli 2006
    Vll. die Wärmeleitpaste schlecht aufgetragen ?

    greez m0rbert
     
  11. #10 7. Juli 2006
    Hast du vieleicht ein Programm drauf mit dem du die Umdrehungszahl der Lüfter einstellen kannst und die umdrehungszahl zu niedrig ist.
     
  12. #11 7. Juli 2006
    wärmeleitpaste allein macht nicht so viel aus!! das sind nur n paar grad
    also ich denke des sind mehrere faktoren
    ua können diese es sein.

    kühlerlamellen verstaubt,
    lüfter dreht langsamer weil lager alt/kaputt
    wärmeleitpaste?!
    gehäusekühlung (machma seitenteil auf und vergleich dann mit everest oder sowas)

    also, meld dich mal wennde die fragen beantworten kannst
    mfg, strava
     
  13. #12 9. Juli 2006
    Also wenn du so n prog nicht hast dann würde ich die speedfan empfelen Klikkkk Mich

    Mfg FinesT*
     
  14. #13 9. Juli 2006
    qfan (falls asus mobo) oder einfach mal die fanmate2 steuerung abhängen und den lüfter direkt ans mainboard...

    gruss
     
  15. #14 9. Juli 2006
    auch wenn man den lüfter auf langsam laufen lässt müsste das noch locker reichen ..
    ich schätze du hast ihn nicht richtig raufgesetzt und darum kühlt der nicht richtig !
    hatte ich auch schon ;) einfach nochma abgebaut wärmeleitpaste neu rauf und wieder richtig angebaut .

    MFG
    cisco
     
  16. #15 9. Juli 2006
    Wie bitte? WLPaste oder -Pad ist ein muss ! ! ! Ohne die sind es nicht nur "ein Paar grad".

    Aber den Threadersteller scheint es ja nciht zu interessieren, da er sihc nicht meldet ...

    Also ich wollte mal bemerken, dass es einer der besten Kühler auf dem markt ist und er auch mit niedrigen Drehzahlen weit bessere Kühlergebnisse liefern sollte.

    Ansonsten würde ich mal zu nem BIOS Update raten.

    Und ein Temp Sensor muss nicht gekühlt werden -.- Der würde gekühlt ja vollkommen falsche ergebnisse liefern. Der soll sagen, wie heiß die CPU ist.

    Also wenn du die WLPaste oder -Pad vergessen hast, dann bau den Kühler erneut ein.

    Aber vorher würde ich gerne wissen, ob deine CPU ein A64 oder ein Athlon XP ist.
     
  17. #16 11. Juli 2006
    doch bei älteren modelen war das so sobald dieser sensor die aktive kühlung ncih spürte gabs probs bei auslesen


    mfg set111
     
  18. #17 11. Juli 2006
    Versteh ich nicht, wieso sollte man ein Thermometer Kühlen müssen
    damit es richtige Ergebnisse liefert? Es erzeugt doch keine Eigenwärme.
    Wenn du dir ein Fieberthermometer in die Futt haust schiebst du ja auch keinen
    Eiswürfel hinterher... kann ich mir irgendwie schwer vorstellen.

    btw - Mein 64 3000+ ist mit Standartlüfter nach 3h Battlefield2 bei 50° C
    Normal müsste so um die 40° sein.
     
  19. #18 13. Juli 2006


    klar machts was aus, aber das sind nicht welten!!! habe mal n testbericht gelesen, im test 17 Kühler mit je 3 Wärmeleitpasten und ein durchgang ohne. und der unterschied zwischen den Boxed mit wlp und ohne war gerade mal 7° !!! im extremfall auch vlt mal 9°C, aber wenn er 80°C cpu temp hat, dann kann das alleine nicht das problem sein. mcih würde jetzt mal auch interessieren, was du fürne cpu hast, wenn du n A64 oder n neueren intel hast, dann hol dir für ~15€ n artic kühler
    http://www.caseking.de/shop/catalog/product_info.php?cPath=25_277_347&products_id=3670

    den bekommst aber auch billiger, hab ihn jetzt nur von case king, weil da schöne bilder und beschreibung dabei iss, meld dich mal, mfg, strava
     
  20. #19 13. Juli 2006
    da der threadsteller ja irgendwie die lust an diesem thema verloren hat, mach ich hier mal dicht.
    sollte doch noch so was wie interresse aufkeimen dieses thema weiterzuführen, würde ich dem threadsteller raten mal genauere daten wie z.b typ der cpu, restliche hardware, gehäuse, in welcher umgebung steht der rechner und wie hoch ist die umgebungstemp, wärmeleitpaste drauf oder nicht, kühlkonzept usw. in seinen ersten post reinzueditieren.

    mfg

    closed
     

  21. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - kühlung
  1. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    669
  2. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    782
  3. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    782
  4. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    1.199
  5. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    544