Kunden sind zu oft ein großes Problem!

Dieses Thema im Forum "Schule, Studium, Ausbildung" wurde erstellt von Nemesis Force, 22. August 2007 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 22. August 2007
    Hallo,
    ich bin seit Nov 2006 selbstständig und habe nunmal einige Probleme mit Kunden. Die meisten Aufträge beziehe ich in "schlechten Zeiten" über die Auktionsplattform "MY-HAMMER". Sobald der Auftrag vergeben ist, setze ich mich mit einem Kunden in Verbindung. :(

    Aso es soll gesagt sein, dass es sich hier um die Branche: "Webdesign, Programmierung" handelt.

    In den meisten Fällen ist es so, dass die Kunden mir nicht antworten und sich eine Menge Zeit lassen. Ich habe schon welche dabei gehabt, die sind erstmal schön in Urlaub gefahren oder sind sonst wo hin. Danach sind, ich will mal sagen 30% erreichbar. Die anderen 70% melden sich erst gar nicht mehr. Dann bin ich immer derjenige der den Säcken da hinterherrennt (Ich meine ist ja klar - die bringen mir schließlich Geld) - aber ich hab es satt, sowas zu tun! :angry:

    Gibt es da nicht ein paar Tipps und Trick wie man wirklich in der geforderten Zeitspanne bleibt, d.h. pro Auftrag will ich keinen Monat, sondern max. 3 Tage daran arbeiten. Kennt jemand etwas oder kann mir da einer Hilfe geben?

    THX!
     

  2. Anzeige
  3. #2 22. August 2007
    AW: Kunden sind zu oft ein großes Problem!

    verlang ne anzahlung ^^ glaub mir sobald die etwas im vornherein zahlen dann wollen sie auch was dafür.. solltest dir eben was überlegen..

    hmm gegen das, dass die nicht erreichbar sind.. wann rufste denn an? wenn die arbeiten sind.. is das manchmal echtn problem.. lass dir wenn möglich ne festnetznummer geben.. oder wie du die eventuell in firmen erreichen kannst..

    und naja es kommt immer vor.. dass leute sich danach nicht mehr melden.. ich kenne myhammer nicht.. darum weiß ich nicht ob eventuell in den agb vereinbart ist wie zB bei ebay das "spaßbieten" nicht erlaubt is..

    kannst sie ja alle auf schadensersatz verklagen rofl :bulle:
    (spaß)

    lol greetz :p
     
  4. #3 22. August 2007
    AW: Kunden sind zu oft ein großes Problem!

    Naja ich mache es immer so:

    Habe meist 3 Telefonnummern von denen, Home, Arbeit, Mobilfunk. Ich melde mich zu unterschiedlichen Zeiten: Früh, Mittags, Abends...

    Dann mache ich es meist so, das wenn ein Auftrag z.B.: 250 Euro einbringen würde, der Kunde hat 14 Tage Zeit mir zu sagen ja oder nein. Sollte ich den Auftrag danach anfangen und er kommt nach den 14 Tagen wieder zu mir und sagt: nein will ich doch nicht mehr! - Dann erhält er eine Schadensersatzforderung in Höhe von 50% des Auftragswertes, das entspricht also hier: 125 Euro
    Das kann man aber meist vergessen, da der Schaden ziemlich gering ausfällt und mein Anwalt da auch nicht immer mitmacht, obwohl es immer lustig ist wenn er es dann doch tut! =)
     

  5. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...