Kurswechsel (11. Klasse der Gymnasialen Oberstufe einer Wirtschaftsschule)

Dieses Thema im Forum "Schule, Studium, Ausbildung" wurde erstellt von p0rns7aaaRR, 14. Januar 2009 .

Schlagworte:
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 14. Januar 2009
    So Jungs, ich komm direkt aufn Punkt. Ich bin zzt in der 11. Klasse der Gymnasialen Oberstufe einer Wirtschaftsschule, mache dementsprechend auch ein wirtschaftsorientiertes Abitur... Zu meinen Kursen gehört unter anderem auch das Fach "Wirtschaftsinformatik", was dort gemacht wird könnter euch vorstellen...

    Zu meinem Problem: Mein Lehrer ist die totale Flachpfeife, er legt sich andauernd mit mir an bzw versucht mich bloß zu stellen, ist klar dass ich das nicht mit mir machen lasse und mittlerweile sogar ab und an die Leistung verweigere, dieser Typ ist echt der größte Mongo den ich je als Lehrer hatte... Nun stehen n Kumpel und ich vor dem Problem, in nen anderen Kurs zu wechseln. Bloßes Gespräch mit dem Stufenleiter brachte leider bisher nichts, und deswegen frag ich euch jetzt ob ihr vielleicht ein paar gute Argumente für mich habt, oder ob ihr schon ähnliches erlebt habt und wie ihr damit umgegangen seid...

    so long,
    pron
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 14. Januar 2009
    AW: Kurswechselproblem

    das hängt vom schulleiter ab. ich hatte einst fast dasselbe problem: bin damals zum schulleiter gegangen um hab ihm schlichtweg gesagt was sache ist. der hat das eingesehen und ich konnte wechseln. viel aufwand is das ja net für ihn. es gibt aber sich auch welche, die das nicht so sehen.
    ich denke großartig argumente wird dir sowiso keiner abkaufen. was willst du erzählen? das der andere kurs leistungstechnisch besser ist? das du niemanden kennst? das bringt doch alles nix. du musst dem leiter deutlich machen, dass du schlichtweg nicht in der lage bist mit dem herrn klarzukommen und das das wohl auf gegenseitigkeit beruht. wenn dein freund dir das bestätigen kann umsobesser . alles andere dürfte wenig sinn haben
     
  4. #3 14. Januar 2009
    AW: Kurswechselproblem

    Eigentlich müsste das kein Problem, wenn es noch einen gleichen Kurs gibt.
    Am besten du legst die Sache so dar wie es ist und sagst, dass du so nicht weiter lernen kannst.
    Wenn der Schulleiter fair, kann er das eigentlich nicht ablehnen.
     
  5. #4 14. Januar 2009
    AW: Kurswechselproblem

    Also ich denke du kannst auf jeden Fall wechseln wenn du als grund persönliche Gründe angiebst. Aber Vorraussetztung ist natürlich das der Kurs in der selben Schiene liegt und er gleichwertig zählt im abi.
    Eine Freundin hat sogar noch in der 12 ihre LK fächer gewählt, aber das lag daran dass sie Bio und deutsch LK haben wollte und das beides nicht zusammen ging, statt Bio wählte sie dann Pädda aber das ging dann auch nicht und deshalb musste sie dann mathe nehmen wo sie überhaupt nicht klar kam. also hat sie nach 3 Monaten noch den Mathe LK gewechselt.
     
  6. #5 17. Januar 2009
    AW: Kurswechselproblem

    Hat sich erledigt, Gespräch mit Stufenleiter, Zweigsvorsitzendem und Klassensprecher hat nichts gebracht, mir wurde ebenso abgeraten mit dem Direktor zu sprechen... Angeblich soll eine "Übereinkuft" ausgehandelt werden, was meines Wissens nach darauf hinauslaufen wird, dass der Trottel von Pädagoge sich noch mehr ans Bein gepinkelt fühlt und es noch mehr Ärger gibt... Verficktes Bildungssystem, danke trotzdem an euch
     

  7. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Kurswechsel Klasse Gymnasialen
  1. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    12.649
  2. Antworten:
    10
    Aufrufe:
    8.508
  3. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    1.076
  4. Antworten:
    9
    Aufrufe:
    4.682
  5. Antworten:
    166
    Aufrufe:
    6.638