langsames Surfen durch lange Netzwerkkabel?

Dieses Thema im Forum "Netzwerk, Telefon, Internet" wurde erstellt von Henk, 20. Februar 2006 .

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 20. Februar 2006
    Ich habe einen Rechner über lange Netzwerkkabel an einen Router angeschlossen. Jetzt kann ich an dem Rechner zwar mit voller Geschwindigkeit Downloaden, aber das Surfen ist im Vergleich zu anderen Rechnern, die am gleichem Router hängen, sehr langsam.

    Vom Router geht ein ca 8m langes Kabel durch dir Hälfte des Hauses zu einem Switch und von dort nochmal ca 8m durch die andere Hälfte des Hauses an den Computer.

    Ich habs schon mit ner anderen Netzwerkkarte probiert das bringt aber auch nichts

    Könnte ich mit besser geschirmten Kabeln bessere Ergebnisse erreichen?
    Und gibt es noch Andere Dinge die ich beachten müsste, wie z.B. die Netzwerkkabel nicht an zu stark strahlenden Dingen wie andren Computern und Stromkabeln legen?

    Hardware: Rechner mit XP Pro und Athlon 2006+
    Router: FritzBox
    Schitch: 10/100 mb.
    DSL 6000
     

  2. Anzeige
  3. #2 20. Februar 2006
    An der Länge des Netzwerkkabels liegt es definitiv nicht!
    Wenn du schon mit Fullspeed downloaden kannst, weist du doch, dass der richtige Speed ankommt, mit welchem Browser gehts du denn an diesem Rechner ins Inet? Mit dem gliechen wie unten?
    Glaube nicht, dass es an irgendwelchen andren Sachen liegen könnte...
     
  4. #3 20. Februar 2006
    Ich habe gerade mal mein Laptop genommen und an das "langsam-surfen" Netzwerkkabel gesteckt und viel schneller als mit dem andreren Rechnenr mit Firefox gesurft. Als ich das Netzwerkkabel dann wieder an den festen Rechner gesteckt habe kann ich bis jetzt immer noch wieder recht schnell surfen. Das Gleiche passierte auch schon gestern, als ich einfach mal meine Feste Ip um eine Zahl geändert hatte danach konnte ich ca. einen halben Tag schnell surfen und danach um so langsamer. Deswegen schätze ich, dass der jetzige Geschwindigkeitsschub auch nicht mehr lange halten wird.

    Kann es sein, das der Router (fritzbox) mich ausbremst?

    Zurzeit (für den Rechner schnell) braucht FireFox mit FasterFox 6,125 Sekunden um die ebay Startseite komplett zu laden. Ansonsten surfe ich eientlich nur mit Opera 8.5 obwohl ich fireFox drauf habe.

    Der Rechner hat ein recht frisch instalisiertes XP Pro 2003 mit den meisten Updates und ist mit einen Athlo Xp 2006+ und 512 MB Ram zum surfen eigentlich auch nicht der Langsamste.

    Hat irgendwer ne Ahnung, was ich probieren könnte?
     
  5. #4 20. Februar 2006
    hmm.. firefox schneller machen ^^

    hab ich hier erst im board gelesen ..
    habs aber jetz nich mehr gefunden
    jetz kopier ichs einfach mal rein

    sry @denjenigen ders orginal gepostet hat...
    kannst mich ja anschreiben dann tu ichs wieder raus :D :D

     
  6. #5 20. Februar 2006
    Ich habe jetzt Firefox getunt und teilweise ist er jetzt verdammt schnell aber ein anderes mal braucht er dann wieder über Sekunden nur um eine Seite aufzubauen. Oft dauert es dann auch noch lange lange bis endlich auch die letzten Bilder geladen sind. Also ich weis da nicht weiter.
     
  7. #6 20. Februar 2006
    Zum thema "zu lange kabel":

    was meinst du wie lange das kabel von dir bis zu deinem Verteilerknoten ist :D :)

    kannst dir also ausrechnen wieiviel prozent deines Kabels den gesamten weg ausmachen

    z.b. kabellänge zum verteilerknoten = 1km

    = dein kabel macht 1% aus....

    das ganze addiert zu einem server der in amerika steht: >0,001%

    also kanns daran definitiv NICHT liegen ;)
     
  8. #7 21. Februar 2006
    Hallo Henk,

    also an der Kabellänge liegt es definitiv nicht. Mit Ethernet und einer Übertragungsrate von 100 MBit/s ist eine Kabellänge bis zu 100 Metern zulässig.

    Was jedoch eine Rolle spielt ist auf jeden Fall die Schirmung des Kabels. Hast Du das Kabel an starken Störquellen vorbei gelegt ? DECT Telefone, Mikrowellen, etc., die nur zeitweise in Betrieb sind ? Hat das Kabel sichtbare Schäden an der Schirmung ?

    Versuche mal das Kabel auf einem anderen Weg zu verlegen. Zum Testen, ob es an der Kabelführung liegt, kannst Du auch das Kabel nochmals zum Router zurückziehen und das Laptop dann an diesem Kabel direkt neben dem Router einstecken.

    Was ich jedoch eher vermute, dass Du durch die Fummelei am Firefox einige Einstellungen verbogen hast, die jetzt nicht mehr stimmig sind.
     
  9. #8 21. Februar 2006
    also ich habe es erfahren das ab 20meter der geschwindigkeit sinkt...
    aber das ist ein 100mbit lan kabel..und da du nur den 6mbit davon benutzt würde das nicht so viel ausmachen :D :D
     
  10. #9 21. Februar 2006
    Nach meinen Nachdenkungen könnte es an dem Switch liegen der den Speed rausnimmt!
    Da der switch infos immer weiterleiten muss hast du es vllt schonmal mit einem 16m Kabel ohne Switch versucht ??

    MFG

    Grafix
     
  11. #10 21. Februar 2006
    hey leutz

    also ich würde auch sagen dass die länge in diesem maßstab noch keine rolle spielt, wenn
    dann eher die schirmung. wenn du dass kabel zum beispiel die ganze zeit neben
    nem stromkabel liegan hast, kann dass zu massive störrungen kommen. irgendwo
    hab ich im i-net nen artikel gesehn in dem stand dass wenn man ein kabel ohne
    schirmung 50 meter neben ner 230 V leitung liegen hat, auf diesem jabel
    eine spannung von 50 V messbar ist =).

    greez myth
     
  12. #11 22. Februar 2006
    Daran wird es warscheinlich leigen. Das Kabel, das zu meinem Rechner führt geht durch das ganze Zimmer meines Brunders. Durch sein ganzen Computergewunz und dann hinter seinem Bett neben seiner Anlagedurch durch die Wand an meinen Rechner. Da wird jede Menge strahlung sein und die wird bei einer Kabellänge von ca. 10 Metern nicht gering sein. Leider kann ich das Kabel nicht einfach zurück führen, weil dazu mein Bruder erst sein Bett weggräumen muss. Und ihn davon überzeugen ist nicht gerade einfach :) . Ich glaube die Schirmung des Kabels ist auch nicht gerade die Beste. Das Kabel habe ich damals ganz billig in nem Computerladen gekauft.
    Was mich nur wundert, dass das Internet aber miestens gerade morgens/mittags nach der Schule extrem langsam ist und dann erst nach ca. 30 Minuten wieder schneller wird. Und das ein wechsel meiner Ip auch zu einem kurzen Geschwindigkeitsschub geführt hatte.

    Ich werde wohl noch ein wenig probieren müssen.
     

  13. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...