Lebensmittel: Preissteigerungen in großem Stil erwartet

Dieses Thema im Forum "Alltagsprobleme" wurde erstellt von BamSteve, 6. September 2007 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 6. September 2007
    Nach dem Preissprung bei Molkerei-Produkten zeichnet sich eine Verteuerung von Lebensmitteln auf breiter Front ab. Aldi, Rewe und Plus kündigten bereits erhöhte Preise an.

    Deutschlands zweitgrößter Lebensmittelhändler Rewe plant in den kommenden Wochen Preiserhöhungen bei billigeren Artikeln. „Die gesamte Branche ist von deutlich gestiegenen Rohstoffpreisen betroffen“, sagte ein Rewe-Sprecher am Donnerstag. „Wir müssen – wie andere Unternehmen auch – darauf reagieren.“ Auch bei dem zum Tengelmann-Konzern gehörenden Discounter Plus stehen nach Informationen aus der Unternehmenszentrale „zum ersten Mal seit Jahren“ wieder Preiserhöhungen bevor. Hintergrund seien höhere Kosten bei Rohstoffen und bei der Produktion. Einzelheiten zum Zeitpunkt und zu den betroffenen Produkten wollte das Unternehmen nicht nennen.

    Zeitung: Aldi gibt Signal für Teuerung

    Die „Lebensmittel-Zeitung“ berichtet in der Freitag-Ausgabe, der Discounter Aldi habe mit der Verteuerung von etwa 50 Artikeln in dieser Woche ein Signal für den gesamten Markt gegeben. Aldi hatte erstmals Preiserhöhungen sowohl in ganzseitigen Anzeigen in Tageszeitungen als auch in den Märkten angekündigt und detailliert begründet. „Das macht man nicht, wenn es nur um wenige Artikel geht“, schreibt die LZ unter Berufung auf einen Handelsfachmann.

    In der Lebensmittelindustrie wird nach Angaben der Zeitung damit gerechnet, dass bis zu 380 Produkte und damit fast die Hälfte des Stammsortiments bei Aldi teurer werden. Der Discounter setze damit Maßstäbe für den gesamten Lebensmitteleinzelhandel, der nach Auffassung von Fachleuten innerhalb weniger Tage seine Preise im Preiseinstiegssegment auf Aldi-Niveau anheben werde. „So etwas hat es in den letzten 50 Jahren noch nie gegeben“, zitiert die LZ einen Hersteller. Aldi-Nord und Aldi-Süd waren für eine Stellungnahme zunächst nicht erreichbar.

    Edeka wiegelt ab

    Der größte deutsche Lebensmittel-Händler Edeka wies darauf hin, dass es sich bislang lediglich um Preisforderungen der Industrie handele. Was davon umgesetzt werde und schließlich beim Endverbraucher ankomme, hänge vom Verhandlungsverlauf zwischen Industrie und Handel ab. Die jährlichen Preisgespräche stünden noch bevor. Viele Anbieter würden auch im Windschatten der Molkereibranche segeln und wollten höhere Preise durchsetzen, obwohl ihre Kosten nicht so stark gestiegen seien. Die Milchprodukte hatten sich in den vergangenen Wochen massiv verteuert.

    Quelle: http://www.focus.de/finanzen/news/lebensmittel_aid_131995.html
     

  2. Anzeige
  3. #2 7. September 2007
    AW: Lebensmittel: Preissteigerungen in großem Stil erwartet

    Um mal was dazu zu sagen:

    Ich gehe arbeiten und das jede Woche knapp 50 Stunden, wovon 40 bezahlt werden. Alles natürlich in einer kleinen Firma. Lohnerhöhung gab es noch nie und Urlaubs- bzw. Weihnachtsgeld... natürlich.... NICHT!

    Ich weiß nicht, wo das mal enden soll. Ich habe seit 8 Jahren eine Jahreskalkulation, wenn ich heute und sagen wir mal, vor 4 Jahren vergleiche, hatte ich im Monat 87EUR mehr. Jetzt mehr Heizkosten, Essen, Benzin, Steuern, MwSt. ...

    Manchmal frage ich mich, ob ich irgendwan für LAU arbeite. Wenn ich aus der Verwandschaft höre, das Bauern Geld bekommen, damit Flächen brach bleiben und nun muß wegen der "schlechten Ernte" wieder verteuert werden, frage ich mich, wann der Deutsche Bürger mal wieder auf die Straße geht.
    Für wie dumm werden wir eigentlich gehalten!? Und nun die Besteuerung von Biokraftstoff... Jeder "Grünen-Wähler" müßte jetzt eigentlich AMOK laufen und die, die für Tausende Euro ihr Auto umgerüstet haben auch! So ein Unsinn alles und ich begreife nicht, warum alle nur zusehen.
     
  4. #3 27. September 2007
    AW: Lebensmittel: Preissteigerungen in großem Stil erwartet

    Ich find das acuh ziemlcih schlim vorallem die leute die eh nur wenig geld haben rutschen ja jetz noch tiefer ab bis wir hier nur noch arme leute haben die sich ums essen aus mülltonnen prügeln das geht doch nicht
     
  5. #4 30. September 2007
    AW: Lebensmittel: Preissteigerungen in großem Stil erwartet

    Beim Bäcker sind bei uns die Preise enorm gestiegen. Ein Brot vorher: 1,60 jetzt: 2,20!!!

    Ich finde das richtig ätzend! Und Gehälter bleiben natürlich niedrig :(
     
  6. #5 30. September 2007
    AW: Lebensmittel: Preissteigerungen in großem Stil erwartet

    Mich kotz sowas an. Was und wie viel haben unsere Großeltern für Großeltern gearbeitet? Dagegen ist das Zeug heute spott billig.

    Wir kaufen uns neue, unsinnige LCD-TVs für 600€ oder mehr (siehe Kaufberattungs-Forum). Jeder zweite will sich auch einen neuen PC kaufen und fragt wie sein System ist (Hardware & Elektronik-Forum).

    Jeder Jugendliche kann sich ein Auto leisten, neues Handy, PC, TV, jedes We weggehen.

    Aber jeder mault rum, wenn das Brot teurer wird.

    Ich bitte euch ...
     
  7. #6 30. September 2007
    AW: Lebensmittel: Preissteigerungen in großem Stil erwartet

    Das ist nicht nur bei uns so. In Polen ist es genau so und woanders auch. Man muss es so sehen, das bis jetzt die Lebensmittel sehr billig waren. Aber solang 100g Butter keine 2€ Kosten ist es denk ich ma irgendwo noch unter der Schmerzgrenze. Aber leider sehen die Bauern nicht viel vom Geld. =/ Großteil kasieren ja die Anderen...
     
  8. #7 30. September 2007
    AW: Lebensmittel: Preissteigerungen in großem Stil erwartet

    Ich bin der gleichen meinung Wir geben mehr geld für hifi aus als für da wa wir eig brauchen und wenn das andre was eig nicht so teuer ist mal en bissle teurer wird haben alle gleich kein verständnis dafür
     
  9. #8 30. September 2007
    AW: Lebensmittel: Preissteigerungen in großem Stil erwartet

    Also ich hab die Preissteigerung heftig mitbekommen. Ich will kekse kaufen die 59 gekostet haben und jetzt kosten die 99c. Oder Käse der vorher 99c gekostet hat, kostet 1,39c. also das is zu übertirben meiner Meinung nach, ich meine so brutal braucht man auch nciht zu erhöhen oder die Milch und butter sind auch das beste beispiel. Einfach zu teuer geworden.:(
     
  10. #9 30. September 2007
    AW: Lebensmittel: Preissteigerungen in großem Stil erwartet

    ey diese scheiss preiserhöhungen die gehen mir so dermaßen aufn sack,,,,,ich platz gleich
     
  11. #10 30. September 2007
    AW: Lebensmittel: Preissteigerungen in großem Stil erwartet

    schon wiedr preiserhöhung????milch und brot snd doch gerade erst teurer geworden noch mal??oder is deine info schon älter?
     

  12. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...