Lehrer setzen kaum computergestützte Medien ein

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von xxxkiller, 1. März 2007 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 1. März 2007
    Köln (dpa) - Deutsche Lehrer scheuen nach Angaben von Schulbuchverlegern davor zurück, neue Medien im Unterricht einzusetzen.

    «Die computergestützten Medien sind nicht im Unterricht angekommen», sagte der Vorsitzende des Schulbuchverlegerverbands VdS Bildungsmedien, Wilmar Diepgrond, am Mittwoch auf der Bildungsmesse didacta in Köln. «Deutschland hinkt auch hier der internationalen Entwicklung weit hinterher.» Schulen hätten beim Einsatz von Lernsoftware einen enormen Nachholbedarf.

    Verantwortlich sei vor allem die Politik, die die Ausgaben für öffentliche Lehrmittel seit 1991 fast halbiert habe. 2006 etwa hätten Länder und Kommunen im Bundesdurchschnitt nur 20 Euro pro Schüler im Jahr für die Anschaffung von Schulbüchern und Unterrichtssoftware ausgegeben. Das reiche für einen modernen Unterricht nicht. «Politiker, die heute immer noch glauben, dass man Schulen nur einen Internetanschluss geben muss, um sie multimedia-fähig zu machen, haben in den letzten Jahren einfach nichts dazugelernt», sagte der Sprecher des Verbandsausschusses «Neue Medien», Martin Hüppe.

    Doch auch im traditionellen Schulbuchbereich gebe es zunehmend Defizite. Kritik von Eltern an einer finanziellen Beteiligung am Schulbuchkauf kann der Verband nicht verstehen: Im vergangenen Jahr seien dafür nur 22 Euro pro Schüler angefallen, während Kinder und Jugendliche gleichzeitig Spielesoftware im Wert von insgesamt 637 Millionen Euro gekauft hätten - fast das Dreifache dessen, was die Eltern für Schulbücher ausgäben. Diepgrond warnte vor einer falschen Prioritätensetzung in vielen Familien: «Bildung ist ein Baustein der eigenen Karriere, für die sich Investitionen ganz persönlich auszahlen.»

    Quelle: yahoo.de
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 1. März 2007
    AW: Lehrer setzen kaum computergestützte Medien ein

    mh naja, auf "meiner" schule gibts seit 1 jahr glaub ich, sogenannte laptopklassen.
    jeder schueler hat einen laptop, der unterricht wird auch dementsprechend gefuehrt.

    das war letztes jahr die 5. mittlerweile die 6. klasse. scheint ganz erfolgreich zu sein, das projekt ;)

    ich bin ( zum glueck ) nicht davon betroffen, cih mach naemlich mein abi naechstes jahr :x


    mfg
     
  4. #3 2. März 2007
    AW: Lehrer setzen kaum computergestützte Medien ein

    Hmm ist bei uns an der Schule überwiegend der Fall, die "neuen" und jungen Lehrer sind da aber schon doch weiter als die "alten".

    Aber das Problem ist, wir haben nur so gut wie alte ^^

    Und ich muss sagen, dass man es am PC viel besser erklärt bekommt (z.B. Bio) als auf irgendwelchen alten Filmen, wo man den Ton gar nicht mehr hört, so alt sind die Geräte ^^
     
  5. #4 2. März 2007
    AW: Lehrer setzen kaum computergestützte Medien ein

    Bei uns ist da auch ein sehr starker Kontrast. Auf der einen Seite akzeptiert ein Lehrer Hausaufgaben nur, wenn man sie ihm per email schickt (natürlich mit selbstgemachten Grafiken oder Tabellen) auf der anderen Seite heißt es: "So ein Ding kommt mir nicht in die Klasse".
    Im endeffekt sieht es jetzt so aus, dass in allen wichtigen Räumen ein Beamer eingebaut wurde etc. Ich hoffe diese Veränderung fällt positiv aus :)
     
  6. #5 2. März 2007
    AW: Lehrer setzen kaum computergestützte Medien ein

    Also unser mathelehrer setzt immer seinen laptop ein und ich find dass das eher schadet als es nützt da die Medien wirklich nur dann eingesetzt werden sollten, wenn man sie wirklich braucht ... nicht bei jedem scheiß. Also was bringt es uns wenn er uns nur irgendne Formel eingibt und wir nur das resultat sehen oder so. Und wenn er unbedingt in ein klassemzimmer mit internetzugang will obwohl wir es nciht brauchen ...

    Also ich finde DVD reicht vollkommen aus im durchschnitt. An Internet & PCs kommt man manchmal nicht dran vorbei, aber man sollte es schon nur einsetzen, wenn es wirklich gebraucht wird.
     
  7. #6 2. März 2007
    AW: Lehrer setzen kaum computergestützte Medien ein



    Also bei uns ist es gans anderst rum unsere eher älteren Lehrer Schauen mit uns öfter fern oder gehen mit uns in den Com Raum
     
  8. #7 2. März 2007
    AW: Lehrer setzen kaum computergestützte Medien ein

    Warum sollte man auch mehr Computer einsetzten? Das verschwendet alles nur wertvolle Unterrichtszeit den ganzen Kram aufzubauen und hochzufahren, weil die meißten Lehrer einfach keinen Plan haben.
    Den Umgang mit dem Computer lernt jeder Jugendliche heutzutage von alleine .
    Mit normalen alten Frontalunterricht und den guten alten Lehrbüchern klappst einfach am besten!
     
  9. #8 2. März 2007
    AW: Lehrer setzen kaum computergestützte Medien ein

    Nun ja,
    Das Schulsystem wäre MIT Pcs natürlich viel simpler zu gestalten, da keiner die Asurede vorbringen kann, er habe sein Heft nicht mit, o.Ä.
    Es wäre wirklich viel leichter, den Unterricht zu gestalten, wenn jeder einen Laptop mit einigermaßen hoher Leistung vorbringen kann.
    Jeder hat seine "Bücher" immer mit.
    Unsere Schule überlegt mittlerweile auch, so ein Projekt einzuführen, aber uns fehlt das Geld :-$
     
  10. #9 2. März 2007
    AW: Lehrer setzen kaum computergestützte Medien ein

    den ganzen schultag vor dem pc sitzen? ne danke! tu ich zu hause schon lang genug!

    Aber Fielmann und co. wirds freuen :p

    Ich find auch dass es total überflüssig ist.
     
  11. #10 2. März 2007
    AW: Lehrer setzen kaum computergestützte Medien ein

    lol...altersdurchschnitt unserer lehrer: 50+?
    die wissen meist net ma richtig wie man nen rechner nutzen könnte...
    is aba auch ganz gut so, denn reizüberflutung ist stark unterschätzes problem meiner meinung nach.
    ich find weiße kreide und die tafel sind die besten medien überhaupt in der schule.
    da kann man, falls man selbst intelligent genug dazu ist, die meisten sachverhalte einfach darstellen.
    oh...da fällt mir nur ein: dafür müsste man es als lehrer selbst verstanden haben und auch dazu ausgebildet sein dinge einfach zuerklären....dafür müsste man allegemein mehr in bildung investieren, damit man bessere lehrer hat...
    da wäre son laptop mit ner powerpoint präsentation ausm internet natürlich einfacher...

    mfG
     
  12. #11 2. März 2007
    AW: Lehrer setzen kaum computergestützte Medien ein

    Hi!!
    Mehr als 2 Computerraeume, Internetanschluss und ein paar Beamer in Fachraeumen fuer Praesentationen oder Aehnlichem, kann mein Schule auch nicht bieten.
    Waere gluecklich darueber, wenn wir anstatt in Hefte schreiben, jeder seinen eigenen Laptop haette und damit arbeite. Ich denke mal fuer Schueler, die immer noch nicht verstanden haben, warum sie zur Schule gehen, wuerde der Unterricht auch interessanter werden und sie wuerden gegebenen Falls auch mehr Fleiß zeigen.
    Ph!l
     
  13. #12 2. März 2007
    AW: Lehrer setzen kaum computergestützte Medien ein

    Also bei uns an der BBS gibt es mehr als 400 Rechner...und nicht die alten Dinger wo gradma Solitär reibungslos läuft^^

    CS oder Command & Conquer halten die Dinger schon recht stabil aus...habe Erfahrung xD

    Aber bei uns ist es so, dass die älteren Lehrer eher nix mit den Rechnern am Hut haben...Aber wir haben auch mehr junge als Alte Lehrer^^...Ich bin zwar auf der Informatik-Schule aber wir haben immer noch 2 Fächer wo wir keinen PC brauchen xD Den Rest der Schule sitzen wir schon immer vor den Rechnern...
     
  14. #13 2. März 2007
    AW: Lehrer setzen kaum computergestützte Medien ein

    also meiner meinung nach wäre des nich so gut wenn jetzt jeder schüler seinen eigenen pc im unterricht hat .. kann mir das nich vorstellen wie man da besser lernen soll...

    unsere schule hat 2 computerräume für ganze klassen wo man man ab und an hingehn kann und in der bibliothek 2 pcs für die schüler zum nachschaun für referate usw...

    MfG
     
  15. #14 3. März 2007
    AW: Lehrer setzen kaum computergestützte Medien ein

    Also wir haben 2 Topmoderne Computerräume, mit genügend PCs für große Klassen, jeweils mit beamer.
    Dann steht in den meisten Klassenzimmern ein Computer mit Netzwerkanschluss, und wir haben noch 1 Raum mti alten PCs, die laufen auch noch alle.
    Außerdem 2-3 fahrbare Einheiten mit Beamer, Laptopn, Boxen und VHS-Player.

    Die 2 Computerräume sind während der Pausen für die Oberstufe nutzbar, nach der Schule, wenn grad kein Nachmittagsunterricht dort stattfindet, ist eine Aufsicht aus Oberstufenschülern dort (die kennen sich auch recht gut mim PC aus, haben Admin rechte, und bekommen ein wenig geld dafür) und dann dürfen auch alle andern Schüler in die Räume, ebenso während Freistunden.

    Das ist relativ einzigartig bei uns in der Gegend, das liegt daran dass wir einen Co-Rektor haben der sich sehr dafür einsetzt, und unser ehemaliger Rektor sehr locker war und gut mit den Schülern zurecht kam (hat Wünsche umgesetzt, aber wenn der auch was gesagt hat, hat man sich auch dran gehalten)

    Alles in allem, sehr sehr schön. Ich wurd z.b. aus den Gründen auf das Gymmie geschickt weil 1. dort der Europäische Zweig war (moderne Sprachen, aber auch viel Wert auf Naturwissenschaften z.b. extra fach in der Unterstufe: Natur und Technick, Astronomie usw. Physik- Chemieübungen)
    2. weil Informatik schon damals sehr weit ausgereift udn im Lehrplan weit verankert war...

    :D soweit dazu, kann das jemand groß toppen?


    PS: achja, computergestützte medien: 2 Lehrer zumindest, nehmen aufsätze per email an, viele Lehrer arbeiten mit vielen und PP-Präsentationen, und ich hab in Deutsch zur Zeit eine Schulaufgabe wie ein großes Referat über ein Drama das man analysieren muss, und der erwartet neben dem Vortrag usw eine Präsentation am PC
     

  16. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Lehrer setzen kaum
  1. Antworten:
    7
    Aufrufe:
    915
  2. Antworten:
    27
    Aufrufe:
    2.702
  3. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    850
  4. Antworten:
    28
    Aufrufe:
    6.372
  5. Antworten:
    13
    Aufrufe:
    1.545
  • Annonce

  • Annonce