Libyen gerät außer Kontrolle - Die Folgen des NATO Angriffskrieges

Dieses Thema im Forum "Politik, Umwelt, Gesellschaft" wurde erstellt von bushido, 1. Juni 2013 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 1. Juni 2013
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14. April 2017

    Eines der stabilsten und am weitest entwickelten Länder Afrikas wurde durch einen illegalen Angriffskrieg der NATO in enger Zusammenarbeit mit Al Kaida und anderen Terrorgruppen in eine Katastrophe gestürzt.

    Nicht nur die Grenzen Libyens sind heute völlig ungeschützt, wie aus dem o.a. Artikel deutlich wird, auch die von der NATO unterstützten Terroristen treiben nach wie vor dort ihr Unwesen, morden, foltern vor allem Gaddafi Anhänger und Minoritäten und richten ihre Angriffe auch gegen westliche Einrichtungen.

    Der Westen ist für eine deutlich sichtbare Destabilisierung einer ganzen Region und eine humanitäre Katastrophe gigantischen Ausmaßes verantwortlich. Die durch das Bombardement entstandenen Schäden haben Folgen nicht nur für die Libyen und die Sahelzone (Great Manmade River Project), sondern für ganz Afrika (Gold Dinar). Insbesondere Mali, Niger und Algerien wurden dadurch weiter destabilisiert, und die libyschen Terrorgruppen kämpfen heute für den Westen, Katar und Saudi Arabien in Syrien.
     

  2. Anzeige
    Heute: Deals & Sale mit stark reduzierten Angeboten finden.
  3. #2 1. Juni 2013
    AW: Libyen gerät außer Kontrolle - Die Folgen des NATO Angriffskrieges

    ja Holland muss länger bleiben :lol:
     
    1 Person gefällt das.

  4. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...