Libyen hebt Todesurteile gegen Bulgarinnen auf - was haltet ihr davon?

Dieses Thema im Forum "Politik, Umwelt, Gesellschaft" wurde erstellt von USA-Schnappi, 17. Juli 2007 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 17. Juli 2007
    Libyen hebt Todesurteile gegen Bulgarinnen auf - was haltet ihr davon?

    Also wenn man das alles so verfolgt ist man doch immer wieder verwundert was im Ausland so abgeht, oder?
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 18. Juli 2007
    AW: Libyen hebt Todesurteile gegen Bulgarinnen auf - was haltet ihr davon?

    na endlich wurde auch zeit
    sowas ist abartig nur weil die politik zu doof ist und die krankenhäuser vergammeln lässt müssen jetzt die armen bulgarinnen als sündenbock darstehen
    ich mein was soll denn des bitte??

    die vorwürfe sind einfach nur lächerlich


    MfG
     
  4. #3 18. Juli 2007
    AW: Libyen hebt Todesurteile gegen Bulgarinnen auf - was haltet ihr davon?

    bin grad nicht ganz upt-to-date ...
    was genau ist denn vorgefallen, und was war sache?
    aber an sich finde ich es immer gut, wenn ich lese, dass eine todesstrafe aufgehoben wurde ...
     
  5. #4 18. Juli 2007
    AW: Libyen hebt Todesurteile gegen Bulgarinnen auf - was haltet ihr davon?

    An sich ne tolle Sache, aber warum waren sie denn verurteilt? Quelle? Vorgeschichte? In den Nachrichten wurde das Land lange nicht mehr erwähnt...
     
  6. #5 18. Juli 2007
    AW: Libyen hebt Todesurteile gegen Bulgarinnen auf - was haltet ihr davon?

    Würd mich nun auch mal interessieren. Aber eine Aufhebung der Todesurteile ist doch prinzipiell immer klasse.. :)
     
  7. #6 18. Juli 2007
    AW: Libyen hebt Todesurteile gegen Bulgarinnen auf - was haltet ihr davon?

    Die Hoffnungen haben sich erfüllt: Fünf in Libyen zum Tode verurteilte Krankenschwestern und ein Arzt sind begnadigt worden. Der Oberste Justizrat des nordafrikanischen Landes wandelte das Urteil in lebenslange Haftstrafen um. Zuvor war ein dreistelliger Millionenbetrag gezahlt worden

    Den Verurteilten war vorgeworfen worden, libysche Kinder in einem Krankenhaus in der Hafenstadt Bengasi absichtlich mit dem HI-Virus infiziert zu haben, was westliche Aids-Experten mehrfach zurückgewiesen hatten. Libysche Regierungsvertreter hatten gesagt, eine Aufhebung der Urteile komme nur bei einer finanziellen Einigung zwischen der Europäischen Union und den Angehörigen der Kinder in Frage. Der Oberste Justizrat hatte das letzte Wort in dem Fall.
     
  8. #7 18. Juli 2007
    AW: Libyen hebt Todesurteile gegen Bulgarinnen auf - was haltet ihr davon?

    Hier nochmal etwas genauer ;)

    Die Krankenschwestern und der Arzt sitzen bereits seit 1999 in libyschen Gefängnissen. Sie wurden von Gerichten des Landes für schuldig befunden, in einem Krankenhaus in Benghasi 438

    Kinder mit dem HI-Virus infiziert zu haben. Die Familien der an Aids erkrankten Kinder hatten erst kurz vor dem endgültigen Urteil ihre Forderung nach der Todesstrafe fallengelassen, was als Voraussetzung für eine Abmilderung der Urteile galt.

    Kurz zuvor hatten viele der Familien die Schecks für die versprochene Entschädigungszahlung in Höhe von einer Million US-Dollar (rund 726.000 Euro) pro Opfer erhalten. Das Geld zahlte die EU an die Gaddafi-Stiftung, die es wiederum an die Opferfamilien auszahlte.
     

  9. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...