Lieferservice Apps im Überblick: Wer liefert Essen nach Hause?

Artikel von TrendFakt am 8. Februar 2021 um 11:42 Uhr im Forum Mobile OS & Apps

Lieferservice Apps im Überblick: Wer liefert Essen nach Hause?

8. Februar 2021    
Seit geraumer Zeit bewegt sich einiges in der Branche der Lieferdienste. Dabei beherrschen zwei verschiedene Modelle den Markt. Die einen bündeln in Ihrem Angebot unterschiedliche Restaurants und Lieferdienste und übernehmen die Funktion eines Vermittlers. Das Essen selbst wird von dem jeweiligen Anbieter zubereitet und ausgeliefert. Bei der anderen, noch relativ neuen Variante wird nur das Essen von dem jeweiligen Restaurant oder Lokal zubereitet.
Der Bestellvorgang und die Logistik der Auslieferung liegen ganz in den Händen des Lieferservices. Mit diesem neuen Konzept haben sich vor allem Lieferando und UberEATS einen Namen gemacht. Letzterer ist momentan in Deutschland noch nicht verfügbar, aber das wird sich mit Sicherheit schnell ändern. Hier sind die besten Liefer-Apps für Sie.

lieferando-fahrrad.jpg

Lieferando App
Lieferando arbeitet deutschlandweit mit etwa 12.000 Lieferdiensten, die die unterschiedlichsten Geschmacksrichtungen anbieten. Dabei stehen nicht nur die klassischen Produkte wie Burger, Pizza und Asiatisches auf dem Plan, sondern es haben sich mittlerweile auch Restaurantketten wie Vapiano und Nordsee angeschlossen.

Mit Filtern und durch Eingabe der Postleitzahl reduziert Lieferando das Angebot auf die verfügbaren Restaurant in Ihrer Nähe. Durch GPS-Tracking verfolgen Sie Ihre Bestellung. Die Auswahl wird durch die vielen Kundenrezensionen erleichtert, so können Sie schon von vornherein negativ auffallende Lokale ausschließen.




Liefer- und Paketservice von Rewe
Rewe zählt nach Edeka zum zweitgrößten Lebensmitteleinzelhandel und ist seit einiger Zeit für seine Kunden auch über einen Lieferdienst zu erreichen. Neben Lebensmitteln bestellen Kunden hier unter anderem Gartenmöbel und andere Nicht-Lebensmittel, die aktuell im Programm sind.
Hat Sie der Arbeitsalltag voll im Griff oder steht bereits wieder die nächste LAN-Party oder das Platzieren Ihrer Sportwetten bei den NetBet Online Bets an und Sie schaffen es einfach nicht in den Supermarkt, dann ist diese App genau das Richtige für Sie.
Der Lieferdienst ist von 7 bis 22 Uhr aktiv und liefert auch Tiefkühlprodukte, ohne die Kühlkette zu unterbrechen.


Flaschenpost
Flaschen schleppen das war gestern. Ganz einfach via App bestellen Sie hier Bier, Wasser, Limonaden oder Wein zu sich nach Hause. Einige Produkte zum Grillen und für Haustiere sowie Drogerieartikel finden sich außerdem im Sortiment. Zum Firmenslogan zählt eine schnelle Lieferung. Nach eigenen Angaben werden alle Bestellungen innerhalb von zwei Stunden ausgeliefert. Liefergebühren werden keine erhoben, auch wenn die Lieferboten vielleicht bis in den fünften Stock steigen müssen. Das Leergut behalten Sie bis zur nächsten Bestellung, dann wird dieses automatisch verrechnet.


gemuese-gesicht.png


Hello Fresh
Suchen Sie sich ein Gericht aus und bestellen Sie in drei einfachen Schritten die dazugehörige Kochbox. Entscheiden Sie sich zu Beginn bei Hello Fresh zwischen der Classic-, Veggie-, Thermomix- oder Family-Box. Hier werden Ihnen nun die entsprechenden Gerichte vorgeschlagen. Geben Sie an, für wie viele Esser gekocht wird und Sie erhalten die richtigen Mengen. Nichts verdirbt und keine Lebensmittel müssen weggeschmissen werden. Wöchentlich werden neue interessante Rezepte vorgestellt, aus denen Sie wählen können.




Viele weitere Dienste
Dazu gibt es auch weitere Lokale Lieferdienste, diese sind meist Regional beschränkt - auch Konzerne meiden die Konkurrenz. So bietet Amazon-Fresh oder EDEKA24 nur in bestimmten Regionen den Lieferservice für Lebensmittel an - in denen REWE nicht der Platzhirsch ist, da sie derzeit nicht an den Lebensmittel-Auswahl Umfang herankommen um Konkurrieren zu können.



Fazit
Verhungern muss heutzutage keiner mehr. Auch wenn die Zeit für einige durch Arbeits- oder Freizeitverpflichtungen etwas knapp wird und die Restaurants zu sind, lassen sich frische Lebensmittel oder Gerichte einfach nach Hause liefern. Unterschiedliche Apps sorgen dabei für die Lieferung fertiger Gerichte und Getränke oder frischer Zutaten samt Rezept. So sparen Sie eine Menge Zeit und können sich trotzdem gesund ernähren.
 

Kommentare

#2 8. Februar 2021
Zuletzt bearbeitet: 8. Februar 2021
wenn ihr die läden unterstützen wollt, benutzt die apps um zu wissen welche sachen ihr bestellen wollt (oder benutzt die eigenen restaurant flyer) und ruft dann bei den läden direkt an. so müssen die restaurants wenigstens keine abgaben zahlen. abholen gibt es manchmal auf etwas günstiger als lieferpreis.

Spoiler




 
2mad4u gefällt das.
#3 26. Februar 2021 um 19:18 Uhr
Lieferando ist mittlerweile auch eher eine Pest geworden. Man findet die normalen Webseiten der Unternehmen nicht mehr, weil immer die Lieferando Seite dazu besser gelistet ist.
 
#4 26. Februar 2021 um 19:23 Uhr
das liegt daran, dass lieferando deren inhalt kopiert und auf eine ähnliche seite umsetzen, allein erkennbar am impressum am lieferando logo

Marktmacht: Lieferando verdrängt Webseiten der Partner-Restaurants