Linker Terror in Deutschland: Erst Berlin, Samstag Hamburg

Dieses Thema im Forum "Politik, Umwelt, Gesellschaft" wurde erstellt von Major Rush, 19. August 2011 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 19. August 2011
    Die Hamburger Polizei erklärt das Schanzenviertel Sonnabendnacht zum Gefahrengebiet - denn das friedliche Schanzenfest wird dann wohl wieder eine Krawall-Party.

    Hamburgs Sicherheitskräfte rüsten sich für das Schanzenfest am Wochenende. Am Mittwoch hat die Polizei das Schanzenviertel für die Zeit von Sonnabend, 23 Uhr, bis Sonntag, 5 Uhr, zum Gefahrengebiet erklärt. Polizisten dürfen dort auch ohne konkreten Verdacht Personen kontrollieren, Platzverweise erteilen, Aufenthaltsverbote aussprechen und mögliche Störer vorsorglich in Gewahrsam nehmen.

    Seit Jahren kommt es nach dem stets friedlichen Stadtteilfest mit Flohmarkt und Würstchenbuden regelmäßig zu Auseinandersetzungen zwischen Krawallmachern und der Polizei. Im vorigen Jahr gab es 14 Verletzte und 42 Festnahmen.

    2500 Beamte im Einsatz

    Laut dem Hamburger Polizeigewerkschaftschef Joachim Lenders werden in diesem Jahr etwa 2500 Beamte aufgeboten, um Gewalttäter in Schach zu halten. Etwa die Hälfte davon muss Hamburg als Unterstützung aus anderen Bundesländern anfordern, darunter aus Schleswig-Holstein. Lenders, Landeschef der Deutschen Polizei gewerkschaft (DPolG), fordert, die Reiterstaffel einzusetzen. "Wo sonst mindestens 60 Beamte für eine Absperrung benötigt werden, reichen 15 Reiter", sagte Lenders. "600 Kilogramm Lebendgewicht verscheuchen jeden Randalierer."

    Wie in den Vorjahren gab es im Vorfeld wieder mehrere kleinere Anschläge. Zuletzt schleuderten Unbekannte in der Nacht zu Montag Glasflaschen mit Farbe gegen die Fassade eines Neubaus am Rande des Viertels. Auch wenn keine Bekennung vorliegt, gehen die Ermittler davon aus, dass es sich um einen Protest gegen die Gentrifizierung des Gebiets handelt, für den bewusst die Zeit vor dem Stadtteilfest ausgewählt wurde.

    Ironische Plakate

    Zudem waren Anfang der Woche in Altona und in der City gefälschte Plakate aufgetaucht, deren Aufmachung den Eindruck erweckte, als stammten sie von der Polizei. Die unbekannten Urheber rufen die Bürger unter anderem ironisch dazu auf, sich in der Gefahrenzone kooperativ zu verhalten und "Widerworte ebenso wie Bewegungen" zu unterlassen. Der Staatsschutz ermittelt.

    Zwei Besonderheiten verleihen dem diesjährigen Schanzenfest zusätzliche Brisanz. So haben die Veranstalter offenbar bewusst den Vorabend des Radrennens Vattenfall Cyclassics als Termin gewählt. Proteste gegen den Energiekonzern sind angekündigt. Auch schließen Beobachter nicht aus, dass sich gewaltbereite Teilnehmer die Londoner Krawalle zum Vorbild nehmen könnten.

    Quelle: http://www.shz.de/nachrichten/top-thema/article//hamburg-ruestet-sich-fuer-das-schanzenfest.html


    Am Wochenende wird es mal wieder zu möglichst blutigen Terror durch Linksextreme kommen. Inspiriert durch die gewalttätigen Auseinandersetzungen von London bereitet sich die linke Szene Hamburgs vor, sich mit Polizisten respektive Passanten zu prügeln die zur falschen Zeit am falschen Ort sind.
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 19. August 2011
    AW: Linker Terror in Deutschland: Erst Berlin, Samstag Hamburg

    Schön... :rolleyes: linksextreme blinde Zerstörungswut ist genauso dämlich wie rechte Gewalttaten.

    Und was jetzt Rush? Noch ein bisschen gegen Linke hetzen?


    Nachdem du meiner Frage nach Beweisen für deine absurden Behauptungen in dem anderen Thread ausgewichen bist, haust du jetzt das hier raus. Ziemlich armselig findest du nicht.

    Wo sind deine Beweise dafür, dass Linke die Autos in Berlin angezündet haben?
     
  4. #3 19. August 2011
    AW: Linker Terror in Deutschland: Erst Berlin, Samstag Hamburg

    ich frag mich gerade wie andere länder ihre finanzpolitik verbocken das man unsere so betitelt
     
  5. #4 19. August 2011
    AW: Linker Terror in Deutschland: Erst Berlin, Samstag Hamburg

    Wobei ich ehrlich sagen muss von der rechten Seite erwarte ich es, von der (richtigen) linken jedoch nicht. Aber da es mittlerweile "in" ist links zu sein brauch man nichts anderes zu erwarten. Schlimmer finde ich das solche Aktionen von den oberen Ebenen als gut angesehen sind.

    Solche Aktionen schafft nur noch mehr Spannungen und Spaltungen innerhalb der Bevölkerung. So wird es immer unmöglicher sich geschlossen gegen das korrupte System zu stellen.
     
  6. #5 19. August 2011
    AW: Linker Terror in Deutschland: Erst Berlin, Samstag Hamburg

    Wieso diesen notorischen Deutschlandhassern und "Jungle World" Lesern ist doch alles zuzutrauen. Im Übrigen sind diese Krawallmacher nicht ausschliesslich Linke. Da ist auch rechts orientiertes "Gesocks" dabei.

    Das sehe ich genau so !!!
     
  7. #6 19. August 2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 13. April 2017
    AW: Linker Terror in Deutschland: Erst Berlin, Samstag Hamburg

    Ich muss ja sagen, dass mich dieses Links-Rechts-Bashing hier im Forum langsam aber sicher annervt, denn Threads, wie dieser hier, sind doch nur wieder ein Anstoß dafür, dass die üblichen Verdächtigen ihren Standpunkt kundtun, ohne dass sie ihn überdenken, geschweige denn von ihm abweichen. Zumindest zeigen, dass vorangegangene Threads. Überspitzte Bemerkungen, wie z.B. " möglichst blutigen Terror" helfen da auch nicht weiter. Zumindest kann ich mich nicht entsinnen, wann Polarisierung und Emotionalisierung zu einer sachlichen und konstruktiven Diskussion geführt haben.

    So....Zum Thema:
    Wie wäre es einfach mal die Ursachen für solche Krawalle zu suchen. Die Krawalle sind doch nur das Symptom einer wachsenden Unzufriedenheit. Man würde doch den gleichen Fehler, wie bei den Krawallen in London begehen, wenn man nur die Krawalle als solche untersuchen und die Ursachen bei Seite schieben würde. Ein Arzt schaut sich doch auch nicht alleine die Symptome einer Krankheit an, sondern schaut, wo sich die Ursachen, für die Krankheit befinden.
    Die Ursache hier ist meiner Meinung nach die wachsende Yuppisierung Hamburgs. Viele kleine Leute können es sich eben kaum noch leisten in Hamburg selbst zu wohnen. Das schaft natürlich Unzufriedenheit und hey, die Politik bzw. die Stadt freut sich doch wahrscheinlich sehr über diesen Trend, wenn Harz4ler oder Einkommensschwache Menschen aus der Stadt und im Falle Hamburgs gleich aus dem Bundesland ziehen. An deren Stelle treten dann ja solventere Büger, die sich ein Leben in Hamburg leisten können. Das bringt dann weniger Ausgaben im Sozialbereich und gleichzeitig mehr Einnahmen bei den Steuern. Mit ein eingreifen der Politik ist da also eher nicht zu rechnen. So denken viele Menschen eben, dass sie vom Staat im Stich gelassen werden und da die Polizei gerne als Symbol des Staates angesehen wird, bekommen diese eben die Wut der Bürger zu spüren. Über Verhältnismäßigkeit lässt sich natürlich streiten. Das Passanten bei den Krawallen verletzt wurden kann ich dem Artikel, den du gepostet hast, nicht entnehmen. Ich denke aber, das die meisten, die dort oder insgesamt in Hamburg wohnen, wissen, dass sie sich dort in der Zeit nicht unbedingt aufhalten sollten.

    Vielleicht nochmal eine kurze Dokumentation, die das Problem dort veranschaulicht.
     
  8. #7 20. August 2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15. April 2017
    AW: Linker Terror in Deutschland: Erst Berlin, Samstag Hamburg

    Wenn ich die da alle sehe ne eh.
    Sollen mal alle was sinnvolles machen als vorm Hotel rum zugammeln und zu saufen.
    Wenn alle so drauf wären -> dann wäre Deutschland pleite nicht Griechenland.
    Stell dir mal vor dein Auto wird abgefackelt usw,
    Die sind alle einfach gegen alles.... und haben langeweile
    fch_pauli0910o.jpg
    {img-src: //picload.org/image/clddcc/fch_pauli0910o.jpg}
     
  9. #8 20. August 2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15. April 2017
    AW: Linker Terror in Deutschland: Erst Berlin, Samstag Hamburg

    Ziemlich armeslig ist es wenn man den ganzen Tag auf RR irgendwelchen BS postet. Vielleicht solltest du mal wieder vor die Tür gehen.

    Wenn man 2500 Polizisten benötigt damit ein Volksfest nicht darin resultiert das ein ganzes Stadtviertel von Linken Zecken zerstört wird ist das doch pervers.
    Allein die Kosten für den Polizeiaufwand, die demolierten Geschäfte und die anschließende Aufräumarbeiten stehen in keinem Verhältnis, nur damit ein paar Idioten die Sau raus lassen und sich Straßenschlachten mit der Polizei liefern können.

    Im Spoiler kann man einige Bilder finden.

    Spoiler
    {bild-down: http://www.spiegel.de/images/image-247579-galleryV9-kkdg.jpg}


    {bild-down: http://www.spiegel.de/images/image-218268-galleryV9-fses.jpg}


    {bild-down: http://www.spiegel.de/images/image-127597-galleryV9-wsuq.jpg}


    {bild-down: http://www.spiegel.de/images/image-127594-galleryV9-twhy.jpg}


    {bild-down: http://www.spiegel.de/images/image-127596-galleryV9-tjpp.jpg}


    linksradikale-schanzenfest-hamburg.jpg
    {img-src: //deutschelobby.files.wordpress.com/2010/09/linksradikale-schanzenfest-hamburg.jpg}


    mic_schanzenfest_1_1441837p.jpg
    {img-src: //www.welt.de/multimedia/archive/01441/mic_schanzenfest_1_1441837p.jpg}
     
  10. #9 20. August 2011
    AW: Linker Terror in Deutschland: Erst Berlin, Samstag Hamburg

    Mimimimi. Du weisst ja: "Wer keine Argumente hat..."

    Ja und jetzt? Ist doch jedes Jahr das Gleiche, sind wahrscheinlich sogar jedes Jahr die gleichen Idioten. Ändern wird die Linkshetze, die du hier betreibst, ungefähr soviel wie das Islamgebashe von dir in anderen Threads.

    Du spaltest damit die Gesellschaft und erfüllst genau das was sich die "Eliten" von uns wünschen.
     
  11. #10 20. August 2011
    AW: Linker Terror in Deutschland: Erst Berlin, Samstag Hamburg

    Du hetzt doch gegen Rechte, dann lass ihn doch gegen Linke hetzen.
     
  12. #11 20. August 2011
    AW: Linker Terror in Deutschland: Erst Berlin, Samstag Hamburg

    Wo hetze ich gegen Rechte, die Typen sind mir viel zu unwichtig.? Viel Spass beim Threadsuchen.
     
  13. #12 21. August 2011
    AW: Linker Terror in Deutschland: Erst Berlin, Samstag Hamburg

    Blutiger Terror, noch lächerlicher gehts nicht oder?
    Solcherlei absurde Dramaturgie nimmt eh niemand Ernst.
     
  14. #13 26. Oktober 2011
  15. #14 26. Oktober 2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15. April 2017
    AW: Linker Terror in Deutschland: Erst Berlin, Samstag Hamburg

    OMG einzigst guter beitrag bisher stammt von DIGGI

    sag mal herr rush bist du fussballfan??
    http://www.epochtimes.de/324023_polizei-einsaetze-bei-fussball-bundesliga-kosten-50-millionen.html
    warum hetzt du nicht ein bisschen gegen den HSV??
    und woher weisst du das auf deinen bildern "linke" "anarchos" oder wie von dir betitelt "zecken" zu sehen sind?????
    ich sehe nur schwarz gekleidete MENSCHEN !!

    erinnere mich gerade an steinewerfende polizisten autonome loool NAZIS und false flag aktionen... :D

    was du machst ist so bild zeitungs niveau :thumbsdown:
     
  16. #15 26. Oktober 2011
    AW: Linker Terror in Deutschland: Erst Berlin, Samstag Hamburg

    Und was du von dir gibst ist trolling der schönsten Sorte.
    Das grade viele junge "Linke" gern mal ihre eigene Stadt verwüsten ,kannste einfach nicht leugnen.
    Hab selbst mit einigen gesprochen/diskutiert,die sich selbst für Autonom und son scheiß halten.
    Und die waren alle voll cuul Steine werfen so wa.:mad: the system.Und so yeah yeah woa woa.

    Thema Steinewerfer hab ich eben im Funforum was gefunden:

    Monkey throws poop straight at the camera - YouTube

    Mit dem Punkt der randalierenden Fußballfans stimme ich zu ,genau so asoziales Pack.
    Das kostet uns so extrem viel Steuergeld.
     
  17. #16 26. Oktober 2011
    AW: Linker Terror in Deutschland: Erst Berlin, Samstag Hamburg

    Ich find diese klassische ausrichtung links rechts sowieso überflüssig nur weil Leute gegen unser Finanzsystem und das Kapital sind, heißt es ja nicht, das sie zB nicht Ausländerfeindlich sind...
     
  18. #17 26. Oktober 2011
    AW: Linker Terror in Deutschland: Erst Berlin, Samstag Hamburg

    Ich musste ja schon bei der Überschrift an Gladio denken ;)

    Wenn man es vereinfacht sagt-:
    Rechtegewalt endet oft in Körperverletzung, und Linke in Zerstörung von Eigentum anderer.
    Und darunter sind immer welche die einfach nur stun machen wollen.
    Beides dumm. ;)
     
  19. #18 26. Oktober 2011
    AW: Linker Terror in Deutschland: Erst Berlin, Samstag Hamburg

    Ja, total durchschaut... bist 'nen ganz schlauer Bild-Leser.

    In Hamburg und Berlin hat die linke Szene ganz klare "Messages", die sie verbreiten will und das sogenannte "gemeine Volk" ist einfach nicht bereit, seinen Horizont mal ein bisschen dafür zu erweitern und aus dem typischen, 0815 "der Staat macht das schon" Denken herauszubrechen...

    Hier werden doch dauernd schlaue und berühmte Leute zitiert... irgendwer brachte mal ein Zitat alà "Die Deutschen sind zu faul für eine Revolution, denn dafür müssten sie den Rasen betreten" ins Spiel und das trifft es meiner Meinung nach perfekt...

    Bloß nichts gegen das System sagen, man könnte ja Probleme kriegen, lieber kleinlaut mitlaufen und nicht auffallen... immer schön kleinbürgerlichen Patriotismus feiern, obwohl man eigentlich gar nicht weiß, warum man zu "Deutschland" steht.... Sich über alles beschweren, aber selber keine politische Position beziehen, sondern immer schön neutral und mittig-konservativ-liberal bleiben, damit man bloß keiner Kritik ausgesetzt werden kann...

    Ja, das ist Deutschland heutzutage.
     
  20. #19 26. Oktober 2011
    AW: Linker Terror in Deutschland: Erst Berlin, Samstag Hamburg

    Ich frage mich, wie es manche immer wieder schaffen, mangelnden Willen zur unsinnigen Zerstörung als mangelnden Willen zur System-/Staatskritik auszulegen. Sehr komisch.
     
  21. #20 26. Oktober 2011
    AW: Linker Terror in Deutschland: Erst Berlin, Samstag Hamburg

    Das hat nichts mit Zerstörung zu tun, so ein Unsinn... 90% der sogenannten "Linken" zünden weder Autos an, noch zerstören sie irgendjemandens Eigentum....

    Es geht schlicht und einfach darum, dass die Deutschen nichtmal auf die Strasse gehen, um für ihr Recht und ihre Freiheit zu kämpfen, wenn ihnen schon jede Freiheit geraubt wurde.
     
  22. #21 26. Oktober 2011
    AW: Linker Terror in Deutschland: Erst Berlin, Samstag Hamburg

    Ja, genau, warum was sagen, wenn man Steine werfen kann, am besten auf Polizisten, die an dem ganzen Schlamassel auch keine Schuld haben?

    Die meisten, die da dabei sind, machen das nicht, weil sie unzufrieden sind, nein, weil Sie einfach Stunk machen wollen und ihren Frust ablassen wollen.
    Frag doch die Zottel mal, wofür sie stehen und was sie damit erreichen wollen, da würde ich gerne mal die Antworten hören.


    Und PerixX, wenn man deine und auch die Postings von manch anderen liest, dann könnte man als Außenstehender als echt meinen, in Deutschland lebt es sich heutzutage wie als Jude '33-'45, das ist so abnormal.

    Weisst du, was das eigentliche problem in Deutschland und auch vielen anderen Industrieländern ist? uns geht es schlicht zu gut, wir wissen nicht mehr, das ganze zu schätzen und deshalb wird an allem und jedem rumgenörgelt.

    Bevor jetzt wieder das Rumgeheule losgeht, ich meinte damit die Extremisten und nicht die ganzen Linken (wobei ich die auch nicht leiden kann, nur so am Rande erwähnt).
     
  23. #22 26. Oktober 2011
    AW: Linker Terror in Deutschland: Erst Berlin, Samstag Hamburg

    Ich meine das, was ich geschrieben habe, auch genau so. Wenn du dich angesprochen fühlst, ist das dein Problem, PerixX. Und ich weiß zwischen bekloppten Steineschmeissern und Staatshassern auf der einen und konstruktiven Kritikern auf der anderen Seite zu unterscheiden. Die "Occupy"-Bewegungen sind zum Beispiel dermaßen friedlich, dass man Gewalttäter gegen Material und Mensch, wie in den Fällen dieser Diskussion, getrost als indisponierten Dreckshaufen bezeichnen kann.
    Klingt hart, entspricht aber der Wahrheit.
     
  24. #23 26. Oktober 2011
    AW: Linker Terror in Deutschland: Erst Berlin, Samstag Hamburg

    Was bezweckt der Threadstarter mit diesem Artikel? Dass Steineschmeißer mit linker Kritik und Theorie identifiziert werden sollen? Das ersteres scheinbar zwingend aus letzterem folgt?

    Wenn man linke Theorie kritisieren will, dann auch bitte auf entsprechendem Niveau; Steineschmeißer einem Diskurs über linke Theorie vorzuschieben ist lächerlich. Linke Theorie wird auf diese Weise von vornherein diskreditiert, was so weit gehen kann, dass eine argumentative Auseinandersetzung erst gar nicht zu Stande kommt.

    Dem Begriff der Linken stehe ich in diesem Zusammenhang eher ablehnend gegenüber, da er den verschiedenen Ansätzen, die Rekurs auf Marx nehmen, nicht differenziert genug begegnet und somit eine nichtssagende Subsummierung ist.
     
  25. #24 26. Oktober 2011
    AW: Linker Terror in Deutschland: Erst Berlin, Samstag Hamburg

    Nein, weißt DU was das eigentliche Problem ist ?!

    Unser Reichtum beruht auf dem Elend anderer Menschen.
    Damit haben viele Konservative kein Problem, linksorientierte Menschen allerdings schon (und ich ebenso).

    @creative16: Die Occupy Bewegung wird in vielen Ländern von der Antifa
    Bewegung unterstützt, soviel dazu.
     
  26. #25 26. Oktober 2011
    AW: Linker Terror in Deutschland: Erst Berlin, Samstag Hamburg

    Ich rede nicht davon wer wen wie unterstützt, sondern von der Friedlichkeit der Demos.
    Also führ hier bitte nicht wieder von Hölzchen auf's Stöckchen.
     

  27. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Linker Terror Deutschland
  1. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    1.312
  2. Astra -F CC Blinkerproblem

    iraki , 30. November 2012 , im Forum: Auto & Motorrad
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    457
  3. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    894
  4. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    1.145
  5. Antworten:
    5
    Aufrufe:
    757