[Linux] Cluster mit heartbeat und drbd

Dieses Thema im Forum "Linux & BSD" wurde erstellt von Timbo6, 15. August 2007 .

Schlagworte:
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 15. August 2007
    Cluster mit heartbeat und drbd

    Hallo,
    ich baue gerade ein Cluster mit Heartbeat und Datensynchro über drbd auf!
    Heartbeat Installation ist kein Problem, aber die DRBD Installation ist schon ne etwas härtere Nuss.
    Habe die drbd.conf editiert und bekomme jetzt beim Versuch den Dienst zu starten, folgende Meldung:
    Starting DRBD resources: /etc/drbd.conf:2: one of 'protocol|incon-degr-cmd|startup|disk|net|syncer|on <HOSTNAME>' expected, 'not protocol=C'
    Hier meine drbd.conf:
    Code:
    [INDENT]01 #
    02 # drbd.conf
    03 #
    04 # Parameter die anzupassen sind:
    05 # - resource name, hier drbd0
    06 # - hostname
    07 # - device
    08 # - disk,
    09 # - IP-Adresse
    10 # - port in der "on <hostname> {}" section
    11 # - disk-size.
    12 #
    13 resource drbd0 {
    14 protocol = C
    15 fsck-cmd = fsck.ext2 -p -y
    16 disk {
    17 # Wenn der lower level device einen io-error meldet, haben wir ein Problem
    18 # und der andere Knoten soll uebernehmen
    19 do-panic
    20 # maximale Devicegroesse in KByte runtergerundet auf 4
    21 disk-size = 1194300k
    22 }
    23 net {
    24 sync-min = 500k # syncer versucht ueber dieser Rate zu bleiben
    25 sync-max = 100M # maximale durchschnittliche syncer Bandbreite
    26 tl-size = 5000 # transfer log Groesse
    27 timeout = 60 # 0.1 Sekunden
    28 connect-int = 10 # Sekunden
    29 ping-int = 10 # Sekunden
    30 }
    31 on knoten1 {
    32 device = /dev/nb0 # virtueller Block-Device, steht auch in /etc/fstab
    33 disk = /dev/sda2 # logische Partition, wird von YAST oder manuell angelegt
    34 address = 192.168.1.1 # IP-Adresse fuer die DRBD-Daten
    35 port = 7788 # Port fuer die DRBD-Daten
    36 }
    37 on knoten2 {
    38 device = /dev/nb0
    39 disk = /dev/sda2
    40 address = 192.168.1.2
    41 port = 7788
    42 }
    43 }[/INDENT]
    
    Weiß jemand warum der Fehler auftritt ?
    ?(
     

  2. Anzeige
  3. #2 15. August 2007
    AW: Cluster mit heartbeat und drbd

    Starting DRBD resources: /etc/drbd.conf:2: one of 'protocol|incon-degr-cmd|startup|disk|net|syncer|on <HOSTNAME>' expected, 'not protocol=C' <--da stehts doch
    du hast
    13 resource drbd0 {
    14 protocol = C
    angegeben und dadrauf kommt er net klar, hab zwar kp, was du da ändern kannst, weil ich nur bahnhof versteh, aber deine frage nach dem warum wäre geklärt...mfg coach

    PS: pack die ausgabe am besten in ein
    Code:
    -tag
     
  4. #3 16. August 2007
    AW: Cluster mit heartbeat und drbd

    Hey,
    ja sorry, so weit war ich auch schon.
    Hab die Konfig File jetzt geändert und nu schaut diese wie folgt aus:
    Code:
    resource drbd0 {
     protocol C;
    
     on m3 {
     device /dev/drbd0;
     disk /dev/sda2;
     address 192.168.1.1:7788;
     meta-disk internal;
     }
    
     on m4 {
     device /dev/drbd0;
     disk /dev/sda2;
     address 192.168.1.2:7788;
     meta-disk internal;
     }
    }
    
    Jetzt bekomm ich als Fehler diese Meldung:
    Code:
    Starting DRBD resources: [d0 ioct1(,SET_DISK_CONFIG,) failed: Invalid argument
    Lower Device is already mounted
    
    cmd /sbin/drbdsetup /dev/drbd0 disk /dev/sda internal -1 failed!
    
    Zum ersten Fehler glaube ich das dort noch Parameter fehlen, nur welche ?
    Beim zweiten liegts wohl an dem Parameter "meta-disk internal" ?!
    Was muss hier anders aussehen ? :angry:

    ~ edit ~

    Es läuft. Nachdem ich die Ursprungsdatei ha.cf neugeladen habe und Schritt für Schritt nur die wichtigen Parameter editiert habe, hab ichs zum laufen bekommen.

    Nun noch eine Verständnisfrage zum Schluss:
    Welche IP- Adressen nimmt man für die Heartbeatleitung ?
    Man sollte ja schließlich auch im Notfall ein anderes Subnetz gewählt haben oder ?!
    Sollte man das wie folgt machen oder anders ?!
    Maschine1: eth0: 10.120.10.2 eth1 192.168.1.2 (Heartbeatleitung da anderes Subnetz)
    Maschine2: eth0: 10.120.10.3 eth1 192.168.1.3 (Heartbeatleitung da anderes Subnetz)
    Dann müsste ich eth1 mit einem Cross-Over-Kabel verbinden !
    Aber wie mache ich das wenn beide Maschinen räumlich von einander getrennt stehen ?
    Für Hilfe wäre ich dankbar...

    ~ edit ~
    Ok, es weiß keiner.
    Dann close ich mal an diese Stelle !
     

  5. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Linux Cluster heartbeat
  1. [Linux] Cluster mit Debian

    Excelsus , 16. November 2007 , im Forum: Linux & BSD
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    277
  2. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    1.942
  3. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    1.648
  4. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    1.848
  5. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    331