[Linux] Einige Fragen...

Dieses Thema im Forum "Linux & BSD" wurde erstellt von maniti1992, 17. Februar 2008 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 17. Februar 2008
    Einige Fragen...

    Hallo,

    hab einige Fragen (mal wieder) an euch:

    Also, ich möchte mal Linux ausprobieren auf meinem Rechner. Hab bisher immer nur mit Windows gearbeitet.

    1. Ich möchte Windows XP noch weiterhin nutzen. Hab 4 Partionen
    C: für Windows XP
    D: für Programme
    E: für Videos Bilder etc.
    F: dann für Linix (40Gb groß)
    Klappt das alles, wenn ich das so mache? Hab keine Lust WinXP mal wieder neu zu installieren^^

    2. Ich hab Internet über Netzwerk (KEIN Wlan). Und auch einige Daten liegen bei uns auf unserem Server. Kann ich micht tzrotzdem noch mit dem Server verbinden???

    3. Wir hamm KEN!. Das ist unter anderem ein E-Mail programm, wo die E-mails Verwaltet werden... Läuft das auf Linux? Auch so dass ich die E-mails empfangen kann??

    4. Also, ich bin mir gerade OpenSUSE 10.3 am runterladen. Fand ich, sah man besten aus ;) Werde ich jetzt schwirigkeiten mit der hardware bekommen?
    Prozessor: AMD Semperon 3400+
    ASRoch Mainboard (K8SLI-eSATA2)
    GrKa: Asus Extreme x700 mit ATI Radeon x700 Chip 128,0Mb
    1 Gb Arbeitsspeicher
    250Gb festplatte


    Würde mich sehr über eine Antowrt freuen, auch wenns viel Arbeit ist xD BW ist selbstverständlich!

    Gruß Maniti1992
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 17. Februar 2008
    AW: Einige Fragen...

    1. Sollte keine Probleme geben
    2. Ja, sollte funktionieren, mit SUSE hab ich zwar keine Erfahrung, aber ich schätze mal, dass es Samba auch unterstützt.
    3. Ob das läuft, weiss ich nicht / bezweifle ich, aber es gibt andere email-Programme wie z.B. Evolution
    EDIT: Von Haus aus läufts nicht, aber du könntest es mal mit Wine probieren, ein Zusatzprogramm, um windows Programme unter Linux zu nutzen, falls du auf KEN! nicht verzichten möchtest.

    4. Nö, sollte problemlos laufen
    5. Viel Spass :)
     
  4. #3 17. Februar 2008
    AW: Einige Fragen...

    COOOL, danke für die Schnelle antwort. Würde dir 10000000 Bwertungen geben, wenn ich könnte ;)
    Eine frage noch.

    Ich lade mir also das openSuse runter. Brenne es auf CD. Boote es, installiere es auf F: und kann danach bei jedem Start aussuchen, ob ich mit WInXP oder OpenSuse starten möchte, liege ich da korrekt?

    Und was ist eine Live- Cd benötige ich die auch noch???
     
  5. #4 17. Februar 2008
    AW: Einige Fragen...

    ich weiss nich wie das bei suse ist aber normal müsste ein bootmanager installiert werden wie z.b. grub (bei fedora, ubuntu)


    die live-cd is dafür da dass du linux testen kanns .. also lädt der das ganze system von cd und wenn du interesse hast kannst du das betriebssystem auf deine festplatte installieren ..


    lulox
     
  6. #5 17. Februar 2008
    AW: Einige Fragen...

    Ok,

    hab jetzt die DVD gebrannt. Von der gebootet, doch jetzt zeigt er an, dass er keine Festplatte findet xD Kann es an den partitionen liegen, bzw. wie kann ich das Problem beheben??? es ist die Pardition F: wo das OpenSUSE drauf kommen soll, hab ich eben nochmal formatiert. Ist also komplett leer Help
     
  7. #6 17. Februar 2008
    AW: Einige Fragen...

    die partition ist aber schon erstellt oder ?

    hast du sie mit ntfs oder fat32 formatiert?
     
  8. #7 17. Februar 2008
    AW: Einige Fragen...

    ja die partion ist erstell und ist NTFS

    EDIT: Hab gelesen, dass es an RAID liegen kann. Und ich soll die Festplatte im Bios auf IDE umschalten. Bei mir gibt es aber nur die auswahlmöglichkeiten RAID, Non-RAID oder AHCI. Was soll ich also nehmen?
     
  9. #8 17. Februar 2008
    AW: Einige Fragen...

    dann wäre es wohl non-raid,

    die partition in ntfs zu formatieren bringt dir nicht viel, da linux mit ntfs nicht viel anfangen kann ausser im moment lesen und schreiben.

    du solltest die partition unformatiert belassen und linux sein dateisystem ext3 selbst erstellen lassen.

    ausserdem würde ich dir dir ubuntu 7.10 empfehlen da suse bei vielen dingen vom "normalen" linux abweicht.
    ich habe mal mit suse angefangen und musste schnell feststellen das unbuntu die bessere wahl ist.

    wenn du es was bunter möchtest kannst du auch kubuntu nehmen


    Portal › ubuntuusers.de


    du kannst es dir mal ansehen, bzw. die live cd laden, vielleicht klappt es da ja mit dem raid.

    mfg
     
  10. #9 17. Februar 2008
    AW: Einige Fragen...

    mhh sieht gut aus. Nur welche version müsste ich laden? die i386 oder amd64? Hab einen AMD Semperon 3400+ Prozessor mit einen 754 Sockel.

    Hat sich erledigt
     
  11. #10 17. Februar 2008
    AW: Einige Fragen...

    Nimm die i386 Version.

    Greetz Jojo
     
  12. #11 17. Februar 2008
    AW: Einige Fragen...

    So, jetzt kommt, wenn ich mitten der Installation bin folgendes:

    Fehler
    [ERRNOR 5] input/output fehler
    Säuber sie die CD, stellen sie sicher, dass ihr PC an einem kühlen ort steht usw. ...

    Hab die CD schon einmal neu gebrannt mit 8x Geschwindigkeit. Ist das zu schnell??? Langsamer gehts nicht, weil es eine CD-RW ist. Bin jetzt die .iso nomma am neu runterladen und versuch es nochmal. Jetzt langsam geht es mit wirklich aufn Sack xD
     
  13. #12 17. Februar 2008
    AW: Einige Fragen...

    also ich kann jetzt nur für ubuntu sprechen, dort kann vor dem installieren testen ob die cd fehlerfrei gebrannt wurde!

    ich kann dir nicht sagen ob es das auch für suse gibt da ich mich mit den versionen nicht mehr auskenne.

    mfg
     
  14. #13 17. Februar 2008
    AW: Einige Fragen...

    es war ja auch unbutu und ich hab die cd überprüft od sie Fehlerfrei war^^
     
  15. #14 17. Februar 2008
    AW: Einige Fragen...

    Neu runterladen und langsam brennen ;-) hatte ich auch schon mal deinen fehler

    ich empfehle dir die DvD version ausm Bittorrent ( in diesem fall sogar legal ^^)

    viel erfolg
     
  16. #15 18. Februar 2008
    AW: Einige Fragen...

    Hey!

    - MD5-Summe pruefen.
    - Langsamer brennen.
    - Brennprogramm ( z.B. Nero ) CD nach Brennvorgang ueberpruefen lassen.

    Mfg,

    Kolazomai
     
  17. #16 18. Februar 2008
    AW: Einige Fragen...

    und die alternate probiern ;-)...mfg coach
     
  18. #17 18. Februar 2008
    AW: Einige Fragen...

    Ich würde dir zu Ubuntu raten wesentlich leichter für Anfänger und kinderleicht zu installieren. Vor allem gibts kein Yast, hat mir nie gefallen, ist aber geschmacksache schätz ich mal.

    Lad mal von einem FTP
     
  19. #18 18. Februar 2008
    AW: Einige Fragen...

    hab auch ne frage

    man kann ja mit wine windows programme emulieren.
    werden somit auch die sicherheitslücken auf gemacht?
    also das viren über ein windowsprogramm, welches mit wine emuliert wurde , auf mein linux system kommt?

    lg
     
  20. #19 18. Februar 2008
    AW: Einige Fragen...

    Hab auch noch eine Frage^^ Also:
    Hab Ubuntu jetzt fertig installiert (lag an dem zu schnellen Brennen), und läuft alles super.

    Wie binde ich Ubuntu jetzt an unser Netzwerk an. Hier mal eine kurze beschreibung wie das Netzwerk nach der reihenfolge nach aussieht:

    DSL- Steckdose - FritzeBox - Server mit Windows Server 2000 - Mein Computer
    Über normales LAN- Kabel

    Was muss ich also bei Ubuntu einstellen, um es mit dem Netzwerk zu verbinden?


    Gruß maniti1992
     
  21. #20 18. Februar 2008
    AW: Einige Fragen...

    Eigentlich musst du es nur an die FritzBox anstecken, per DHCP sollte es sich dann selbst konfigurieren.
     
  22. #21 18. Februar 2008
    AW: Einige Fragen...

    das ist aber ein bisschen schwer, weil die firtzbox ein stockerk weiter unden hängt xD
     
  23. #22 19. Februar 2008
    AW: Einige Fragen...

    guten tach,

    dein netzwerk dürfte eigentlich kein problem sein. vorausgesetzt, dass der Windows Server 2000 2 netzwerkkarten hat.
    dann könntest du unter windows sagen, dass du die internetverbindung teilen möchtest. aber das kann ich dir leider nicht genau sagen, da ich keinen windows server besitze.
    dann musst du deiner 2. netzwerkkarte einfach eine ip, subnet, ... vergeben und dies machst du dann an dem ubunturechner ebenfalls.

    ich hoffe du verstehst, was ich meine.


    nice day!!! ;)
     

  24. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Linux Einige Fragen
  1. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    2.017
  2. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    1.717
  3. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    1.910
  4. Antworten:
    6
    Aufrufe:
    442
  5. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    1.062