Linux für "Hauptrechner"

Dieses Thema im Forum "Linux & BSD" wurde erstellt von p0p~Hase, 20. Juli 2005 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 20. Juli 2005
    Moin Moin!

    Also da ich mir jetzt bald einen Laptop anschaffe hae ich vor auf meinen Rechner Linux zu installieren.

    Es sollte folgendes leisten:

    -grafische Oberfläche um daran zu arbeiten
    -jedoch soll der PC hauptsächlich als FileServer dienen

    Ich hatte mir das folgendermaßen gedacht:
    Da ein Laptop ja nicht grad viel HDD Speicher hat packe ich alles was ich nur temporär nutze auf den Rechner Office usw auf den laptop.

    so wie löse ich das am besten?

    Ich dachte mir da ich j auch an dem Rechner noch arbeiten möchte auf jeden Fall ne grafische Oberfläche.
    Dann nen Fileserver Samba oder so...

    Habt ihr Vorschläge welche Dist. am besten geeignet ist? Ich dachte jetzt spontan an Suse, aber auch nur da ich das schon mal aus fun druff hatte.

    Und habt ihr noch vorschläge für das Netzwerk management? Vllt habt ihr das bei euch zu Hause auch schon so ähnlich aufgebaut... welche Server / Programme lasst ihr dann alle auf dem Rechner laufen?

    MFG
     

  2. Anzeige
  3. #2 21. Juli 2005
    schau mal in der Linux Projekt Sektion "Das Tutorial" da ist eine debian netinstall ausführlich beschrieben, inkl. gui installation und install von programmen per apt-get. ich nutze selber debian und bin sehr zufrieden muss ich sagen.

    mfg.
     
  4. #3 21. Juli 2005
    Es geht mir nicht um die Installation... das habe ich schon oft genug gemacht.

    Es geht mir darum welche Distr. am besten geeignet ist als Windows ersatz...
     
  5. #4 22. Juli 2005
    Vom sinn her ist es egal welche Distribution verwendest, was fuer dich ja viel interessanter ist welche Grafische Benutzeroberflaeche bzw. Windowmanager du verwendest. Wenn es dir um einen Windows ersatz geht denke einmal du meinst das "aussehen" und weniger das was dahinter steckt ;)
    Also kannst du wie erwaehnt im Grunde jede Distribution nehmen, jedoch z.b. als Benutzeroberflaeche ehr KDE oder Gnome verwenden (da es ja wie du schilderst ehr als Windows-ersatz taugt).

    Gruss
    DrScream
     
  6. #5 22. Juli 2005
    also wenn der pc hauptsächlich als fileserver dienen soll und du die wartung/einstelllung lieber grafisch machst, würde ich in deinem fall zur fluxbox tendieren, mir gefiel die gui sehr gut.
    entscheidend könnte aber hier auch noch sein, das die fluxbox nicht 10000 von unnötigen progz mitinstalliert und im betrieb auch weniger speicher benötigt
     

  7. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Linux Hauptrechner
  1. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    1.883
  2. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    1.596
  3. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    1.814
  4. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    287
  5. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    2.351