Linux für Netbook mit ARM

Dieses Thema im Forum "Linux & BSD" wurde erstellt von Plankton, 1. August 2011 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 1. August 2011
    Hallo,

    hab mir ein Netbook mit den Werten

    Processor Type
    VIA ARM 32bit CPU
    Processor Clock Speed
    300MHz
    Processor/Manufacturer
    VIA
    Processor Model
    VIA-ARM VT8500
    RAM/Technology
    DRAM
    RAM Installed Size
    128M
    Display Diagonal Size
    7" TFT HD
    Max Resolution
    800x480
    Display Technology
    TFT
    Graphics Type
    Integrated Graphics
    Storage and Expansion
    Hard Drive Type
    NAND Fast Flash
    Hard Drive Capacity
    2GB
    Hard Drive Spindle Speed
    NAND Fast Flash

    besorgt.
    Noch ist das Windows CE drauf, möchte aber ein schnelles, schlankes Linux, am besten schon mit den wichtigsten Programmen inklusive.
    Das Ding soll eigentlich nur zum surfen sein.
    Wenn es PDF´s und Textdateien lesen kann und evtl noch skype hat wäre es topp :)

    Gruß und Danke
    Plankton
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 1. August 2011
  4. #3 1. August 2011
    AW: Linux für Netbook

    Von Joli OS höre ich das erste Mal, aber das hört sich garnicht schlecht an. Ist halt noch beta, im Forum dazu sieht man Probleme vor allem mit dem Flashplayer.

    Ums ausprobieren kommst du nicht rum, da das Teil schon wirklich sehr begrenzte Ressourcen hat. Kubuntu und easypeasy kannst du eigentlich gleich vergessen, das wird nix bei 128MB Ram und nur 2GB Speicher.
    Ist zwar das komplizierteste, aber wenn du ein wirklich gut laufendes System auf so einer Hardware willst, wirst du nicht drum rum kommen mit einem minimal-System anzufangen und nur genau das zu installieren was du brauchst..
    Am ehesten ist dafür wohl Debian geeignet weil die auch ARM-Pakete bereitstellen.
     
  5. #4 2. August 2011
    AW: Linux für Netbook

    würd auch sagen debian oder, wennde zeit hast und was lernen willst, gentoo=) das kannste so klein und schnell halten, wie du willst^^...mfg coach
     
  6. #5 2. August 2011
    AW: Linux für Netbook mit ARM

    kommt drauf an, also testing finde ich stabil genug, ansonsten nimm stable. da du ja nix lernen willst *hust* fällt unstable/experimental flach. aber da das ding ja wirklich mager ausgestattet ist, empfehle ich dir, kein (l-/x-/k-/flux-/edu-/...)ubuntu zu nehmen, sofern du nicht weißt, wie du die bootsequenz anpasst, da die dienste mit am meisten schlucken dürften. außerdem empfehle ich dir black-/fluxbox/e17/lxde als oberfläche, gnome lacht über sowas :D
    ...mfg coach
     
  7. #6 2. August 2011
    AW: Linux für Netbook mit ARM

    Es gibt im Wesentlichen vier Desktopumgebungen für Linux.
    - KDE
    - Gnome
    - Xfce
    - lxde

    Die ersten beiden kannst du vergessen, die sind sehr windowsähnlich, das kostet aber auch entsprechend Ressourcen.
    Ich sags dir gerne nochmal, probiers einfach aus.
     
  8. #7 2. August 2011
    AW: Linux für Netbook mit ARM

    Debian -- The Universal Operating System
    ->am besten testing, netinst-image und tjoar, für arm-prozessoren. dann probierst du einmal alle hier genannten umgebungen aus und überlegst, welche komfort-/leistungsmäßig am ehesten deinen vorstellungen entsprechen. wennde das hast, setzte das ding nochma neu auf und installierst nur das, was du brauchst...mfg coach
     
  9. #8 3. August 2011
    AW: Linux für Netbook mit ARM

    Also Lubuntu läuft echt auf jedem ollen Rechner der noch funktionstüchtig ist, und ist dazu noch toal easy zu bedienen.
     
  10. #9 3. August 2011
    AW: Linux für Netbook mit ARM

    Lubuntu kann er vergessen, selbst die minimal-Version braucht mehr als 2GB-Speicher:
    Davon abgesehen gibts das garnicht als ARM-Version.

    //Ups, das hab ich nicht gesehen.
     
  11. #10 3. August 2011
    AW: Linux für Netbook mit ARM

    Ok das mit dem Speicher hab ich übersehen aber auf der Lubuntu Site steht:
    MfG

    SpectrumX
     
  12. #11 3. August 2011
  13. #12 4. August 2011
    AW: Linux für Netbook mit ARM

    Gentoo läuft auch auf ARM und nimmt sich vom Anspruch im Vergleich zu Arch nicht mehr viel.
     
  14. #13 4. August 2011
    AW: Linux für Netbook mit ARM

    Es ist doch schwachsinnig sich auf nen 300 MHz CPU-Netbook Gentoo zu installieren.

    Nimm am besten Debian Netinstall wie coach schon gesagt hat. (testing)

    Wie ich aus deinen Posts rauslese legst du Wert auf Stabilität und Funktionalität.

    Debian "kann/ist" dafür die richtige "Basis". Genauso wie z.B. Arch Linux.
    Wichtig ist nur das du dein System von Grund auf für dich konfigurierst und nur das installierst was du benötigst um Geschwindigkeitseinbusen auf dein Netbook so klein wie möglich zu halten.

    Deshalb kein "vorkonfiguriertes" Linux für die breite Masse nehmen, mit 300 Programmen vorinstalliert sondern auf die meist verfügbare "Net-Install"-Version zurückgreifen.

    Es erfordert schon ein wenig Verständnis und Einarbeitungszeit, spätestens beim XServer einrichten, aber es lohnt sich.

    Von den "großen" WindowManager wie oben gesagt würd ich ebenfalls abraten. Zuviele unnötige Abhängigkeiten zu groß.

    Es gibt nicht nur im wesentlichen 4 Stück, es gibt weitaus mehr!
    Kleines schmales einfach zu konfigurierendes wäre noch Fluxbox - das ist noch nicht aufgetaucht hier.

    Das schöne ist das du alles ausprobieren kannst was du willst und was am ehesten deinen Bedürfnissen entspricht ;)


    Es stimmt schon dass man mit Gentoo eines der schnellsten Systeme auf seine Hardware zuschneiden kann, aber die Relation Aufwand/Geschwindigkeitsvorteile ist wieder ne ganz andere Geschichte.

    Ich behaupte, dass der normal-User, den Geschwindigkeitsvorteil von den Programmen die er extra für seinen Prozessor kompiliert nicht mitbekommt.


    Ich hab schon seit etwa 5 Jahren kein Windows mehr, hatte schon Suse Debian Kanotix Ubuntu Gentoo und bin jetzt aktuell bei Arch Linux.

    (Arch Linux vereint für mich die Vorteile von Gentoo und Debian)

    PS: achja, willst maximale Performance, nimm abstand von KDE und Gnome Libs ;)
     
  15. #14 5. August 2011
    AW: Linux für Netbook mit ARM

    Kannst du CE denn nicht betreiben?

    Doch, es wäre sehr nett, könntest du mir die Vorteile von Linux gegenüber Windows erklären. Du wärst dann nämlich der erste Mensch, der meinem Einwand, Linux ist für manche Zwecke besser geeignet, Windows für viele andere Zwecke, ernsthaft etwas entgegenzusetzen hätte.

    Linux ist nicht das beste Betriebssystem, ebensowenig ist es Windows. Zum Rumsurfen eignet sich beides, für ernsthaftes Arbeiten - nun, das hängt davon ab, was genau du zu arbeiten gedenkst...

    Vaschtehste?
     
  16. #15 5. August 2011
    AW: Linux für Netbook mit ARM

    Nur, wenn du ein brauchbares Sicherheitskonzept (regelmäßige Updates, keine Anmeldung als root, ...) umsetzst; dann aber brauchst du auch unter Windows eigentlich keinen.

    So oft, wie ich unter Debian Testing schon mit einem Update die Grafiktreiber "verloren" hatte, ist bei mir nicht mal Windows Me damals abgeraucht...

    Mit Windows 7 hält ein Laptopakku länger als mit Ubuntu Linux - miss nach. Könnte u.a. daran liegen, dass letzteres ständig irgendwelche Daemons am Wuseln hat, während Windows auch mal "idlen" kann.

    Nur so als genereller Tipp:
    Probier es aus!
     
  17. #16 5. August 2011
    AW: Linux für Netbook mit ARM

    1. sowohl gentoo alsauch fluxbox hatte ich schon genannt^^
    2. CE!=normales windows. habt ihr schonmal versucht, dafür software zu finden?
    3. arch is auch ne nette sache, wusste nur nicht, dass es auch ne version für arm gibt. würde ich persönlich debian vllt sogar noch vorziehen^^
    4. @forthelulz: wenn dein windows weniger strom zieht, dann haste was falsch gemacht xD und zum grakatreiber sag ich ma nix :-X

    ...mfg coach
     
  18. #17 5. August 2011
    AW: Linux für Netbook mit ARM

    Ich mische mich nur ungern in die Diskussionen anderer aber ich glaube xlemmingx hat das anders gemeint. Hier wurde Ubuntu out-of-the-box benutzt und somit nicht auf den Stromverbrauch optimiert. Ich verwende Linux nicht als Desktop Betriebssystem und kenne ich mich mit den vorhandenen Optionen hier nicht aus. Wer den Beitrag weiter ließt, wird feststellen, dass die genannten 54% mehr Akkulaufzeit stark von der Hardware abhängt. Bei einem ThinkPad T61 waren es nach der Treiber Installation und einer Optimierung nurnoch 4%.
     
  19. #18 5. August 2011
    AW: Linux für Netbook mit ARM

    Ah. ich verstehe - Ahnung hat man nur mit über 1.000 Beiträgen im RR-Board. :p

    @MasterJulian: Auch Windows lässt sich bezüglich des mobilen Stromverbrauchs optimieren, auch das wurde vermutlich unterlassen.
     

  20. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Linux Netbook ARM
  1. Antworten:
    7
    Aufrufe:
    2.730
  2. (Sub)Netbook mit Linux

    whoww , 9. August 2010 , im Forum: Kaufberatung
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    305
  3. Suche Netbook/Tablet Linux MT

    Korona , 25. April 2010 , im Forum: Linux & BSD
    Antworten:
    5
    Aufrufe:
    641
  4. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    243
  5. Antworten:
    12
    Aufrufe:
    1.450