[Linux] Real Lightweight Distri

Dieses Thema im Forum "Linux & BSD" wurde erstellt von badloader, 20. Januar 2008 .

Schlagworte:
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 20. Januar 2008
    Real Lightweight Distri

    Hi,

    vorab muss ich sagen, dass ich mich sehr wohl schon mit dem Thema auseinander gesetzt habe. Ich habe gerade schon ein Linux auf meinem Rechner und ein völliger Noob bin ich auch nicht.
    Außerdem bekomme ich Hilfe von einem sehr engagierten und fortgeschrittenen Programmierer für und mit Linux. (Wie auch immer^^).

    Über die Distris habe ich mich auf den jeweiligen Portalen informiert und musste zu meinem bedauern feststellen, dass sie sich alle selbst hochpushen ohne objektiv zu sein.
    Ich habe auch diese Seite durchgeblättert. Hat mir aber auch nicht wahnsinnig geholfen.

    Zur Zeit bentze ich Ubuntu. Ich bin jedoch nicht mit den vielen Extras und unnötigen Zeug zufrieden, deshalb hatte ich zuerst vor mir ein eigenes Linux mit dem Linux Kernel zusammen zu stellen, habe jedoch schnell herausgefunden, dass dies kein leichtes und schnelles Unterfangen ist.

    Nun habe ich vor, mir ein echtes leichtgewicht an Distri an zu schaffen.

    Ich habe schon einige "angebliche" (?) leichtgewichte gefunden:
    • Arch Linux
    • Slackware
    • CRUX
    • Vektor Linux

    Für mich ist wichtig:
    • Stabil
    • Leicht
    • Gute Community (am besten sogar deutsch)

    Vielleicht noch kurz wofür ich es nutze:

    Programmierung: C++ Dev, PHP Dev, Apache <~ Eclipse
    Communication: MSN, ICQ, Firefox, Thunderbird, Skype, Firefox
    Sonstiges: Wine, Movies, MP3, Brennen, SSH, FTP, O.Office
    Also absolute standarts die nichts mit dem System zu tun haben^^
    Als info noch vielleicht: Windows Partition ist für's zocken auch vorhanden.

    Welche würdet ihr empfehlen? Habt ihr einen Favouriten? Oder könnt ihr mir vielleicht welche ausschließen wegen schrierigkeiten oder sonstigem?
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 20. Januar 2008
    AW: Real Lightweight Distri

    würde dir ganz gerne:

    Arch Linux

    empfehlen ist "Stabil", "Leicht" , "Gute Community" hat es auch ;)

    nutze es nicht mehr aber fand es immer ganz geil !


    mfg Undel
     
  4. #3 20. Januar 2008
    AW: Real Lightweight Distri

    Wenn du ubuntu nutzt ist debian die erste Alternative die einfaellt. Debian kriegt man ziemlich minimalistisch hin, es gibt am meisten Binaerpakete und ne grosse Community. 4.0 Ist sehr stabil, testing/unstable sind aktuell, und ich hatte damit nie Probleme.

    Auf dem Notebook nutze ich Arch Linux. Das ist "schlank", relativ BSD-nah (/etc/rc.conf primaere Konfigurationsdatei, initskripte direkt unter /etc , "KISS"-Prinzip, sowas wie ein "ports"-Nachbau etc.), aktuell (ohne unstable zu sein: ein Paket fuer Arch zu bauen ist deutlich weniger Aufwand als etwa bei debian). Und das Wichtigste: es versucht den Spagat zwischen binaeren Paketen und source-basierten Paketen hinzubekommen. Es gibt das "Arch Build System" was einem den Stress mit Abhaengigkeiten loesen bzw. kompilieren im Wesentlichen abnimmt. Allerdings ists natuerlich kein gentoo...
    Auch ist Arch was Lizenzen angeht nicht so penibel wie Debian, z.B. kannst du opera, skype oder nen flash-player ueber den Paketmanager installieren.
    Nachteile im Vergleich zu Debian:
    -> weniger binaere Pakete (obwohl alles was du brauchst dabei sein duerfte)
    -> kleinere Community

    Gentoo: setz ich nicht ein, habs lediglich mal vor kurzem in Virtualbox getestet. Da kompiliert der Paketmanager alles aus den Quellen, und man hat entsprechende Freiheiten was z.B. benoetigte Abhaengigkeiten & co angeht (Stichwort USE-Flags). Allerdings haben mich die Kompilierzeiten ziemlich genervt (hab nen amd 4000+)

    Kurz zu Slackware und CRUX:
    Hab beide nie benutzt, deshalb nur "Halbwissen" :D.
    Slackware ist eher "stabil" (und altbacken), und ein brauchbares Paketmanagement habense anscheinend nicht.

    CRUX ist wohl wirklich *sehr* minimalistisch (= es gibt kaum Binaerpakete, wenn du eh selber kompilierst wuerde ich lieber gentoo nehmen). Arch baut im Wesentlichen auf CRUX auf.

    Fazit: nimm debian unstable wenn du moeglichst viel Auswahl an vorkompilierter Software haben willst oder Arch wenn du auch mal schnell und stressfrei selber n Paket bauen willst (weil etwa im vorkompilierten Paket Support fuer irgendwas fehlt, bestes Beispiel ist SSL/TLS bei proftpd).
     
  5. #4 20. Januar 2008
    AW: Real Lightweight Distri

    Also ich würd dir davon abraten, weil als Anfänger sich schon selber n Kernel+Distribution zu bauen ist schon ziemlich heftig, und der Unterstützer wird sich auch bedanken wenn ihr dir alles erklären darf.
    Und naja was zuviel ist kannst du bei Ubuntu auch einfach weghauen, und so hast du schon ne Distribution die funktioniert und in sich funktioniert und nicht was zusammengeflicktes.
    Das einzige was in deinem Fall ne möglichkeit wär ist Debian, die ham meines wissens mitlerweile auch n grafisches Installer.

    Beginner
     
  6. #5 20. Januar 2008
    AW: Real Lightweight Distri

    DSL ist das leichteste was ich kenne...50mb
     
  7. #6 20. Januar 2008
    AW: Real Lightweight Distri

    100% agree.

    einmal benützen und du wirst es lieben.
     
  8. #7 20. Januar 2008
    AW: Real Lightweight Distri

    Gibt aus distris die auf ne diskette passen, er will ja nicht nur was kleines sondern sich selber was zusammenstellen.
     
  9. #8 20. Januar 2008
    AW: Real Lightweight Distri

    japs, haben sie, musste beim start der cd 'gtkinstall' eintippen, afaik^^ würds dir auch empfehlen, einfach die runlevel und den kernel manuell einstellen, schlanke programmalternativen benutzen (forefox is nich grade speicherschonend) und schon hastest^^...mfg coach

    edit: auf den topic vonwegen grafischen installer bei debian bezogen^^
     
  10. #9 1. Februar 2008
    AW: Real Lightweight Distri

    Habe übrigens mich für ArchLinux entschieden und bin sehr zufrieden!

    Danke an alle für die Hilfe/Unterstützung/Antworten
     

  11. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Linux Real Lightweight
  1. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    2.004
  2. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    1.705
  3. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    1.899
  4. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    392
  5. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    419