[Linux] WLAN-Karte (mit Prism2-Chipset)

Dieses Thema im Forum "Linux & BSD" wurde erstellt von tee, 1. November 2007 .

Schlagworte:
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 1. November 2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15. April 2017
    WLAN-Karte (mit Prism2-Chipset)

    Hallo,

    ich suche eine WLAN-Karte (mit Prism2-Chipset), die mit Whax 3.0 läuft. (oder Linux allgemein)
    Das Teil sollte PCMCIA / Cardbus / USB sein. Laptop eben.

    Die Karte sollte nativ unter Linux unterstützt werden und nicht mehr als 100 Euro kosten.

    WEP und WPA müssen ebenfalls laufen.



    Ums ganz genau zu sagen: Der "monitoring mode" vom Airmon-Script muss funzen.
    Oder noch genauer: Ich sollte damit diese Tuts nachmachen können / mit Whax oder Backtrack WLANs cracken können.

    (für alle, die gerne "oh, oh, hacking request?!?" schreiben um posts zu sammeln, nein, dies ist keines!)


    Welche Karten gibt es da?



    MfG

    tee


    PS: Ja, ich habe Google.de verwendet, und kenne "gidf".
    Allerdings bin ich was WLAN-Karten angeht nicht ganz so bewandert (ja, ich geniesse schon seit langem im haus verteilte "kabel-hotspots") und bin im mom sehr verwirrt, weil jeder was andres zu 1000000 verschiedenen Karten schreibt. Da kann ich auch einfach fragen, welche ihr verwendet und die kaufen, oder?
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 1. November 2007
    AW: WLAN-Karte (mit Prism2-Chipset)

    prism2 | eBay

    doa sind z.b. welche ;)

    grüße
    ra!d

    // achja tuts der atheros chip nicht genau so??
    der würd glaub ich bissl häufiger verbaut...
     
  4. #3 1. November 2007
  5. #4 2. November 2007
    AW: WLAN-Karte (mit Prism2-Chipset)

    Gibt es da auch was nicht von Iiiih-Bäh! ?
     
  6. #5 2. November 2007
  7. #6 2. November 2007
    AW: WLAN-Karte (mit Prism2-Chipset)

    KK, hatte mir schon die PDF zu dem Link geladen. Muss aber veraltet gewesen sein, da stand nicht so viel drin. Dass es den Post gibt, wusste ich net.^^


    Ich habe die Karten nur noch nie in nem Shop gefunden...

    Ah, ich sehe gerade, dass in der PDF die Links unten nicht drin waren/ich sie überlesen habe^^

    Ich glaube ich sollte die Artikel in Zukunft erst lesen und nicht während dem Lesen schon anfangen zu posten^^



    //EDIT: Welche Karte is nun die Beste? :-D


    //EDIT2: Ich korrigiere mich: Welche Karte ist für mich die beste? Ich will wardriven, habe ein Thinkpad T61 mit SuSE 10.3

    Bei einigen Karten gibt es ja mit Linux Probleme, lese ich, allerdings sind die Problembeschreibungen doch ein bissl durcheinander (k.A. wann der Win oder Lin meint....)
     
  8. #7 2. November 2007
    AW: WLAN-Karte (mit Prism2-Chipset)

    der atheros chip ist sogar noch besser als das ganze Hermes/Prism gedöns.
    Ich find die orinoco voll langweilig bzw. mangelhaft.

    Hab ne Ubiquity SCR aber die kostet halt ihren preis. Meine empfehlung such die was mit Atheros chipsatz da geht auch das ganze aircrack-ng zeug mit.
    Vlt mal nach z-com suchen..

    grüße

    My-Doom
     
  9. #8 4. November 2007
    AW: WLAN-Karte (mit Prism2-Chipset)

    OK, die Frage nach der Karte hat siche geklärt. Werde mir wohl die Ubiquity SRC kaufen.

    Stimmt es, dass man mit solchen Antennen über mehrere Km weit "WLANen" kann?

    Könnte ich das Teil also quasi an die Ubiquity dranhängen und im Kuhkaff nebenan "Wardriven" (das driven wäre dann ja fast nicht mehr nötig...)


    MfG


    tee
     
  10. #9 4. November 2007
    AW: WLAN-Karte (mit Prism2-Chipset)


    In welchem Shop kaufst die denn?

    // EDIT:

    ok, erledigt, wahrscheinlich wiretex, wie die antenne ad.^^
     
  11. #10 5. November 2007
    AW: WLAN-Karte (mit Prism2-Chipset)

    Jop, ich werde sie bei Wiretex kaufen, da ich sie sonst nirgends finde. Ausserdem habe ich den Link zu Wiretex jetzt schon, und weshalb sollte ich die Zeit mit Suchen verschwenden.^^

    Kann mir denn jemand die Frage beantworten?
     
  12. #11 5. November 2007
    AW: WLAN-Karte (mit Prism2-Chipset)

    :)
    der grund warum du die kaum wo findest ist, dass die Karte 300mW schafft, von 100 die in DE (ohne Amateurfunklizenz) erlaubt sind ;)
    die Angaben bei den Antennen sind wahrscheinlich das best mögliche was man schreiben konnte ohne zu Lügen. Soll heißen, Laborbedingungen oder 3km Luftlinie (Blickkontakt) oder sowas...

    Also nicht von Angaben blenden lassen, viel spaß mit deinem neuen häckatool ;D

    // ah lol! die yagis haben schon krasse Reichweiten - ich weiß aber nicht ob du die an die ubiquity drann bekommst.. und normalerweise kosten die auch mehr ô.o


    My-Doom
     
  13. #12 6. November 2007
    AW: WLAN-Karte (mit Prism2-Chipset)

    Das mit den 300mW habe ich mir schon so gedacht.^^

    Ich werde mir auf keinen Fall ne Yagi kaufen. Meine Eltern würden mich killen.^^
    Ist so ein Projekt, wenn man kinderlos bleiben will (uhuhuhu, ich kann mit meiner antenne ja kochen^^, da kann die mikrowelle ja innen müll...) und alleine Wohnt.

    Als Schüler kann ich mir nicht einfach die diggen Antennen aufs Dach schrauben :D
     

  14. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Linux WLAN Karte
  1. Antworten:
    10
    Aufrufe:
    2.255
  2. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    452
  3. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    298
  4. Antworten:
    8
    Aufrufe:
    1.702
  5. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    2.877