Lohnfortzahlung bei Krankheit?

Dieses Thema im Forum "Politik, Umwelt, Gesellschaft" wurde erstellt von yxx, 22. Januar 2008 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 22. Januar 2008
    So ist ne wichtige Frage.


    Meine Mutter arbeitet zur Zeit Teilzweit auf 250 € - Basis. Nun hat sie eine Entzündung oder so im Arm und hat ca. 2 Wochen einen Gips.

    Vorher hat sie bei Krankheit nie Geld vom Arbeitgeber bekommen. Aber ist das Rechtens oder hat sie trotz des 250 € - Jobs ein Recht auf Lohnfortzahlung ?

    Ist wirklich wichtig!


    Ich denke Politik ist der richtige Bereich für sowas.
    Bitte keine Scheinantworten wie "Ich denke" oder "eigentlich". Bitte nur harte Fakten! Danke schonmal.
     

  2. Anzeige
  3. #2 22. Januar 2008
    AW: Lohnfortzahlung bei Krankheit?

    http://www.bkp-kanzlei.de/html/arbeitsrecht_400_euro.html

    Zitat:

    Geringfügig Beschäftigte haben Anspruch auf:
    auf 6 Wochen Lohnfortzahlung im Krankheitsfall gemäß dem Entgeltfortzahlungsgesetz. Gleiches gilt für die Lohnfortzahlung an Feiertagen, vorausgesetzt der reguläre Arbeitstag fiel auf einen gesetzlichen Feiertag.

    Achtung kein Krankengeld: Nach Ablauf der 6 Wochen Lohnfortzahlung durch den Arbeitgeber erhalten geringfügig Beschäftigte – anders als andere Arbeitnehmer - kein Krankengeld. Denn die vom Arbeitgeber gezahlten Krankenkassenbeiträge fließen lediglich in den Risikostrukturausgleich der Krankenkassen. Ein Versicherungsverhältnis besteht damit nicht. Geringfügig Beschäftigte haben somit auch keinen Anspruch auf Zahlung von Krankengeld.


    Hoffe das hilft dir weiter.. viel Glück
     
  4. #3 22. Januar 2008
    AW: Lohnfortzahlung bei Krankheit?

    Das ist der Fall, wenn man zu festen Zeiten an festen Tagen fest arbeiten muss, ist es aber so, dass du nur arbeiten musst, wenn du benötigt wirst, dh arbeiten auf Anruf, dann muss das nicht zutreffen (Sie können dich ja genau dann nicht mit absicht einsetzen im Krankenfall)
     
  5. #4 22. Januar 2008
    AW: Lohnfortzahlung bei Krankheit?

    naja das kann man dir schwer sagen!
    mein vater hat jetzt für 1 jahr wo gearbeitet und wurde bezahlt wenn er krank war! ich arbeite als aushilfe und bekomme natürlich nichts wenn ich krank bin!
    das muss in dem vertrag von deiner mutter stehen und wenn es keinen vertrag gibt, dann steht ihr auch nichts zu! ;)
     
  6. #5 22. Januar 2008
    AW: Lohnfortzahlung bei Krankheit?

    Ich weiß nicht was in ihrem Vertrag drin steht, aber sie ist fest angestellt und hat eine normale regelmäßige Arbeitszeit (Mo-Fr, 8-12)
     

  7. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...