Loose Change - Was am 11.9 Wirklich geschah

Dieses Thema im Forum "Allgemeines & Sonstiges" wurde erstellt von Mr.Magoo, 15. Juli 2007 .

Schlagworte:
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 15. Juli 2007
    Ich hatte schon damals zweischlägige Vermutungen. Aber diese Doku hat mein Denken echt völlig verändert. Wahnsinn!

    Loose Change 2 German

    Nehmt euch die Stunde Zeit!
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 15. Juli 2007
    AW: Loose Change - Was am 11.9 Wirklich geschah

    kenn ich schon seit jahren aber leider kennen diese doku leider sehr wenige menschen...


    nach loose change sollte man sich nochmal Fahrenheit 9/11 angucken und dann hat man auf jeden fall eine andere meinung bzw man entdeckt ein anderes bild von und über amerika





    nur zu empfehlen!!
     
  4. #3 15. Juli 2007
    AW: Loose Change - Was am 11.9 Wirklich geschah

    oohja. Ja ich kannte die Doku auch schon länger aber jetzt bin ich wieder drüber gestolpert und wollte sie der Gemeinde hier nicht vorenthalten. Naja über Amerika ansich denke ich nicht schlecht. Gibt auch klasse Typen da, aber Bush und die ganze scheiß Pseudo-Diktatur da drüben machen mich stinksauer... Wird mal Zeit für eine Revolution.
     
  5. #4 15. Juli 2007
    AW: Loose Change - Was am 11.9 Wirklich geschah

    kenn den auch danke ich hab den namen des filmes schon voll lange gesucht! der film hat meine sicht auch voll geändert
     
  6. #5 15. Juli 2007
    AW: Loose Change - Was am 11.9 Wirklich geschah

    Ja, der Film ist echt wichtig!
    Sollte jeder gesehn haben!
    Und auch unbedingt das hier:
    Unbedingt Hier Klicken!!!
    wenn es nich geht
    Dann Unbedingt Hier Klicken!!!
    Is vielleicht sogar noch wichtiger. Mein gesamtes Weltbild hat sich auf den Kopf gestellt.
    Viva La Revolussssion!

    //bin mir nich ganz sicher, aber es könnte sein, dass Loose Change hier schon ma gepostet
    wurde oder auch schon 57 mal.. weiß nich mehr so genau.

    ///Skandal, da versucht jm von denen die Verbreitung des Links zu stören!
    aber so gehts auch: Die Bielefeld-Verschwörung
     
  7. #6 15. Juli 2007
    AW: Loose Change - Was am 11.9 Wirklich geschah

    das kannte cih auch schon vorher ... der scheiß bush regierung würde ich es durchaus zutrauen
     
  8. #7 15. Juli 2007
    AW: Loose Change - Was am 11.9 Wirklich geschah

    Merke: Das Internet ist ein großartiges Informationsmedium -- aber du solltest nicht alles glauben, was du
    irgendwo im Internet liest. Das Internet ist die Tummelwiese für Verschwörungstheoretiker, Weltuntergangsprediger und sonstige Personen mit Pseudo-Paranoia und/oder überzogenem Sendungsbewusstsein. Verbreite derlei Unfug bitte nicht weiter!
    powered by TU Berlin


    mfg
     
  9. #8 15. Juli 2007
    AW: Loose Change - Was am 11.9 Wirklich geschah

    Danke hierfür. Sollte auf jeden Fall nicht ausser acht gelassen werden! Ich hab mich da auch deshalb kritisch mit dem Loose Change 2 auseinandergesetzt. Nich gleich manipulieren lassen ;)
     
  10. #9 15. Juli 2007
    AW: Loose Change - Was am 11.9 Wirklich geschah

    Ja, ist natürlich alles besser als sich mal selber schlau zu machen. Unglaublich, wie schnell Menschen beeinflusst sind durch sowas :rolleyes:

    Ich würde auf 58 mal tippen ;)

    Damit noch mehr ihr voreingenommenes Weltbild über die USA bestätigt bekommen? Auch wenn es eine Lüge ist?

    Jaaa, nach Loose Change den nächsten brutalen Beweis, der jedem die Wahrheit über den 11.9. zeigt. Weiter so :rolleyes:

    Für leicht beeinflussbare Menschen sicherlich. Das eure Verschwörungstheorien zum größten teil lügen, ist euch nicht bewußt? Verschwörungstheorien behaupten, es hätten zb keine Straßenlaternen auf dem Boden gelegen (beim Pentagon), die vom Flugzeug hätten abgeknippst werden müssen. Es gibt Fotos, wo eindeutig Laternen auf dem Highway und auf der Wiese liegen.

    Aber es wäre ja zu einfach, und würde nicht in das eingefahrene Bild über die USA passen. Also glaubt ruhig weiter, was euch einfacher zu glauben fällt.
     
  11. #10 15. Juli 2007
    AW: Loose Change - Was am 11.9 Wirklich geschah

    Natürlich sollte man nicht alles glauben, was man sieht, liest oder hört. Dies gilt nicht nur für diesen Film. Und wenn in den Nachrichten ein Video mit falschem Datum und falscher Zeit gezeigt wird, auf dem man lediglich eine Explosion im Pentagon sieht und dann behauptet wird, dies sei der eindeutiuge Beweis, dass dort ein Flugzeug reingeflogen ist, glaubst du dass dann auch?

    Da bist du falsch informiert. Verschwörungstheoretiker behaupten, dass man mit so einem Flugzeug nicht so tief fliegen kann, dass Straßenlaternen umgeknickt werden können.
    Ist aber jetzt nebensächlich.

    Auch bei dieser "Doku" klingen einige Sachen wie aus der Luft gegriffen. Dennoch denke ich, dass man den 11. September kritisch betrachten sollte. Die (Verschwörungs)theorien klingen jedenfalls nicht so utopisch wie z.B. bei Alien-Verschwörungen. Ich selbst glaube, dass da was faul war, am 11. September. Das muss aber jeder für sich entscheiden, was er glaubt.
    Den Film kann man sich trotzdem ansehen. Auch empfehlenswert:

    Geeman HQ | Geeman Lifting And Eats
     
  12. #11 15. Juli 2007
    AW: Loose Change - Was am 11.9 Wirklich geschah

    jaja ich wusste das es hier eh keinen sinn macht darüber zu diskutieren...


    @ occ du bist einfach vollkommen falsch informiert und vielleicht machen deshalb diese dokus für dich keinen sinn...

    aber was in den nachrichten kommt stimmt natürlich alles.. die deutschen sender gehören ja auch nicht größtenteils amis... nene..


    nicht ohne grund glauben mittlerweile mehr als 70% der new yorker das am 11. 9. etwas nicht mit rechten dingen zugegangen ist..


    du willst mir echt sagen das die Twin Towers ( die beide gegen terroranschläge, umweltkatastrophen und sonstiges gesichert war, von der bauart bis hin zum personal) in der Geschwindigkeit des Freien Falls einstürzen????? weil ein flugzeug reinfliegt??


    Wenn dir das nicht spanisch vorkommt hast du entweder kein allgemeinwissen oder halt einfach kein plan wovon du grad redest.. und das ist grade mal nur ein anteil des ganzem


    vom pentagon mal ganz zu schweigen.. erstens ist es DAS sicherste Gebäude der Welt, im sichersten Land der welt
    und dann wurde zufällig auch nur ein teil des gebäudes getroffen (welches aufgrund von "renovierungsarbeiten" geräumt war)

    mal ganz davon abgesehen das keinerlei flugzeugreste bzw schäden gefunden wurden die auf ein flugzeug hindeuten...

    und wenn du meinst das weiß ich nur wegen loose change liegste komplett falsch..



    aber ja ne is klar.. 2 der stabilsten türme der welt stürzen in wenigen sekunden zusammen aber der ausweis des taliban pilot, der natürlich bei seinem letzten flug seinen ausweis dabei hat wird ohne große Schäden in den Trümmern des WTC gefunden


    sicha... unendlich viele tonnen des härtestem stahl sind pulverisiert (zur erinnerung durch ein flugzeug =) ) aber ein stück pappe überlebt




    und was ist mitdem ganzen gold ausm wtc?? das ist angeblich auch verschwunden.. bestimmt waren das auch die taliban



    naja jedem das seine.. entweder du versteht nicht wovon die reden in loose change oder sonstigen dokus oder du bist einfach ein medienopfer wie viel zu viele..


    und medienopfer sind meist schlimmer als verschwörungstheoretiker denn ihr kennt nur eine seite..

    und wer michael moore als verschwörungstheoretiker anprangert von dem kann man eh nicht viel erwarten... sry aber wer austeilt muss auch einstecken können..


    richtig (fast siehe unten) aber sogar wissenschaftler und piloten sagen das.. nicht nur "Verschwörungstheoretiker" .. nichtmal der beste pilot kann so ein manöver fliegen.. aber taliban natürlich ;) die alten killeratzen


    und wenn du schon mit pentagon rumerzählst guck dir mal das loch an was durch ein passagierflugzeug entstanden sein soll =)

    das hätten aufgrund der turbinen schon 3 größe löcher sein müssen.. und das weiß jeder der logisch denken kann




    also bis jetzt hast du mehr gelogen als im ganzen loose change gelogen wurde..

    wenn du die doku kennen würdest bzw dich auseinandergesetzt hättest wüsstest du das dies auch drin vorkommt und erzählt wird..

    die maschine hätte die laternen nicht ausm boden gezogen und wie streichhölzer umgekippt, sondern die laternen wären abgeknickt!


    aber is natürlich leicht zu sagen alle "Verschwörungstheoretiker" sind :poop: und haben keine ahnung.. aber dieser satz passt genauso zu dir, weil du keinen deut besser bist als die..

    wenn du argumente hast lass hören und mach dich nich lustig über meine posts
     
  13. #12 15. Juli 2007
    AW: Loose Change - Was am 11.9 Wirklich geschah

    Das sollte eigentlich sarkastisch gemeint sein, weil gewisse Leute hier alles als Verschwörungstheorien abtun.
     
  14. #13 15. Juli 2007
    AW: Loose Change - Was am 11.9 Wirklich geschah

    jo fjeden wollte dich auch nicht anmachen oder so ;) ich wollte nur das dieser typ oc california oder wie er heißt das auch versteht, dass "verschwörungstheoretiker" meistens gebildetet leute sind die auch ahnung von der thematik haben..

    und er tut grade so als wenn loose change der einzige beweis bzw bericht über diesen tag ist..

    was meinst du wieviele politiker und wissenschaftler berichte angefertigt haben, die aber von der regierung verboten wurden bzw bestimmte personen aus ihrem amt entlassen wurden..

    hab auch kein bock da näher drauf einzugehn und hier leuten was über usa, cia, fbi zu erklären...


    naja wayne... verschwörungstheoretiker sind :poop: und bush rockt!
     
  15. #14 15. Juli 2007
    AW: Loose Change - Was am 11.9 Wirklich geschah

    Hab ich auch nicht gesagt :D

    Habe auch keine Lust immer darüber zu diskutieren. Die, die meinen, es sei alles erlogen und dem offiziellen Bericht ihren Glauben schenken wollen, sollten dennoch mal diese Filme angucken (was sie ja wahrscheinlich noch nicht getan haben). Vll. ändert sich dann deren Sichtweise. Und wenn nicht, wie gesagt, es soll jeder glauben was er will aber dabei aufpassen, dass er sich auch täuschen kann ;)
     
  16. #15 15. Juli 2007
    AW: Loose Change - Was am 11.9 Wirklich geschah

    Ein bisschen logisches und selbstständiges Denken reichen meiner Meinung nach um zu erkennen, dass am 11. September was ganz faules passiert ist!

    Bush agiert fast wie Hitler, sich einen Feind selber schaffen,dass Volk drauf aufhetzen sodass gar nicht mehr gefragt wird ob wir (Aus der Sicht der Ammis) es richtig sehen, sondern eher die Ammis sich dann fragen, haben die es verdient noch zu leben nachdem was sie uns angetan haben.


    Riesen Schweinere sowas!
     
  17. #16 15. Juli 2007
    AW: Loose Change - Was am 11.9 Wirklich geschah

    Ja hatte neulich die Doku schonma gesehn..
    Aber empfehln würde ich die trotzdem jeden...

    Ist schon Hammer..

    Vor allem die ganzen Widersprüche, die sich am Anfang der Doku wieder finden, spiegeln das ganze wieder...
    Aber schon interessant...
     
  18. #17 15. Juli 2007
    AW: Loose Change - Was am 11.9 Wirklich geschah

    hey ma son tipp an alle "an verschwörung glauber": woher wollt ihr wissen, dass diese dokus recht haben, wenn die euch sagen, dass ein hochhaus so net einstürzen kann. kerosin brennt verdammt heiß, und wenn die terroristen gezielt einen gewissen, vorher statisch ausgerechneten punkt, im hochhaus anfliegen, kann ich mir das gut vorstellen.
    ich glaub, dieses attentat ist so geschehen, jedoch wurde im nachhinein viel zu viel stress drumgemacht, was sich die regierungen und die medien natürlich zu nutze machten, um ihre interessen durchzusetzen.
    der albtraum aller normal bürger: 30 jahre lang nicht rauchen, und dann unschuldig bei einem terror anschlag umkommen.
    und wenn man sich ma anschaut, dass bei 9/11 nicht ma annährend soviele starben, wie järhlich bei autounfällen...ich glaub in DE sterben jährlich 50k an folgen des rauchens, da muss son islamist lang für stricken...

    mfG
     
  19. #18 15. Juli 2007
    AW: Loose Change - Was am 11.9 Wirklich geschah

    Ne Boeing is verdammt schwer zu fliegen und dass der Terrorist mit seiner geringen Flugerfahrung den besten Punkt ansteuert is ziemlich unwarscheinlich. Dazu will ich aber sagen, dass ich schon glaube, dass der Einsturz durch das Flugzeug ausgelöst wurde weil ja durch den crash die Hauptpfeiler/Außenpfeiler sehr stark beschädigt wurden. Aber dass das Gebäude dann auch noch so schön in sich zusammenfällt stinkt gewaltig. Es wäre warscheinlicher dass es nur zur hälfte einkippt und dann die Pfeiler unten die herabfallenden Stücke auffangen aber es stürzt KOMPLETT ein.
     
  20. #19 15. Juli 2007
    AW: Loose Change - Was am 11.9 Wirklich geschah

    In dem oben von mir geposteten Film ( http://www.geeman-headquarters.com/Hufsmid_Movie.html ) wird näher auf den Einsturz und das Pentagon eingegangen. Das ist auch recht interessant, sollte man sich mal anschauen.
     
  21. #20 15. Juli 2007
  22. #21 15. Juli 2007
    AW: Loose Change - Was am 11.9 Wirklich geschah

    jo habs mir mal angeschaut vor einiger Zeit schon, find die Doku sehr interessant und danach hat man auch ein ganz anderes Bild über die Usa im Kopf. (bei mir jedenfalls so)

    bleibt ein Rätsel
     
  23. #22 15. Juli 2007
    AW: Loose Change - Was am 11.9 Wirklich geschah

    Quelle? Wurde etwa JEDER New Yorker befragt? Wenn, dann ist das kein Argument. Der Golf verkauft sich seit Jahren am besten in De, das heißt aber noch lange nicht das er das beste Auto ist seiner Klasse. Nur weil es jeder sagt, ist es noch lange nicht die Wahrheit.

    Die wurden 1973 fertig gestellt. Das Gerüst war aus Stahl und bieten nicht den Schutz, den heutige Wolkenkratzer besitzen und erfüllen müssen.
    Was ist daran so besonders, das die einstürzen? Nicht, weil da jeweils ein Flugzeug reingeflogen ist, sondern weil durch Kerosien, Büromöbel und die ganze Ausstattung die gebrannt hat, der Stahl weich wurde (er muss nicht schmelzen). Das reicht vollkommen, weil die oberen Etagen durch das enorme Gewicht die betroffenen Etagen zum nachgeben zwangen. Logisch oder?

    Reine unterstellung, kannst du dir sparen. Wer das ganze realistisch und mit logik betrachtet, wird zu dem Entschluss kommen. Ich habe genug von den Dokus gesehen und mich mit der Thematik beschäftigt um abschätzen zu können, was da teilweise für ein :poop:it geredet wird.
    Wer weiß, vielleicht bist DU vollkommen falsch informiert?

    Ja, wieder so eine Unterstellung. Du plapperst doch nur das nach, was Verschwörungstheorien sagen. Bedeutet das nicht auch, mangelndes Allgemeinwissen? Ich würde sogar sagen, mangelnde Argumentationsfähigkeit.

    Zufälle gibt es immer wieder, sogar im alltäglichem Leben. Ein Schritt weiter rechts, und der Bus hätte mich erwischt und ich würde im Krankenhaus liegen. Ein Mitarbeiter war zu dem Zeitpunkt in dem Teil des Gebäudes gewesen und hat alles geschildert. Nette Doku auf N24 (oder war die gesponsort von den USA 8o ) Satz enthält Ironie
    100% Sicherheit gibt es nicht, das kann auch die USA nicht erfüllen. Also kein Argument.

    Wer sagt das? Gibt genug Fotos von Wrackteilen die vorm Pentagon liegen. Hm, vielleicht wurden die ja vorher dahin gelegt.

    Logisches denken? Du bist ein Scherzkeks :D
    Ist dir bewußt, WAS für Kräfte da wirken, wenn hundert Tonnen mit einer Geschwindigkeit von schätzungsweise 500 Km/h auf ein stabiles Gebäude wie das Pentagon prallen? Das wird kein riesen Krater. Ensteht bei einer Pistolenkugel auch ein riesiger Krater im Fleisch?? Ist das logisch genug?
    Die Flügel sind nicht so stabil, wie sie aussehen. Die knicken ab und werden mit ins Gebäude gezogen durch die immer noch hohge Geschwindigkeit

    Hab ich nie geschrieben. Wieder eine Unterstellung. Kannst du das mal lassen? Das ist äussert niveaulos und zeugt nicht von Diskusionsfähigkeit.
    Ich zweifle lediglich daran, ob Michael Moore eine sichere Quelle ist. Das, was er über Bush sagt, mag richtig sein. Das streite ich nicht ab.

    Hast du das überhaupt live gesehen? Ich kann mich nicht dran erinnern, das Sekunden zwischen Einschlag und Einsturz lagen.
    Hast du eine sichere Quelle für den Pass?

    Sprach ein opfer der Verschwörungstheoretiker. Na, klingelts?

    Musst du das Niveau noch weiter senken?

    So schwer scheint es ja nicht zu sein, es hat ja geklappt. Frage mich ja, wie ein Pilot das behaupten kann?! Ist er schon so geflogen?

    Hätten sie nicht? Es wird da gebrochen, wo das Material am schwächsten ist. Manchen waren abgerissen in der Mitte, manche unten.

    Pack dir an die eigene Nase. Du bist die Krönung schlechthin. Du legst mir in einem einzigen Post soviele Worte in den Mund, das das schon nicht mehr normal sein kann. Mein 1. post, ist zugegeben nicht ganz ernst zu nehmen. Bei den vielen Threads, die deswegen aufgemacht wurden, fehlt einem irgendwann der Ernst.
    Weniger Weed für dir nicht schaden ;)

    Wenn jetzt noch jemand mit Argumenten kommt, werde ich mich auch wieder in das thema einarbeiten. Aber so? Thema erledigt
     
  24. #23 15. Juli 2007
    AW: Loose Change - Was am 11.9 Wirklich geschah

    es stimmt schon dass des alles die us-regierung organisiert hat, weil in der doku (loosechange) sieht man wirklich alles, man kann es auch im internet nachweisen, dass zumbeispiel cherosin maximal 1100 grad erreicht und ich als schlosser weiß dass so ne stahlbeton konstruktion mehr als 1100 grad aushällt...

    lg.
     
  25. #24 15. Juli 2007
    AW: Loose Change - Was am 11.9 Wirklich geschah

    Aber sowas würde die liebe amerikanische Regierung doch nie tun, weil das waren 5000 Menschenleben blablabla....
    USA haben mehr Menschen umgebracht als Hitler damals, und das auf brutalster Art und Weise,
    in Vietnam wurden Frauen vergewaltigt und abgeschlachtet in Panama haben sie Dörfer geplündert haben ihre genitalien abgeschnitten und ins maul gestopft und alle in einer Reihe exekutiert (nur so als Beispiel),
    USA hat sich an denen vergriffen die sich nicht wehren konnten, haben das Elend gebracht und die Staatsführer als Monster dargestellt. Durch amerikanische Hilfe konnte Hitler alleine so aufstreben, ich meine woher hatte er denn sein öl? ö.Ö
    Aber nein doch, wir können froh sein, dass es diese gute und liebe Weltpolizei gibt, die nur Frieden will und "die sicherheit der Nationen gewährleistet". Seht es ein die amerikanische Regierung ist nur auf Geld aus, sie sind die größten Massenmörder die es je gab.

    Jeder Krieg läuft gleich bei den Amis, erst der Anschlag auf die "Lusiana" dann war es "Pearl Harbour" dann der "Tonking Zwischenfall" und jetzt der "11. september".

    Bei Pearl Harbour wurde bewiesen, dass amerika der Agressor war und japan keine Wahl gelassen haben und außerdem schon 2 tage vor dem Anschlag bescheid wussten.

    Beim Tonkingzwischenfall meinten sie 10 jahre später, dass es ein Versehen war und es eigentl. nie statt gefunden hat. (Sicher ein Versehen...)

    Und beim 11. september ... naja, als man die Stahlträger gesehen hat, konnte man klar sehen, wie die Stahlträger sauber durch Thermit getrennt wurden.

    gruß nixname

    EDIT:

    Was ist daran besonders? Sie sind die ersten Gebäude die jemals durch einen Brand eingestürzt sind.
    Außerdem sagen die Ingenieure selbst, dass die Gebäude stand gehalten haben müssten.
    Wie erklärst du mir eigentl. das geschmolzene Stahl welches aus einigen Teilen des Wolkenkratzers fließen und wie erklärst du mir die sauber geschnittenen Stahlträger?

    Nur so, aber die ganzen Fernsehsender beziehen ihre informationen von der Untersuchungskomission der amerikanischen Regierung.

    Genug Fotos von winzigen Wrackteilen.
    Übrigens behaupten sie, die Bugnase gefunden zu haben. ö.Ö
    Kohlefasern wären da so schnell verbrannnt.

    Ja, eine Pistolenkugel ist aber auch um einiges kleiner.
    Die offizielle Erklärung ist, dass das Flugzeug sich wie Wasser verhalten haben soll.
    Warum war es denn bei den Twintowern anders?
    Da wurden gerade Löcher von den Flugzeugen reingebohrt.

    Das hat er nicht behauptet,
    er will sagen, als die Türme eingestürzt sind haben sie 9 sekunden zum Einsturz gebraucht.
    Sie sind fast im freien Fall eingestürzt, das Metall hätte doch einen leichten Widerstand gegeben oder?
    Das mit dem Pass war die offizielle Erklärung der Regierung, mit dem sie einen Attentäter identifzieren konnten.

    Dazu muss man das Manöver nicht fliegen,
    die Fluglotsen behaupten kurz nach dem Anschlag, dass sie dachten dass es ein Kampfjet war.
    Ein Passagierflugezug ist für solche Manöver nicht ausgelegt.

    Gruß Nixname

    PS: Übrigens, immer dieses lächerlich machen, das können die meisten hier am besten, natürlich gibt es lustige Verschwörungstheorien und total kranke unrealistische etc. , aber wenn euch dieses Thema schon nicht interessiert...ok?
     
  26. #25 15. Juli 2007
    AW: Loose Change - Was am 11.9 Wirklich geschah

    =) rolf^^

    Ich kann zwar nur für mich sprechen, aber bisher kam mit Verschwörungstheoretikern
    noch nie eine Diskussion zustande.
    Im Normalfall bombadieren die "Diskussionspartner" einen geradezu mit den verschiedensten, meist "Beweise" genannten, Behauptungen. Dabei handelt es sich im Regelfall um die Standardbehauptungen, wie zB aus LooseChange. Geht man darauf ein, widerlegt manche oder versucht manche kruden Schlussfolgerungen der "Verschwörer" zu hinterfragen wird das ignoriert.
    Dann werden andere Behauptungen in die Runde geworfen und das Prozedere fängt von vorne an.

    Und bei dir scheint es auch darauf hinauszulaufen. Wie viele (unbelegte) Behauptungen finden sich in deinem Post? 20? Dazu werden Sachen zusammengeworfen, dass man sich fragt, ob das Absicht ist um die anderen Diskussionsteilnehmer zu verwirren oder abzuschrecken.

    Jetz könnte man sich die Mühe machen das auseinanderzuzwirbeln, aber die Erfahrung lehrt einen, dass es verschwendete Zeit is.

    Gab hier schon ma nen ellenlangen Thread - vor nem Jahr oder so.

    //Um das ma zu verdeutlichen, ein Beispiel:

    Das ist jetz eine Behauptung. Wenn du willst, dass man dir glauben schenkt, dann liefer einen Beweis.
    z.B. die Aussagen von 3 Fluglotsen, "dass sie dachten dass es ein Kampfjet war" Aber nicht nen Link zu LooseChange, wo die Behauptung wiederholt wird,
    sondern nen Link zu nem Dokument. z.B. Zeitung vom 12. September, wo die Fluglotsen das bestätigen.
    Als nächstes ist ein Beweis für die nächste Behauptung angebracht.
    "Ein Passagierflugezug ist für solche Manöver nicht ausgelegt."
    Schön und gut, aber soll ich jetzt ja und Amen sagen? Könntest zB erstmal erklären, was du unter dem Manöver verstehst und dann ein Dokument von Boeing bringen, wo sie das bestätigen, dass das nich geht. Etwas glaubwürdiges, verstehste?


    PS: Da ich per PN schon überwältigende Resonanz auf die Bielefake-Sache bekommen habe
    und nich immer Zeit hab all die Anfragen nach weiteren Infos über die Verschwörung zu geben,
    hier mal noch ein paar Beweise:
    Beweise zur Bielefeld-Verschw Kann sich echt jeder anhand von Bildmaterial überzeugen!
    Und für die, die nur den Standardmedien glauben:
    http://www.tagesschau.de/aktuell/meldungen/0,1185,OID3804956_REF1,00.html
     

  27. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Loose Change Wirklich
  1. Footloose

    killerburns , 19. Oktober 2011 , im Forum: Kino, Filme, Tv
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    495
  2. You fall in love, You loose!

    finkle , 29. Mai 2011 , im Forum: Humor & Fun
    Antworten:
    16
    Aufrufe:
    1.068
  3. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    447
  4. Loose Change second Edition

    qweg , 24. August 2010 , im Forum: Kino, Filme, Tv
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    435
  5. Loose Change

    KeepeR , 27. Mai 2006 , im Forum: Allgemeines & Sonstiges
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    520