Lüfter defekt, was tun - Update

Dieses Thema im Forum "Hardware & Peripherie" wurde erstellt von Don Kfa, 27. Dezember 2007 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 27. Dezember 2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15. April 2017
    Hi Leute,

    nachdem ich diesen Thread hier eröffnet hab: PC friert ein - warum? - RR:Board, und es nach der Neuinstallation aller Treiber anfangs problemlos geklappt hat, hab ich das Problem mittlerweile wieder öfters gehabt. Jetzt weiß ich allerdings auch, warum der PC ständig so heiß war, dass er einfach hängen geblieben ist: Der Lüfter hinten dreht sich nicht mehr. Dachte, das würde am vielen Staub liegen, deswegen hab ich grad den kompletten PC gereinigt und auch den Lüfter mit dem Staubsauger bearbeitet. Bei Saugen hat sich der Lüfter auch gedreht, also klemmt er scheinbar nirgends. Wenn ich den PC allerdings einschalte, dreht sich der Lüfter entweder gar nicht oder wenn doch, dann nur im Schneckentempo.

    Beim Reinigen hab ich das Gehäuse des Lüfters nicht aufgeschraubt, weil ich in Sachen Hardware nicht viel Ahnung habe und dementsprechend nichts kaputt machen wollte, da das Gehäuse mit zig anderen Kabeln verbunden war, die ich nicht abbekommen habe.

    Weiß jemand, was ich als nächstes tun könnte, um dem Problem ein Ende zu bereiten? Würde den Rechner nur ungern in Reparatur geben. Hilfreiche Posts werden wie immer bewertet ;)

    Gruß, Don Kfa
     

  2. Anzeige
  3. #2 27. Dezember 2007
    AW: Lüfter defekt, was tun?

    moin,
    is das jetzt ein normaler gehäuselüfter, konnte das nich so rauslesen, oder graka, oder cpu?

    cya
     
  4. #3 27. Dezember 2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14. April 2017
    AW: Lüfter defekt, was tun?

    Mhm, mein PC hat zwei Lüfter, einen direkt über der CPU und der GraKa und einen Lüfter, der ganz oben neben dem Stecker für das Stromkabel des Rechners in einem Gehäuse an der Rückwand des Towers sitzt. Und dieser Lüfter funktioniert nicht =/ Hier eine Skizze:

    [​IMG]
     
  5. #4 27. Dezember 2007
    AW: Lüfter defekt, was tun?

    Das ist der Lüfter vom Netzteil.Der scheint wohl im a... zu sein ich wüsste nicht wie man den Rep könnte müsstest eventuell ein neues NT kaufen kosten ja nicht die welt
     
  6. #5 27. Dezember 2007
    AW: Lüfter defekt, was tun?

    jo ! das teil heißt "Netzteil". Der Lüfter deines Netzteils ist somit defekt.


    Kommt nun auf dein Netzteil an. Jenachdem kannst du einen passenden neuen Lüfter einbauen, oder du musst dir ein neues Netzteil kaufen ( ~80 euro, BeQuiet! <-- Die haben genialen Service )


    MfG
    F.
     
  7. #6 27. Dezember 2007
    AW: Lüfter defekt, was tun?

    naja da wird dir nichts anderes übrig bleiben als dir ein neues Netzteil zu kaufen...würd dir nicht empfehlen das Netzteil zu öffnen....steht immer drauf das da noch Restspannung drauf sein kann und so...
     
  8. #7 27. Dezember 2007
    AW: Lüfter defekt, was tun?

    restspannung.... du kannst einfach mim gesicherten Schraubenzieher aufmachen !


    Bei meinen Netzteilen steht da nur drauf, dass nach dem öffnen die Garantie verfällt.... ich hatte auch schon diverse Netzteile geöffnet und es ist nix passiert, was sich natürliche net generalisieren lässt.

    Es ist aber billiger einen Lüfter zu kaufen, als ein Netzteil. Vll. hast du noch ein Gehäuselüster der genügt um das NT zu Kühlen...


    MfG
    F.
     
  9. #8 27. Dezember 2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15. April 2017
    Mhm, scheinbar krieg ich das Problem alleine nicht geregelt, werd's wohl bei 'nem örtlichen PC Spezialisten abgeben. Danke, Bewertungen sind raus ;)

    Hi Leute,

    da mein alter Thread nicht mehr aktuell ist, hab ich direkt einen neuen geöffnet, hoffe , das ist ok. Ich merk grad, dass nicht nur der Lüfter vom Netzteil defekt ist, auch der Lüfter von der Graka/CPU ist defekt und dreht sich nicht mehr. Welche Kosten kommen da auf mich zu? Und worauf sollte ich achten, wenn ich den PC zur Reparatur gebe?

    Hier der alte Thread, in dem ich näher auf das Problem mit dem Lüfter eingehe: Lüfter defekt, was tun - Update - RR:Board

    BW ist Ehrensache :)

    Gruß, Don Kfa

    edit by dermuedejoe
    hab mal deine 2 Themen zusammen geführt und bereinigt
     
  10. #9 27. Dezember 2007
    AW: UPDATE: Lüfter defekt

    okay das mit dem netzteil hatt ich auch oder bessergesagt hab ich auch^^

    wie wärs wenn du die einfach stinknormale 0 8 15 lüfter kaufst und die da draufpackst oder bessergesagt austauscht werde ich demnächst auch mal machen mit dem netzteil aso und am besten du trennst dein netzteil vom strom und wartest min 24 stunden nicht das du vom reststrom ein gewichst ähm ich meinte natürlich gewischt kriegst....

    aber wenn sich natürlich gar nix mehr dreht hast du wirklich ein problem
     
  11. #10 27. Dezember 2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15. April 2017
    AW: UPDATE: Lüfter defekt

    sieht schon sehr verdächtig nach nem größeren problem aus. wenns sich "zufälligerweise" gar keine lüfter mehr drehen, seien es cpu/graka, dann liegt was im argen. vll hast du beim reinigen mit dem staubsauger (wovor hier strengstens abgeraten wird), irgendwas berührt und nen netten potenzialausgleich auf die komponenten gemacht.
    hast du noch ein bild??? oder tut sich nichts mehr???
     
  12. #11 27. Dezember 2007
    AW: UPDATE: Lüfter defekt

    Nee, sonst läuft alles wunderbar. Gibt wirklich keine Probleme, außer, dass sich die Lüfter nicht mehr drehen. Ich war mir eigentlich bis eben noch sicher, dass sich der Lüfter der CPU/GraKa noch gedreht hat vor dem Putzen, allerdings bin ich mir jetzt nicht mehr sicher, ob er nicht auch schon davor defekt war =/
     
  13. #12 27. Dezember 2007
    AW: UPDATE: Lüfter defekt

    wenn du alle lüfter mit dem staubsauger gereinigt hast, dann hast du diese wie ich annehme nicht eingeklemmt um ein mitdrehen zu verhindern. kann sein dass du sie auf so extrem hohe drehzahlen gebracht hast, dass sich die lager verabschiedet haben und nun klemmen alle. das wäre eine theorie. komisch nur dass de sonst keine weiteren schäden hast, weil die lüfter normalerweise eine spannung induzieren wie wie ein generator arbeiten wenn sie angetrieben werden. der tausch der lüfter drüfte bis auf der der graka keine probleme machen. kannst ja mal um zu probieren ob die lüfter noch gehen, den der cpu ausbauen (wenn möglich) und an eine externe 12V stromquelle anschließen. (rotes und schwarzes kabel) und somit schaun, ob diese sich noch drehen.
     
  14. #13 27. Dezember 2007
    AW: UPDATE: Lüfter defekt

    Die CPU auszubauen ist für mich unmöglich, müsste dann in der Reparatur gemacht werden =/ Das mit den Drehzahlen ist ziemlich logisch, da beide auf Volltouren liefen durch die Sogwirkung des Staubsaugers. Könnte also möglicherweise "nur" daran liegen, dass die Lager defekt sind und es ausreicht, wenn ich nur die Lüfter austauschen lasse, was für mich wohl am billigsten wäre.

    Welche Schäden hättest du denn erwartet? Vielleicht ist es mir bisher nur nicht aufgefallen, da ich den Rechner nur noch kurz laufen gelassen hab, weil längeres Anlassen keinen Sinn gemacht hätte, da er ständig neustartet...
     
  15. #14 27. Dezember 2007
    AW: UPDATE: Lüfter defekt

    ich hätte erwartet, dass das board und die graka sich verabschiedet hätten, d.h. gar nix mehr geht. dann bleibt u.u. nur noch ein lüftertausch.

    erwarte weitere lösungsvorschläge/Ursachen.

    mfg Mr. Riddick
     

  16. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...