Mainboard mit Embedded-Linux von Asus

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von Crack02, 7. Oktober 2007 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 7. Oktober 2007
    Asus hat mit dem P5E3 Deluxe/WiFi-AP@n ein Mainboard herausgebracht, welches bereits ein Embedded Linux enthält.

    Das auf einem Intel X38-Chipsatz basierende P5E3 Deluxe/WiFi-AP@n unterstützt Intels Core2 LGA775-Prozessoren sowie die kommenden 45nm Multi-Core-Prozessoren mit einem FSB von 800-1600 MHz. Das Board kann mit bis zu 8 GB Dual-Channel-DDR3-Ram bestückt werden und verfügt über zwei PCI Express 2.0 x16-Steckplätze, Schnittstellen für SATA, SATA to Go, Dual-Gigabit-Lan, IEEE 1394a (FireWire), 8-Kanal-High Definition Audio, WiFi 802.11n, sechs USB-Geräte sowie einen S/PDIF-Ausgang (SONY-PHILIPS Digital Interface).

    Das integrierte, optional zu bootende Embedded Linux SplashTop mit einem abgespeckten Firefox 2.0 und Skype 1.3.0.53 ermöglicht es, das System innerhalb von fünf Sekunden hochzufahren und für Internetrecherchen, Webmail oder VOIP-Sitzungen zu nutzen. Beim ersten Start des Browsers oder Skypes fragt der "SplashTop First Time Wizard" Optionen wie Sprache, Tastatur, Anerkennung des Lizenzvertrags sowie Datum und Uhrzeit ab.

    Asus möchte für das Board 360 US-Dollar. Das und die Tatsache, dass es auch noch teuren DDR3-Ram verlangt, machen es zum Nicht-Schnäppchen. Auf phoronix.com kann man sich einen ersten Eindruck vom Board machen und bekommt ein paar Screenshots zu sehen.

    Information:
    ASUS


    Mainboard mit Embedded-Linux von Asus - Pro-Linux


    zu geil ^^ mb mit embedded os, auch ideal für recoveryzwecke und sowas. 360 ocken sind wirklich nicht grad billig für den preis, aber dafür bietet es auch eine menge. luxus mb halt ^^
     

  2. Anzeige
  3. #2 8. Oktober 2007
    AW: Mainboard mit Embedded-Linux von Asus

    Nunja... Find ich persönlich jetzt relativ überflüssig... ^^

    Eig. schon ne gute Idee, aber die Umsetzung stinkt gewaltig... Wieso muss mal 360 tacken bezahlen für ein integriertes "opensource"-os... -.- Ginge bestimmt auch bedeutend billiger... Ich mein, was braucht das MoBo schon mehr deswegen? N bissl Speicherplatz und n bissl integriertes RAM... Uiiii, teuer... -.-
     
  4. #3 8. Oktober 2007
    AW: Mainboard mit Embedded-Linux von Asus

    Also ich find die Idee richtig gut. Ich kenn viele Leute, bei dem Windows sich einfach abgeschossen hat und dann hat man sofort ein Notfallsystem.

    Ich würd das super finden, wenn das mal Starndard werden würde. Halt nur der Preis sollte mal richtig runter gehen.
     
  5. #4 8. Oktober 2007
    AW: Mainboard mit Embedded-Linux von Asus

    Neue und und extravagante kosten eben nen haufen am anfang..

    Schau dir zb ne GTS8800 640mb und ne GTS8800 320mb da rechtfertigt der doppelte ram rein vom material her auch nicht die mehrkosten.. ist eben so.

    Finds jedenfalls wirklich gut und sehrpraktisch.. wenn ich mir in 2-4 Jahren nen neuen PC kaufe werd ich mir wohl eins mit dem Feature besorgen (Falls es dann überhauptnoch was anderes gibt..)
     
  6. #5 8. Oktober 2007
    AW: Mainboard mit Embedded-Linux von Asus

    naja die 360 euro sind ja nicht für das integrierte system, was selber kostenlos ist, also ist die these schonmal falsch. der aufwand das zu integrieren und zu formen ist halt berechnet. aber das drumherum ist auch nicht gerade von schlechten eltern und kommt bestimmt auch auf seine 200-250 euro, das musst zugeben.
     
  7. #6 8. Oktober 2007
    AW: Mainboard mit Embedded-Linux von Asus

    wenn ich das geld hätte, dann würde ich sofort zuschlagen.
    1. ich stehe generell auf asus :)
    2. ist ne gute sache mit dem embedded os, fürn notfall iwas nachgucken, mal eben kurz was nachschlagen ohne auf den rechner zu warten
    3. falls mal das handy leer ist, das telefon zu weit weg ist, man zu faul ist. kann man eben auf icq2go zugreifen :)
     
  8. #7 8. Oktober 2007
    AW: Mainboard mit Embedded-Linux von Asus

    250€ sind 360Us-Dollar , geht also für so ne neue technik
     
  9. #8 8. Oktober 2007
    AW: Mainboard mit Embedded-Linux von Asus

    also vor allem die 5 sekunden finde ich wirklich n1 und nicht nur so nen rettungssystem sondern firefox und skype integriert geil:D

    nur was passiert wenn man sich da irgendwie einen virus einfängt (jo ich weiß linux), also meine eigentliche frage: ist dann ein speicherchip auf dem mainboard verbaut auf den man wie eine festplatte zugreifen kann oder hat man da keinerlei kontrolle drüber (ich sehs schon kommen: "asus linux telefoniert nach hause")

    naja frage in die luft gestellt aber da ich vermute das hier keine asus techniker rumhängen wohl eher unnötig:cool:
     
  10. #9 10. Oktober 2007
    AW: Mainboard mit Embedded-Linux von Asus

    vielleicht ist ein flashspeicher integriert, weiß ich aber nicht (nachlesen). ansonsten wird das embedded system read-only sein, welches aber ganz normal auf den ram sowie den verbauten platten zugreifen kann.
     
  11. #10 10. Oktober 2007
    AW: Mainboard mit Embedded-Linux von Asus

    ich war selber mal opfer vom abgeschossenen system ;D

    von daher find ichs vorteilhaft :) gute idee
     

  12. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Mainboard Embedded Linux
  1. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    7.012
  2. Antworten:
    5
    Aufrufe:
    1.451
  3. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    543
  4. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    537
  5. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    753