Mal wieder etwas Aufarbeitung der Geschichtlichen Kenntnisse!!!

Dieses Thema im Forum "Politik, Umwelt, Gesellschaft" wurde erstellt von Mr. Brown, 14. Mai 2007 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 14. Mai 2007
    Mir drückt schon lange was im Schuh und das ist mir nicht nur in diesem Forum aufgefallen. Ich frage mich einfach nur wie Engstirnig doch hier viele sind. Bsp: Ich schreibe in irgend ein Forum: Ja ich finde Adolf Hitler echt geil.
    Was hat dies für Konsequenzen für mich? Wahrscheinlich hat man das halbe Board auf den Pelz , eine Verwarnung und tagelange Überflutung des Privaten Nachrichten Ordners.
    Doch wie sieht es bei Mao Zedong aus? Natürlich ----- nichts! Eher findet man noch Anhänger, als Leute die Hassparolen auf einen nieder prasseln lassen. Dabei ist er eigendlich auf Platz 1 der Massenmörder, Weltweit. Ich meine hey 40 - 75Mio Menschen ermordet. Das ist ja mehr als Stalin und Hitler zusammen. Oder gibt es ab irgendeiner Marke nur noch Beachtung für den Rekordhalter?
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 14. Mai 2007
    AW: Mal wieder etwas Aufarbeitung der Geschichtlichen Kenntnisse!!!

    Stalin, Mao etc. sind eben in der heutigen Gesellschaft salonfähiger. Das Mag wohl daran liegen das sie keinen Weltkrieg verloren haben.
     
  4. #3 14. Mai 2007
    AW: Mal wieder etwas Aufarbeitung der Geschichtlichen Kenntnisse!!!

    Leider stimmt der Spruch "Die Sieger schreiben Geschichte." halt doch ein wenig. Adolf Hitler hat den Weltkrieg verlohren und uns wurde die "Last" aufgetragen, die schrecklichen Geschehnisse nicht zu vergessen. Außerdem war Mao für die Welt nicht so gefährlich wie Hitler, immerhin sind unter Hitler nicht nur Deutsche gestorben sondern auch Amerikaner, Engländer, Russen und Französen. Mao hat ja eigentlich mehr seine politischen Gegner umbringen lassen oder eigene Landsleute. Hitler war halt auch mehr eine internationale Bedrohung.
    Weniger schlimm waren Mao und Stalin deswegen aber auch nicht und Europa ist ja eigentlich auch das Zentrum der Welt...

    mfg Stainar
     
  5. #4 14. Mai 2007
    AW: Mal wieder etwas Aufarbeitung der Geschichtlichen Kenntnisse!!!

    Wenn du so danach gehst hat auch Mao Amerikaner, Koreaner, Franzosen, Engländer und co. auf den Gewissen.
     
  6. #5 14. Mai 2007
    AW: Mal wieder etwas Aufarbeitung der Geschichtlichen Kenntnisse!!!

    Du musst bei Mao auch noch bedenken, dass er eine wichtige Rolle für China und die Chinesen gespielt hat und dies immer noch tut. Ok, ich frage mich auch warum viele Chinesen Mao so toll finden, hat aber auch mit geschichtlichen Hintergründen zu tun ;)
    Immerhin war Mao Mitbegründer der heutigen Volksrepublik China, er hat die Japaner zum Kapitulation gezwungen,sodass sich die japanischen Truppen aus China zurückzogen, das könnten doch plausieble Gründe sein...
    Außerdem hatte Mao vor der Kulturrevolution noch einige Kampagnen, die ihm beim Volk Pluspunkte einbrachten.
    (Ich war in den Osterferien und noch einen Teil danach in China, wegen einem Schulaustausch und dabei haben wir das aufjedenfall so erzählt bekommen, dass Mao eine noch sehr große Rolle für viele Chinesen spielt).

    Also kann man Hitler,Stalin und Mao alle irgednwie nicht vergleichen, aber ein steht fest : ALLE 3 WAREN MASSENMÖRDER !
     
  7. #6 15. Mai 2007
    AW: Mal wieder etwas Aufarbeitung der Geschichtlichen Kenntnisse!!!

    So drastisch wie bei uns wird die Geschichte z.B. in Asien nicht gesehen. Habe vor einiger Zeit eine Doku auf N24 gesehen, in der beschrieben wurde wie immer mehr Asiaten Hakenkreuze tragen und Hitlerbilder auf Tshirts. Es kommt hierbei schlicht auf die Sichtweiße und die Unaufgeklärtheit an. Wir Deutsche wissen schlicht zu wenig über Mao und Co. Das selbe sieht man andersherum in Asien.

    Zu Lebzeiten Hitlers war auch er in Deutschland extrem beliebt, das ist geschichtlicher Fakt. Ich denke das selbe Phänomen sieht man zurzeit in China, wer weiß wie die Chinesen nach dem Abdanken Maos zu ihrem einstigem Herrscher stehen!?

    Link zu dem Thema
    Blog zu Hitlermode
     
  8. #7 15. Mai 2007
    AW: Mal wieder etwas Aufarbeitung der Geschichtlichen Kenntnisse!!!

    Oh mein Gott, was ist das denn hier. Ihr schreibt hier nicht echt darüber, dass Hitler ja garnicht so schlimm war und Mao viel schlimmer und oh nein ich werde gehasst, wenn ich sowas schreibe blablabla

    Hitler, Mao, Stalin alles das gleiche Pack und alles die gleichen Menschen, die nichts verbessert haben und nur größen wahnsinnig geworden sind.

    @KoR!dOs:

    "Also kann man Hitler,Stalin und Mao alle irgednwie nicht vergleichen, aber ein steht fest : ALLE 3 WAREN MASSENMÖRDER !" Du hast vollkommen Recht.

    mfg
    Strawberry
     
  9. #8 15. Mai 2007
    AW: Mal wieder etwas Aufarbeitung der Geschichtlichen Kenntnisse!!!

    Muss ich dir voll und ganz zustimmen. Genauso schlimm finde ich Leute, die weiterhin der PDS nachrennen und sich linken Extremisten zuordnen und solche Leute dann auch verharmlost werden, obwohl sie mindestens genauso schlimm wie Nazis sind. Die PDS, die sich nach dem Mauerfalls einfach von SED in PDS umbenannte, ist dieselbe Partei, die in der DDR die Menschen quälte, folterte und unterdrückte, doch diese Partei wird geduldet und erhält einen riesen Zusturm.

    Genauso beispielsweise mit Che Guevara oder Lenin, auch beides Mörder, deren Ziel es war das Volk zu unterjochen und in die eigene Tasche zu arbeiten, indem man das Volk ausbeutet.

    Das sind einfach paradoxe Dinge, die meiner Meinung nach auf die Presse und die Medien zurückzuführen sind. Unsere Meinung wird sehr stark von den Medien beinflusst und wenn die Medien eben viel über Hitlers grausame Taten berichten, dann ensteht das Bild, dass Hitler ein Unmensch war, was natürlich auch Tatsache ist. Da aber weder über Mao oder Lenin oder andere soviel geschildert wird und deren Grausamkeiten aufgelistet werden, obwohl Mao oder Lenin genauso viel Leid und Horror zu verantworten haben, entsteht eben ein viel harmloseres Bild in den Köpfen der Menschen diesen Personen gegenüber.

    Das ist eigentlich sehr schade, dass wir unsere Meinung von den Medien abhängig machen und nicht mehr in der Lage sind, uns selbstständig zu informieren und unabhängig von den Medien eine Meinung zu bilden.

    MfG
    Famiosi
     
  10. #9 15. Mai 2007
    AW: Mal wieder etwas Aufarbeitung der Geschichtlichen Kenntnisse!!!

    Stimmt schon irgendwie.
    Hier mal ein anderes Beispiel: Caesar. Wer denkt denn bei Caesar an Massenmörder?`Wahrscheinlich die Wenigsten. Man kennt ihn nur als großen Feldherrn. Und paradoxerweise liest man (ich auch :X) seine Schriften (wie zB Bello Gallico) in der Schule. Ist ja auch nicht viel anders als wenn man Mein Kampf lesen würde.
     
  11. #10 15. Mai 2007
    AW: Mal wieder etwas Aufarbeitung der Geschichtlichen Kenntnisse!!!

    Che Guevara ist ein gutes Beispiel. Er war zwar nicht so wirklich ein Massenmörder aber dennoch ein Mörder und er wird heute sehr verehrt. Von Fidel Castro trägt dagegen niemand T-Shirts, obwohl er in der Revolution genauso beteiligt war wie Che Guevara. Er ist also eigentlich nur so beliebt, weil er schon tot ist und er von den Medien "gepusht" bzw. als Souvenir vermarktet wird.

    Finde deswegen den Film Der Untergang auch ziemlich gut, weil dort Hitler nicht nur als kompletter Tyrann dargestellt wird, wie in vielen Amerikanischen Filmen. Kein Mensch ist in jeder Situation grausam und das Gleichgewicht zwischen natürlicher Menschlichkeit und den schrecklichen Taten Hitlers hat der Film sehr gut dargestellt. Finde man sollte auch Massenmörder realitätsnah sehen.
    mfg Stainar
     
  12. #11 18. Mai 2007
    AW: Mal wieder etwas Aufarbeitung der Geschichtlichen Kenntnisse!!!

    ich glaube bei euch muss mal n bisschen geschichte aufgearbeitet werden!
    1. die linkspartei (bzw. die pds) steht zwar in der tradition der sed, lehnt jedoch einen antidemokratischen unrechsstaat komplett ab. die guten sachen aus der ddr sollen übernommen werden. da war nämlich vieles sehr sozialer als hier! (keine arbeitslosen, nicht so große soziale unterschiede usw.) ein demokratischer sozialismus ist das beste was passieren kann! wenn jemand sich mal ein bisschen mit einer partei beschäftigen würde, anstatt hier stammtischparolen zu bringen, dann würde es auch weniger vollidioten wie den hier geben:
    2. Che Guevara als Mörder zu bezeichnen halte ich auch für müll! er hat geholfen Kuba von dem Diktator Batista zu befreien. Als er dem regime dann unbequem wurde, weil er eben nicht der war, für den ihr ihn haltet, wurde er nach bolivien geschickt, wo er gestorben ist. und fiel castro lässt zwar keine opposition zu (und ja, er sperrt si auch weg und alles und das ist :poop:!) aber den menschen in seinem land geht es am besten in ganz mittelamerika und karibik. wenn die usa kuba nicht boykottieren würden, was meint ihr wie das da florieren würde. und die kubaner sind mit ihrer regierung auch zufrieden. bis auf die paar oppositionellen und exilkubaner in den usa, denen DEMOKRATIE fehlt (das sind gute) oder die möglichkeit ihre landsleute auszubeuten wie zu batistas zeiten (das sind böse). sowas steht aber nicht in der zeitung...
    SO! und jetzt fallt über mich her!:angry:
     
  13. #12 18. Mai 2007
    AW: Mal wieder etwas Aufarbeitung der Geschichtlichen Kenntnisse!!!

    ich weiss, dass ihr stolzdeutschen gerne den vergleich haben wollt, aber nichts, kein regime, kein massenmord usw. war so pervers, sinnlos und von wahn getränkt wie der der deutschen. da könnt ihr noch so viel aufrechnen, wie ihr wollt, könnt sinlos zahlen durchrechnen usw., die dimension und den hintergrund des deutschen massenmordes werdet ihr nicht wegfälschen können
     
  14. #13 18. Mai 2007
    AW: Mal wieder etwas Aufarbeitung der Geschichtlichen Kenntnisse!!!

    Ich muss dazu mal sagen, das ich es pervers finde, das jemand sich beschwert, dass er es dumm findet das einer der 10mio Menschen umgebracht wird mehr gehasst wird als einer der 40 Mio Menschen umgebracht hat.
    Ich finde das einfach Pervers. Da es immer schlimm ist, jemand umzubringen, egal wer er ist!!!!!
    Zum Thema, ich denke es liegt auch dadran, dass uns zu der Zeit der Osten nciht intressiert hat und daher kaum jemand was über Mao weiß bzw. ihn hasst.
     
  15. #14 19. Mai 2007
    AW: Mal wieder etwas Aufarbeitung der Geschichtlichen Kenntnisse!!!

    Aber wir sind in Detschland,das ist mit ein Grund!Che Guevara war Argentinier und geht in woanders hin und macht da seinen Scheiß!Hitler zwar auch,aber CHe Guevara hat keinen Weltkrieg angezettelt und auch kein Volk ausrotten wollen,wie in gewissem Maße wie Hitler!MAo Zedong wollte dagegndie Mehrkind Ehe etc. rassistisch ist das schon,aber HItler war halt ein "Führer" und Tyrann,und wird deshalb nicht so salonfähig dargestellt wie andere!Außerdem haben wir deutschen Probleme damit uns jemandem anzuhängen,jemend der uns "führt"!
     
  16. #15 19. Mai 2007
    AW: Mal wieder etwas Aufarbeitung der Geschichtlichen Kenntnisse!!!

    Da hast du mich falsch verstanden. Im Endeffekt wollte ich darauf raus, dass Che Guevara sehr bekannt ist und "vergöttert" wird, Fidel Castro aber nicht, obwohl beide das selbe für ihr Land getan haben. Und ich habe auch nicht die Politik von Castro kritisiert, ich finde das Kuba eigentlich der einzige Staat ist, in dem der Sozialismus richtig funktioniert! Finde das System in Kuba also nicht schlecht und wenn die Amy's Kuba nicht so von der "Außenwelt" abschotten würden, würde es denen dort richtig gut gehen.

    @ Sinawalli: Und du bist nicht deutsch(?) oder warum hast du so einen Hass auf die normalen Deutschen, die auch Deutschland als ein positives Land sehen, das viel in der Welt bewegen kann/könnte? Irgentwie kommts mir so vor, als ob du nix mit der dt. Geschichte zu tun haben willst, obwohl du selbst deutsch bist. Und deine Post fallen mir sowieso shcon oft ziemlich Linksextrem auf. 8o

    mfg Stainar
     
  17. #16 19. Mai 2007
    AW: Mal wieder etwas Aufarbeitung der Geschichtlichen Kenntnisse!!!

    ich bin nicht deutsch, ich bin nur hier geboren. und ich will die gschichte mehr wahrhaben, als die meisten anderen deutschen
    ach du meine güte :ironie:
     
  18. #17 19. Mai 2007
    AW: Mal wieder etwas Aufarbeitung der Geschichtlichen Kenntnisse!!!

    dan aber nich bei rechten comments aufregen!:mad:
     
  19. #18 19. Mai 2007
    AW: Mal wieder etwas Aufarbeitung der Geschichtlichen Kenntnisse!!!

    Ah ok, ich verstehe: Du bist nicht deutsch, du bist nur hier geboren, deinen Eltern und Großeltern sind zwar auch deutsch aber du bist trotzdem nicht deutsch, du bist ein Mensch(?).

    Du weißt ja wie groß die Toleranz bei Extremisten ist. :rolleyes: Immer erstmal draufhaun...

    mfg Stainar =)
     
  20. #19 19. Mai 2007
    AW: Mal wieder etwas Aufarbeitung der Geschichtlichen Kenntnisse!!!

    wo ist das problem? vielleicht fühlt er sich nicht als deutscher? einteilung in nationalitäten ist eh engstirnig, wir sind alles menschen -.-

    @topic: natürlich waren hitler, stalin, mao und wie sie alles heißen tyrannen. doch war wohl kein system so krank wie das im 3. reich. ich vergötter keineswegs stalin, castro oder mao nur weil ich linke ansichten habe. für mich sind das keine sozialisten, sondern diktatoren.
    bei den schlimmsten diktatoren steht halt hitler auf platz 1, weil er nunmal grausam war und wahrscheinlcih auch weil er ganz europa, ja die ganze welt in einen fürchterlichen krieg hineingezogen hat. danach kommt stalin, das böse feindbild der kapitalisten während des 2. weltkriegs. castro ist der nächste, weil seine insel direkt vor amerika liegt. über mao spricht halt keiner, weil es es nunmal keinen juckt was in den letzen jahrzehnten in china abging. das ist genau dasselbe wie heutzutage in afrika. achja kindersoldaten, bürgerkrieg, wayne -.- einmal im fernsehen gesehn, kurz drüber geredet und schon wieder vergessen. aus dem auge aus dem sinn. nunja so ist halt nunmal die gesellschaft heutzutage.
     
  21. #20 19. Mai 2007
    AW: Mal wieder etwas Aufarbeitung der Geschichtlichen Kenntnisse!!!

    Völlig unpassender Vergleich. Caesar hat zufällig 2000 Jahre vorher gelebt, Hitler, Stalin und Mao im gleichen Jahrhundert.
    Im übrigen hat Caesar zwar fast ganz Europa, Nordafrika und Vorderasien erobert, aber das war einfach zu der Zeit so... ^^ Alexander der Große hats nicht anders gemacht... oder Xerxes... das ist die ANTIKE mein Freund... Du kannst selbst Napoleon nicht mit Hitler, Stalin und co verlgleichen.
     
  22. #21 20. Mai 2007
    AW: Mal wieder etwas Aufarbeitung der Geschichtlichen Kenntnisse!!!

    naja, das was hitler auszeichnet ist, dass er Juden systematisch verfolgt und getötet hat und andere leute wie stalin, mussolini oder mao nicht. Sie töteten zwar auch menschen, aber nur aus Machtgier. Das ist btw auch der grund warum der Faschismus nicht (so) verachtet wird, wie der Nationalsozialismus.
     
  23. #22 20. Mai 2007
    AW: Mal wieder etwas Aufarbeitung der Geschichtlichen Kenntnisse!!!

    Stalin hat auch Juden gejagt......
     
  24. #23 20. Mai 2007
    AW: Mal wieder etwas Aufarbeitung der Geschichtlichen Kenntnisse!!!

    Die Juden waren ja eigentlich schon immer verachtet und gejagt. Im Mittelalter hatte sie auch ihre eigenen "Getthos", die dann immer mal wieder abgefackelt worden sind, nur dass die normalen Bürger ihre Schulden los sind. xD Ist ja naheliegend: Wenn es kein Verbrechen ist einen Juden zu töten, warum dann die Schulden zurückzahlen, wenn man ihn auch einfach umbringen könnte.

    Das was Hitler so schlimmt macht, ist meiner Meinung nach die Sache mit den Gaskammern. Er hatte wirklich einen systematischen Plan, sich den Juden zu entledigen. Denke das gabs bisher in der Geschichte einfach noch nie. Hätte er die Juden "nur" zwangsarbeit verrichten lassen, wäre Hitler sicherlich nicht ganz so extrem verachtet.

    mfg Stainar
     

  25. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Aufarbeitung Geschichtlichen Kenntnisse
  1. Antworten:
    5
    Aufrufe:
    468