Manchester United: Sir Alex Ferguson tritt zurück

Dieses Thema im Forum "Sport und Fitness" wurde erstellt von KB24, 8. Mai 2013 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. KB24
    KB24 Neu
    Stammnutzer
    #1 8. Mai 2013
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15. April 2017
    267009.jpeg
    {img-src: //sportgeist.org/images/news/267009.jpeg}


    Jetzt ist es offiziell: Sir Alex Ferguson, Trainer von Manchester United, wird mit dem Saisonende von seinem Amt zurücktreten. "Es ist die richtige Zeit", wird er in einer Mitteilung der Red Devils zitiert. Als Nachfolger wird in britischen Medien David Moyes, Trainer des Premier-League-Rivalen FC Everton, gehandelt.

    Am Dienstagnachmittag stand beim englischen Rekordmeister ein Golfturnier zwischen dem Trainerteam und einigen Spielern bei Dunham Massey an. Da gingen schon Gerüchte um, wonach Ferguson angekündigt haben soll, noch in dieser Woche eine Erklärung über seine Zukunft abgeben zu wollen.

    Sofort war vom bevorstehenden Rücktritt nach insgesamt 27 Jahren bei Manchester United die Rede.

    Dabei hatte der 71-Jährige noch im Vorfeld der Partie gegen Chelsea (0:1) betont, dass er sein Amt als Trainer weiterhin auszufüllen gedenke: "Ich habe mit Sicherheit keinerlei Pläne, im Moment zu gehen", sagte er. Den 20. Meistertitel für ManUnited, den 13. unter seiner Regie, sehe er eher als "Anfang für ein weiteres Jahrzehnts des Erfolgs" an.

    Gesundheitliche Probleme dürften den Ausschlag für seinen Rückzug geben. Seit dem Jahr 2004 trägt "Sir Alex" einen Herzschrittmacher, im Sommer wird er sich einer Operation an der Hüfte unterziehen. Dabei wird ihm ein künstliches Gelenk eingesetzt. Noch im Februar hatte er betont, dass gesundheitliche Probleme die einzigen vorstellbaren Grund seien, in den Ruhestand zu gehen.

    Sir Alex Ferguson übernahm im Jahr 1986 Manchester United und formte den Verein zu einer Weltmarke. Er führte den Verein neben den 13 Meisterschaften zu fünf Siegen im Pokal, in den Jahren 1999 und 2008 triumphierte er mit ManUnited in der Champions League...
    @kicker.de


    Ich finde der Sir verdient ein eigenen thread

    Da bin ich ja mal gespannt was jetzt so bei ManU passieren wird und wie es sportlich weitergehen wird mit dem verein, ersetzen kann ihn so oder so keiner und vorallem bin ich gespannt wer die nachfolge macht, vielleicht Mourinho ?
     

  2. Anzeige
  3. xolox
    xolox Neu
    Stammnutzer
    #2 8. Mai 2013
    AW: Manchester United: Sir Alex Ferguson tritt zurück

    Der Weg für Kloppo ist frei :D

    BVB-Trainer als Ferguson-Nachfolger?: Die Briten träumen schon von Jürgen Klopp als ManU-Coach - Fußball - FOCUS Online - Nachrichten
     
  4. d1n
    d1n Neu
    Stammnutzer
    #3 8. Mai 2013
    AW: Manchester United: Sir Alex Ferguson tritt zurück

    "träumen"

    damit ist alles gesagt ;)

    der kloppo bleibt in dortmund!
     
  5. TIMON
    TIMON Ist bekannt
    Stammnutzer
    #4 8. Mai 2013
    AW: Manchester United: Sir Alex Ferguson tritt zurück

    Warn Top Trainer. Evt. Juppi der es dann macht, sonst würde mir keiner einfallen.
     
  6. DerGärtner
    DerGärtner Neu
    Stammnutzer
    #5 8. Mai 2013
    AW: Manchester United: Sir Alex Ferguson tritt zurück

    auf jedenfall ne legende,der wird den besten platz in der ManU ruhmeshalle bekommen,einfach ein traum für jeden verein was er gemacht hat,respekt

    und wie KB24 schon sagte,ersetzen kann ihn keiner und ich bin auch mal gespannt wer es macht,vllt nehmen sie 1 jahr den jupp um danach was langfristiges zu finden,wäre zumindest ein guter plan wie ich finde :)
     
  7. Igelchen
    Igelchen Neu
    #6 8. Mai 2013
    AW: Manchester United: Sir Alex Ferguson tritt zurück

    Football. Bloody. Hell.

    Man denke nur einmal nach, wie sich der Fußball in diesen 27 Saisonen verändert hat. Am Anfang seiner Ära gab es keine PL, keine CL, ganz andere finanzielle Dimensionen, keinen Bosman, völlig andere Medienwelten, die Spieler waren im Normalfall keine millionenschweren Glitzerstars etc...
    Das alles erfolgreich mitgemacht zu haben ist neben dem 3,4 maligen Neuaufbau einer Topmannschaft und dem Abwehren der russischen und arabischen Millionenclubs sicher seine größte Leistung.

    Dass ihn bei den Rivalen keiner sonderlich mag, ist bei einer erfolgreichen starken Persönlichkeit auch nicht recht anders möglich mMn.
     
  8. Tycal
    Tycal BVB Manager
    Stammnutzer
    #7 9. Mai 2013
    AW: Manchester United: Sir Alex Ferguson tritt zurück

    Ein Grund mehr, diesen Verein zu meiden....
    Als bester und komplettester Stürmer der Welt...

    Und Klopp hält seinen Vertrag ein, da können die Briten noch so viel lechzen ;)
    Wenn überhaupt wird er DFB Trainer.
     
  9. KB24
    KB24 Neu
    Stammnutzer
    #8 9. Mai 2013
    AW: Manchester United: Sir Alex Ferguson tritt zurück

    Jeder ist käuflich, siehe Götze ;)

    aber ManU will klopp auch garnicht, also keep cool
     
  10. Tycal
    Tycal BVB Manager
    Stammnutzer
    #9 9. Mai 2013
    AW: Manchester United: Sir Alex Ferguson tritt zurück

    Is mir beides bewusst ;) Keine Sorge, ich bleib eh cool.
    Wir haben schon schlimmeres durchgemacht...
     
  11. wertkauf
    wertkauf Neu
    Stammnutzer
    #10 9. Mai 2013
    AW: Manchester United: Sir Alex Ferguson tritt zurück

    stimmt, ganz starke Leistung mit glazer und den investoren im Rücken :rolleyes:
     
  12. TheChronic
    TheChronic 74POWER
    Stammnutzer
    #11 11. Mai 2013
    AW: Manchester United: Sir Alex Ferguson tritt zurück

    Ja die den Verein finanziell mehr belasten als stärken.
    Informier dich bitte, Glazer ist das Krebsgeschwür von Man Utd.
     
  13. Targa
    Targa Premium User
    Stammnutzer
    #12 12. Mai 2013
    AW: Manchester United: Sir Alex Ferguson tritt zurück

    Scholes beendet Karriere |  Fußball | International | Premier League | SPORT1.de 



    Der 38 Jahre alte Fußball-Veteran Paul Scholes vom englischen Rekordmeister Manchester United hat zum Ende der Saison seinen erneuten Rücktritt erklärt. Dies teilte der Verein auf seiner Homepage mit.

    Bereits im Sommer 2011 war Scholes, der seit seiner Jugend bei ManUnited spielt, zurückgetreten, hatte dann aber nach dem verpassten Titel in der Premier League für ein weiteres Jahr verlängert.

    Scholes, der bei Manchester zur "goldenen Generation" um Ryan Giggs und David Beckham gehörte, gewann elf Meisterschaften und wurde 1999 und 2008 Champions-League-Sieger.

    "Ich werde endgültig die Fußballschuhe an den Nagel hängen. Es war eine Ehre, unter dem großartigsten Trainer aller Zeiten so eine lange und erfolgreiche Karriere bei Manchester United zu haben", wird Scholes zitiert.

    "Paul ist ein wirklich unglaublicher Spieler, der seinem Verein stets treu geblieben ist. Es war eine wahres Privileg, so lange mit ihm arbeiten zu dürfen", sagte "Sir" Alex Ferguson, der einzige Trainer in der Laufbahn von Scholes.

    Auch Ferguson beendet am Saisonende seine großartige Karriere.


    ---------------

    Sollten sich die Söldner aus der BL mal ein Stückchen abschneiden an so einem Spieler!!
     

  14. Videos zum Thema