Manga - Empfehlungen

Dieses Thema im Forum "Literatur & Kunst" wurde erstellt von Soji, 5. Februar 2009 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 5. Februar 2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15. April 2017
    Als Manga-Leser finde ich es sollte hier auch einen Thread für Manga's only geben!

    Hier kann jeder einfach mal Manga's vorstellen die besonders lesenswert sind!
    Es geht hier wirklich nur um die Manga's, Extra's oder DVD's zu den Manga-Reihen könnt ihr aufzählen aber bitte nicht großartig drauf eingehen...

    Beschreibung darf Copy&Paste sein + ein kurzes Feedback von dir (mit "Warum du es gut findest")

    Ich hoffe auf rege Teilnahme hier ;)

    Index:
    >>#
    >>A
    Angel Sanctuary (Yunchen)
    Akira (creative16)
    >>B
    Blade of the Immortal (Mr.Ripley)
    Berserk (Mr.Ripley)
    BLEACH (0-dawg)
    Barfuss durch hiroshima (Silberhand)
    >>C
    Chobits (Yunchen)
    >>D
    Dragonball (thaclone)
    DeathNote (Soji)
    Detective Conan (Yunchen)
    >>E
    Eden, Its an endless World (Mr.Ripley)
    Erementar Gerad (Soji)
    >>F
    Fullmoon wo Sagashite (Yunchen)
    >>G
    GTO - Great Teacher Onizuka (maha.rishi)
    >>H
    Hunter x Hunter (GaaraDerWüste)
    >>I
    >>K
    Kamikaze Kaitou Jeanne (Yunchen)
    >>L
    Love Hina (CryerS)
    >>M
    Mermaid Melody pichi Pichi Pitch (Yunchen)
    >>N
    Naruto (iZZo.)
    Neon Genesis Evangelion (thaclone)
    >>O
    One-Piece (Al-Mu)
    >>P
    >>Q
    >>R
    >>S
    SAMURAI X - RUROUNI KENSHIN (0-dawg)
    SERIAL EXPERIMENTS LAIN (0-dawg)
    >>T
    Tokyo Mew Mew (Yunchen)
    Time Stranger kyoko (Yunchen)
    >>U
    >>V
    Vampire Knight (iZZo.)
    >>W
    Welcome to the NHK (iZZo.)
    >>X
    >>Y
    Yakitate Japan (Soji)
    >>Z

    Ich mach hier dann auch gleich einmal den Anfang.



    deathnote1_500.jpg
    {img-src: //z.about.com/d/manga/1/0/G/-/-/-/deathnote1_500.jpg}


    Name: DeathNote
    Teile: 12
    Status: Abgeschlossen
    Extra's: Filme/Serien/NipponNovels
    Beschreibung:
    Der Junge Light Yagami Schüler der Oberstufe, Sohn eines hochgestellten Polizisten findet eines Tages das Notizbuch eines Todesgottes, welches dieser verloren hatte. „Der Mensch, dessen Name in dieses Notizbuch geschrieben wird, stirbt. Die Notiz entfaltet ihre Wirkung nur, wenn der Schreiber sich beim Notieren das Gesicht des Opfers vorstellt.“so lautet die 1.Seite dieses Notizbuches, welches von Light mitgenommen wird aber vorerst keinerlei Beachtung findet. Einige Zeit später kann er es aber nicht lassen und benutzt das Buch an einem Verbrecher aus dem Fernseher, welches auch prompt darauf starb. Überrascht aber keinesfalls geschockt kann er es immernoch nicht an das Buch glauben, sonder hält das ganze für einen Zufall. Nach einigen "Tests" später erkennt er das er mit dem Buch großes aus der Welt machen könnte und fängt an Kriminelle hinzurichten, bis ihm die Polizei den Spitznamen "Kira" verpasst und nach dem Mörder der Kriminellen fahndet. Eine spannende Ermittlung um die wahre Identität von Kira geht los.

    Fazit: Sehr gute Reihe die bereits viele Leser gefunden hat und für jeden der es noch nicht gelesen hat, ein unbedingtes !MUSTHAVE! - Sehr spannend geschrieben & mit 12Teilen auch nicht "zu" kurz.​




    SojiSan
     

  2. Anzeige
  3. #2 6. Februar 2009
    AW: Manga - Empfehlungen

    Also ich hab von meiner Ex "Love Hina" gelesen, mehr Mangas kenne ich leider auch nicht aber ich fands ganz lustig und auch ziemlich interessant, kanns nur empfehlen. :)

    Love Hina

    [​IMG]

    Es handelt von dem Jungen Keitaro Urashima, der an der Universität Tokio studieren möchte und weil ihn seine Eltern von zu Hause rausgeworfen haben, kommt er in die Pension Hinata Inn , die seiner Oma gehört.
    Da wohnen nur Frauen und auch Naru Narusegawa, ein Mädchen, das er bereits bei den Aufnahmeprüfungen für die Uni gesehen hat.
    Keitaro wird im Hinata Inn von seiner Tante als Hausverwalter − oder besser gesagt als „Mädchen für alles“ – angestellt. Als einziger Junge in einer Mädchenherberge wird er von den Bewohnerinnen oft geärgert und geneckt. Gemeinsam mit ihnen durchlebt Keitaro einige Abenteuer, Situationen des ganz normalen Lebens und auch so manchen Ausnahmezustand.


    ich entschuldige mich für die teilweise Copy&Paste Beschreibung aber ich erinnere mich leider nicht mehr genau an alles. :(

    Hier noch eine Fansite:
    Love Hina Fanseite - Love Hina


    Ich hoffe das reicht! :)
     
  4. #3 6. Februar 2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15. April 2017
    AW: Manga - Empfehlungen

    gute Thread-Idee !!!!
    ---------------

    dann bring ich doch hier einfach mal den Manga schlechthin hier rein:

    Neon Genesis Evangelion

    evace3.jpg
    {img-src: //img26.imageshack.us/img26/4597/evace3.jpg}

    quelle: Evangelion Armageddon - Die große deutsche Neon Genesis Evangelion Fansite

    eigentlich das beste, was Japan zu bieten hat ;)

    -----------------

    Story:
    joa, is echt schwer zu erklären :D

    nach einem Meteoriten-Einschlag in der Antarktis im Jahr 2000 wurde die halbe Menschheit ausgelöscht. Daraufhin folgten Bürgerkriege, Hungersnöte, etc - soweit die offizielle Version
    Doch die Waherheit sieht anders aus:
    Was auf die Erde stürzte war ein riesiges Wesen, das "Engel" genannt wurde.
    15Jahre später kommen weitere "Engel" auf die Erde um diese (in ein wenig komplizierter Weise) zu zerstören
    Jetzt ist es die Aufgabe von 3 14-jährigen Kindern diese "Engel" aufzuhalten - und zwar mit riesigen humanioden Robotern, "EVA" genannt....

    -----

    so :D ist ein echt geiler Sci-Fi Manga, der alles bietet ;)
    Action,Comedy,Drama,n bisschen Psycho

    sehr zu empfehlen!!!

    gibts mittlerweile 11 Bände, aber auch schon komplett animiert ;)
    auch 2 Kino-Filme gibts und ein ein "Live Action Movie" ist auch geplant

    ----

    wer mehr wissen will, sollte mal Eva-Armageddon aufsuchen, eine der größten und besten deutschen Seiten dazu

    MfG
     
  5. #4 6. Februar 2009
    AW: Manga - Empfehlungen


    [​IMG]

    Name: Yakitate Japan
    Teile: 26
    Status: Abgeschlossen
    Extra's: Serie
    Beschreibung:
    Ein kleiner Junge aus einem unscheinbaren Dorf Japans entdeckt eines Tages seine Zuneigung zu Brot und fängt an es selber herzustellen. Ständig auf der Suche nach DEM perfektem Brot welches später sein Land Japan represäntieren soll, kreiert er hunderte Brote mit dem eigenwilligen Namen "Japan" sowie der Versuchsnummer. So ist zum Beispiel Japan 59 - das Fujima Brot, welches die Form eines Berges hat. Desweiteren ist er äußerst tollpatschig und sorgt für allerlei Trouble egal wo er auftaucht.

    Fazit: Gute Reihe, sehr witzig und auch gut ein 2. & 3. mal lesbar! Leider in Deutschland nur noch in sehr gut sortierten Manga-Läden bzw. übers Internet erhältlich!​




    SojiSan
     
  6. #5 8. Februar 2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15. April 2017
    AW: Manga - Empfehlungen

    naja ich lese eher so Girlymangas :D

    hier mal meine Tipps bzw die Mangas die ich gelesen habe...



    Mermaid Melody pichi Pichi Pitch
    {bild-down: http://www.mermaidsheaven.de/anime/manga/manga1.jpg}


    Es gibt 7 Bände und ein sammelband.


    Jede Meerjungfrau wird mit einer Perle in der Farbe ihrer Flosse geboren. In dieser Perle befindet sich ihre reine Stimme, ohne die die Meerjungfrau nur schrecklich oder gar nicht singen kann.

    Vor vielen Jahren rettete die Meerjungfrau Luchia den kleinen Jungen Kaito, der durch ein Schiffsunglück ins Meer fiel. Das Schiff kenterte wegen eines Sturms, der durch Sara, die Orange Pearl Mermaid Princess, herbeigerufen wurde. Luchia brachte den Jungen an Land und rettete sein Leben mit ihrer Perle.

    Als Luchia 13 Jahre alt wird, wird sie in die Menschenwelt geschickt, um ihre Perle zu finden, da sie ansonsten keine richtige Mermaid-Prinzessin werden könne. Dabei trifft sie auf Kaito, der Junge den sie damals rettete. Er besitzt noch immer ihre Perle. Als Izuru Kaito zu Gakuto, seinem bösen Zwillingsbruder, ins Meer zerren wollte, weil er Luchias Perle hat, wirft er Luchia die Perle zu und sie kann sich verwandeln. Mit dem Song Legend of Mermaid vertreibt sie Izuru und rettet Kaito somit schon zum zweiten Mal. Luchia verliebt sich schon damals in Kaito und Kaito in Luchias Meerjungfrauensein. Allerdings darf Luchia ihm nicht sagen, dass sie die Meerjungfrau (Mermaid) ist, die ihn damals rettete, weil sie sich sonst in Meeresschaum auflösen würde. Deswegen fragt sich Luchia, ob Kaito sie wirklich liebt, oder nur als Meerjungfrau.

    Nach und nach trifft Luchia auf noch mehr Mermaid-Prinzessinnen, zuerst auf Hanon und dann auf Rina. Die weiteren Mermaid-Prinzessinnen sind Coco, Noel, Noels Zwillingsschwester Karen und Sara. Sara wechselte schon vor Anfang der Geschichte auf die Seite von Gakuto. Nachdem sie stirbt wird Seira ihre Nachfolgerin.


    Fazit:
    Auch wenn einige Begriffe merkwürdig übersetzt worden sind, hält dies auf keinen Fall einen ab sich den Manga zu kaufen. Allein die Story ist wundervoll und die Zeichnungen sind bezaubernd und liebevoll angefertigt. Da es auch insgesamt nur 7 Bände à 5,00€ geben wird, wird der Geldbeutel sich sicherlich nicht beklagen können. Wer den Anime schon kennt sollte dies nicht als Grund verwenden, sich den Manga nicht zu kaufen, da es sehr viele Unterschiede zwischen Anime und Manga gibt und man hat einfach Spaß daran ihn zu lesen. Ich empfehle ihn euch sehr und kann euch nur raten den Manga zu kaufen, sonst habt ihr wirklich was verpasst!^-^


    wer mehr infos haben möchte MermaidMelody.info - Neuigkeiten




    Kamikaze Kaitou Jeanne

    [​IMG]

    Insgesamt 7 Bände


    Die 16-jдhrige Maron Kusakabe ist eigentlich ein ganz normaler Teenager. Doch der Schein trьgt- und zwar ganz gewaltig! Denn das nette, hьbsche und zuvorkommende Mдdchen hat es faustig hinter den Ohren und vervolgt eine ganz bestimmte Mission. Sie ist nдmlich niemand Geringeres als die Reinkarnation (Wiedergeburt) der legendдren Jeanne d'Arc! Und als solche hat sie die Aufgabe, bцse Dдmonen von der Erde vernzuhalten. Nacht fьr Nacht mach sie sich deshalb als gesuchte Kamikaze- Diebin Jeanne auf die Suche nach wertvollen Kunstobjekten, indenen sich die bцsartigen Dдmonen versteckt halten. Dass sich Maron alias Jeanne dabei ausgerechnet in ihren grцЯten Konkurenten, den attraktiven Chiaki verliebt, macht die Angelegenheit nicht eben einfacher und verkompliziert die wichtige Mission manchmal erheblich. Doch dieser Umstand macht die ganze Geschichte umso spannender, denn schlieЯlich hat auch Chiaki ein klienes, sorgsam gehьtetes Geheimniss. Er ist Jeannes дrgster Feind, Kaito Sindbad, und mцchte ihr die arbeit wegnehmen. Sindbad steht Jeanne immer im weg, deswegen hasst sie ihn. Das wird allerdings zum Problem als Jeanne herausfindet wer Sindbad wirklich ist. Bis dahin hat sie sich nдmlich in Chiaki verliebt und vertraut ihm. Als sie sein Geheimnis aufdekt, ist die ganze Vertrauensbasis zerstцrt und Maron will nichts mehr von Chiaki wissen. Das ist wiederrum ein Problem fьr Chiaki denn auch er liebt Maron.

    Fazit:
    Kamikaze Kaito Jeanne ist ein wirklich wunderschöner Manga. Arina Tanemura zeichnet mit so viel Liebe, Gefühl und Verständnis ihre Charaktere, dass es wirklich sehr viel Spaß macht, das zu lesen und zu sehen. Ihre Story ist ausgereift, hat viel Charme, Witz und Herz und sie hat immer wieder neue Überraschungen parat. Das Ende gibt dem ganzen einen perfekt runden Abschluss und überzeugt sehr.
    In ihren Manga versteckt Tanemura zudem immer wieder kleine und große Lebensweisheiten, die mir immer sehr am Herzen lagen und immer noch liegen.


    Time Stranger kyoko

    {bild-down: http://217.111.67.46/SAMMLERECKE/nsm_Prod.nsf/$UNID/A8C2D91BE014BF57C1256BE90047BF7A/$File/timestrangerkyoko_1.jpg}



    Inhalt:
    Protagonistin der Geschichte ist Kyoko Suomi, 15 Jahre und Prinzessin der Erdnation im 30. Jahrhundert. Kyoko soll sich an ihrem 16. Geburtstag endlich dem Erdvolk zeigen, denn die Prinzessin lebte bisher Incognito ein "normales" Leben - zumindest in der Schule. Da sie nicht möchte, dass ihr bisheriges sich ändert und sie auch nicht den Thron besteigen will, bleibt ihr noch eine Möglichkeit: ihre Zwillingsschwester Ui wiederzuerwecken, die seit fast 16 Jahren in einer Art Koma liegt.

    Um dies zu schaffen, muss Kyoko der Prophezeihung nach alle 12 Stranger mit ihren Göttersteinen versammeln, mit deren gebündelter Kraft sie schließlich Ui auferwecken kann.

    Dabei hilft ihr "Sticky", Time Scorpian Cane, ein besonderer Stab, mit dem sie die Zeit anhalten oder durch die Zeit reisen kann.
    Zusätzlich sind natürlich auch ihre beiden Bodyguards mit von der Partie - Sakataki (den sie mehr als mag) und Hizuki, beides die einzigen Überlebenden des legendären Drachenclans.

    Doch man merkt schnell, dass der König, ihr Vater, ein Geheimnis hat und Kyoko nicht die volle Wahrheit über sie selbst und ihre Schwester erzählt hat.

    Fazit:
    Time Stranger Kyoko ist mit 3 Bänden eine ziemlich kurze Reihe. Dennoch schafft es Arina, eine wunderschöne Story nterzubringen, die immer wieder viel Freude bereitet. Die Charaktere sind liebevoll bis ins kleinste Detail ausgeführt und gezeichnet. Neben der wirklich guten und unterhaltsamen Story, die sich aus fantastischen, humoristischen, romantischen und ernsteren Elementen zusammensetzt, ist es vor allem das Ende, das mehr als beeindruckt. Wieder einmal merkt man besonders dort Tanemuras kluge Gedanken und Fragen zum Leben. Wirklich ein absolut gelungener Manga, den ich jedem ans Herz legen würde.



    Detective Conan
    {bild-down: http://www.wiwo.de/mediadatabase/detektiv_conan.jpg}


    Detektiv Conan gehört zu den 10 erfolgreichsten Mangaserien weltweit und wurde nicht nur als Anime, sondern auch als Realfilm umgesetzt. Weder der Manga noch die Serie sind bisher vollendet. Wie viele Bände Aoyama von Conan noch herausbringen will, ist (mir) nicht bekannt.

    Für den Anime wurden natürlich die Episoden des Manga benutzt, allerdings gibt es auch eigens für die Serie erfundene Folgen.

    Inhalt:
    Shinichi Kudo ist 17 Jahre alt, lebt in Tokio, hat Sherlock Holmes als großes Vorbild und ist selbst bereits ein wahrer Meisterdetektiv. Nach einem gelösten Fall auf einem Rummel, wo er mit seiner (Fast-)Freundin Ran Mori war, wird er beim Zusehen einer Geldübergabe (Erpressung) erwischt von den "schwarzgekleideten Männern". Diese verabreichen Kudo ein Gift, dass ihn aber nicht tötet, sondern versehentlich um 10 Jahre jünger werden lässt.
    Um niemanden in Gefahr zu bringen, den er gern hat, gibt er sich fortan als den 7-jährigen Conan Edogawa aus und zieht bei Ran Mori ein. Deren Vater ist Privatdetektiv und eigentlich mehr ein Dilletant. Dennoch erhofft sich Shinichi durch ihn an die Männer in Schwarz heranzukommen.
    Mit Hilfe einiger trickreicher Accessoires, die ihm ein guter Freund - der Professor Agasa - gibt, gelingt es Shinichi Ran Mori's Vater Kogoro Mori zu einem Superdetektiv zu machen, in dem er die Fälle an seiner statt löst.
    Neben Agasa wissen bald auch Shinichis Eltern von dem Schicksal ihres Sohnes und auch diese beiden 'helfen' ihm ab und zu - seine Mutter, die ehemalige gefeierte Schauspielerin, und sein Vater, der sehr erfolgreiche Kriminalautor.
    Doch sie sind nicht die Einzigen, die hinter Conans Geheimnis kommen: auch Heiji Hattori aus Osaka, 17 und ebenfalls Oberschüler-Detektiv wie Shinichi, gelingt es die "Verkleidung" zu durchschauen. Die beiden zusammen ergeben ein Spitzenteam, dass sich gegenseitig perfekt ergänzt.
    Da Shinichi nun der 7-Jährige Conan ist, muss er auch wieder in die Grundschule gehen. Obwohl es ihm absolut missfällt, findet er dennoch Freunde und findet sich schon bald als Mitglied der Detektive-Boys wieder.

    So löst Conan Edogawa alias Shinichi Kudo Fall um Fall, um der "einen Wahrheit" willen, und versucht stets herauszufinden, was es mit den Männern in Schwarz und der Organisation auf sich hat.
    Schwer macht ihm nebenbei Ran Mori das Leben, mit der er seit Kindertagen an befreundet ist. Beide sind ineinander verliebt. Er weiß von ihren Gefühlen, sie hingegen ist ahnungslos (und ein wenig naiv ^^), doch kann er sich ihr auch nicht offenbaren, solang er in dem Kinderkörper steckt und sie in großer Gefahr ist, wenn sein Geheimnis herauskommt.
    Immer wieder kommt Ran jedoch der Verdacht auf, was es mit Conan auf sich hat, doch im letzten Augenblick schafft er es noch, sie zu überlisten. Doch für wie lang?

    Fazit:
    Aoyama hat einen wirklich guten Manga geschaffen, der jedes Krimiherz höher schlagen lässt. Seine Fälle sind interessant und ausgeklügelt und es macht einen heiden Spaß, Conan/Shinichi und Heiji dabei zuzusehen, wie sie die Fälle sorgen.
    Zudem bietet Aoyama eine sehr schöne Story an, die nicht nur die Fälle behandelt, sondern gleich damit natürlich auch die menschlichen Schicksale. Natürlich nimmt auch die Beziehung zwischen Ran und Shinichi einen großen Part ein und sorgt immer wieder für das richtige Maß an Gefühl, Lacher und Tränen.
    Die Charaktere sind liebevoll erdacht und gezeichnet worden.
    Eine besondere Freude ist es, wenn Aoyama Shinichi wieder auferstehen lässt - wenn auch immer nur für kurze Zeit und leider viel zu selten. Aber anders geht es ja nunmal nicht, geschrumpft ist geschrumpft und solang Conan nicht das richtige Gegenmittel bekommt, kann er eben nur ab und zu seinen richtigen Körper wiederbekommen.

    Alles in allem ist es meines Erachtens nicht umsonst einer der 10 gefragtesten Manga weltweit. Detektiv Conan bietet alles, was das Herz begehrt - Spannung, Action, viel Humor, gespickt mit feiner Ironie, gute Charaktere und angenehme Romantik.


    Fullmoon wo Sagashite

    [​IMG]


    Inhalt:
    Mitsuki Kouyama ist 12 Jahre alt und hat einen Tumor im Hals. Ihre große Leidenschaft ist das Singen und sie selbst wäre am liebsten Sängerin, aber durch den bösartigen Tumor ist ihr das nicht möglich. Zudem hasst ihre Großmutter, bei der sie lebt, ihre Leidenschaft und versucht Mitsuki stark davon abzubringen. Mitsuki jedoch verweigert die lebensrettende Operation, da ihr bei dieser auch die Stimmbänder entfernt werden müssten und sie somit ihre Stimme verlieren würde.
    Ein weiterer Beweggrund für Mitsukis Wunsch, Sängerin zu werden, ist das Versprechen, dass sie und Eichi, ein Freund von früher, sich gegeben hatten, bevor er nach Amerika ging.

    Am nächsten Tag nach Beginn der Geschichte will Mitsuki zu einem Vorsingen von Seed Records gehen. Aber ihre Großmutter verweigert ihr ihren Wunsch und sie bekommt Hausarrest.
    In dem Augenblick kommen auf einmal zwei Gestalten - ein junger Mann und eine junge Frau - durch die Wand. Diese beiden sind Todesengel für Kinder und eigentlich dürfte Mitsuki die beiden nicht sehen - doch sie kann es.
    Meroko und Takuto sind gekommen, weil Mitsuki in einem Jahr sterben wird, aber an dem heutigen Tag denjenigen treffen wird, der ihren Tod verhindern wird. Daher sind die beiden gekommen, um der Sache auf den Grund zu gehen.
    Schließlich gelingt es Mitsuki doch, an dem Vorsingen, mit Takutos Hilfe teilzunehmen. Er verwandelt sie in die 16-jährige Fullmoon und macht sie in dieser Gestalt sogar gesund. Eigentlich wollte sich Takuto als Prüfer tarnen und sie durchfallen lassen. Doch als er sie singen hört, ist er genauso wie die anderen Prüfer von ihr verzaubert. Somit bekommt Mitsuki alias Fullmoon die Chance und wird Sängerin. Takuto beschließt, ihr das restliche Jahr, das sie noch zu leben hat, zu helfen.

    Und so wird nach und nach die Geschichte der Todesengel gelüftet, die alle mal Menschen waren und Selbstmord begangen haben, ebenso wie Mitsukis eigene Vergangenheit und die von Eichi geklärt werden. Zudem bahnt sich zwischen Mitsuki und Takuto etwas an, doch Mitsuki hat auch noch Gefühle für Eichi, was alle Geschehnisse erschwert, doch langsam finden die Todesengel ihren Lebensmut und -willen mit Hilfe von Fullmoon wieder.

    Fazit:
    Fullmoon wo sagashite ist wieder einmal ein wundervoller Manga von Arina Tanemura. Ihre Zeichnungen werden in meinen Augen immer schöner und bleiben genauso liebevoll gezeichnet wie bereits bei Jeanne oder Kyoko.
    Die Geschichte um die todkranke Mitsuki und die Todesengel ist wirklich wundervoll, teilweilse sehr traurig, aber immer wieder mutmachend.
    Das Ende hat Tanemura auch hier wieder ganz besonders gestaltet - wie einen Abspann im Film.
    Fullmoon ist ein Manga, der das Herz begeistert und dort seine Spuren hinterlässt mit einer Geschichte, die einen sanft in seinen Bann zieht.



    Angel Sanctuary

    AS5.JPG
    {img-src: //pummeldex.de/data/files/images/Manga/AngelSanctuary/AS5.JPG}


    Der unter der Liebe zu seiner Schwester Sara und anderen mehr oder weniger alltäglichen Problemen leidende sechzehnjährige Setsuna Mudo, erfährt von den beiden Dämonen Arakune und Kurai, dass er eine der Reinkarnationen( Wiedergeburt) des (weiblichen) organischen Engels Alexiel ist, die gegen Gott rebelliert hatte und im Krieg fiel, naja eher hingerichtet wurde. Und ihr Körper jetzt in Engelskristall im Himmel eingeschlossen wurde und ihre Seele als Strafe für ihr rebellieren auf der Erde immer wiedergeboren wird um dann wiederum an einem grausamen und brutalen Tod zu sterben. Alexiels Zwillingsbruder Rosiel, der gleichzeitig ihr größter Feind war, will Setsuna töten, da er weiß, dass die Seele seiner Schwester in dem Jungen ruht. So landet Setsuna, ohne etwas dazu getan zu haben, zwangsläufig mitten im Krieg zwischen Engeln und Dämonen...

    Fazit:
    „Angel Sanctuary“ war ein Manga der mich nicht nur begeistert, sondern auch voll und ganz gefesselt hat. Die Charaktere sind von Grund auf gut durchdacht und auch super schön gezeichnet. Gerade die langen Haare bekommt Kaori Yuki wunderbar hin.
    Was den Charme dieses Mangas aber besonders ausmacht ist, dass man nicht klar sagen kann, wer Gut oder Böse ist. Ganz im Gegensatz zu sonst, sind die Engel keine friedlichen Wesen die jedem helfen. Auch an ihren Händen klebt viel Blut. Das macht die Dämonen jedoch nicht gleich zu den Guten. Denn auch sie sind und bleiben Dämonen die keine Hemmungen davor haben zu töten.
    Wer sich nicht gerne für eine Gute und eine Böse Seite entscheidet und es mag, wenn jeder Charakter seine Beweggründe hat, die auch nachvollziehbar sind, sollte „Angel Sanctuary“ lesen. Außerdem wird einem hier eine komplexe und gut durchdachte Story geboten.


    Tokyo Mew Mew

    TMM2.jpg
    {img-src: //www.pummeldex.de/data/files/images/Manga/TokyoMewMew/TMM2.jpg}


    Inhalt:Eigentlich wollten Ichigo und ihr Schwarm Aoyama nur ein Museum besuchen. Doch durch Zufall gerät Ichigo dabei zusammen mit vier anderen Mödchen in eine wissenschaftliches Experiment, bei dem ihnen Katzengene injiziert werden.
    So werden sie zu Magical-Catgirls mit der Mission, die Erde vor Aliens zu beschützen ...

    Fazit:
    "Tokyo Mew Mew" ist eine relativ neue Magical-Girl-Serie. Neben dem üblichen Kampf einer Gruppe Mädchen gegen dunkle Mächte werden bei dieser Serie auch einige Informationen über Tiere der "Roten Liste" (vom Aussterben bedrohte Arten) vermittelt, sowohl in der Serie selbst, als auch zwischen den einzelnen Kapiteln als Info-Kästen. Die Aufmachung der einzelnen Bände ist fat identisch mit den japanischen Originalen und sehr gelungen.
    Zum Manga gibt es auch eine ziemlich populäre Anime-Serie zwischen der und dem Manga allerdings einige Unterschiede bestehen.



    Chobits
    chobits.jpg
    {img-src: //pummeldex.de/data/files/images/Manga/Chobits/chobits.jpg}


    Inhalt: Hideki ist 19 Jahre alt und hat den Aufnahmetest für die Uni vermasselt. Er kommt vom Land und lebt nun in der Stadt, wo er PCs kennen lernte, die aussehen und arbeiten wie Menschen. Als er eines Tages von der Arbeit nach Hause geht, entdeckt er auf einem Müllhaufen ein menschlich aussehendes Wesen. Nach anfänglichem Zögern stellt er fest, dass es sich um einen Computer handelt. Kurzerhand nimmt er ihn mit und verliert dabei unbemerkt eine Diskette. Zuhause angekommen, versucht er verzweifelt den PC anzuschalten. Einige Zeit später schafft er dies und tauft sie auf den Namen Chii, da sie nichts anderes sagen kann. Als Hideki versucht ihr Betriebssystem zu aktivieren bemerkt er die fehlende Software. Daraufhin fragt er seinen Freund Shinbo um Hilfe. Shinbo schließt sein Notebook Sumomo an Chiis Ohr an und stellt er fest, dass es sich bei Chii nicht um einen gewöhnlichen PC handeln kann; ihr installiertes Betriebssystem ist vor Zugriffen geschützt. Durch eine Systemüberlastung stürzt Sumomo ab und Shinbo schickt Hideki und seinen PC zu Minoru, einen Freund, der sich mit Computern der Marke Eigenbau beschäftigt. Dieser erzählt ihm von den Chobits, einer Art Computer-Mythos. Chobits können eigenständig Denken und Handeln und besitzen Gefühle, sind also wie richtige Menschen. Minoru stellt ein Lernprogramm bei Chii fest und übergibt Hideki nun die Aufgabe, Chii zu schulen. Hocherfreut bringt Hideki Chii wieder nach Hause und fängt an, ihr das Sprechen beizubringen...

    fazit:
    chobits ist ein sehr schöner manga mit viel humor. Lesen lohnt sich :)
     
  7. #6 8. Februar 2009
    AW: Manga - Empfehlungen

    früher hab ich ganz gerne Banzai gelesen

    {bild-down: http://www.dgob.de/lv-bayern/images/banzai25.jpg}


    weiß nicht ob es das noch gibt...

    ist nen buch mit vielen verschiedenen mangas..damals auch sehr bekannte wie one piece,yugioh,naruto und co...

    das beste an dem buch fand ich, dass man auf der einen seite nen breites spektrum an verschieden mangas hat und auf der anderen seite nen paar "extra infos" zu den tv serien erhält

    ansonsten noch:

    Barfuss durch hiroshima
    {bild-down: http://data.blogg.de/12876/images/51JT5DTFA5L._SS4_.jpg}


    das ganze hat vier bände und erzählt von der zeit vor und nach der Hiroshima atombombe..

    man begleitet einen kleinen jungen(glaube er heißt gen) und dessen familie...sein eltern sterben an der atombombe bzw deren folgen und er muss sich und seine kleinengeschwister allein durch leben bringen...

    sehr gutes buch...und bewegend wenn man sich mal vorstellt, dass das ganze in echt kein comic war sondern so wirklich passiert ist
     
  8. #7 8. Februar 2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15. April 2017
    AW: Manga - Empfehlungen

    neben den bereits genannten chobits und NGE die wirklich klasse sind füge ich hier noch einen superlustigen manga hinzu
    GTO - Great Teacher Onizuka
    gto_01.jpg
    {img-src: //berlingot.noos.org/images/gto/gto_01.jpg}

    GTO ist eine abgeschlossene manga serie.
    Zur Handlung : Hauptcharakter ist der 22 jährige Eikichi Onizuka, früher einmal Anführer einer brutalen Motorradbande und nun Arbeitslos. Dieser hat sich vorgenommen Lehrer zu werden, von der Vorstellung getrieben er habe einen sicheren Job, einfach verdientes Geld und - das wichtigste - selbst in seinem Alter noch die Chance junge Mädchen klarzumachen. Während seiner Referendarszeit an einer Privatschule merkt er schnell, das alles schwerer ist als er es sich vorgestellt hat zumal er einer ausgesprochenen Problemklasse zugeteilt wird die ihn keineswegs als Lehrer akzeptiert. Mit seinen "unorthodoxen und ungewöhnlichen" Lehr- und Erziehungsmethoden gelingt es ihm jedoch, nach und nach das Wohlwollen seiner Schüler zu gewinnen. Trotzdem lässt ihn seine Vergangenheit nicht los, er wird ständig mit den Problemen seiner Schüler konfrontiert und auch die anderen Lehrer sind zum Teil nicht sonderlich begeistern von ihrem neuen Kollegen.

    Neben dem Manga gibt es auch eine Serie zu GTO, auf japanisch mit dt. oder engl. untertiteln, die ich ebenfalls nur wärmstens empfehlen kann: wie der Comic spannend, abwechslungsreich und vor allem super witzig.
    Für jeden der auf eine zum wegwerfen komische Story und auf viel Action und Abwechslung steht dürfte GTO genau das Richtige sein.
    Manga at its best
     
  9. #8 8. Februar 2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15. April 2017
    AW: Manga - Empfehlungen

    Wow ihr habt ja schon echte Knaller genannt !
    Hier mal ein sehr guter Manga

    Welcome To The NHK
    10dwgn8.jpg
    {img-src: //i42.tinypic.com/10dwgn8.jpg}


    Bis jetzt 2 Bände erschienen. In Japan mit 8 Bänden abgeschlossen.


    Handlung :

    WELCOME TO THE N.H.K.

    Habe ich durch den gleichnamigen Anime kennengelernt und ist wirklich zu empfehlen !
    Witz und Dramaturgie wird gut miteinander verknüpft und die Hauptprotagonisten sind auch nice.




    Hier noch einer für die Girls... ^_^

    Vampire Knight
    nwd3yd.jpg
    {img-src: //i40.tinypic.com/nwd3yd.jpg}


    Bisher 5 Bände erschienen.


    Handlung :

    Gute Story und saugeiler Zeichenstil !


    BTW.... ich finde Copy-Paste-Beschreibungen okay, gibt's doch nichts dran zu rütteln.

    Wenn man zusätzlich noch ein kurzes Feedback dazu gibt, dann passt das doch.
     
  10. #9 16. Februar 2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15. April 2017
    AW: Manga - Empfehlungen

    jo^^

    ich wunder mich grad total das der manga den ich sofort nennen würde noch nicht erwähnt wurde, aber is ja nich schlimm :p


    also natürlich One Piece :

    2227.jpg
    {img-src: //i266.photobucket.com/albums/ii274/anime-loads/2227.jpg}

    Status: nochnicht Abgeschlossen(wäre ja auch zu schade)
    Extra's: Filme/Anime/OVA's​


    Beschreibung:
    und jetzt mal persönlich:

    Ich finde die Story wirklich gut. Piraten(-schiffe) das feeling von Freiheit und Unabhängigkeit.
    Die Crew-Mitglieder die sich im laufe der Story ansammeln haben alle einen Traum den sie verwirklichen wollen und das um jeden Preis -finde diese Einstellung sollten wir alle im angemessenen Rahmen haben-
    Zudem kommt eine chaotische Art und Weise mit der die Freunde mit einander umgehen, zum schlaplachen echt zu komisch =)
    Natürlich wird auch gekämpft und das nicht zu lasch, gegen Teufelskraft-Nutzern oder Schwertkämpfern, jedenfalls sind die kämpfe auch eines der dinge die ich dran so mag.

    Freundschaft, Vertrauen und an seine Träume glauben und was dafür tun. sind die vorrangigen dinge die einem vermittelt werden

    Spoiler
    natürlich hab ich bei der Story ne menge ausgelassen (um keinen spoiler einbauen zu müssen, der euch schon alles verrät! =) =) =)

    hoffe damit noch einige damit angesteckt zu haben...:D

    ps: schaut euch erstmal ein paar Anime Folgen an wenns nich gefällt könnt ihr ja sofort zum Manga wechseln ;)

    Mfg Al-Mu
     
  11. #10 16. Februar 2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15. April 2017
    AW: Manga - Empfehlungen

    Akira​

    Cover-akira.jpg
    {img-src: //blogs.amctv.com/scifi-scanner/Cover-akira.jpg}
    ich kann im letzten teil ausdrücklich zu stimmen, eng geflochtene geschichte, die fesselt, starke figuren, interessantes szenario, action, ich hab sie mehrfach gelesen, super eindruck davon:)

    hoffe ich hab das jetzt richtig so gemacht^^
     
  12. #11 16. Februar 2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15. April 2017
    AW: Manga - Empfehlungen

    @Al-Mu

    Darum hab ich direkt mit DeathNote angefangen, den das wäre hier im Board der wahrscheinlich meist genannte Titel =P


    Erementar Gerad

    bd1.jpg
    {img-src: //erementar-gerad.de/eg/img/bd1.jpg}

    Fazit: Bin ich momentan wieder am durchlesen da diesen Monat der letzte Teil (12.) erscheint.
    Im Laufe des Abenteuers entwickelt sich eine süße Liebe zwischen Ren & Coud welche aber nie wirklich zustande kommt da beide nicht so wirklich mit dem anderen reden wollen bzw. immer etwas dazwischen kommt. Cisqua ist übrigens ein Brüller der einfach ein MustRead ist. 16Jahre alt, Geldgierig (würde ihre Freunde verkaufen...), Verrückt und bis an die Zähne bewaffnet. Im Kampf wie in Trance sodass die Worte eines Freundes: "NICHT MIT DEN RAKETEN SCHIEßEN!!! DU ZERSTÖRST DAS SCHIFF UND WIR ERTRINKEN!!!" -> zu dem hier wird "Bitte Cisqua, ich bin so schwach - hilf mir... Rette uns alle mit deinen mächtigen Raketen!" xD
     
  13. #12 18. Februar 2009
    AW: Manga - Empfehlungen

    Mangas lese ich eigentlich keine guck mir lieber animes an
    liegt eigentlich daran, dass ich kein japanisch lesen kann...
    aber die animes im originalton mit untertitel habn einfach style!

    also:

    NEON GENESIS & AKIRA wurden ja schon erwähnt

    mmn fehlen:

    BLEACH - absolut genial!
    {bild-down: http://www.bleachedichigo.com/pics/manga/bleach-cover-volume1.jpg}

    Der 15-jährige Schüler Ichigo Kurosaki besitzt schon seit seiner Kindheit die Fähigkeit, Geister zu sehen. Eines Tages begegnet er der Shinigami (etwa: Todesgott) Rukia Kuchiki, die gerade Jagd auf einen Hollow, einen bösen Geist, macht. Sie wird während des Kampfes schwer verletzt und ist gezwungen, ihre Kräfte auf Ichigo zu übertragen. Bis zu Rukias Genesung muss Ichigo nun die Arbeit eines Shinigami verrichten. Rukia meldet sich bei Ichigos Schule an und zieht bei ihm in den Wandschrank ein. Mit der Zeit werden die beiden Freunde.

    Eines Tages wird Rukia von ihrem Stiefbruder, dem Kommandanten der 6. Division der 13 Hofgarden Byakuya Kuchiki und dem Vizekommandanten der 6. Division Renji Abarai gewaltsam zur „Soul Society“ zurückgebracht, wo alle verstorbenen Seelen, inklusive die Shinigami wohnen. Aufgrund der Übertragung ihrer Shinigami-Kräfte auf einen Menschen, was ein schweres Vergehen darstellt, wird sie zur Auslöschung ihrer Seele verurteilt. Da Ichigo Rukia unbedingt retten will, lässt er sich von Kisuke Urahara, der ein Geschäft mit Produkten für spirituelle Wesen führt sowie außerordentlich kampferfahren ist, trainieren. So macht er sich zusammen mit seinen Freunden und Schulkameraden Yasutora „Chad“ Sado und Orihime Inoue, die ebenfalls besondere Kräfte besitzen, sowie dem „Quincy“ Uryu Ishida auf den Weg zur Soul Society, wo es bei dem Versuch Rukia zu retten zu Konfrontationen mit mächtigen Shinigami kommt. Dabei wird Stück für Stück ein großes Komplott aufgedeckt, das schwerwiegende Folgen haben könnte, nicht nur für die Soul Society.

    SAMURAI X - RUROUNI KENSHIN - auch genial, vor allem die kurzfilm serie ''trust & betrayal''!!!

    [​IMG]

    kurze zusammenfassung: Der neunjährige Isshinta wird als Diener gehalten, bis Räuber seine Besitzer töten. Er entrinnt dem Tod nur durch die Hilfe von Seijuro Hiko, der sein Meister wird und ihn Kenshin nennt. Er erlernt die Kunst des Schwertkampfes und zieht zu Beginn der Meiji-Restauration als 15-jähriger für die Patrioten als Attentäter in den Kampf, um weitere tragische Schicksale wie das seine zu verhindern. So wird er zum Hitokiri Battōsai.(=attentäter + schwertkämpfer)Dabei trifft er die schöne Tomoe, mit der er sich auf dem Land versteckt, als sich das Glück gegen sie wendet. Sie leben eine Zeit lang glücklich als Apotheker und seine Frau. Tomoe will sich für den Tod ihres Verlobten rächen, der durch Kenshin zu Tode kam und ihm dabei seine erste Narbe beibrachte, Kenshin hingegen weiß nicht das er Tomoes Glück zerstörte. Eines Tages taucht ihr Bruder Enishi auf, der sie an den Plan, Kenshin zu töten, erinnert. Inzwischen hatte Tomoe sich jedoch in Kenshin verliebt und konnte trotzdem nicht verhindern das ihre Familie versuchte Kenshin zu töten. Es kommt zu einem Kampf mit Familienangehörigen Tomoes.Kenshin greift einen der Männer an, doch Tomoe wirft sich dazwischen, da sie Niemanden sterben lassen will, und wird von Kenshin getötet. Er bekommt seine zweite Narbe und gewinnt den Kampf.Kenshin hatte durch das Glück das er mit Tomoe erfahren hatte, verstanden, dass ein Schwert dazu dar ist Leben zu schützen. Er schwört daraufhin, nie wieder jemanden zu töten und benutzt seitdem ein Schwert mit umgekehrter Klinge, das Sakabatō.

    SERIAL EXPERIMENTS LAIN - sehr verwirrend; ist aber ''nur'' eine anime serie
    {bild-down: http://www.the-sisyphos.de/lain2.jpg}

    Das scheue 13-jährige Mädchen Lain Iwakura (岩倉 玲音, Iwakura Rein) lebt in einem Vorort von Tokio gemeinsam mit ihren technik- und computerbesessenen Vater (岩倉 康男, Iwakura Yasuo), ihrer kühlen Mutter und ihrer ausdruckslosen älteren Schwester Mika Iwakura (岩倉 美香).

    Nach dem Selbstmord der Achtklässlerin Chisa Yomoda erhalten mehrere aus ihrer Klasse noch E-Mails von ihr. Die meisten halten die Mail für einen Hoax, einen Scherz übers Internet. Auch Lain erhält so eine Mail, und Chisa spricht in Echtzeit über die „Wired“ mit ihr, dass sie nicht gestorben ist, sondern nur ihren Körper abgelegt hat und Gott in der Wired gefunden hat. Die „Wired“ ist ein internationales Computer-Netzwerk, das wie das Internet aufgebaut ist. Lain will nun diesen Ereignissen auf den Grund gehen. Doch auch sie wird verdächtigt, die Mails geschrieben zu haben. Nur ihre Freundin Alice Mizuki (瑞城 ありす) hält zu ihr.

    Während dieser Zeit geht Lain mit Alice und weiteren Freundinnen in den Club „Cyberia“ in Shibuya. Dort kommt es zu seltsamen Ereignissen und Lain stellt fest, dass in der „Wired“ eine sehr bekannte Lain existiert, mit der sie häufig verwechselt wird. Sie trifft auch andere in ihrem Alter, die häufig im Club anzutreffen sind, so Taro (タロウ, Tarō). Da sie nicht viel von Computern versteht, hilft er ihr und beantwortet ihre Fragen, da er sie für die in der Wired bekannte Lain hält. Auch ihr Vater unterstützt sie dabei, mehr über die Wired herauszufinden.

    Sie stößt bei ihren Recherchen auf Masami Eiri (英利 政美). Dieser hat für die Firma Tachibana Labs das Protokoll 7 entwickelt. Dieses sollte das folgende Protokoll der Wired werden. Doch um die Wired zu kontrollieren, veränderte er das Protokoll und integrierte sein Bewusstsein in den Code. Kurz darauf starb sein Körper und er lebte in der Wired weiter. Von einigen Gruppen wird er als „Gott der Wired“ betrachtet. Seiner Meinung nach kann sich der Mensch nur weiterentwickeln, wenn er seinen Körper ablegt. Er hat auch Chisa zum Selbstmord getrieben. Nun konzentriert er sich auf Lain, der er sagt, dass ihre Familie und Existenz nur eine Illusion ist. In Wahrheit sei sie die Lain aus der Wired und von ihm geschaffen worden, mit der sie wohl wirklich identisch ist. Auch gelingt es ihm, ihr Verhältnis zu Alice schwer zu belasten.

    Doch auch Lain gelingt es, mit der Wired umzugehen und kann sich so Eiri entziehen. Sie erkennt, dass reale und virtuelle Welt nicht von einander zu trennen sind. Dabei entwickelt sie verschiedene Identitäten und durchläuft eine Evolution hin zu einem allgegenwärtigen und allmächtigen Wesen der virtuellen Welt.

    könnte noch sooo viele aufzählen aber Bleach & Rurouni Kenshin zählen zu meinen Favoriten.
    guckst Du Dir gar keine animes an??? sind mir wesentlich lieber als mangas. vor allem durch die japanische sprache (ich bin halber japaner *GGG*) multipliziert sich der STYLE faktor! finde ich halt. aber ich sehe mir filme generell in originalsprache mit UT an. ich finde sogar die beste synchronisation nimmt einem film sooo viel atmosphäre-schade drum! habe mir mal versehentlich EINE (!) folge rurouni kenshin auf englisch angesehen. war echt sehr sehr schlecht! genauso wie zB heroes auf deutsch - die vielleicht schelchteste synch. EVER!
     
  14. #13 24. Februar 2009
    AW: Manga - Empfehlungen

    und irgendwie... vermiss ich das hier:

    {bild-down: http://www.hinata.xpgplus.com.br/imagens/episodios/dragonball/dragonball.jpg}

    :D :D

    ganz vergessen...

    Story:
    normalerweise würd ich selbst was schreiben, aber DB is ja bekanntlich recht kompliziert
    und außerdem kennt es ja eh jeder ;)


    also ich hab alle Dragonball-Bände zuHause (und auch gelesen) und DBZ teilweise

    zudem gibts ja noch die bekannte TV-Serie und und und
    ich würde mal sagen, dass DB der bekannteste Manga ist (oder???)
    -----------------

    Fazit:
    wers nicht kennt oder noch nicht gelesen hat: TUT DAS SOFORT :) :)
    sonst seid ihr uncool und könnt nicht mitreden=) =) *scherz*

    MfG
     
  15. #14 24. Februar 2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15. April 2017
    AW: Manga - Empfehlungen

    Wo Dragonball, Bleach und One Piece sind, darf folgender Manga aus dem Shonen Bereich natürlich nicht fehlen :


    Naruto

    23rmj2d.jpg
    {img-src: //i40.tinypic.com/23rmj2d.jpg}


    Noch längst nicht abgeschlossen, in Deutschland bisher 34 Bände erschienen


    Handlung :

    Naruto


    Das ist nur ein klitzekleiner Teil der Story. Im Laufe der Jahre ist vieles geschehen.
    Eine wirklich brillante Story, die leider durch die Anime-Auskopplung hier in Deutschland in den Dreck gezogen wird.
    Naruto ist kein Manga für kleine Kinder, ich lese mir wöchentlich die neuesten Chapter aus Japan durch und muss sagen: Die Story ist bombastisch, emotional und spannend zugleich.
    Für jeden zu empfehlen !
     
  16. #15 24. Februar 2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14. April 2017
    AW: Manga - Empfehlungen

    So und nachdem die ganze Kinderpallete an Mangas langsam durch sein sollte...
    Hier kommt mal ne richtige Liste !

    Die geilsten Manga-Serien, die ich bisher gelesen habe und ich bin durch den ganzen Haufen über diesen Post auch schon durchgerasselt (zumindest teilweise bei einigen).
    Die folgenden 3 Manga's kommen alle aus dem Seinen Bereich und sind aufgrund expliziter Gewaltdarstellung an Jugendliche unter 16 (Eden würde ich noch höher schätzen ) nicht zu empfehlen :)
    (Aber die Forumuser, die das hier lesen und auf die das zutrifft, werden den letzten Satz eh ignorieren ...)
    JEDER dieser Mangas ist absolut empfehlenswert und unterstreicht vor allem in der Darstellung die realistische Handlung und das Wesen der Menschen und deren Umgebung zu deren Zeit. Alle 3 Mangas werden bis heute noch fortgesetzt (außer EDEN evt, aber das wird leider irgendwie von niemanden weiter übersetzt ;( )

    Da ich gerade nicht soo viel Zeit habe, werde ich für die Infos Exzepte aus renomierten mangaseiten verwenden :) ( oder sonst woher, wenn ich keine guten 'kurzen' finde ^^)

    Berkserk
    [​IMG]

    Story :

    In der Serie Berserk begegnet der Leser einem rätselhaften Hünen namens Guts. Über der Schulter trägt er ein riesiges Schwert, das normale Menschen nur schwer heben könnten. Und bald zeigt sich, wie gut er dieses Schwert zu benutzen weiß, vor allem auch in Verbindung mit seiner stählernen linken Hand – denn die Reise von Guts ist eine Reise auf der Suche nach Rache. Nach und nach entwickelt sich eine ganze Welt, durch die der Leser Guts begleitet, zahlreiche Charaktere kommen hinzu und entwickeln starke Bande untereinander. Ein epischer Manga, der von Krieg und Gewalt erzählt, von Treue und Verrat, Geistern und mensch-lichen Dämonen, aber auch durchaus sensibel auf die Charaktere eingeht und deren Beziehungen durchleuchtet. In Japan wurden bisher weit über 10 Millionen Exemplare verkauft, wodurch Berserk zu den ganz großen Serien zählt. Berserk ist eine ausschweifende Fantasy-Saga, die ein fiktives (eu-ropäisches) Mittelalter widerspiegelt. Es finden sich im Zeichenstil durchaus Verweise auf große europäische Maler wie Bosch, ein Pandämonium menschlicher Grausamkeit, weshalb die Serie auch erst für Jugendliche über 15 empfehlenswert ist, da es immer wieder zu aus-führlichen Gewaltdarstellungen kommt. Altersempfehlung: Ab 16 Jahren.
    Quelle: Amazon.de *räusper*

    Eigene Meinung : Absoluter Favorit ! Muss man gelesen haben ! Ein Muß vor allem für Leute, die das Mittelalter (oder zumindest Fantasie-Welten) faszinieren. Ein ungeheures Epos, dessen Story und Atmosphäre einmalig ist.


    Blade of the Immortal
    [​IMG]

    Story :

    Manji, ein ehemaliger Samurai, ist im historischen Edo (früherer Name von Tokio) untergetaucht. Er hat seinen Herrn, Fürst Shigenobu, zusammen mit hundert Gefolgsmännern auf dem Gewissen. Dieser hatte Manji nämlich Tötungsaufträge ausführen lassen - nur, dass es sich nicht nur um Verbrecher handelte, sondern auch um Bürger, die es gewagt hatten, gegen den Fürsten aufzubegehren.

    Nun ist Manji ein Rōnin, ein herrenloser Samurai, und trifft in der Stadt auf einen seiner Verfolger. Zu spät bemerkt er, dass es sich dabei um seinen Schwager handelt, und tötet ihn vor den Augen seiner kleinen Schwester Machi, die unglücklicherweise hinzugekommen ist. Diese verliert daraufhin ihren Verstand und wird später ihres Lebens beraubt . Manji ist des Lebens müde. Zu gern würde er einfach sterben, doch in ihm hausen Würmer, so genannte Kessenchu, die ihn am Leben erhalten und seine Wunden schließen.

    Verzweifelt wendet er sich an die Nonne Yaobikuni, die ihm diese Würmer beschert hat, und bittet sie, diese wieder von ihm zu nehmen. Da aber alles seinen Preis hat, muss er sich auf einen Handel mit ihr einlassen: Wenn er es schafft, tausend Verbrecher zu töten, erlöst sie ihn von seinem Fluch.

    Zeitgleich entsteht eine neue Kampfkunstschule, die Itto-Ryu, unter der Führung des begnadeten Schwertkämpfers Kagehisa Anotsu. Dieser möchte die japanische Schwertkunst erneuern, da die meisten Schulen schon lange zu wenig tauglichen, kommerziellen Einrichtungen verkommen sind. Also zwingt er andere Schulen, sich ihm anzuschließen – alle, die sich weigern, müssen sterben. So ergeht es auch den Eltern der jungen Rin, die daraufhin Rache schwört. Doch alleine kann sie es nicht schaffen. Doch dann begegnet ihr Yaobikuni, die ihr den Rat gibt, sich doch einen Leibwächter zu suchen. So treffen Manji und Rin aufeinander und versuchen gemeinsam, ihr jeweiliges Ziel zu erreichen.
    Quelle: Wikipedia.de


    Eigene Meinung : Beeindruckender Manga, den ich erst vor kurzer Zeit entdeckt habe. Im Prinzip eine Art Samurai-Champloo in Manga-Form, jedoch viel weitgehender und menschlicher. Dieser Anime ist dermaßen realistisch gezeichnet und die Charaktere haben jeder perfekte individuelle Charakterzüge, dass wenn man sich in die japanische Geschichte und Welt einlebt, man sich kaum davon abhalten kann diesen Manga zu verschlingen. In Sachen Ästhetik und Zeichenkunst zieht er locker mit Berserk gleich.

    Eden, It's an Endless World
    [​IMG]

    Story:
    Ein unbekannter Virus löscht fast die gesamte Menschheit aus. Selbst die Zusammenarbeit der Regierungen kann die Katastrophe nicht verhindern. Die Überlebenden ziehen sich in abgeschirmte Lager zurück. Der Wissenschaftler Chris bringt seinen Sohn Enoa, dessen Freundin Hanna und Professor Rain - einen Freund von Chris - in eines der Lager in Sicherheit. Durch die Aussichtslosigkeit der Lage dreht ein Soldat durch, manipuliert einen Kampfroboter, der aber von Chris ausgeschaltet werden kann.
    Zehn Jahre später leben Enoa, Hanna und Rain allein in dem Lager. Enoa findet die Einzelteile Cherubims, des Kampfroboters, und baut diesen wieder zusammen. Durch Rain und Cherubim erfährt er vieles über seinen Vater, von dem Rain annimmt, er sei tot. Doch auch Rain ist von dem Virus befallen und stirbt schließlich. Allein gelassen müssen Enoa und Hanna entscheiden, wie sie überleben können.
    Zwanzig Jahre später ist der Sohn von Enoa und Hanna mit Cherubim unterwegs durch die entvölkerte Welt. In dem Körper eines ermordeten Kindes findet er eine Diskette. Sie begraben das Kind und reisen weiter, werden aber kurze Zeit später von einer Gruppe zwielichtiger Männer gefangen genommen, die in Begleitung von Sophia - die halb Mensch, halb Androidin ist - sind. (Quelle: comic-combo-leipzig.de *hust*, soviel zu den renomierten Mangaseiten^^. Aber die meisten, die ich kenne sind leider auf Englisch :-( )​


    Eigene Meinung : Herausragender Sci-Fi Manga, der nicht nur super Zeichnung, sonderen neben einer interessanten Story auch eine Menge philosophischer Debatten und Fragestellungen liefert. Eden ist allerdings seitens der Darstellung noch ein wenig heftiger als Berzserk und Blade of the Immortal. Ein super Manga, den ich momentan immer noch am lesen bin und von dem mir allerdings die letzten Kapitel ab Band 15 fehlen. Sollte jemand, der diesen text hier liest diese irgendwo im Internet auf Deutsch oder Englisch finden, dem verspreche ich einen Wunsch-Upp aus meiner Sammlung (~1Terabyte sämtlicher Shit)


    Falls ihr wirklich Interesse habt, dann meldet euch mit evt. Gegenangeboten :) Dann würde ich euch den Großteil der Mangas einer der Serien (auf deutsch) irgendwo hoch schieben^^

    Mr.Ripley
     
  17. #16 26. Februar 2009
    AW: Manga - Empfehlungen

    Chobits


    Chobits ist mein erster manga gewesen welcher "schnulzig" war. Die story wird auf eine sehr lustige art und weise erzählt was einen über die ein oder andere langweile stelle hinweghilft. Was ich sehr gut fand war das ende. Das die story dermaßen ausartet erwartet man einfach nicht.

    MfG DannO
     
  18. #17 26. Februar 2009
    AW: Manga - Empfehlungen

    [​IMG]

    In Hunter X Hunter geht es um den Jungen Gon Freeks, der bei seiner Tante Mito aufgewachsen ist, ohne je etwas von seinem Vater zu erfahren. Eines Tages wird er von einer Person gerettet, einem Hunter, der ihm erzhält, dass sein Vater am Leben ist und einer der besten Hunter der Welt ist. Um ihn zu finden muss Gon selbst Hunter werden. Schnell bemerkt Gon, dass es eine lange und gefährliche Reise wird, zum Glück findet er jedoch schnell Freunde die ihm zur Seite stehen, den geldgierigen Leorio, den geheimnissvollen Kurapica und den mysteriösen Killua, jeder mit seinem eigenen Motiv ein Hunter zu werden. Gemeinsam stellen sie sich vielen Gegnern und erleben eine Menge gefährlicher Abenteuer.


    Meine Meinung:
    Ein super Manga & Anime, erinnert etwas an Naruto, jedoch schon etwas anders. Die Charaktere sind eig. sympathisch und jeder hat seine eigene "mysteriöse" Vergangenheit.
    Es mangelt nicht an Action Szenen, die, je weiter der Story voranschreitet, immer brutaler werden. Humor und Spannung sind auch vorhanden, jedoch überwiegt die Action ^^
    Jeder Charakter hat irg. wie seinen eigenen Kampfstil und Fähigkeiten, ausserdem wird entwickeln sich die Charaktere auch immer weiter ( wie in jedem Shounen ^^)
    Aber naja guckts euch selber an oder lest es. Ich kanns nur empfehlen.Hab beides , Anime geguckt und Manga gelesen, finde hier aber ausnahmsweise mal den Anime besser, was aber nicht heisst, dass der Manga schlecht ist....die Handlung schreitet schnell voran, und es gibt kein DBZ Syndrom wo sich stunden lang angestarrt wird oder man viel drum rum labert, es geht immer direkt zur Sache.
    Achja falls es wen interessiert, der Anime ist auf Platz 24 in der Anisearch Toplist..
     
  19. #18 26. Februar 2009
    AW: Manga - Empfehlungen

    Ich muss am Anfang mal sagen, dass deine Kritik an den Manga-Empfehlungen nicht angebracht ist, weil deine Empfehlungen auch nur aus 2-3 setzen bestehen. Das mal vorneweg.

    Aus der Mangalesezeit bin ich nun schon einige Jahre raus, aber eins kann ich dennoch empfehlen.

    DNA² von Masakazu Katsura.

    Handelt von einem Jungen, weclher eine Allergie gegen Mädchen hat, die bewirkt, dass wenn ein Mädchen ihm zu Nahe kommt, dass er anfangen muss zu kotzen. Ist eigentlich der RunningGag im Manga. Außerdem reißt eine Frau aus der Zukunft in die Vergangenheit zurück, um ihn aufzuhalten, weil er für die Überpopulation der Erde verantwortlich ist. Mehr will ich mal nicht verraten.

    Hab das vor ca. 6 Jahren in der "trenidgen Sammelbox gekauft und die Reihe, bestehend aus 5 Büchern, geliebt. Sie ist witzig und hat einen nicht so ausufernde Liebegeschichte enthalten. Außerdem sind alle Mangaklischees erhalten und man bekommt daher für 25€ eine Menge WItz geboten. Schaut es euch im Inet an wenn ihr wollt. :)
     
  20. #19 27. Februar 2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15. April 2017
    AW: Manga - Empfehlungen

    dann füg ich mal noch Gunsmith Cats hinzu ;)

    14417.jpg
    {img-src: //images.darkhorse.com/covers/300/14/14417.jpg}


    Die Geschichte spielt Ende der 80er Anfang der 90er in Chicago. Die Hauptperson ist Rally Vincent (siehe Foto). Sie ist Personenschützerin und Kopfgeldjägerin und führt nebenher noch einen Waffenladen, der "Gunsmith Cats" heißt ;). Ihre Geschäftspartnerin May Hopkins, eine ehem. Prostituierte, die ein totaler Sprengstoff-Experte ist und alles in die Luft jagt, was so geht :D.
    Zusammen erleben die beiden blutige Abenteuer wenn sie auf Gangsterjagd oder im Personenschutz unterwegs sind...


    Genre: Action, Comedy
    Teile: 19
    Status: Abgeschlossen
    Anime: gibts auch, aber nur auf japanisch

    Das besondere Augenmerk in diesem Manga liegt auf jeden Fall auf der Detail-Liebe der Waffen und Autos. Aber auch in extremen Situationen wird nie der Spaß vergessen =)


    Also für alle Action-Fans, Waffen-Narren und für die, die auf typischen japanischen Manga-Humor stehen :D :D

    MfG
     
  21. #20 19. März 2009
    AW: Manga - Empfehlungen

    Ich persöhnlich habe mir nach meinen ersten erfahrungen mit Mangas (DeathNote) auf anraten eines kollegens "Full Metal Panic" geholt und finde ihn sehr gut.

    Full Metal Panic

    [​IMG]

    Der junge Sergeant Sousuke Sagara wird von der international agierenden Organisation Mithril beauftragt, die Oberschülerin Kaname Chidori vor Terroristen zu schützen.

    Da Sousuke aber bereits in seiner Kindheit Söldner in Helmajistan (in Full Metal Panic das Äquivalent zu Afghanistan) war, mangelt es ihm an gesundem Menschenverstand. So kommt es, dass Sousuke, der beim Militär ein ausgezeichneter Arm Slave-Pilot ist, des Öfteren Situationen missinterpretiert und diese mit Waffengewalt oder Sprengstoff zu lösen versucht. Die Handlung zeigt dabei immer wieder die Kontraste von Kanames Welt, der Schule und dem „normalen“ Leben, und Sousukes Welt, dem Militär und dem Krieg. Während Kaname in Sousukes Welt häufig von großem Nutzen ist (bedingt durch ihre außergewöhnliche Begabung), hat Sousuke massive Probleme sich in der „normalen Welt“ zurechtzufinden.
     
  22. #21 21. März 2009
    AW: Manga - Empfehlungen


    Ich bin zwar nicht der grosse manga fan aber als ich Akira gesehen habe war ich schon echt begeistert, gute action, geile story was will mann mehr, das buch ist auch viel besser als der film.

    Und Dragonball ist ja sowiso die anime sendung überhaupt, als junger bub immer geguckt und selbst jetzt würde ich es mir immer wieder rein ziehen.
     
  23. #22 21. März 2009
    AW: Manga - Empfehlungen

    Hatte mal vor urzeiten Spriggan gelesen. Dazu gibt es, soweit ich es noch in Erinnerung habe, auch 2 Kinofilme. Vielleicht sogar eine Serie.
    Spriggan Covers

    Habe den 6. Teil rum liegen. Die Zeichnungen sind sehr gut gelungen und auch von der Story kann es einen gut packen. Wenn man auf Action Mangas steht, dann kann man bei Spriggan ruhig mal zu greifen.

    Story
    [url]http://en.wikipedia.org/wiki/Spriggan_(manga)[/url]

    Edit: Zu Akira kann man wohl nur sagen, dass es sich dabei um einen absoluten Klassiker handelt.
     
  24. #23 24. März 2009
    AW: Manga - Empfehlungen

    Also ich bin für

    DNA²

    dieses Manga ist einfach nur gut, im ernst allein die Zeichnungen sind unglaublich. Ich glaub das wurde auch sogar verfilmt.

    {bild-down: http://www.comic-combo-leipzig.de/_dev/xtc/images/product_images/popup_images/DNA3.jpg}


    Handlung:
    Die DNA-Operatorin Karin Aoi reist 100 Jahre in die Vergangenheit, um den „Mega-Playboy“ Junta Momonari unschädlich zu machen. Dieser soll für die Überbevölkerung der Erde in Karins Zeit verantwortlich sein, da er durch sein außergewöhnlich gutes Erbgut 100 Nachkommen hatte, welche wiederum jeweils 100 Nachkommen hatten, was sich auch in den weiteren Generationen fortsetzte. Junta weist jedoch merkwürdigerweise keine der Eigenschaften auf, die ihm als Mega-Playboy nachgesagt werden. Trotzdem entschließt sich Karin, ihre Mission wie befohlen auszuführen und Juntas DNA zu verändern. Dabei stehen ihr viele andere Mädchen im Weg, und auch ihre eigene Zuneigung zu Junta macht ihre Aufgabe schwierig.

    Stark herausgearbeitete Charaktere und ein verquerer Humor zeichnen diese Serie aus.
     
  25. #24 25. März 2009
    Blame!

    [​IMG]

    • Genre: Cyperpunk
    • Autor: Tsutomu Nihei
    • Anzahl der Bände: 10 dazu noch verschiedene Zusatzbände [NOiSE und Net Sphere Engineer]
    • Status: Abgeschlossen (Obwohl weitere Zusatzwerke wahrschienlich in Arbeit sind)

    Review:
    Ich habe gestern Blame! und NOiSE zu ende gelesen. Zwar hat es extrem gute Zeichnungen und das Charakterdesign, insbesondere der Silicium Wesen, finde ich mehr als geil. Aber ich rate jeden der sich nicht für Cyperpunk interessiert das Buch links liegen zu lassen. Den über weite strecken fehlt es einen schnell an Motivation um weiter zu lesen. Um es mal zu verdeutlichen: In den ganzen 5 Chaptern von NOiSE hat die Tuse bestimmt mehr geredet als Killy in den 10 Bänden von Blame!. Außerdem verfügt er über einen einzigen Gesichtsausdruck. Eine weitere schwäche sind die Zeitsprünge innerhalb des Mangas. Manchmal kann es passieren das Killy sich über 14 Jahre regeneriert oder das er eine 3000 Kilometer hohe Treppe hochläuft. Das macht es nicht gerade leichter sich in der Welt zurecht zu finden. Für die Leute die das nicht abschreckt und es auchmal verkraften können das wärend eines Chapters nur Gebäude Zeichnugen kommen kann ich diesen Manga nur wärmstes weiter empfehlen.

    Hier direkt mal der Link zum ersten Chapter Klick
     
  26. #25 29. März 2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15. April 2017
    AW: Manga - Empfehlungen

    Meiner meinung nach fehlen hier noch 2 Mangas die noch erwähnt werden sollten!

    Zum einen Old Boy, jeder, der etwas mit japanischen Filmen anfangen kann, kennt, denke ich, diesen Film. Dabei ist der Manga auch nicht zu verachten. Vor allem die Zeichnungen sind erstklassig und die Story des Films gibt nicht alles wieder, was im Manga behandelt wird.

    [​IMG]

    Sind knapp 4 Bänder und sind soweit ich weis auch abgeschlossen. Für alle die die Story nicht kennen, eine kleine zusammenfassung von Amazon.

    Handlung
    Goto wird entführt und eingesperrt in einen fensterlosen Raum. Sein einziger Kontakt zur Außenwelt ist ein Fernseher. Er weiß weder wer ihn gefangen hält, noch kennt er den Grund. Er weiß nur, dass er sich nicht in einem normalen Gefängnis befindet. Am Leben erhalten ihn intensives Körpertraining und chinesische Mahlzeiten, mit denen er durch eine Klappe versorgt wird. Nach zehn Jahren wird er freigelassen - ebenso unvermittelt wie er seiner Freiheit beraubt wurde. Wer waren seine Kidnapper? Warum wurde er so lange Zeit festgehalten? Wer hat versucht seine Identität zu zerstören? Goto sucht nach Antworten - und gerät mehr und mehr in die Abgründe seiner Vergangenheit... Der japanische Original-Manga zum preisgekrönten Kino-Thriller OLD BOY von Park Chan-wook.

    Der zweite Manga ist ******D!!

    Gibt dazu eigentlich nicht viel zu sagen, ist halt extrem lustig zu lesen

    anime_bastard.jpg
    {img-src: //files.anigamers.com-a.googlepages.com/anime_bastard.jpg}


    hier auch ein kleiner auszug aus amazon.

    Handlung
    15 Jahre sind seit dem letzten Krieg vergangen und im Königreich Metallicana herrscht Frieden. Doch der wird bedroht vom finsteren Krieger Osborn, der mit seinem gewaltigen Heer vor den Mauern steht. Das Reich steht kurz vor der Zerstörung und nur der mächtige Magier Dark Schneider kann die Rettung bringen...
     

  27. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Manga Empfehlungen
  1. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    1.307
  2. Antworten:
    39
    Aufrufe:
    9.133
  3. Antworten:
    9
    Aufrufe:
    379
  4. [Artwork] 2 Manga pages colored

    syndrom , 8. September 2010 , im Forum: GFX-Showroom
    Antworten:
    11
    Aufrufe:
    858
  5. Antworten:
    7
    Aufrufe:
    1.089