Martial Arts made in Thailand...

Dieses Thema im Forum "Kino, Filme, Tv" wurde erstellt von the_one7, 21. Dezember 2006 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 21. Dezember 2006
    Bin durch nen Kollegen dazu gekommen, mir mal "Ong Bak" anzuschauen. Kannte den Film vorher nicht, hab nur gehört, dass er ziemlich fett sein soll. Und muss echt sagen, dass er meine Erwartungen mehr als übertroffen hat. Hab selten so geile Kampfszenen gesehen und wenn man bedenkt, dass alles ohne irgendwelche Effekte gemacht wurde, haben die Macher echt Respekt verdient.
    Hab dann auch noch nachher "Born to Fight" und "The Revenge Of The Warrior" gesehen, die ebenfalls einfach nur top waren!

    {bild-down: http://bilder.filmstarts.de/thumbs/film/filme/o/ong.bak/Ong.bak.poster08.jpg}


    Wie findet ihr die in Thailand produzierten Actionfilme?

    Meiner Meinung übertreffen die von mir genannten die meisten Hollywood-Produktionen um Längen, wenn es um Martial Arts geht. ;)
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 21. Dezember 2006
    AW: Martial Arts made in Thailand...

    na bei born to fight wurde ja nur mit dem namen von toni jaa geworben er hat selber aber nicht mitgespielt. hier mal ne seite wo du bisschen was über den schauspieler nachlesen kannst wenns dich interessiert. http://www.ongbak.de/tony-jaa.html

    Greetz rave ;)
     
  4. #3 21. Dezember 2006
    AW: Martial Arts made in Thailand...

    Ja ich find auch, dass Hollywood bezüglich Martial Arts nicht mit den Filmen aus Thailand wie Ong Bak mithalten kann, wobei ich halt finde dass die Story ziemlich langweilig ist, aber allein schon wegen den wirklich coolen Szenen ist der Film mehr als anschauenswert.
     
  5. #4 21. Dezember 2006
    AW: Martial Arts made in Thailand...

    Ich find in Sachen Kampfszenen gibt es derzeit keine besseren Martial Arts Filme als die aus Thailand. Das einzigste Problem sind die total beknackten Storys die immer wieder austauschbar sind (Irgendwas unwichtiges wird nem Dorf geklaut, der beste Kämpfer muss in die fremde fremde Welt ziehen tausend leute umbringen und das unwichtige zurückholen). Da die Story bei solchen Filmen aber eh :poop:gal ist reinziehen. fand Revenge of the Warrior noch nen Tick geiler als Ong-Bak.
     
  6. #5 25. Dezember 2006
    AW: Martial Arts made in Thailand...

    Hammer. einfach nur hammer die filme. tony yaa geht so richtig ab bei ong bak. aber die fights in revenge of the warrior sind einfach nicht zu übertreffen. hab noch nie solche heftige fights gesehn wie in revenge o t w. muss ich loben die thailänder
     
  7. #6 2. Januar 2007
    AW: Martial Arts made in Thailand...

    ich finde es richitg cool aber ich denke nicht das sie mit dem rumgehüpfe an bruce lee oder so rankommen weil das wiederum eine ganzes level weiter ist
     
  8. #7 3. Januar 2007
    AW: Martial Arts made in Thailand...

    Durch Ong Bak hab ich jetzt soagar selbst mit Muay Thai (Thaiboxen) angefangen....
    weil diese kampfart einfach der hammer ist.....
    achja und der 2te teil ist auch ziemlich fett...kommt zwar nciht ganz an den ersten ran ist aber trotzdem hammer...
     
  9. #8 3. Januar 2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15. April 2017
    AW: Martial Arts made in Thailand...

    Ja diese Kampfart ist echt der Hammer^^

    Der würde den lieben, typischen Ami-Kampfsportler um längen besiegen^^

    Achja, bissel Werbung, wer den Film mit dem Ong-Bak Schauspieler Tony Jaa net gesehen hat, Revenge of the Warrior, hier gibts den :)

    Showthread Php 145838 / Download - RR:Suche
     
  10. #9 3. Januar 2007
    AW: Martial Arts made in Thailand...

    Fand den Film ONG-BAK auch absolut super,seitdem ich mal im Lumpini-Stadium in Bangkok war,bin ich Muay Thai Fan.Da kann man noch Kämpfe für 15€ direkt am Ring ansehen.Ist wirklich ein absolutes Erlebnis.Leider auch sehr laut.
    greetz
     
  11. #10 18. Januar 2007
    AW: Martial Arts made in Thailand...

    Jedes Jahr, wenn ich in Thailand bin, muss einfach ein Kinobesuch drin sein. Einige Filme gibt es hier zulande gar nicht.. Ich kann schon Thai sprechen und lesen, aber ich mag die Filme doch lieber mit englischen Untertitel.
    Aber back to topic, ich finde auch wirklich das die Filme einige Hollywood-Produktion um Längen schlagen. Wie gesagt, die Filme, die man nur da sehen kann, sind auch meißt wirklich abgefahren.
     
  12. #11 18. Januar 2007
    AW: Martial Arts made in Thailand...

    Also naja, One back ist schon cool und der zweite(Inofficieler) teil von one back ist auch cool, aber sons ist da nix mehr loß!!!

    Ich sag mal tony Jan(hofe mal das der so heißt) ist der einzige der mir gefällt:(
     
  13. #12 23. Januar 2007
    AW: Martial Arts made in Thailand...

    Einfach nur Hammer - Filme!

    Da kann selbst Hollywood net mithalten^^
     
  14. #13 15. Februar 2007
    AW: Martial Arts made in Thailand...

    ich finde die in thailand produzierten filme sind teilweise echt geil! ong bak, tom yum gong(the revenge of the warrior) und tiger blade waren echt geile filme die ich mir gerne angesehen habe!
     
  15. #14 21. Februar 2007
    AW: Martial Arts made in Thailand...

    Die filme sin echt der hammer. Ong-Bak war hammer, überhaupt der erste kampf, wo ermit 1nem kick k macht. Martial Arts is geil. Schaut mal auf DMAX, da is ne sendung von nem engländer nur über M.A. der beherscht des perfeckt is echt intressantdskommt morgens um halb 5, aber glaub au mittags, also schaut euch des mal an, dann mache die filme au mehr spass, weil ihr wisst wie,warum und für was verschidene attacke sin.
     

  16. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...