Master Studium: Bafög Bußgeld wegen falscher Konto/Vermögens auskunft?

Dieses Thema im Forum "Schule, Studium, Ausbildung" wurde erstellt von koala1, 8. Oktober 2016 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 8. Oktober 2016
    Hallo Leute,
    also folgendes (klingt sicherlich etwas doof): Habe während meines Bachelors immer Bafög-Anträge gestellt. Im letzten Antragsjahr jedoch hatte ich ein Verfahren, da ich plötzlich von ca. 4000€ auf 10000€ gekommen bin, da eine Spareinlage ausgelaufen ist. Die von Bafög wollten also wissen, woher so viel Geld plötzlich kam und ich habe die Wahrheit gesagt. Schlussendlich musste ich alles zurückzahlen sowie zudem noch Bußgeld zahlen, da ich sie aufgrund eines weiteren Kontos belogen habe.
    Ich möchte mich nun zum Frühjahrssemester auf den Master bewerben und da ich dann nicht mehr Zuhause wohne, auch wieder Bafög beantragen. Wie kann ich nun also von 10000€ auf z.B. 5000€ gelangen, ohne das das Bafög-Amt mir wieder Betrug vorwirft? Habe mir folgendes überlegt: Jeden Monat so 1000 bis 1500€ abheben und es auf das Konto meiner Eltern überweisen. Oder jeden Monat 1000 bis 1500€ abheben, ein neues Konto eröffnen aber nicht auf meinen Namen. Oder aber das als Bargeld aufheben (was ich eigentlich nicht möchte) und es nicht angeben, da mir im Bachelor gesagt wurde, dass ich beim Bargeld keine Angaben machen muss.
    Sicherlich wollen die dann wissen, wo das ganze Geld hingekommen ist. Als Erklärung würde ich sagen, dass ich es ausgegeben habe (Urlaub, neuer Laptop, neue Klamotten etc.).
    Wie findet ihr das? Ist das gut oder gibt es "bessere" Erklärungen/Wege?
    Danke im Vorraus
     

  2. Anzeige
  3. #2 11. Oktober 2016
    AW: Master Studium: Bafög Bußgeld wegen falscher Konto/Vermögens auskunft?

    erste Drittel deines Textes - wer soll das verstehen?! Was ist überhaupt gemeint?

    Zum Rest fällt mir einfach nichts zu ein.
     
  4. #3 11. Oktober 2016
    AW: Master Studium: Bafög Bußgeld wegen falscher Konto/Vermögens auskunft?

    Er hat BaföG bezogen, obwohl er über der Freigrenze war und wurde erwischt.

    Überweisung mit Verwendungszweck "Schuldentilgung", Weihnachtseinkäufe,..
     
  5. #4 12. Oktober 2016
    AW: Master Studium: Bafög Bußgeld wegen falscher Konto/Vermögens auskunft?

    Manchmal komme ich echt ins Grübeln, was ich asozialer finden soll. Die Leute die versuchen zu be:poop:n (und dazu dann auch noch zu blöd sind) - oder die Leute, die ihnen helfen.
     
  6. #5 12. Oktober 2016
    AW: Master Studium: Bafög Bußgeld wegen falscher Konto/Vermögens auskunft?

    Würde man ein bedingungsloses BaföG einführen, müsstest du andere nicht vorverurteilen. Minimale und Rücklagen aufgeben für ein geisteswissenschaftliches Studium, dass kein großes Einkommen verspricht und sich in eine noch größere Abhängigkeit begeben...
    Wie dem auch sei, ich geh' guten Gewissens schlafen.
     
  7. #6 12. Oktober 2016
    AW: Master Studium: Bafög Bußgeld wegen falscher Konto/Vermögens auskunft?

    Oder Leute die be:poop:n, jahrelang Steuergelder verblasen und am Ende doch Kassierer werden :(
     

  8. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...