[Mathe]Hilfe bei einer Textaufgabe!brauche keine Lösung

Dieses Thema im Forum "Schule, Studium, Ausbildung" wurde erstellt von EliteNoob, 16. Oktober 2006 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 16. Oktober 2006
    hallo =) ...

    habe die regeln gelesen und will diese auch net brechen ;) hoffe das zählt da nicht zu was ich fragen will...
    ok komplizierter anfang also...ich schreibe am mittwoch eine klausur nur habe ich ständig diese eine textaufgabe über die ich stolper.
    habe die aufgabe bereits meinem alten nachhilfelehrer gegeben nur sind die ergebnisse für mich seltsam da ich immer was anderes rausbekomme und nun wollte ich euch fragen ob das rauskommen kann also hier die Aufgabe:

    Wie groß sind die Durchmesser zweier Kreise,wenn die Summe der Umfänge 109.96cm beträgt und die Durchmesser sich um 5cm unterscheiden?

    wenn das ein regelbruch ist tut es mir leid =( habe regeln vorher nochmal gelesen und das ist ja keine anfertigung oder? das ist ja nur eine hilfestellung also ...
    meine mathe nachhilfe hatte folgendes raus:

    d1=0.225m
    d2=0.125m

    jeder der hilft kriegt 10er ;) ist klar ;)
    thx im vorraus
    gruss EliteNoob
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 16. Oktober 2006
    AW: [Mathe]Hilfe bei einer Textaufgabe!brauche keine Lösung

    also, ich kann dir leider keine Garantie geben das es richtig ist:

    du hast insgesamt 2 Kreise gegeben, also musst du den Umfang *2 nehmen ==>
    aus pi*d wird 2*(pi*d)

    das setzt du mit dem ergebnis gleich..
    2*(pi*d) = 109,96 ( d= (109 - 2*pi)/2 )
    Da bekommst du als Ergebnis 17,0007 heraus.
    Wenn du von dem Ergenis 2,5 cm addierst/und subtrahierst (Unterschied von 5 cm) erhälst du als Lösung
    x1 = 15,0007 cm und x2 = 20,0007 cm
    wenn du die beiden Werte dann einsetzt (2*pi*d) erhälst du wieder 109,96 cm

    Ich hoffe das ich dir helfen konnte!
    TOBE
     
  4. #3 16. Oktober 2006
    AW: [Mathe]Hilfe bei einer Textaufgabe!brauche keine Lösung

    danke für den beitrag ... bewertung haste! genauso mach ich das auch mit der aufgabe o_O
    sonst noch hilfen?
     
  5. #4 16. Oktober 2006
    AW: [Mathe]Hilfe bei einer Textaufgabe!brauche keine Lösung

    Problem ist wohl, dass deine Mathe Nachhilfe zu dumm ist, seine eigene Aufgabe zu verstehen, sich nicht die Durchmesser, sondern die Radien um 5cm unterscheiden sollen oder du die Aufgabe falsch abgeschrieben hast.
    Die Rechnung von Tobe ist soweit okay, das Ergebnis also auch. Deine Mathe Nachhilfe hat bei den Durchmessern allerdings einen Unterschied von 10cm raus (d1 - d2 = 22,5cm - 12,5cm = 10cm). Nun kann es sein, dass er statt Durchmesser halt Radien meinte (also einen Unterschied zwischen den beiden Radien von 5cm, was wiederrum bedeuten würde, dass die beiden Durchmesser 10cm auseinander sind):
    U=2*2*pi*r
    U=4*pi*r
    109,96=4*pi*r |:4*pi
    r=8,75
    r1=8,75+2,5=11,25 d1=2*r1=22,5
    r2=8,75-2,5=6,25 d2=2*r2=12,5
    Bam!
     
  6. #5 16. Oktober 2006
    AW: [Mathe]Hilfe bei einer Textaufgabe!brauche keine Lösung

    aufgabe ist richtig abgeschrieben =) ... danke auch dafür hast auch 10er drin
     

  7. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Mathe Textaufgabe brauche
  1. Antworten:
    6
    Aufrufe:
    820
  2. Antworten:
    6
    Aufrufe:
    1.103
  3. Antworten:
    5
    Aufrufe:
    803
  4. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    408
  5. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    780