Mathearbeit - ich hab sie! bringt aber nix

Dieses Thema im Forum "Schule, Studium, Ausbildung" wurde erstellt von Schmidt, 27. März 2007 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 27. März 2007
    moin

    fragt besser nicht wie ich an das ding gekommen bin... auf jeden fall schrieben wir bald.. und ich kann eine aufgabe nciht lösen...

    ich habe ja so wenig ahnung ;)

    wenn ihr mir auch nur ein ansatz geben könn is ne bewertung drinne!! also ich maths von rr haltet euch ran ;)
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 27. März 2007
    AW: Mathearbeit - ich hab sie! bringt aber nix

    mach doch einfach ein Koordinatensystem, und trag die daten da ein, dann sind mind schon 2 Aufgaben gelöst ;)
     
  4. #3 27. März 2007
    AW: Mathearbeit - ich hab sie! bringt aber nix

    dann würde ich die daten ablesen ich muss sie aber mathematisch beweise.. mit einer gleichung
     
  5. #4 27. März 2007
    AW: Mathearbeit - ich hab sie! bringt aber nix

    ganz einfach du rechnest das für 1 jahr aus und kansnt damit easy auf , damit kommste auch auf 2-4

    nur 1. kapier ich ned
     
  6. #5 27. März 2007
    AW: Mathearbeit - ich hab sie! bringt aber nix

    ^^ naja steh in mathe auf 5 aber das kann ich ! hoff ich doch hatte da ne 3 oder so ,jedenfalls ist das Wachstum kpwie egnau die ormeln sind aber ich probiers mal ;-)

    ok also denkmal das ist ein lineras wachstum ^^ kpob das so stimmt ich persönlich würd das jetz mit dreisatz machen aber weis nich ob das erlaubt ist

    ok also ANfangsbestand bei 1955 sind -- 60 000 000
    bei 1980 dann 72 400 000

    Zuwachs : 12 400 000 in 75 jahren

    Formel ist irgendwie so

    Bestand (60000) x wachstumsrate ........

    ach so irgendwie ... naja is eigentlich ganz einfach ,aber hab jetzt kein bock das genau ins detail zu erklären und bevor ich dir da was falsch erklräe schaust am besten mal im buch nach !
     
  7. #6 27. März 2007
    AW: Mathearbeit - ich hab sie! bringt aber nix

    JUngs is ja nett das ihr helfen wollt.. aber wenn ihrs nicht könnt lasst es doch bitte, trotzdem danke für die mühe ;)
     
  8. #7 27. März 2007
    AW: Mathearbeit - ich hab sie! bringt aber nix

    hehe lineare funktion.. f(x)=mx+b
     
  9. #8 27. März 2007
    AW: Mathearbeit - ich hab sie! bringt aber nix

    und genau diesselbe aufgabe musste ich vor vielen jahren auch schon mal in einer mathe arbeit lösen, weiß nur noch, das es nicht allzu anspruchsvoll war... ich schaus mir grad nochmal an und gucke, welche lösung hier noch nicht angegeben wurde...

    EDIT: alsoooo:

    erstmal erkennst du ja, dass es ne lineare funktion sein muss (obwohl das in der realität falsch is aba egal) also hast du die form m x + n...
    erstmal m mit differenzemquotient ausrechnen:
    (72,4 - 60 mio) : (1980 - 1955) = 12,4 mio : 25 = m = 49.600

    so jetzt hätte man doch schonmal m, jetzt setzt du einfach in die neue gleichung y = 49600 x + n, einen kompletten wert für y und x ein und du kreigst noch n heraus...

    60 mio = 49600 mal 1955 + n
    60 mio = 96968000 + n
    n = -36968000...

    ps: ich glaub ich irgendwat falsch gemacht, weil ich mal wieder nen hänger hab... mom...

    peacz.
    peacz.
     
  10. #9 27. März 2007
    AW: Mathearbeit - ich hab sie! bringt aber nix

    Also is doch ganz einfach eigentlich!

    Mit der Funktion, die mein Vorposter genannt hat: f(x)=mx+b

    M= Steigung: (y2-y1) /(x2-x1) = (72400000-60000000)/(1980-1955) = 496000

    Das is jetzt die Steigung

    also:
    f(x)=496000x+b

    b is der y-Achsenabschnitt würde ich ma sagen^^

    den bekommste raus, in dem du für x und y 2 vorgegebene Werte einsetzt

    60000000=496000*1955+b |-969680000
    b=-909680000

    f(x)=496000x-909680000

    das is die Funtionsgleichung würde ich sagen. Da kannste jetzt auch Jahreszahlen einsetzen oder os und bekommst die passenden Bevölkerungswert.

    x -> Jahre

    y -> Bevölkerung

    f(x) = y

    MfG cable


    edit // VERDAMMT.... WIESO WARST DU SCHNELLER??????? @ Sachxe
     
  11. #10 27. März 2007
    AW: Mathearbeit - ich hab sie! bringt aber nix

    schon mal was von logarithmus funktionen gehört??? menschen sind genau wie bakterien die wachstumsrate kann net linear steigen!
    y(t)=bevölkerungszahl nach der zeit t
    y=anfangsbevölkerung
    t=zeit in jahre
    q=wachstumsrate

    lösung kommt sofort:

    y(t)=y*(1+q)^25

    einsetzen: q=7.52*10^-3

    dh.

    y(t)=y*(1+0.000754)^t



    b)

    y(t)=60mio*(1,000754)^45
    y(t)=84.14 Mio!

    c)

    2*y=y*(1,000754)^t

    Die verdopplung is vom anfangsbestand unabhängig!kürzt sich also weg

    2=1,000754^t

    ln(2)=ln(1,000754)*t

    t=ln(2)/(1,000754)

    t=919,6 Jahre (kann das stimmen? wo liegt mein denkfehler ^^)


    d)
    y(t)=60mio*(1,000754)^-7

    y(t)=59.68 mio
     
  12. #11 27. März 2007
    AW: Mathearbeit - ich hab sie! bringt aber nix

    der clew ist aber, dass du es im gegensatz zu mir richtig gelöst hast...
    und natürlich war ich wieder so blöd und hab noch ne 0 bei 49600 vergessen...

    also die lösung von cable ist richtig, habs nochmal durchgerechnet...

    peacz.
     
  13. #12 27. März 2007
    AW: Mathearbeit - ich hab sie! bringt aber nix

    moin, ich versuch ma mein glück mitm tollen tafelwerk, dabei geh ich jetz mal von linearen wachstum aus...

    a. N = N0 + k --> N0 = anfangsbestand = 60 mio -- k = 72,4 mio - 60mio = 12,4 mio

    wachstumfunktion: N = 60mio + 12,4 mio

    b. würd ich über verhältnisgleichung machen

    12,4mio/25 jahre = x/45 jahre ---> (12,4mio/25 jahre) * 45 jahre ---> 22,32mio --> wachstum von 1955 - 2000 --> Anfangsbestand (N0) + 22,32mio = 82,32 mio --> einwohnerzahl 2000

    c. hmm, kurz überlegen....

    öh jetz hab ichn hänger... gleuchung wär dann : 2N0=N0+k ... da häng ich jetz... das deutet auf exponentielles wachstum irgendwie hin...

    versuch mal rauszufinden obs exponentielles wachstum oder lineares is... machts leichter... würd gern mehr helfen aber schon ewig her seit ich sowas gerechnet hab >,<

    mfg die wurst

    edit: das von q3badboy erscheint mir als richtig... is exponentielles wachstum un müsste soweit stimmen, weil da ne zeit drin is, die bei mir fehlt xD
     
  14. #13 27. März 2007
    AW: Mathearbeit - ich hab sie! bringt aber nix

    Es währe ziemlich hilfreich wenn du dazu schreiben würdest was ihr atm genau in Mathe macht
    Ich würde dies Aufgabe nämlich mit Exponenziellem Wachstum lösen:

    a)
    Anfangsbestand(60.000.000) = a
    Zeit t in Jahren
    Damit währe

    f(t)=a*e EXP (k*t)
    72400000=60000000*e EXP (25k)
    1,207=e EXP (25k)
    ln (1,207) = 25k
    k=ln(1,207) / 25
    k=0.0075

    Wachstumsfunktion: f(t)=60000000*e EXP (0.0075t)

    b)

    da 1955 t=0 ist, einfach t=45 einsetzen

    f(t)=60000000*e EXP (0.0075*45)
    f(t)= 84086376,5

    c)

    120000000=60000000*e EXP (0.0075*t)
    2=e EXP (0.0075*t)
    ln(2) = 0.0075t
    t=ln(2) / 0.0075
    t= 92.4

    also wird sichd ie Befölkerung im Jahre 2048 verdoppelt haben

    d)

    für t einfach -7 einsetzen

    f(t)=60000000*e EXP (0.0075 *(-7))
    f(t)=56931259.26

    Ich hoffe das ist soweit alles richtig und hilft dir n bisschen weiter ;)

    €dit:
    7.52*10 EXP -3 = 0.00752 und nicht 0.000752 somit müssten alle deine Ergebnisse falsch sein
    sorry wenn ich mich irre :eek:
     
  15. #14 27. März 2007
    AW: Mathearbeit - ich hab sie! bringt aber nix

    würden sicher funktionieren ,nur da die sicher das thema wachstum haben und du in aufgabe 1 auch eine dazugehörige formel aufstellen musst ,wird man die übrigen aufgaben auch mit der formel lösen sollen, mit der f(x) mx+b ,würd ich das erst gar nicht machen sondern wie schon gesagt mit den wachstumsformeln die ,als erstes muss man sich eben fragen um was für ein wachstum es sich handelt und dann die passende formel dazu aufstellen ! wird a in den letzten posts genau beschriben ;-) viel glück bei der arbeit ^^
     

  16. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Mathearbeit hab bringt
  1. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    4.725
  2. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    2.209
  3. Mathearbeit.

    DragonClaw , 17. April 2009 , im Forum: Humor & Fun
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    3.214
  4. Antworten:
    5
    Aufrufe:
    1.131
  5. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    254