Matheaufgabe: Wirtschaft Kostenfunktion

Dieses Thema im Forum "Schule, Studium, Ausbildung" wurde erstellt von KiNgBuShIdO, 28. September 2007 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 28. September 2007
    Hallo RRler,

    ich gehe jetzt in die 11 Klasse des Fachgymnasiums Wirtschaft. Heute haben wir mal wieder ne Aufgabe aufbekommen die ich absolut nich kapiere also erstmal zur aufgabe:

    Ein Handelsvertreter handelt fast ausschließlich mit den Produkten des Unternehmens Y, das ihm eine Umsatzprovision in Höhe von 8,25 % gewährt. Die Handlungsreisenden des Unternehmens erhalten ein Fixum in Höhe von 2000,00 EUR und 5,5 % Umsatzprovision. Ist es für den Handelsvertreter unter dem Aspekt der Einkommensmaximierung günstiger, als Vertreter oder als Reisender zu arbeiten?

    Wenn mir dabei einer helfen könnte bzw. wenigstens beschreiben könnte wie ich anfange dann hätte er ne BW natürlich sicher! Btw. soweit das 8,25 die Steigung und 2000,00 € der Ordinatenschnitt sind bin ich auch schon ;)

    danke schonmal für eure Antworten

    MfG
    KiNgBuShIdO
     

  2. Anzeige
  3. #2 28. September 2007
    AW: Matheaufgabe: Wirtschaft Kostenfunktion

    f(x) = 0,0825x
    g(x) = 0,0550x + 2000

    Differenz:
    h(x) = 0,0275x - 2000

    Solange bis 0,0275x nicht 2000 erreicht, ist es sinnvoller als Handlungsreisender zu arbeiten, für größere x ist der Handelsvertreter sinnvoller.

    Bzw wenn h(x) positiv ist, lohnt sich der Handelsvertreter, bei negativem ist der Handlungsreisender sinnvoller. Bei 0 ist es egal was man macht.

    Hoffe mal ist richtig.
     
  4. #3 28. September 2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14. April 2017
    AW: Matheaufgabe: Wirtschaft Kostenfunktion

    Oh gott textaufgaben... ?(

    Naja ich probiers mal, net lachen wenns net passt :D

    so:

    x=der umsatz
    y=gehalt

    ich würde nun zwei geraden aufstellen:

    G(g)=x*0.0825
    G(h)=x*0.055+2000

    [​IMG]
    rot = G(g) ; schwarz = G(h)

    Soll sich die arbeit auf einen bestimmten zeitraum beziehen? irgendwie versteh ich net ganz den sinn der aufgabe...
    vielleicht kannst du ja was damit anfangen
     
  5. #4 28. September 2007
    AW: Matheaufgabe: Wirtschaft Kostenfunktion

    Ich hab auch keine ahnung ich es steht nur das im buch was ich geschrieben hab :angry:

    Wenn einer dann noch die punkte hätte durch die geraden verlaufen bzw. wie man die berechnet dann wäre ich sehr dankbar ;)
     
  6. #5 28. September 2007
    AW: Matheaufgabe: Wirtschaft Kostenfunktion

    einfach die zwei gleichungen gleichsetzen und dann nach x auflösen

    x*0.0825=x*0.055+2000
    x*0.0275=2000
    => x=72727,27... => ~ 72727 Umsatz
    => y=5999,99... => ~ 6000 gehalt
     

  7. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Matheaufgabe Wirtschaft Kostenfunktion
  1. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    497
  2. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    432
  3. Antworten:
    6
    Aufrufe:
    835
  4. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    611
  5. Matheaufgabe

    voolo , 14. November 2011 , im Forum: Alltagsprobleme
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    650