Mehrere Systeme auf einer Platte?

Dieses Thema im Forum "Windows" wurde erstellt von mr.lova, 19. Januar 2009 .

Schlagworte:
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 19. Januar 2009
    seas!

    also meine frage ist,:

    kann man nich auf einer festplatte 4 partitionen machen und dann auf einer vista, auf einer server, auf einer xp, auf einer linux installen?


    habs versucht so zu machen, naja! xp hatte ich als letztes installed dann konnte ich nur noch xp starten!
    hab dann im internet ne anleitung gefunden, wie man wieder vista starten kann. jetzt kann ich wieder vista bzw server starten, weil die anscheind den selben bootmanager usen!
    allerdings geht jetzt xp net mehr! :(

    heeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeelp! :(


    gr€€tz
    lova
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 19. Januar 2009
    AW: Mehrere Systeme auf einer Platte?

    Man kann auf 1 Platte 4 aktive Partitionen erstellen. Wenn das nicht reicht kannst du eine erweiterte Partition mit nem haufen logischer Laufwerke erstellen. Und du kannst auch auf jede Partition ein anderes OS installieren, das ist eigentlich kein Problem

    Das ist dein Problem. Du musst du Systeme quasi dem Alter nach installieren. Also zuerst XP, dann Vista etc

    Eine andere Lösung wäre natürlich ein weiterer Bootloader, da kann ich aber grad nicht abschätzen wie groß der Aufwand wird
     
  4. #3 19. Januar 2009
    AW: Mehrere Systeme auf einer Platte?

    hey digg4 ... wozu brauchst du das ? ^^
    wenn s is dann kannste das ja alles auf Virtuelle Maschinen installieren mit VMWare oda VirtaulBox oder so ...
    ich glaub da muesstes de was in der Boot.ini machen wegen dem Bootlaoder ... wenn ueberhaupt ...
    aber wie gesagt ... virtualisierung ist die zukunft ;-)
    kannst ruhig mitziehen

    MfG seT-87
     
  5. #4 19. Januar 2009
    AW: Mehrere Systeme auf einer Platte?

    Joa geht!!! zmindest weis ich es von xp,vista und linux wobei sie in dieser reihenfolge installiert werden sollten! aber vorallem linux zum schluss;)
    lg annac
     
  6. #5 19. Januar 2009
    AW: Mehrere Systeme auf einer Platte?

    einfach jetzt nachträglich nen bootloader installieren und dein problem sollte gelöst sein. starte dazu am besten mit ner ubuntu-livecd und installier da manuell grub nach, dieser erkennt alle systeme und du kannst beim starten auswählen welches geladen werden soll!
     
  7. #6 19. Januar 2009
    AW: Mehrere Systeme auf einer Platte?

    @dermuedejoe: jo, das mit den 4 aktiven weiß ich! ^^ das reicht mir ja auch! nur dass man die dem alter nach installen muss, wusste ich net! ;)


    @!-seT-87-!: jo das hab ich mir auch schon überlegt! btw ich bin auch nen Fisi! ;)


    @annac: thx! ^^


    @naca7: hab kubuntu 8.10 hier rumliegen, gehts damit? xD
     
  8. #7 20. Januar 2009
    AW: Mehrere Systeme auf einer Platte?

    Hey Lova,

    also ich würde es wie folgt versuchen.
    XP, Server, Vista, Linux.

    Bei XP und Server sollte es keine Probleme geben und du solltest beide angezeigt bekommen.
    Dann Vista, dort könnte es Probleme mit dem Bootloader geben,

    Dazu gibt es aber hier abhilfe:
    EasyBCD - NeoSmart Technologies

    ist ein Supertool um den Bootloader neu zu schreiben.


    Gruß BenQ
     
  9. #8 20. Januar 2009
    AW: Mehrere Systeme auf einer Platte?

    hey benq! vielen dank! ;) so hab ich es gemacht und klappt ohne probs! kann jedes system starten! außer linux hab ich bis jetzt alles drauf! ;)

    welches linux könnt ihr denn empfehlen? unbuntu?
     
  10. #9 21. Januar 2009
    AW: Mehrere Systeme auf einer Platte?

    Linux empfehlen hängt sehr stark von dir und deinen Fähigkeiten im Umgang mit dem PC bzw. von dem für was du das OS brauchst.

    Hier ein kurzer - subjektiver (von meiner Sichtweise) Überblick (mit Links zu den entsprechenden Seiten):

    Ubuntu / Kubuntu - wohl das üblichste für Linux-Umstieger;
    Gnome (also Ubuntu) kann am anfangs als Arbeitsumgebung etwas verwirrender sein als KDE, daher würde ich Kubuntu installieren; sieht dann noch mehr nach Windows aus;
    Der Vorteil von Ubuntu/Kubuntu/Xubuntu (letzters mit Xfce als Desktopenvironment - schlicht und nicht unbedingt einsteigerfreundlich - für ältere HW-Cfgs sehr gut geeignet) ist ganz klar der, dass du kaum auf "Konsolen-Verwendung" zurückgreifen musst, da es viele vernünrtige Programme mit GUI gibt.​


    OpenSuse

    sieht richtg gut aus und ist auch umsteigerfreundlich, weiters läuft es meinen Erfahrungen nach stablier als Ubuntu (zumindest bei mir);​

    Sidux

    Mein persönlicher Favorit, verwende ich gerade, jedoch nicht unbedingt immer stable, da du via dist-upgrade immer die aktuellste Software hast, und du vieles ohne grafische Unterstützungen machen musst, Netzwerke einzurichten ist auch nicht unbedingt das leichteste damit, dafür wie schon gesagt immer die neusten softwarekits;​

    Slackware
    Der Klassiker, richtet sich aber wohl umstiegsbedingt auch nicht unbedingt an dich, du kannst wirklich, was bei UNIX-Pflich ist :p, alles editieren, aber nicht via grafischer Werkzeuge sonderen alles in den Kofigurationsdateien, also du kannst alles anpassen nur du musst dich auskennen; ​

    Fedora
    Sieht gut aus, ist benutzerfreundlich und "windows-ähnlich", da es für Schüler konzipiert wurde, sicherlich auch eine Möglichkeit den Umstieg zu schaffen;​

    Natürlich gibt es noch viele weitere Distributionen aber für mich sind die oben genannten die wichtigsten; Entscheiden musst du dich selbst, genauso wie einlesen, wenn du nicht rumexperimentieren willst und nicht zwingend alles aktuell brauchst, dann würde ich dir zu U/Kubuntu, Fedora oder SuSe raten;

    Hierzu noch eine kleine Übersicht: Wikipedia: Liste von Linux-Distributionen

    In der Umstiegszeit würde ich dir aber raten überhaupt kein Windows mehr zu verwenden sonderen stattdessen nur noch Linux, egal für was, daher würde ich auch von einem Multi-Boot-System abraten, da du (zumindest mir ging es so) zu bequem bist und immer nur Windows bootest;

    mfg teNTy^
     
  11. #10 21. Januar 2009
    AW: Mehrere Systeme auf einer Platte?

    hey nice!

    big thx tenty! :) ja dann werde ich erstmal kubuntu ausprobieren denke ich! ;)


    multi-boot mache ich aber trotzdem! will ja nicht wirklich umsteigen auf linux, sondern nur mal bissi die basics draufbekommen!

    vielen dank! ;)
     
  12. #11 21. Januar 2009
    AW: Mehrere Systeme auf einer Platte?

    Um nochmal auf das Boot-Problem zurückzukommen: An sich ist die Reihenfolge relativ egal, du könntest auch als letztes Vista installieren, dann müsstest du nur von irgendeiner Linux-Live-CD booten und dir den Bootmanager 'Grub' auf die Partition installieren. Der ermöglicht dir dann die Auswahl des OS beim Start.
    Viel Spaß beim experementieren ;)
     
  13. #12 21. Januar 2009
    AW: Mehrere Systeme auf einer Platte?

    Wenn es dir nur ums experimentieren mit Linux u.Ä. geht, empfehle ich dir Knoppix. Das ist selbstverständlich Freeware und lässt sich direkt von der CD starten, es ist keine Installation und kein Festplattenplatz nötig.
     
  14. #13 21. Januar 2009
    AW: Mehrere Systeme auf einer Platte?

    auch ein großes danke an euch beide! ;)
     
  15. #14 21. Januar 2009
    AW: Mehrere Systeme auf einer Platte?

    Naja LiveCDs bzw. DVDs sind ja heutzutage schon fast alle Linux Distributionen, das heißt du legst die CD/DVD ein und kannst mit dem entsprechenden OS arbeiten:

    Ubuntu / SuSe / Sidux

    Hier eine Liste von Live-Systemen mit DL-Links

    teNTy^

    // btw: du kannst zwischen Xubuntu/Kubuntu/Ubuntu auch später noch wechseln :p sind ja nur ein kleiner Teil des OS
     
  16. #15 22. Januar 2009
    AW: Mehrere Systeme auf einer Platte?

    ich weiss zwar nicht warum, aber konnte man nicht die boot.ini so setupen, dass man auf alle partitionen zugreifen kann?

    mfg x.cr3w
     
  17. #16 27. Januar 2009
    AW: Mehrere Systeme auf einer Platte?

    mal noch ne frage:

    gibt es das kubuntu 8.10, also das neuste rls, noch nicht in german?
     
  18. #17 27. Januar 2009
    AW: Mehrere Systeme auf einer Platte?


    anscheinedn schon!!
    http://www.kubuntu.org/getkubuntu/download

    lg annac
     
  19. #18 27. Januar 2009
    AW: Mehrere Systeme auf einer Platte?

    ich hab eigentlich noch keine Linux-Distri in der Hand gehabt bei der ich nich deutsch auswählen konnte... gut so oft kommt das nich vor, aber trotzdem...

    wart ich schau ma nach ob ichs hier hab, da lad ich die iso mal fix in virtualbox
     
  20. #19 27. Januar 2009
    AW: Mehrere Systeme auf einer Platte?


    was muss ich denn da alles auswählen? :eek:
     
  21. #20 27. Januar 2009
    AW: Mehrere Systeme auf einer Platte?

    also ich habs grad runtergeladen und fix in die virtuelle Kiste geladen. Zumindest des Setup war komplett deutsch. Habs nicht fertig installiert, dazu fehlt mir jetzt die Zeit. Muss früh raus ^^

    Hab die x64-DVD von dem 8.10 geladen, von irgend nem Uni-FTP... frag aber nich welchen ^^
     
  22. #21 27. Januar 2009
    AW: Mehrere Systeme auf einer Platte?

    für nen netbook brauch man denk ich die 32bit?

    kubuntu-8.10-desktop-i386 --> die hab ich geladen!
     
  23. #22 28. Januar 2009
    AW: Mehrere Systeme auf einer Platte?

    Hardware - Konfig posten....

    Netbook ist nicht gleich Netbook;

    Natürlich läuft aber auf nem 64er Chip ein 32bit Os; Umgekehrt jedoch nicht;

    Wenn du aber nen x64 besitzt würde ich auch das 64Bit-Os verwenden da unter Linux 64Bit sehr stabil läuft (im Vergleich zu Windows :p). - Auch wenn du beim Netbook nicht mehr als 4 GB Speicher hast :p

    teNTy^

    // du warst zu langsam ich geh pennen - Nacht ;)
     
  24. #23 28. Januar 2009
  25. #24 28. Januar 2009
    AW: Mehrere Systeme auf einer Platte?

    also bei mir kackt das Setup komplett ab wenn ich versuche das 32Bit Linux auf der 64Bit CPU zu installieren (war jedenfalls mal so, habs schon länger nicht mehr versucht... war auch nich in ner virtuellen oder so)

    Edit: laut Intel Atom – Wikipedia können die aktuellen Atom-Modelle der Reihe 200 und 300 auch 64 Bit...
     
  26. #25 28. Januar 2009

  27. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Mehrere Systeme Platte
  1. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    1.753
  2. Antworten:
    7
    Aufrufe:
    12.224
  3. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    573
  4. Antworten:
    7
    Aufrufe:
    594
  5. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    365