Mein Nachbar der Syrier!

Dieses Thema im Forum "Politik, Umwelt, Gesellschaft" wurde erstellt von LuckyS, 14. August 2007 .

Schlagworte:
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 14. August 2007
    Hi Leute,

    mir ist gerade langweilig (wie wohl jedem Threadstarter) und mir ist gerade etwas passiert, was mich ein bisschen zum Nachdenken angeregt hat.

    Ich habe einen sehr netten Nachbar, der ist aus Syrien und hat hier auch viele arabische und syrische Freunde in der Siedlung. Ich muss sagen wir leben hier in einem modernen, aber mittlerweilen runter gekommenen Plattenbau. Gott sei dank ist mein Umzug in voller Planung. Die Russen sind hier echt Hart (nur am saufen!). Und Asozial zugleich, fast alle hier, aber egal. Jedenfalls zocken die bei meinem Nachbar recht häufig Karten und wie laut die sich aufregen und schreien können ist der Wahnsinn (was mich absolut nicht stört, dass gehört nun mal dazu wenn mehrere hundert Menschen im gleichen Haus wohnen, wer Geld hat - hat auch seine Ruhe mit seinem eigenen Gründstück, die anderen haben eben nicht das Geld, ...ist ja auch Latte).

    Jedenfalls waren die 4 Kollegen und er vorhin recht laut und ich bin mal rüber gegangen - allerdings hatte ich diesmal eine flasche Bier (König Pilsener) in der Hand. Ich geh ja recht oft rüber, wir sind teilweiße gute Kollegen, really! Haben auch schon zusammen gearbeitet und pi pa po..).

    Ich klingel also und er macht die Tür auf, ich geh einfach rein wie immer und er sagt mir aber direkt das ich mit dem Bier nicht reindarf, und soll das Bier bitte im Flur stehen lassen, na klar sagte ich ihm.

    ...
    ...
    ...


    Jedenfalls bin ich durchaus bereit sowas zu respektieren, da ich eine Wohnung betrette und was mir der Besitzer der Wohnung als Vorrausetzung mitteilt, habe ich zu befolgen oder habe immer noch die Wahl die Wohnung nicht zu betretten oder mich doch der Bedingung zu beugen (z.B verlangen manche Schuhe ausziehen, ich nie, es sei es hat geregnet, bei Laminat in der ganzen Wohnung ist das aber auch voll Latte ob mit Schuhen!) .

    Aber dennoch Frage ich mich nun an diesem Punkt, warum man etwas nicht akzeptiert/respektiert, was einem anderen gar nicht schadet (anders wäre es beim rauchen wenn alle anderen nicht rauchen würden, passiv ist ja auch schädlich)?!

    Ich gehe mal davon aus das Alc dort verboten ist. Ich muss sagen das ich mich auf dem Gebiet der Religionen nicht auskenne, interessiert mich auch nicht sonderlich viel. Ich bin der Meinung das wir gerade durch Religionen & Geld Kriege und Leid haben. Aber das ist ja ein anderer Kuchen.

    Ich bin jedenfalls katholisch, was für mich die aller aller geringste Bedeutung hat. Bedeutet mir genau soviel wie eine Dose Erbsensuppe bei Rewe im Regel.

    Aber was denkt Ihr darüber - oder mal eine andere Frage die evtl. auch auf das Thema treffen könnte:
    • Wäre das Leben für alle Menschen nicht viel leichter wenn es nur eine oder gar keine Religion gäbe?!
    • Wäre das Leben für alle nicht leichter wenn es nur eine Währung gebe, ein großes Land und ein und die selben Gesetze für alle?! Gegen welches Land kann man in dem Fall noch KRIEG führen?! Hä!?


    Wer bock und Lust hat, kann ja seinen Senf dazu abgeben. :p
     

  2. Anzeige
  3. #2 14. August 2007
    AW: Mein Nachbar der Syrier!



    Also wenn du ne Diskussion über Religionen willst ... sorry da mach ich nicht mit (schlechte erfahrung hier im Board)

    Aber zu Punkt 2:



    Da kann ich dir mit 100%iger Sicherheit sagen, dass die Menschen einen Grund finden würden, sich untereinander zu bekriegen. Dafür lege ich meine Hand ins Feuer.





    kannste gleich closen heir, da es nur auf geflame ausgeht.
     
  4. #3 14. August 2007
    AW: Mein Nachbar der Syrier!

    Klingt nach ner Motto Party ^^
     
  5. #4 14. August 2007
    AW: Mein Nachbar der Syrier!

    es gibt einen satz der hat sich mir tief in den kopf gebrannt und ist einer meiner leit-motive geworden(mein kredo halt)

    -> ich liebe das meine, und respektiere das fremde.

    das gilt für mich nun immer in bestimmten lebenssituationen. es ist nur natürlich das ich mich den gepflogenheiten des hauses wo ich zu besuch bin anpasse.
    ob ich nun ein fremder in einem land bin oder auf der party des nachbarn xy bin den ich nicht kenne..

    ich hatte in meinem leben nie eine schlägerei noch hab ich ärger auf mich gezogen durch meine art..

    mag sein das unser leben moderner geworden ist, aber es ist nicht grund für mich alten tugenden abzuschwören nur um "der coolste" zu sein oder so...

    grüsse
     
  6. #5 14. August 2007
    AW: Mein Nachbar der Syrier!

    quatsch, es gab doch letztens ne wirklich gute diskussion über religion auf sehr hohem niveau.... du hast dich allerdings glaube ich nicht beteiligt....

    zum thema an sich.... es bringt nicht viel sich darüber viele gedanken zu machen, da es etwas ist was man niemals ändern kann. ich sage damit nicht, dass es schlecht wäre sich darüber gedanken zu machen. man sollte sich über alles gedanken machen! das ist wichtig!
    wie aber alinho schon sagte, menschen werden sich immer bekriegen. dazu braucht man kein geld, es würde reichen wenn der eine ne schönere frau hat oder einen apfel mehr.... das ist leider so bei vielen menschen...
     
  7. #6 14. August 2007
    AW: Mein Nachbar der Syrier!

    Wenn wir überall die gleiche Währung haben und die gleiche Religion d.h es gibt auch keine Grenzen und alle können dahin wo sie hinwollen.. Dann würd ich gleich Nach Los Angeles oder nach Malibu Beach ^^ was ich dir damit sagen will ist, alle menschen würden sich in den Metropolen versammeln mit dem gedanken da reich zu werden oder da die Freiheit zu genießen aber das währ der blanke wahnsinn ^^:bulle: :bulle:
     
  8. #7 14. August 2007
    AW: Mein Nachbar der Syrier!

    1. Am besten garkeine. Die Konflikte dieser Welt beruhen meist nur auf religiösen unterschieden und Vorurteilen.

    2. Prinzipiell hast du Recht, aber so wären die (positiven) Unterschiede der verschiedenen Völker einfach weg, wie will man sich da noch ausgleichen?
     
  9. #8 14. August 2007
    AW: Mein Nachbar der Syrier!

    Schonmal was von Sauberkeit gehört?

    Mit deinen Schuhen bist du draussen überall, weißt nicht was du auf alles tretest und du willst damit noch zuhause rumlaufen? Lecker Lecker, dann fallen noch Chips aufn Boden die hebst du auf und isst die weiter. YAM YAM, schön lecker.

    Und ob jemand Alkohol zuhause duldet ist doch nicht wegen seiner Religion sondern mit den Persönlichen Wertvorstellungen zutun.

    Nur weil er jetzt gerne ein sauberes Zuhause hat und kein Alkohol zuhause haben will ist er schuldig?

    Total verdummter Thread, wenn du dreckig leben willst, viel Spaß. Geh halt mit :poop: unterm schuh zuhause rein. :>

    Und die beiden Punkte von dir:
    zu 2.:

    Es muss nicht unbedingt Krieg gegen Länder sein. Gibt auch Landesinterne Kriege z.b. Bevölkerung gegen die Politik -.- Wie du Ahnung hast.
     
  10. #9 14. August 2007
    AW: Mein Nachbar der Syrier!

    zu eins:
    religion ist auch eine lebenseinstellung, du entscheidest dich dafür freiheiten aufzugeben,
    dafür aber neue zu erlangen. auch schützt religion in manchen fällen vor mord.... wenn du weißt dass du nur in den himmel/ins nichts/zu gott kommen kannst, in dem du dich an regeln bindest, so nimmst du diese automatisch an, da du ja nicht ewige qualen in der hölle erleiden willst:rolleyes:

    wenn es diese abschreckung nicht gebe, würden sich doch einige denken "ich lebe sowieso nur dieses leben und werde nie etwas besseres zusehen bekommen" ergo, man sieht keinen sinn im leben tötet andere, stiehlt......
    das leben wäre für dich leichter ohne religion, für den syrier aber nicht.
    die religion gibt ihm hoffnung.
    ob man trinkt oder nicht bleibt einem selbst überlassen, im christentum darf man alkohol trinken,
    man sollte bloß nicht anfangen zu saufen, das wäre wieder eine sünde.
    und ob du jetzt alkohol trinkst oder nicht, das ist auch wieder eine entscheidung zu deiner einstellung zum leben,
    es gibt auch viele menschen die keiner religion angehören und trotzdem trinken.
    alkohol hat nicht wirklich etwas mit der religion zu tun.

    zu 2:
    nein.
    dass menschen kriege führen hat doch nichts mit der währung eines anderen landes zu tun.
    du gehst doch auch nicht nach japan, klaust da geld und bringst es mit nach deutschland.
    hier hätte das geld einen wert von null (wenn man es dann nicht wieder gegen euros eintauscht)
    man führt krieg wegen rohstoffen...

    nachbarn führen in deutschland auch krieg, obwohl hier die gleichen gesetze, religion und gleiche währung herrscht/en.
     
  11. #10 14. August 2007
    AW: Mein Nachbar der Syrier!

    Entschuldige bitte aber ich habe nirgends gesagt das ich Chips vom Boden esse, wie Du es mir teilweiße unbegründet vorwirfst. Und zum Thema "Sauberkeit" brauchst Du mir nichts erzählen, ich leben seit einigen Jahren alleine (zwischendurch mal ne Perle) und schmeiße meinen Haushalt selbst und der ist mit SICHERHEIT (DOPPELTER SICHERHEIT!) viel sauberer als Du es dir Vorstellen kannst.

    Aber seis drum, für diese Thematik muss man sich eben ein etwas kleineres Forum suchen weil einfach zuviel Vollpfosten mit solchen Beiträgen wie Du so einen Thread total verdrecken.

    Von daher schließe ich es einfach mal und führe diese Disskusion woanders weiter wo eben nicht Vollidioten unbegründete :poop: schreiben!
     

  12. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Nachbar Syrier
  1. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    9.747
  2. Antworten:
    8
    Aufrufe:
    7.811
  3. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    1.115
  4. die zwei neuen Nachbarinnen

    TKay , 23. Januar 2016 , im Forum: Alltagsprobleme
    Antworten:
    48
    Aufrufe:
    4.465
  5. Antworten:
    12
    Aufrufe:
    1.754