Meine persönliche iPod-Katastrophe

Dieses Thema im Forum "Alltagsprobleme" wurde erstellt von Sachxe, 13. Januar 2009 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 13. Januar 2009
    servus leute,

    ich habe als kategorie alltagsprobleme ausgewählt, da hier viele leute lesen, auch wenn der thread dann wahrscheinlich richtung hardware (?) verschoben wird. denn ich brauche möglichst viele ohren, ob jemanden schonmal so etwas passiert ist.

    folgendes: ich war im ski-urlaub mit meinen leutz und hab abends im liegestuhl wie immer musik gehört. plötzlich gibt der ipod den geist auf, einfach so. ich mache ein reset und möchte ihn wiedereinschalten. ich höre nur knacksen, wenn ich mein ohr an die oberfläche lege und das apple-zeichen ertönt. relativ normal, denke ich mir noch. nach einer weile kommt aber plötzlich ein rotes kreuz, dass mit die support-seite von apple ans herz legt. danach fährt der ipod einfach runter. zahllose male probiert, immer wieder derselbe vorgang. einmal jedoch hab ich immer, wenn das kratzen wieder begann, das gerät geschüttelt, das ca 5 min, dann kam plötzlich ein hinweis, dass ich doch mein gerät an itunes anschließen sollte. bei meiner rückkehr probiert, nicht funktioniert. seitdem nur noch vorgang nr. 1. der ipod an sich kann ja nicht komplet kaputt sein, da er immer noch reagiert, wenn ich ihn anschalte, es nur eben nicht mehr schafft, hochzufahren.

    noch einmal die merkmale:
    - kratzen im inneren des gerätes, wenn man genau hinhört (gerät versucht hochzufahren, aber geht nicht? wackelkontakt? zeichen für komplett kaputt? reparabel?)
    - das rote kreuz nach einer langandauernden kratzperiode, bei der das apple-zeichen, wie nach einem reset zu sehen ist mit dem hinweis auf die apple-support-seite
    - einmal der hinweis, das gerät an itunes anzuschließen, was nicht funktioniert hat. (zeichen dafür, dass das gerät doch nicht wirklich kaputt ist? untermauert die vermutung des wacklekontakts? reparabel?)

    ich frage euch: was is inetwa los? weisen die merkmale auf etwas bestimmtes hin, dass mein merklich ungeübtes technisches auge nicht erkennt? ist der ipod reparabel? wohin damit? wie siehts mit garantieansprüchen gegenüber apple aus (die 2 jahre sind noch nicht um), da das gerät ja eigentlich nicht durch eigenschaden kaputt gegangen ist, liege ich da richtig? kostenpunkt?

    BW für ordentliche antworten ist sicher.
    danke euch.
     

  2. Anzeige
  3. #2 13. Januar 2009
    AW: Meine persönliche iPod-Katastrophe

    Würde ihn einfach einschicken...
    Selber was machen kannse im normalfall eh nicht!
     
  4. #3 13. Januar 2009
    AW: Meine persönliche iPod-Katastrophe

    Das ist die antwort wo 100% stimmt und noch sehr klug ist den bevor du was daran machst und nicht klappt und danach einschicken willst ist die Garantie hinüber lass es einfach einschicken

    MFG

    IRie-D
     
  5. #4 13. Januar 2009
    AW: Meine persönliche iPod-Katastrophe

    ich hoffe das du noch garantie hast
    weil daran wirste sicher nix mehr selber machen können
    auf jeden fall nicht öffnen oder so ;)
    geh zu dem händler wo du ihn gekauft hast und lass dir erklären was du in so einem fall machen kannst
    wenn er dich abweist und sagt er kann nix für dich tun
    schick ihn ein
    wenn du glück hast werden die die sachen für dich erledigen
    gehe dann stark davon aus das du einen neuen bekommst
    wenn du pech hast gehste leer aus
    und hast dann noch ein nicht so schönes souvenir aus dem urlaub
     
  6. #5 13. Januar 2009
    AW: Meine persönliche iPod-Katastrophe

    Wenn du keine Garantie mehr hast, ruf bei der Apple Hotline an und lass dir erklären, was du machen kannst und wie du ihn oder wo du ihn am besten reparieren lassen kannst. Ich wurde dort bis jetzt immer sehr höflich und gut beraten.
     
  7. #6 13. Januar 2009
    AW: Meine persönliche iPod-Katastrophe

    Ich hab kein Ipod, aber bei meinem samsung steht betriebstemperatur -5° - +35 oder so.
    Musste mal schaun, kann sein das es so kalt war und der jetzt im ***** ist.
    Trotzdem bleibt dir nichts mehr als einschicken übrig. Wegen garantie gehste einfach mal in laden und sagst willste einschicken lassen...das machen viele verkäujfer und falls es dieser nicht macht, ab zum nächsten. hf gl
     
  8. #7 13. Januar 2009
    AW: Meine persönliche iPod-Katastrophe

    In manchen Wintern in denen es sehr kalt ist passiert mir auch ähnliches. Die Geräte werden zu kalt und funktionieren dann nicht mehr richtig. Normalerweise gehen sie wieder, wenn sie sich aufgewärmt haben. Ich würde sagen, es lag an der Kälte, was anderes als dich an den Support von Apple zu wenden kannst du wohl nicht machen.
     
  9. #8 13. Januar 2009
    AW: Meine persönliche iPod-Katastrophe

    =) :D


    Zum Thema: Einfach einschicken - selber wirst du nichts machen können ;)

    Lg
     
  10. #9 13. Januar 2009
    AW: Meine persönliche iPod-Katastrophe

    Einschicken lassen, beste was du machen kannst. Bevor du noch iwas aus Wut mit dem Pod was machst^^

    Mein Pod hat aber auch macken -.- wenn ich ihn ausschalte geht er einfach wieder an und das immer 3mal hintereinander. Drecksteil =)^^
     
  11. #10 13. Januar 2009
    AW: Meine persönliche iPod-Katastrophe

    über die serien nummer von deinem Ipod kannste bei apple nachgucken wie lange und ob du noch garantie hast, wenn ja einschicken, zettel beilegen mit der genauen prob.beschriebung dann sollte das gehen... irgendwo hab ich auch mal ne liste gefunden, was wie viel kostet bei einer reperatur, ist natürlich gerät abhängig ;)
     
  12. #11 13. Januar 2009
    AW: Meine persönliche iPod-Katastrophe

    Versuche auf keinen Fall Werkzeug an das Gerät anzulegen. Nutze die Garantie (solange du sie noch hast). Das, was du beschrieben hast, klingt für mich wie ein Festplattendefekt. Die I-Pods werden sowohl mit Flash-Speichern, als auch mit Festplatten ausgeliefert. Ich bin kein Fan von diesen tragbaren festplatten, da sie, wie jeder weis, mechanisch funktionieren. Daher sind sie sehr anfällig gegen Erschütterungen jeglicher Art und extremen (technisch üngünstigen) Temperaturen.
    Wie gesagt, der größte Fehler wäre, selber daran herumzuwerkeln.

    Liebe Grüße, fashfish
     
  13. #12 13. Januar 2009
    AW: Meine persönliche iPod-Katastrophe

    würd ihn nen gravis store gehen falls es sowas bei dir in der nähe gibt... die checken den ipod erstmal vor ort durch und schicken ihn dann gegebenfalls ein
     
  14. #13 13. Januar 2009
    AW: Meine persönliche iPod-Katastrophe

    Das ist im Prinzip eine gute Idee aber wenn es etwas in Deutschland ,,relativ" selten gibt, sind es Apple-Stores. Zwar wollen die ihre Präsents verstärken, allerdings ist das noch nicht getan. Ich denke, die beste Lösung ist das Einschicken. Leider auch recht aufwändig.
     

  15. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - persönliche iPod Katastrophe
  1. Antworten:
    5
    Aufrufe:
    2.140
  2. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    760
  3. Antworten:
    6
    Aufrufe:
    1.271
  4. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    1.184
  5. Antworten:
    18
    Aufrufe:
    2.974