Microsoft: Jugend kaum über Urheberrecht informiert

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von zwa3hnn, 14. Februar 2008 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 14. Februar 2008
    Microsoft hat heute die Ergebnisse einer Online-Umfrage veröffentlicht, durch die man bestätigt sieht, dass viele Jugendlich kaum über das Urheberrecht Bescheid wissen. Würde stärker über die Rechtslage informiert, gäbe es auch weniger illegale Downloads, so die Theorie von Microsoft.

    Bei der Online-Umfrage, für die 501 Teenager aus den 7. bis 10. Klassen befragt wurden, stellte man fest, dass rund die Hälfte der Jugendlichen sich der rechtlichen Lagen bezüglich des Downloads und Teilens von Inhalten über das Internet nicht bewusst sind. Nur 11 Prozent der Befragten gaben laut Microsoft an, die Gesetzeslage zu verstehen.

    Jugendliche, die ihrer eigenen Meinung nach über die Rechtslage informiert sind, führten vor allem Berichte aus Fernsehen, Zeitungen, Magazinen und dem Internet als Informationsquelle an. Auch die Eltern wurden oft als Quelle für "Aufklärung" in Sachen Downloads genannt, so Microsoft. Schulen wurden nicht genannt, hoben die Redmonder explizit hervor.

    Microsoft fordert aufgrund dieser Erkenntnisse eine bessere Aufklärung über das Urheberrecht in Zeiten des Internets. Unter anderem lässt das Unternehmen deshalb Lehrmaterialien entwickeln, die Schüler schon früh informieren sollen. Auf einer speziellen Website namens MyBytes informiert der Konzern zudem über das Urheberrecht.

    Die Besucher des Angebots können eigene Musikstücke mixen und als Klingelton auf ihr Handy herunterladen. Anhand dieses Beispiels will man die verschiedenen Arten der Lizenzierung geschützter Inhalte erklären. Je nachdem, welche Lizenz ein Nutzer wählt, kann seine Komposition auch von anderen Besuchern heruntergeladen werden - oder eben nicht.

    Microsofts Umfrage bestätigte außerdem eines der Ergebnisse früherer Studien: weniger als die Hälfte der Befragten hielten Strafen wegen illegaler Downloads für gerechtfertigt, während 90 Prozent von ihnen Strafen für den Diebstahl eines Fahrrads befürworteten. Insgesamt gelten illegale Downloads also offenbar weiterhin als "nicht so schlimm".


    quelle: WinFuture.de
     

  2. Anzeige
  3. #2 14. Februar 2008
    AW: Microsoft: Jugend kaum über Urheberrecht informiert

    auch kluge menschen die übers gesetz bescheid wissen, handeln deswegen auch nicht anders ^^

    weniger wissen halt wo es sicherer/unsicherer ist =) würde jeder jungendliche total bescheid wissen dann wär das noch interessanter und es wird ggf. sogar mit absicht noch mehr geleecht, wie das bei allen möglichen ist, zigaretten, drogen.. ^^

    und die das so ansehen als "gar nicht so schlimm" haben ja recht 8o ^^
     
  4. #3 14. Februar 2008
    AW: Microsoft: Jugend kaum über Urheberrecht informiert

    Ich glaube nicht, dass die Umfrage direkt mit illegalen Downloads in Verbindung gebracht werden kann. Ich für meinen Teil kenne mich, auch aus schulischen Gründen, sehr gut mit dem Urheberrechtsgesetz aus und die grundlegenden Sachen sind ja auch nicht schwer verständlich, sondern eindeutig und leicht nachvollziehbar. In diesem Board weiß auch jeder, der sich im UG befindet, wie es mit dem Gesetz aussieht. Daraus lässt sich auch ganz einfach allgemein der Bezug ziehen, dass die Menschen nicht aus Unwissen illegal downloaden.
    D.h. Scratch hat vollkommen recht.

    Allerdings sind Kinder, sagen wir mal unter der 10.Klasse, in vielen Fällen tatsächlich nicht ausreichend informiert. Da muss die Schule auch mal nachziehen. Ich meine ein Vortrag im Infounterricht zu der Themaitk reicht dabei ja schon vollkommen aus.
     
  5. #4 14. Februar 2008
    AW: Microsoft: Jugend kaum über Urheberrecht informiert

    naja ich denk viele werden sich auch dumm gestellt haben^^
    ich kenn niemand der sagt:"Hä, ich dachte SAW IV zu saugen wäre legal?!?" ;)
     
  6. #5 14. Februar 2008
    AW: Microsoft: Jugend kaum über Urheberrecht informiert

    Ist ja eigentlich nix neues, manche wissen echt nicht das es der Wirtschaft nur schadet etc. bla bla ^^ oder zb noch mit Breashare saugen das müssen nicht gleich dumme Leute sein, sie wissen halt nicht das jeder depp die ip auslesen kann.
    Ich war anfangs auch noch ziehmlich dumm und bin es heute ein bisschen weniger zb das man vorher ja bei rs download durfte, war ja nicht gegen das gesetzt und ich hab das erst vor ein par monaten gecheckt worum es denen eigentlich geht.
     
  7. #6 14. Februar 2008
    AW: Microsoft: Jugend kaum über Urheberrecht informiert

    Dass Raubkopien Schaden verursachen, ist eh nicht bewiesen... einfach nur eine lahme These um den Rückgang von Musik-, Film- und Spielverkäufen zu erklären. Ich kenne das Urheberrecht in Deutschland, weil ich mich schulisch mal damit auseinandergesetzt habe und das hat mich nicht gerade zurückgeschreckt. Wenn ich etwas haben will, dann kauf ich es mir. Wenn ich etwas aus Spaß oder Langeweile lade, dann hätte ich es eh nicht gekauft.
    Die Wirtschaft geht an das Problem falsch ran!
    Oder denken die, wir bezahlen für Rapidshare, nur um der Wirtschaft zu schaden? Es gibt durchaus zahlungswillige Kunden, aber das Angebot ist nicht angepasst worden!

    greez
     
  8. #7 14. Februar 2008
    AW: Microsoft: Jugend kaum über Urheberrecht informiert

    Das sie Schaden verursachen ist ja wohl selbstverständlich! Würden Raubkopien nicht möglich sein, würde es mit Sicherheit mehrere Käufer geben.
     
  9. #8 14. Februar 2008
    AW: Microsoft: Jugend kaum über Urheberrecht informiert

    Naja sie haben bestimmt eine bestimmt Vorstellung davon, wie es sein sollte

    Jedenfalls nicht mit CDs für 16 Euro
     

  10. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Microsoft Jugend kaum
  1. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    8.668
  2. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    3.057
  3. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    1.027
  4. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    2.565
  5. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    908
  • Annonce

  • Annonce