Microsoft patentiert selbst-installierende Hardware

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von tee, 24. März 2008 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 24. März 2008
    Microsoft und seine Hardwarepartner bemühen sich zwar, den Anschluss neuer Geräte an einen Windows-PC so reibungslos wie möglich zu gestalten, doch obwohl das Betriebssystem inzwischen die Treiber automatisch aus dem Internet nachladen kann, kann es zu Komplikationen kommen.

    Steht nämlich keine Internetverbindung zur Verfügung oder der jeweilige Treiber ist einfach nicht via Windows Update erhältlich, so muss der Anwender die Gerätesoftware selbst suchen und installieren, was nicht immer einfach ist. Jetzt hat Microsoft eine Technologie patentiert, die diese Probleme aus der Welt schaffen könnte.

    Das Patent mit der passenden Bezeichnung "selbst-installierende Computer Peripherie" beschreibt ein System, bei dem die jeweilige Hardware ihren Treiber schon ab Werk mitbringt. Auf einem eingebauten Speicherchip soll die Software mitgeliefert werden, die sich dann beim Anschluss des Geräts per USB-Port selbst installiert.


    Bei ausreichender Kapazität ließe sich so der Treiber und eventuell zum Betrieb benötigte weitere Software mitliefern. Damit dies funktioniert, will Microsoft einen kleinen USB-Hub in das jeweilige Endgerät integrieren, über den man auf den integrierten Speicher und das eigentliche Gerät zugreifen kann.

    Schon während der Produktion könnte der Hersteller künftig den jeweils aktuellen Treiber in den Flash-Speicher schreiben, der dann sofort beim Anschluss am PC installiert wird. Da der Speicher wiederbeschreibbar ist, ließe sich der Treiber zudem ständig aktuell halten, so dass beim Anschluss an einem anderen PC immer die neueste Version installiert werden kann.

    Bisher beschränkt sich der Ansatz offenbar auf USB-Geräte. Für die Anwender bedeutet eine solche Technologie aber durchaus eine Erleichterung, wäre so doch sicher gestellt, dass sie ohne Probleme aktuelle Treiber für neu erworbene Peripheriegeräte verwenden können. Wird das Konzept auf weitere Geräte ausgedehnt, könnten sich künftig vielleicht auch Sound- und Grafikkarten wie von Zauberhand selbst installieren.

    Quelle: Winfuture.de
     

  2. Anzeige
    Heute: Deals & Sale mit stark reduzierten Angeboten finden.
  3. #2 24. März 2008
    AW: Microsoft patentiert selbst-installierende Hardware

    Da eröffnen sich Möglichkeiten für Hacker
    so jedenfalls mein erster Gedanke
    is zwar Kundenfreundlich etc kann aber auch missbraucht werden
     
  4. #3 24. März 2008
    AW: Microsoft patentiert selbst-installierende Hardware

    Denke auch. Aber natürlich sehr hilfreich, ich weiß noch ich wollte mal ne Webcam für meine Tante installieren, hat Std. gedauert, obwohl ich eigentlich recht fit bin, sie hatte die falsche Treiber Cd mitbekommen, typisch ausländische ware :D
     
  5. #4 24. März 2008
    AW: Microsoft patentiert selbst-installierende Hardware

    hmm naja die idee ist nicht schlecht, vor allem wird ms in der zukunft sehr viel an diesem patent verdienen denke ich...
    grüße
     
  6. #5 24. März 2008
    AW: Microsoft patentiert selbst-installierende Hardware

    Praktisch, aber bissher bleibt es nur Theoretisch ;)
    Ich freu mich schon auf die ersten Versuche, aber ist aufjednfall eine geile Idee!

    mfg und danke
     
  7. #6 24. März 2008
    AW: Microsoft patentiert selbst-installierende Hardware

    Ich denke da mal wieder an die Wunderbare Software die man einfach so auf seinen PC insalliert bekommt. Wird wieder spassig die ganzen Tools zu deinstallieren.

    mfg
     
  8. #7 24. März 2008
    AW: Microsoft patentiert selbst-installierende Hardware

    Bin ich der einzige der bei selbst installierender Software direkt an Spyware denkt? :/
     
  9. #8 24. März 2008
    AW: Microsoft patentiert selbst-installierende Hardware

    ging mir auch durch den kopf. aber ich habe bei meinem freund schonmal ne cd gesehen, der alle treiber automatisch installiert hat. hat eigentlich gut geklappt, nur man weiß nie was drauf gemacht wird :D
     
  10. #9 25. März 2008
    AW: Microsoft patentiert selbst-installierende Hardware

    Das heisst aber dann wirklich: "Kaufe nur bei dem Haendler deines Vertrauens"!!!
    Ich meine, da kann dir dann auch noch wer anders weiss gott was installieren!

    Sowieso schon unserioese Internet shops waeren dann weg vom fenster, und wer kontrolliert bitte das es nur der Treiber ist der sich installiert ?
     
  11. #10 25. März 2008
    AW: Microsoft patentiert selbst-installierende Hardware

    *seufz*

    Gut, das nächste mal wenn ich eine Maus kaufe wird mir gleich das Service Pack X aufgezwungen und ich kann dies nicht mal mehr blocken ;)

    Das Thema um mitgelieferte Treiber ist nicht neu, auch die Methode nicht, aber in Microsoft manier ist das natürlich dort entwickelt worden und muss patentiert werden. Man kann das ganze prinzip auch in zwei worten beschreiben : Copy - Paste.

    Stellen wir halt 1000² Microsoft Plastiktastaturen her. Jede davon ausgerüstet mit einem Chip der via USB seinen Treiber installieren kann (nein , WIRD).
    Da ich als Endbenutzer ohne Internet (das ist ja die Zielgruppe) keine Updates für Fehlerhafte Treiber oder inkompatible Software erhalte muss ich mir entweder eine neue Plastiktastatur kaufen oder mir Internet beschaffen....

    Von der Seite betrachtet kann ich mir einen MAC kaufen. Alles drin , alles kompatible.

    Andersherum :
    Die ratte die sich in den schwanz beißt ^^ ich einen CHIP der nach der Produktion des Endgerätes nicht mehr (oder zumindest ohne I-Net anbindung) verändert werden kann.
    Aber ich bekomme zu jedem relevanten Produkt eine CD mit Treibern... die kann ich auch ned ändern.

    Die Frage : CHIP / CD ?

    Ein großes WAYNE für die Masse!

    EDIT:
    Danke, das bedarf keiner worte mehr....
     
  12. #11 25. März 2008
    AW: Microsoft patentiert selbst-installierende Hardware

    Die Idee die dahinter steckt ist nicht schlecht. Aber nun muss man erst mal auf die Umsetzung warten. Wenn nur die Treiber drauf sind wäre es ok. Aber mehr nicht! Vlt fragt er auch ab ob er die Software installieren soll.
    Erst ma abwarten wie die das nun umsetzen. Dann kann man immer noch meckern und rumheulen.
     
  13. #12 25. März 2008
    AW: Microsoft patentiert selbst-installierende Hardware

    Schöne Idee aber ich denke an der Umsetzung wirds da hapern! Evtl nimmt dann nicht jeder PC wirklich das an oder erkennt den Treiber und dann? Ich meine okay dann könnte man wenn ein Freund das gleiche Produkt hat heutzutage sich die Treiber CD ausleihen aber dann wenns das mit dem Speicher gibt dann müsste man ja das ganze Gerät mitnehmen, weil ich kaum glaube das man den dann ausbauen kann und mit sich rumschleppen! Man müsste dann den Treiber vom Flashspeicher auf ein anderes Medium (zB USB-Stick) ziehen lassen können!

    Also mit Treibern hatte ich bisher nur Probleme bei älteren Geräten (z.B. Drucker von HP)...

    Naja so wie es im Moment ist würde ich sagen das sich eh die meisten Leute bereits Internet angeschafft haben (bei den Preisen)! Ich würde sagen das die Hersteller einfach mal wirklich um ihre Page kümmern sollten und die richtigen Treiber auf deren HP veröffentlichen sollten, denn ich hab schon oft genug gehabt das ich die Treiber aus dem Internet gezogen hab und das dann nicht wirklich funktioniert hat! Wenn dieses Problem gelöst werden würde, dann hätte man schon mindestens 75% aller Kunden versorgt!
     
  14. #13 25. März 2008
    AW: Microsoft patentiert selbst-installierende Hardware

    in erster Linie ... hilfreich und nuetzlich ...
    die Luecken werden ja wenn es erstmal soweit ist schon schnell genug aufgezeigt ;-)

    aber ich freue mich auf ein bisschen weniger arbeit am Rechner da meine H-Ware sehr oft erneuert bzw gewechselt wird ^^

    MfG seT-87
     
  15. #14 25. März 2008
    AW: Microsoft patentiert selbst-installierende Hardware

    Finde die Idee nicht schlecht, aber bei der Umsetzung wird es happern, allein schon weil man sich nie sicher was auf dem Chip dann drauf ist. Da könnte ja dann alles möglich mit kommen.
     
  16. #15 25. März 2008
    AW: Microsoft patentiert selbst-installierende Hardware

    eine bestätigung der installation ist natürlich vorraussetzung.
    und bei seriösen Firmen wirds dann auch eine seriöse auflistung der Firmen geben.

    Und das aucch in der seriösesten Firmen schwarze schafe sind, welche auf hardware nach dem Produktionszyklus Viren geladen werden.

    aber dieser Situation kann man auch im INternet slebst auf der original Seite nicht vorbeugen.
    AUßer mit md5 aber ganz ehrlich wer aus der breiten masse kennt das ???
    Jeder :crazy: kann in einen Treiber einen Virus kompilieren.

    MD5 sollte heutzutage wirkliche eine standartprozedere sein.

    aber find ich ganz gut die idee .. und ms hat auch genug "macht" das bei den Peripherie Herstellern durchzusetzen
     
  17. #16 25. März 2008
    AW: Microsoft patentiert selbst-installierende Hardware

    [OT] MD5 ist tot:
    Fefes Blog
    Fefes Blog [/OT]
     
  18. #17 26. März 2008
    AW: Microsoft patentiert selbst-installierende Hardware

    Würde auch endlich Zeit dafür sein, dass man eine Hardware am PC anschließt und die Treiber von selbst installiert werden. Ich sage nur Soundkarte oder Webcam! Bis man von denen den Hersteller oder den passenden Treiber findet, dauert ewigkeiten! Und das bietet noch einen Voteil! Das BS ist nicht mehr so vollgepackt, mit vorinstallierten Treibern. Naja, mal schauen, wie es im nachhinein aussehen wird.
     

  19. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Microsoft patentiert installierende
  1. Antworten:
    7
    Aufrufe:
    1.349
  2. Antworten:
    8
    Aufrufe:
    889
  3. Antworten:
    12
    Aufrufe:
    559
  4. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    393
  5. Antworten:
    5
    Aufrufe:
    619
  • Annonce

  • Annonce