Microsoft: Tausche Privatsphäre gg. Gratis-Software

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von rainman, 11. Dezember 2007 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 11. Dezember 2007
    Microsoft hat ein neues Programm gestartet, mit dem das Unternehmen Informationen darüber sammeln will, wie die Kunden seine Produkte nutzen. Wer daran teilnimmt, muss für drei Monate einen Teil seiner Privatsphäre aufgeben, erhält aber im Gegenzug kostenlose Software.

    Das so genannte "Windows Feedback Programm" wird in Zusammenarbeit mit den Marktforschungsfirmen ComScore und MarketTools durchgeführt und ist für die Nutzer von Windows XP und Vista gedacht. Die Teilnahme ist bisher nur für US-Bürger möglich, die älter als 18 Jahre sind.

    Click here to find out more!

    Die Teilnehmer können entweder in regelmäßigen Abständen von zwei Wochen Fragebögen ausfüllen, oder eine spezielle Software installieren, die verschiedene anonymisierte Daten sammelt und ein Mal täglich an Microsoft sendet. Dabei wird sowohl die Hardwarekonfiguration des Rechners als auch die Nutzung von Windows und Office überwacht.

    Microsoft will auf diese Weise nach eigenen Angaben ausführliche Informationen über die Nutzungsgewohnheiten diverser Anwender sammeln, um die eigenen Produkte künftig verbessern zu können. Wie viele Freiwillige man mit dem Tausch Privatsphäre gegen Gratis-Software gewinnen kann, bleibt fraglich.

    Die Anreize für eine Teilnahme sind durchaus vorhanden. So verschenken die Redmonder an die Überwachungswilligen jeweils eine vollwertige Retail-Version von:

    * Microsoft Windows Vista Ultimate (32-Bit und 64-Bit DVD)
    * Microsoft Office Ultimate 2007
    * Microsoft Money Plus Premium
    * Microsoft Student mit Encarta Premium 2008
    * Microsoft Streets and Trips 2008


    Weitere Informationen: Windows Feedback Program:http://wfp.microsoft.com/

    Quelle:http://www.winfuture.de/news,36342.html
     

  2. Anzeige
  3. #2 11. Dezember 2007
    AW: Microsoft: Tausche Privatsphäre gg. Gratis-Software

    da würd ich mitmachen!
    einfach nen alten pc mit xp ausstatten und ab und zu mal nen bisschen benutzen :D
     
  4. #3 11. Dezember 2007
    AW: Microsoft: Tausche Privatsphäre gg. Gratis-Software

    boah ich au !

    Bei uns steh tim schlafzimmer noch en pc den nie jm. benutzt ^^.
     
  5. #4 11. Dezember 2007
    AW: Microsoft: Tausche Privatsphäre gg. Gratis-Software

    Ohmann, die sollten sone Aktion mal in DE starten o_O
     
  6. #5 12. Dezember 2007
    AW: Microsoft: Tausche Privatsphäre gg. Gratis-Software

    stimmt.. ich wäre auf jedenfall mal dabei.. würde aber die methodik des Fragebogens auswählen ..^^ möchte dann doch nicht, dass da son bericht an die Redmonder
    geschickt wird :p
     
  7. #6 12. Dezember 2007
    AW: Microsoft: Tausche Privatsphäre gg. Gratis-Software

    Hi lol also wer sich so billig verkauft ist selber schuld.
    Hier gibts jeden Tag ein Produkt oder spiel als Fullversion Gratis ohne sich überwachen zu lassen.
    Im gully board gibts nen tread dazu.
    Was ist GiveAway?
    Giveaway of the Day in German – Über uns
    Code:
    Was ist GiveAway?
    http://de.giveawayoftheday.com/about/
    
    Die Idee hinter der Initiative ist ganz einfach: mehrere Herausgeber und Seiten bieten
    Trial-Downloads, kostenlose Downloads werden dabei nur auf unserer Seite angeboten.
    
    Was bedeutet das?
    Jeden Tag bieten wir einen Software-Titel als Giveway des Tages an. Die Software ist
    24 Stunden lang (oder länger, falls mit dem Herausgeber vereinbart) für den Download
    verfügbar – absolut kostenlos. Kein Trial, keine eingeschränkte Version - sondern ein
    legal registriertes, voll funktionsfähiges Programm (außer den in den AGB’s erwähnten
    Einschränkungen).
    
    Der Download-Link sowie eine Produktrezension und eine Beschreibung anderer von der
    Herstellerfirma angebotenen Software-Titel bleiben auf unserer Seite innerhalb einer mit
    dem Herausgeber vereinbarten Periode. Dabei sind die Rezension und die Liste für die
    Besucher zugänglich auch nachdem das Giveways-Angebot beendet ist.
    
    Die Information über das Giveaway des Tages und die an der Initiative teilnehmenden
    Software-Hersteller wird auch als Teil des Newsletters an unsere Besucher und Abonnenten
    verschickt.
    
    Wir bezahlen den Herstellern eine Giveway-Lizenz und stellen sicher, dass die Besucher
    erst nach dem Herunterladen eines Verifikations-Programms und Akzeptieren der AGB’s
    auf die Giveway-Software zugreifen können. Damit vertreten wir gleichzeitig die
    Interessen der Software-Hersteller und der Besucher, die von der Möglichkeit des
    kostenlosen Downloads profitieren.
    
    
     
  8. #7 12. Dezember 2007
    AW: Microsoft: Tausche Privatsphäre gg. Gratis-Software

    na toll sowas starten die jetzt - in 2 1/2 Monaten bin ich endlich drüben und dann isses bestimmt vorbei :(

    schöne Aktion, hoffe sie wird doch verlängert *g*
     
  9. #8 12. Dezember 2007
    AW: Microsoft: Tausche Privatsphäre gg. Gratis-Software

    Ich verstehe nicht weshalb ale hier so jubeln. Auf der einen Seite beschweren sich die Leute über die Vorratsdatenspeicherung und auf der anderen Seite schreien wahrscheinlich die gleichen Leute, wenns was gratis gibt.

    Was wollt ihr eigentlich?
     
  10. #9 12. Dezember 2007
    AW: Microsoft: Tausche Privatsphäre gg. Gratis-Software

    da ist schon was wahres dran. wenn man normal an dem programm teilnimmt gibt man einen großen teil an privaten informationen preis.

    allerdings muss man auch sehen, dass man dort software im wert von mehreren 100 € umsonst bekommt.

    man könnte dafür ja tatsächlich einen zweiten rechner präparieren (windows sauber neu installieren und ab und zu mal etwas klicken). dann würde man nicht wirklich persönliche dinge preisgeben, ausser natürlich name, adresse und email, die aber auch bei jedem normalen bestellvorgang an händler im internet oder an andere ebay benutzer usw weitergegeben werden.
     
  11. #10 12. Dezember 2007
    AW: Microsoft: Tausche Privatsphäre gg. Gratis-Software

    geil ich hab noch nen alten rechner mit xp stehn hier^^
    hoffentlich wird die aktion auch in de und umliegenden Ländern gemacht.
    gegen die Gratis software hätte ich nichts ein einzuwenden :D
     
  12. #11 12. Dezember 2007
    AW: Microsoft: Tausche Privatsphäre gg. Gratis-Software

    siehst du keinen unterschied zwischen totaler Überwachung ohne gegenwert und controlliertem preisgeben von daten für ein Produkt?

    immerhin ist es freiwillig.
     
  13. #12 12. Dezember 2007
    AW: Microsoft: Tausche Privatsphäre gg. Gratis-Software

    yeah geil
    hau mich bei meinem dad auf den pc falls das bei uns auch mal starten sollte
    der is am tag vllt 30 mins dran :D
     
  14. #13 12. Dezember 2007
    AW: Microsoft: Tausche Privatsphäre gg. Gratis-Software

    genau so würde ich das auch machen finds moralisch nicht ganz richtig einfach so sofort los zu rennen nur weil microsoft iwas von ihrem krempel verschenken :D
    grüße
    ra!d
     
  15. #14 12. Dezember 2007
    AW: Microsoft: Tausche Privatsphäre gg. Gratis-Software

    der scheinbare gegenwert,in der politik, auf kosten der freiheit ist sicherheit ...

    ich würde mir dieses überwachungsprogramm nicht herunterladen. wer weiss wie schwammig die agb formuliert sind dass die dann doch wieder mehr daten sammeln können. man sollte nicht so naiv an die sache dran gehen dass man denkt man könne das tatsächlich 100% ig kontrollieren. wobei ich tatsächlich denke dass man mit einem zweit rechner ein gutes geschäft machen könnte. wenn der fakt der "verschiedene[n] anonymisierte Daten" korekt ist dann würde man dafür dass man "keine" daten gibt (ich würde darauf bestehen dass die daten tatsächlich anonymisiert werden und pers. daten für die lieferung der software nach ausführung gelöscht würden) software bekommen die ggf. bei ebay (falls diese "geschenke" nicht vom verkauf ausgeschlossen sind) gutes geld bringen.

    naja letztendlich würde ich mir die agb genau durchlesen und ganz eventuell per fragebogen mitmachen...
     
  16. #15 13. Dezember 2007
    AW: Microsoft: Tausche Privatsphäre gg. Gratis-Software

    Es geht nicht darum was ich kontrollieren kann oder nicht. Es geht einfach darum, dass auf der einen Seite das Sammeln von Daten (allgemein) verteufelt und verflucht wird und zahllose Bedenken geäußert wird. Und diese ganzen Bedenken werden über Board geworfen wegen dem Wort "gratis".


    Es ist mir egal wer jetzt meine Daten sammelt. Sei es Microsoft, Google oder der Staat. Ich hab keinen Bock drauf.
     
  17. #16 14. Dezember 2007
    AW: Microsoft: Tausche Privatsphäre gg. Gratis-Software

    Ich bin nicht mehr so aktiv im board hier, kenne also nicht jeden thread/jeden post.
    Aber man sollte einfach nicht verallgemeinern, zumal bei diesem Fall ja ganz andere Konditionen gelten als bei der Überwachung durch den Staat
     

  18. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...