Microsoft: Vista-Support nur fünf statt zehn Jahre

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von Mr.X, 2. März 2007 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 2. März 2007
    Link:

    Microsoft will den Support (Sicherheits-Updates, etc.) für drei Versionen von Windows Vista statt bis 2017 nur bis 2012 beibehalten. Zu den betroffenen Ausgaben gehören Windows Vista Home Basic und Home Premium sowie die teuerste Variante Windows Vista Ultimate. Das berichten US-Medien.

    Gleichzeitig erklärte ein Unternehmenssprecher, dass Microsoft die Notwendigkeit des Supports weiterhin auswerten wird. Anhand der Ergebnisse entscheidet Microsoft, ob und ab wann es notwendig ist, den Support zu verlängern.

    Nutzer der Geschäftsversionen Business und Enterprise erhalten ihren Support bis einschließlich 2017. Dabei handelt es sich um ein Zwei-Phasen-Modell: fünf Jahre "Mainstream"-Support und fünf Jahre erweiterter Support. (cre)

    CHIP Online meint:
    Dass Microsoft den Support für einige Versionen plötzlich auf fünf Jahre - statt der üblichen zehn - begrenzt, ist verwunderlich. Vor allem, da der Gates-Konzern den Support für Windows XP Home und XP Media Center Edition bis April 2014 verlängert hat. Ursprünglich sollte er nur bis Mitte April 2009 gewährleistet sein. Zudem ist es eine Unverfrorenheit, dass selbst Vista Ultimate nur fünf Jahre Support erhalten soll. Diese Variante schlägt als Vollversion mit rund 500 Euro zu Buche und ist somit alles andere als ein Schnäppchen. Es wäre also durchaus ein längerfristiger Support zu erwarten.
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 3. März 2007
    AW: Microsoft: Vista-Support nur fünf statt zehn Jahre

    ach das past schon.
    die haben doch auch für xp erst die zeit verkürzt und dann verlängert.

    ich glaub nicht dran das die vista nur so kurz unterstützen.
    das prog läuft doch immernoch nicht richtig und dann zu sagen ja wir unterstützen es kürzer als geplant ist doch echt dumm xD
     
  4. #3 3. März 2007
    AW: Microsoft: Vista-Support nur fünf statt zehn Jahre

    Naja, wen juckts?

    Vista ist müll...
    Braucht extreme Hardware Anforderungen und gibt nix neues außer bisschen schicki micki Design das nun wirklich kein Schwein braucht...
    Prog's wie StyleXP können aus XP dasselbe machen wie Vista.. Und benötigt das Prog gleich 2GB Ram? Das läuft auf 512MB noch...

    Von mir aus könnten sie Vista vom Markt nehmen, sich an ein neues Projekt setzen (Vienna?!), das vernünftig durchcoden, dass es keine Bugs und Lücken mehr hat und auf nem alten P3 läuft, SOWAS wäre mal sinnvoll, dann würden Intel & AMD nicht einen derartigen Krieg der Prozessoren geben, sondern sich ebenfalls hinsetzen und etwas vernünftiges entwickeln.. Sprich: 1-Kern-Prozessor der die Leistung eines Quadcores hat und zudem mit ~50W läuft (lasst mir doch meinen Traum ;) )

    Was atm am Markt abgeht ist nurmehr Müll...
    Die Hardware ist teuer, die Software ebenso und die Stromrechnungen zählt ja sowieso keiner mit, aber dann am Ars*h sein, wenn am Monatsende die Rechnung kommt..

    Denken liebe Vorsitzenden!
     
  5. #4 3. März 2007
    AW: Microsoft: Vista-Support nur fünf statt zehn Jahre

    man sollte support erstmal definieren... sind im support updates inbegriffen? wenn ja, ist es eine frechheit, dass es nur 5 jahre updates geben wird. updates sind bei MS produkten wie windows unabdingbar...
     

  6. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
  • Annonce

  • Annonce