Misshandlungen in der Kindheit haben Langzeitfolgen

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von xxxkiller, 6. Januar 2007 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 6. Januar 2007
    Eine deutlich erhöhte Wahrscheinlichkeit, an Depressionen zu erkranken, weisen Menschen auf, die als Kind vernachlässigt oder misshandelt wurden. Selbst wenn die schlimme Kindheit viele Jahre zurückliegt und betroffene Erwachsene ein scheinbar normales Leben führen, können Spätfolgen in Form von psychischen Störungen auftreten. Das hat nach einem Bericht der "Medical Tribune" eine Langzeitstudie ergeben.

    Demnach trifft dies sowohl auf Menschen zu, die als Kind physisch oder psychisch misshandelt wurden. Nicht nur Schläge wirken sich negativ auf die kindliche Psyche aus, auch verbale Demütigungen und seelische Vernachlässigung können großen Schaden anrichten. Daher sollte eine entsprechende Behandlung misshandelter Kinder möglichst früh erfolgen und zudem nicht zu früh abgebrochen werden. Nur eine intensive Behandlung könne laut Studie spätere psychische Beschwerden bei den Betroffenen verhindern.

    Quelle: yahoo.de
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 6. Januar 2007
    AW: Misshandlungen in der Kindheit haben Langzeitfolgen

    hm war eigentlich schon lange klar, ich merke es ja selber das die Folgen wen du ständig runtergemacht wirst irgendwan Depri wirst und jeden day an Amok oder Suicide denkst...
     
  4. #3 6. Januar 2007
    AW: Misshandlungen in der Kindheit haben Langzeitfolgen

    Hat ja auch den Grund, da man als Kind viel mehr in sich aufnimmt bzw aufnehmen kann. Um so jünger man ist um so mehr Informationen kann man speichern und diese behält man dann auch und vergisst sie nicht mehr. Wenn nun ein Kind ständig physisch oder psychisch Misshandelt wurde, dann hat es irgendwann zuviel und Langzeitfolgen sind somit nicht mehr auszuschließen.
     
  5. #4 6. Januar 2007
    AW: Misshandlungen in der Kindheit haben Langzeitfolgen

    depresionen haben nicht immer was mit suicid zu tun! viel verbreiteter ist einfach schlechte laune und eine allgemein gedrückte stimmung. kritisch wirds wenn man das noch hat wenn man aus der pupertät raus kommt denn in der pupertät sind solche regung denk ich normal
     
  6. #5 6. Januar 2007
    AW: Misshandlungen in der Kindheit haben Langzeitfolgen

    Suizid bitte, ich hasse denglisch

    Aber du hast recht, für mich war das auch lang klar.
    Hört man ja viel in den medien über sowas.
    Vergewaltigte kinder brauchen unterstützung in ihrem weitern leben, die seelische belastung glaub ich ist nie schlimmer als nach ner vergewaltigung.
     
  7. #6 6. Januar 2007
    AW: Misshandlungen in der Kindheit haben Langzeitfolgen

    Da brauch ich keine Langzeitstudie zu machen um das festzustellen !
     

  8. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Misshandlungen Kindheit haben
  1. Antworten:
    6
    Aufrufe:
    12.539
  2. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    969
  3. Antworten:
    23
    Aufrufe:
    1.996
  4. Antworten:
    5
    Aufrufe:
    573
  5. Antworten:
    32
    Aufrufe:
    3.982
  • Annonce

  • Annonce