Mit 5G in die Zukunft: Autonome Fahrzeuge machen großen Fortschritt

Artikel von Fabiane Herbst am 1. Dezember 2020 um 19:39 Uhr im Forum Auto & Motorrad - Kategorie: Technik

Schlagworte:

Mit 5G in die Zukunft: Autonome Fahrzeuge machen großen Fortschritt

1. Dezember 2020     Kategorie: Technik
Schon seit Jahren arbeiten verschiedene Automobilhäuser und Technikkonzerne an einer automatisierten Lösung für den modernen Verkehr. Dabei wird auf eine Zukunftsvision hingearbeitet, in der ein Großteil der Fahrzeuge im Straßenverkehr selbstfahrend abläuft und damit für mehr Sicherheit, weniger Staus und mehr Entspannung bei den Fahrern sorgt. Bisher war dies jedoch eine utopische Vorstellung in ferner Zukunft, denn das mobile LTE-Netz hatte viel zu lange Latenzzeiten, um einen sicheren Einsatz der bereits vorhandenen Technologien zu garantieren. Mit 5G verändert sich nun einiges für den autonomen Verkehr!

autonomes-fahren-5g-auto.jpg


5G – Verändert mobile Nutzung


Ist der neue Mobilfunkstandard im Gespräch, so wird meist über die Veränderungen für Endnutzer diskutiert. Mit 5G-fähigen Smartphones kann mittlerweile vor allem in den Großstädten Deutschlands bereits auf das Netz zugegriffen werden, das schnellere Down- und Uploadzeiten ermöglicht und deutlich mehr Nutzer gleichzeitig zulässt. Im Vergleich zu dem LTE-Netz kann man mit 5G statt maximal 1 GB/s nun etwa 10 GB/s Downloadspeed erreichen, dazu werden etwa hundertmal so viele Nutzer gleichzeitig surfen können, ohne dass es zu Leistungsschwankungen im Netz kommt. Damit werden mobile Geräte einen noch größeren Stellenwert im täglichen Leben erhalten. Neben den vielen Tätigkeiten, die schon jetzt mit dem Smartphone ausgeführt werden, könnte auch die Nutzung von Unterhaltungsmedien deutlich ansteigen. Vor allem Streaming-Dienste und Spieleentwickler sehen hier ihre große Chance. Filme und Serien kann man mittlerweile problemlos am Smartphone streamen, da bereits die passenden Apps auf play.google.com zur Verfügung stehen.
Spielproduzenten bringen immer komplexere Games für Android und iOS auf den Markt, die zum Teil sogar mit Konsolenspielen mithalten können. Titel wie League of Legends: Wild Rift und Fortnite Mobile erfreuen sich großer Beliebtheit. Aber auch Online Casinos richten sich für den mobilen Markt aus. Immer mehr Menschen besuchen Websites wie mrgreen.de im mobilen Browser, für den die Plattform perfekt optimiert wurde. Dank schneller 5G-Verbindung werden Spiele in Sekundenschnelle geladen und können genauso wie am Laptop oder PC genossen werden.

Autonome Fahrzeuge fahren dank 5G
Oftmals wird bei dem Thema der 5G-Nutzung darauf vergessen, dass nicht nur Smartphone- und Tablet-User den neuen Mobilfunkstandard verwenden können. Tatsächlich gibt es zahlreiche Branchen, in denen das mobile Internet mittlerweile unerlässlich ist. Tagtäglich kommen wir mit Geräten in Kontakt, die smarte Prozesse ausführen und dabei selbstständig kommunizieren. Dies kann Alexa in den eigenen vier Wänden sein oder auch die Überwachungskamera, die sich dank verschiedener Sensoren selbst ausrichtet. Alle smarten Geräte, die nicht durchgehend mit einer WLAN-Verbindung ausgestattet sind, benötigen den Zugang zum mobilen Netz, um ihre Tätigkeiten erfolgreich und lückenlos ausführen zu können. Das betrifft natürlich ganz besonders die Automobilbranche, in der autonome Fahrzeuge seit Jahren in Planung sind. Um die Sicherheit selbstfahrender Fahrzeuge zu garantieren, muss eine blitzschnelle Kommunikation zwischen unterschiedlichen Fahrzeugen, sowie verschiedenen Sensoren innerhalb des Fahrzeugs möglich sein. Eine Latenzzeit von einer Sekunde ist dabei bereits zu viel, denn mit einer um eine Sekunde verzögerten Reaktion könnte bereits ein Unfall geschehen. Mit einem flächendeckenden 5G-Netz soll einerseits dafür gesorgt werden, dass deutschlandweit überall eine glasklare Verbindung herrscht und dass die Latenzzeit bei etwa einer Millisekunde bleibt. Damit entsteht eine Basis für die Nutzung von autonomen Fahrzeugen im Straßenverkehr. Die Verbreitung selbstfahrender Fahrzeuge im normalen Verkehr prognostiziert man auf adac.de trotzdem erst ab 2040.

Autonomes Fahren ist mittlerweile keine Zukunftsmusik mehr, denn sobald das 5G-Netz in ganz Deutschland vorhanden ist, könnte man mit ersten Einsätzen beginnen. Dabei wird man die Entwicklungen jedoch erst einmal im öffentlich Verkehr sehen, bevor auch Privatpersonen mit autonomen Fahrzeugen auf der Straße unterwegs sein werden.
 

Kommentare