Mit 62 noch einmal Mutter!?

Dieses Thema im Forum "Politik, Umwelt, Gesellschaft" wurde erstellt von TheTruth, 19. Februar 2006 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 19. Februar 2006
    Allen medizinischen Risiken zum Trotz hat es eine Amerikanerin gewagt, im hohen Alter von 62 noch
    einmal schwanger zu werden. Das ist jetzt neun Monate her und seit Freitagabend ist Janise Wulf aus
    Redding in Kalifornien, Mutter ihres zwölften Kindes. Der kleine Knabe kam kerngesund zur Welt und
    wiegt knapp drei Kilo.

    „Alter ist doch bloß eine Zahl, du bist so alt wie du dich fühlst“, sagte Janise Wulf laut der Zeitung
    Sacramento Bee kurz nach der Geburt. Ihre Schwangerschaft sei ein „wegweisender und
    bahnbrechender Schritt für ältere Frauen“.

    Die 62-Jährige, die bereits Urgroßmutter ist, verdankt ihr jüngstes Kind einer künstlicher Befruchtung.
    Janise Wulf, die ihr Kind am Freitag per Kaiserschnitt, aber ohne Komplikationen zur Welt gebracht
    hatte, gehört zu den ältesten Müttern in der Geschichte.

    Die Mutter von 20 Enkeln und drei Ur-Enkeln ist von Geburt an blind und war früher Verkäuferin von Klavieren und Orgeln.
    Ihr jüngster Spross soll der Zeitung zufolge Adam Charles heißen.
    Ihr dritter Ehemann und Vater des Kindes ist 48 Jahre alt.

    Quelle: Kronen Zeitung Österr.

    ---

    Was haltet ihr davon?

    Ich finde es unmenschlich, was diesem Kind angetan wird.
    Stellt auch das mal vor, wenn das Kind ein Alter von 10 Jahren erreicht hat,
    könnte sein Mutter schon ein Plegefall sein.
    Im schlimmsten Fall verstirbt die Mutter, während das Kind noch nicht einmal
    die Pubertät hinter sich gebracht hat.
    (Wenigstens ist der Vater noch "jung")

    MfG
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 19. Februar 2006
    Kann mich deiner Meinung nur anschließen!
    Sowas ist doch einfach nicht normal und einfach Sinnlos!
    So ein Schwachsinn! Allein die Tatsache dass dies durch eine künstliche Befruchtung geschehen ist zeigt doch schon dass es auf normalem weg in dem Alter einfach nicht mehr sein soll!

    Wie bereits gesagt kann die Mutter ihrem Kind keinerlei Mutter mehr sein sondern jediglich Großmutter!
    Sowas finde ich einfach schlimm und sollte auch nicht von der Medizin unterstüzt werden!
     
  4. #3 19. Februar 2006
    muss dir recht geben des ist schon kagge aber er
    hat ja noch 11 weitere geschwster die sich dann um ihn kümmern
    werden^^
     
  5. #4 19. Februar 2006
    Sorry aber so etwas kann ich weder befürworten noch tollerieren.
    Ich find soetwas einfach Unverantwortlich!!!
    Die Frau ist schon URGROßMUTTER!! Sowas ist doch einfach nicht normal...
    an sich ist ja nichts schlimmes daran das sie viele Kinder geboren hat ...aber in dem Alter, sie könnte jeder Zeit sterben . Ich finde man sollte sich erstmal nach dem Wohle des Kindes richten.
    Jedes Kind braucht seine Mutter, da kann mir jeder sagen was er will...
    Das schlimmste Erlebnis eines Kindes ist (bei normalem Bezug...) wenn seine Eltern sterben...
    insbesondere seine Mutter....
     
  6. #5 19. Februar 2006
    Da will wohl jemand unbedingt im Rampenlicht stehn,und denkt dabei nicht an die Folgen. :rolleyes:
     
  7. #6 19. Februar 2006
    62? Äm.... das Kind tuht mir leit. Man muss bedenken, dass das Kind schon 12 oder so Halbweise seinen kann! Die hat es nur für gemacht! Unverantwortlich!
     
  8. #7 19. Februar 2006
    Also ich halte sowas für KRANK !!!!!
    Wenn das Kind mal 10 Jahre alt ist und mal mit der Mama zum schwimmen gehen will, dann ist die Mutter doch über 70 !!!!! Es ist doch eine beschissene Situation sowahl für das Kind als auch für die Frau, wenn alle denken, daß es die Oma ist.
    Also ich halte nichts davon, und wie schon mein Vorgänger geschrieben hat, das schlimmste für ein Kind ist der Tod der Mutter, also wird das Kind den Tod mit ziemlicher Wahrscheinlichkeit in den frühen Jahren miterleben müssen, ist das denn sinnvoll????
     
  9. #8 19. Februar 2006
    Ich finde sowas gehört sich einfach nicht ... das arme Kind ;)

    mfg
     
  10. #9 19. Februar 2006
    Eindeutig zu alt!

    wie lange sie wohl noch Leben ?


    und dann das armne Kind alleine sein wird :)
     
  11. #10 19. Februar 2006
    Ich finds eigentlich schön, dass der Junge gesund ist.
    Die Risiken sind jedoch zu hoch wie ich finde, aber die Frau wird das bestimmt bedacht haben (bei 11 weiteren Kindern muss man denken, sie ist verantwortungsbewusst).

    Anscheinend fühlt sie sich noch jung genug.

    Zu meinem Vorredner: Du hast nicht ganz unrecht, DarkBlood², man weiß nicht wie alt die Frau wird und ob sie das Kind minderjährig zurücklassen wird... das wäre schlimm. Jedoch würde dich sicherlich jemand aus der großen Familie um den Jungen kümmern!!
     
  12. #11 20. Februar 2006
    ich finde es unverantwortlich in diesem alter noch ein kind zu gebären, wenn man sich vorstellt, das kind kommt mit 3 jahren in den kindergarten, dann ist die mutter 65 jahre alt, sie wird ja nie als mutter sondern als oma oder uroma angesehen, ich finde so etwas unheimlich egoistisch, noch dazu hat sie ja schon etliche kinder, umsonst ist es nicht von der natur aus geregelt, dass wir frauen ab einem gewissen alter keine kinder mehr auf normalen wege zur welt bringen

    mfg mysteria
     
  13. #12 20. Februar 2006
    Hallo wie kommt man da darauf mit &2 mutter zuwerden?
    ich finde das verantwortungslos gegen über das kind
    ersten was wüdet ihr sagen wenn eure mutter ne 62 jährige schbrake ist woher will diese oma wissen wie alnge sie noch lebt unbd sit sie noch insatnde sich um das kind zu kümmern bekommt sie genug geld und und und....
     
  14. #13 21. Februar 2006
    Meiner Meinung nach sollte dem Arzt der die Künstliche Befruchtung vorgenommen hat
    die Aprobation entzogen werden.Man sollte immer das Kindeswohl im Auge behalten
    und nicht schauen was medizinisch möglich ist.Ob das Kind eine Behinderung hat wird sich erst später
    herausstellen(Geistig).Normalerweise hätte man alle untersuchen müssen ob sie Geistig noch alle Latten am Zaun haben(den Arzt eingeschlossen)!

    MfG STINGRAY
     
  15. #14 21. Februar 2006
    Das ist wirklich unnormal. Kann man überhaupt noch mit 62 Jahren Kinder bekommen ??? Was soll das Kind später machen wenn er mal ein wenig älter geworden ist und seine Mutter schon verstorben ist. Das ist wirklich nicht menschlich. X( X(
     
  16. #15 21. Februar 2006
    bin der meinung dass das auch schlimm für das kind sein muss wenn die mutter dann stirbt...mensch...finde das auch abartig...so etwas zu tun
     
  17. #16 21. Februar 2006
    Sowas ist schlimm! Da die Mutter dann von Alter die Oma ist.
    Ich denke mal das Kind wird wohl dann gehenselt werden in der Schule weil seine Mutter so alt ist wie eine Oma von anderen...
    Dann noch das ding dass, das Kind seine Eltern schnell verliert weil sie so alt sind...
    Unverantwortlich meiner Meinung nach...

    mfg
     
  18. #17 21. Februar 2006
    super Leistung... für die Frau..
    wenn das Kind allerdings 18 wird ist sie 80 Jahre geworden
    Ohjee, werden ihn sicherlich einige später auf der Uni sagen !
    "Du kannst mich auch veräppelt" denn deine Omi ist 80 vielleicht aber nicht deine Mutter !

    Mal schaun, was in 18 Jahren ist 8)
     
  19. #18 22. Februar 2006
    Armes Kind kann man da nur sagen! Was soll das Kind denn mit seiner Mutter anfangen wenn er mal 20 ist? Dann kann es mit 20 schon seine im sterben liegende Mutter pflegen oder was?
     
  20. #19 23. Februar 2006
    Ich finde das überhaupt nicht gut weil das kind warscheinlich behindert sein wird, oder die Mutter bei der Geburt streben wird und wenn es klappt dann muss das Kind den Tot seiner Mutter sehr früh erleben. :baby:
     
  21. #20 23. Februar 2006
    Ich kann dazu nur sagen:"Die Menschen werden immer verrückter."
    Ne, mal ehrlich. Das ist der größte Schwachsinn in dem Bereich, denn ich je gehört habe. Unverantwortlich von der Mutter(den Eltern). ?(
     
  22. #21 23. Februar 2006
    Was es nicht alles gibt ^^
     
  23. #22 24. Februar 2006
    das ist schon der hammer aber ich find das nicht so gut weil
    dann hat die alte mutter fast gar nichts mehr von ihrem kind
    wenn es älter ist
     
  24. #23 24. Februar 2006
    Zwischen meiner Mutter und mir sind genau 20 Jahre unterschied. Aber die Oma is ja 62 Jahre älter das ist doch voll schlimm für das Kind, stellt euch vor das Kind muss die Kleider von der Oma irgendwann anziehen! Für mich wäre das ein Horror aber was für eineer :D!
     
  25. #24 24. Februar 2006
    Soweit ich weiss hört der Eisprung (?) bei der Frau mit ~50 auf, sodass sie nicht mehr Schwanger werden kann. Wenn sich die Dame allerdings nochmals für ein Kind entscheidet ist es ihre Sache. Dieses Kind wird vorraussichtlich nicht sehr viel von der Mutter haben.
     
  26. #25 24. Februar 2006
    Naja, wenn se meint noch nen Kind zur Welt bringen zu müssen, soll se das doch machen. Aber sie sollte dabei nicht nur an sich denken sondern auch an das Kind. Stellt euch vor die Mutter wird 70Jahre alt, dann verstirbt sie, dann ist das kind gerade mal 8. Und der Vater ist auch nicht grad der "jüngste".

    Naja, meine meinung.



    Greetz Joel104
     

  27. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...