mit einem Schäferhund richtig umgehen

Dieses Thema im Forum "Alltagsprobleme" wurde erstellt von erdi1990, 13. März 2009 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 13. März 2009
    Hallo bin neu hier

    ich habe heute einen schwarzen schäferhund geschenk bekommen weil mein kollege ihn sonst zum tierheim geben wollte dachte ich ich nehme ihn

    er ist 5 monate alt und sieht shon ausgewacksen aus ich habe keine ahnung wie ich mit ihn umgehen soll er bellt meistens und ist nervös und spielt mit einen kleinen ball springt von links nach rechts und macht dieses hunde heul gereusch kp wie das heißt so ein piepen könnt ihr mir sagen wie ich mit ihn so umgehen kann das er nicht mehr bellt und locker bleibt und wie und wo soll der schlafen und um wieviel uhr könnt ihr mir helfen oder soll ich ihn doch meinen kollegen zurück geben damit er ihn ins tierheim bringt?
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 13. März 2009
    AW: mit einem Schäferhund richtig umgehen

    Erstmal nachdenken bevor man irgendeinen Kleffer übernimmt. Also ich denke mal dir sollte klar sein das sich der Hund nicht von Heute auf Morgen ändern wird. Schlafen kann er eigtl. überall wo es ein bischen "ausgepolstert" ist er könnte auch auf dem Boden schlafen wäre nur etwas kalt. Also irgendein Korb oderso.

    Jeder Hund hat einen anderen Charakter das sollte dir auch klar sein. Du solltest dennoch mit ihm Leinentraining usw. machen denn sonst hampelt der nur rum und du sollst ihn ja führen und er nicht dich.

    Wenn er rumspringt tut er dies imho weil ihm langweilig ist also geh öfters mit ihm raus. Du kannst einen Schäferhund nicht nur in der Wohnung halten.

    Denk drüber nach...
     
  4. #3 13. März 2009
    AW: mit einem Schäferhund richtig umgehen

    -Schäferhunde brauchen viel Bewegung.
    -Du musst ihm jetzt alles beibringen weil er noch jung ist, vor allem Gehorsam.
    -Du musst es ihm spielerisch beibringen.
    -Du musst Steuern für ihn bezahlen.

    Alles in allem kostet es viel Zeit und Geld einen Hund zu halten.
    Willst/kannst du das?

    Wenn Ja dann gib dein bestes den Hund aufzuziehen, er wird es dir mehr als 100fach zurück geben.

    Wenn Nein dann gib ihm in ein Tierheim und versuch es mit ein wenig Geld zu unterstützen.
     
  5. #4 14. März 2009
    AW: mit einem Schäferhund richtig umgehen

    kann mich eigentlich nur meien Vorpostern anschließen, ein Hund bleibt ein Hnd egal welche Rasse du musst ihm zigen wer das "Alphatier" ist, das reicht meitens schon, der Rest wurde schon genannt

    mfg

    F-F
     
  6. #5 14. März 2009
    AW: mit einem Schäferhund richtig umgehen

    vor 10 jahren haben wir unsere reinrassige deutsche schäferhünding gekriegt, sie heißt daisy :)

    reinrassig erkennst du daran, ob der hund einen blauen punkt auf der zunge hat ...

    es ist so einfach dem hund alles beizubringen du glaubst es nicht. geh mal zur bibliothek und leih dir ein paar bücher aus, die fliegst du dann alle mal durch und lernst wie man den hunden was beibringt, es ist einfach und kostet dich nichtmal allzuviel zeit am tag. einem schäferhund kannst du ganz leicht sachen beibringen, wie sitz, aus, platz, komm her, gib pfötchen ... das läuft alles wie von allein :)
    ich meins ernst, schau in die bücher rein, unser hund hört ast rein auf meinen dad und mich. auf kommando springt der hund hoch, gibt dir pfötchen mit links und mit rechts, er gibt laut, macht platz, macht sitz, legt sich hin und kommt direkt zu dir wenn du ihn rufst.

    verhältsch deinen hund nicht, vorallem einen schäferhund nicht, mach kein aitidaitimait mit ihm, dass ist keine kleine ratte :D

    du musst mit deinem hund diszipliniert und konsequent umgehen, schau ihm sehr lange in die ernst in die augen und schau nicht als erster weg, befehl dem hund dabei dass er ruhig sein soll und mach ihm von anfang an klar wer sein herrchen ist :) ... unternimm viel mit ihm und wachse im ans herz. dann wirst du deinen hund lieben und es genießen ihn zu haben.

    natürlich solltest du auch nicht vergessen, dass er auslauf braucht, zum tierarzt muss, du ihn anmelden musst wegen hundesteuer, er braucht ein halsband, nen napf und ne leine. gegebenfalls auch spielzeug :) ... hunde sollte niemals nur in einem zimmer gehalten werden. und falls du in einer stadt wohnst und in keinem dorf, solltest du mit ihm am menschenmengen vorbeigehen und ihn daran gewöhnen. am besten gewöhnst du ihn auch die gerüche der stadt ...
     
  7. #6 14. März 2009
    AW: mit einem Schäferhund richtig umgehen

    Überleg dir erstmal gut ob du den Hund auch wirklich willst und ob du auch für ihn Zeit hast.
    Hunde brauchen viel auslauf. Jetzt ist er noch Jung das heißt du musst ihm jetzt alles bei bringen sonst kannst du es Später vergessen. Wen er die ganze Zeit bellt dan zeig ihm das er das nicht darf. Schimpf ihn kurz das er sieht das es nicht gut ist. Wen du ihn richtig erziehen willst dan geh mit ihm zur Hunde schule da lernt er sicher alles. Wobei Hunde schule auch wieder geld kostet.

    Von dem her musst du dir im klaren sein das so ein Hund viel arbeit macht. Überleg dir das gut ansonsten viel glück.
     
  8. #7 14. März 2009
    AW: mit einem Schäferhund richtig umgehen

    Ja, zuerst solltest du dich generell mit dem Thema "Hund" etwas vertraut machen. Es gibt ne Menge gute Bücher darüber und auch viele Ratgeber, da stehen Sachen drin, da kommst du sonst nie drauf.

    Zum Beispiel dass ein Hund es als Strafe ansieht wenn du mit tiefer Stimme mit ihm redest usw...
    Also wenn er was richtig gemacht hat nicht grade mit Bassstimme ansprechen und so^^

    Naja, sonst wurden ja schon eine Menge Sachen genannt. Wenn er was falsch macht, bestraf ihn nicht zu hart.
    Und vor allen Dingen, wenn du ihn bestrafst, muss es unmittelbar nach dem sein, was er falsch gemacht hat, sonst weiß der Hund nicht weswegen du ihn bestrafst!!

    Eine gute Methode ist hier, dass du ihn so ein bisschen am Nackenfell "schüttelst" oder "rüttelst" oder was auch immer, das sehen Hunde als Bestrafung an auch wenn es nicht wirklich wehtut. Das lernen die von Klein an, da ihre Mütter das auch immer mit ihnen machen (im Nacken packen und wegtragen etc.)

    Wenn er immer nur alle Leute anspringen sollte oder so, reicht es, sich minimal auf die Pfoten des Hundes zu stellen, nicht so dass es ihm wehtut, aber eben so dass er es merkt.

    Greetz
     
  9. #8 14. März 2009
  10. #9 14. März 2009
    AW: mit einem Schäferhund richtig umgehen

    danke für eure antworten ich habe den hund jetzt meinen kollegen zurück gegeben der bringt ihn in kürze zum tierheim weil ich keine zeit hätte für ihn glaube ich das ist die beste entscheidung
     
  11. #10 18. März 2009
    AW: mit einem Schäferhund richtig umgehen

    Der Hund ist noch jung und braucht auf jeden Fall viel Bewegung vor allem weil er auch noch n Schäferhund ist und die soweiso viel Auslauf brauchen. Außerdem muss er sich ja erst an die neue Umgebung gewöhnen und vermisst bestimmt sein altes zu Hause / Herrchen.
    Vielleicht sollte dein Arbeitskolleg am Anfang ein wenig öfter vorbei kommen könnte sein das das daran liegt, dann macht ihr das immer seltener bis der Hund merkt das er jetzt bei dir zu hause ist.
    Schlafen tun die von alleine wenn die Müde sind das einzige wofür du sorgen musst ist das er ein gemütlichen Platz hat am besten in der Nähe von dir damit er nich allein ist oder irgendwo wos warm ist.
    Wart noch mal ein paar Tage vielleicht beruhigt er sich ja auch oder geh doch mal mit ihm zur Hundeschule da könn die dir bestimmt auch weiter helfen
    MfG
    hoffe du hast ihn nich schon aufgegeben
     
  12. #11 19. März 2009
    AW: mit einem Schäferhund richtig umgehen

    thxx =) das ist auch meiner meinung nach Hundeschuleeeeeeeeeee

    mfg mitro
     
  13. #12 19. März 2009
    AW: mit einem Schäferhund richtig umgehen

    Gib ihn ab du hast anscheinend keine ahnung von hunden also lass es lieber.
    hat kein sinn schäferhunde sind schon hunde mit aggresionspotential und daher nicht für anfnger.
     

  14. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...