Mitteilungsbedarf im Internet...

Dieses Thema im Forum "Alltagsprobleme" wurde erstellt von p0rns7aaaRR, 17. Januar 2009 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 17. Januar 2009
    Gute "Nacht" Jungs, geht sich um folgendes... ich hab jetzt schon länger bemerkt, dass Leute unfähig geworden sind ihre Probleme zu lösen.
    Lasst mich das ein wenig erklären... Es gibt doch recht viele Mädels, wovon ich niemals ausgegangen wäre ;D, die einfach total unglücklich sind, und nicht auf Typen klarkommen, weil sie benutzt werden. So, jetzt bin ich der Typ der einfach so sagt "Ey, was lässt du dich von dem Spast verarschen, du könntest so glücklich sein, mit nem Jungen der dich wirklich verdient hat, und du hättest es noch nichtmal schwer einen kennen zu lernen"

    Dann komm ich in ICQ on (Beispiel) und les Xbelibiebge Aways, und was fällt auf ?
    Folgendes Beispiel
    "Wieso kommt nicht jemand der mir den Weg zeigt..."

    Ich mein, was soll sowas? Was denkt ihr wenn ihr son "Shit" lest?
    Genau, derjenige will bloß, dass man mit ihm redet, ihn versteht.
    So, jetzt kommt das Problem "Internetanonymität" ins Spiel, viele Leute haben dann einfach, nachdem sie das gelesen haben, den Gedanken "Was is das für ne Aufmerksamkeitsgeile Alte?!"
    Ich bin genau so einer, zumindest im Bezug auf flüchtige Bekanntschaften...
    Ich frag mich schon seit Ewigkeiten wie es dazu kommt, dass man denkt, man würde das erfahren, nämlich Verständnis, und Jemanden der vllt genau das auch kennt?

    Ich weiss nich wie ihr das seht, man kommt von ner Fete nach Hause, und denkt "Was war das jetzt?" Man überlegt über flüchtige "Flirts", über vllt wiedergesehne Exfreundinnen/ Exfreunde, und denkt: "Son Scheiss..."
    Ich hab so sehr das Gefühl, dass das Internet einfach die Kommunikationsfähigkeit der Menschen beschränkt, und jegliche, oft auch gravierende Dinge, einfach "Unwichtig" und "kurz im Instantmessenger besprochen" abstempelt, wobei das im Endeffekt nichts bringt.
    Man würde doch immer und immer wieder die gleichen, dämlichen Zusprüche (Welche ich selber, wie oben geschrieben, geben würde) erhalten... "das wird schon wieder, ich weiss wie du dich fühlst"
    Es pisst mich einfach so derbst an, dass man mittlerweile echt oft in Versuchung gerät, etwas in seine Abwesenheitsnachricht, oder was auch immer, zu schreiben, nur damit man vllt angeschrieben wird, was denn los sei, weil man echt einfach UNFÄHIG ist über seine Probleme zu reden.
    Um Gottes Willen, ich bin bei Gott kein Mensch der das Internet bzw seine Kommunikationsmittel achten will, es geht mir nur um meine, wie bereits geschilderte, Beobachtung...

    So, und jetz schlachtet mich, ich hab was getrunken und finde einfach SOWAS hat wirklich mal Diskussionsbedarf, vllt bin ich ja gerade wegen der gestellten Problematik genau so ein "Anonymität des Internets" Ausnutzender Mensch...
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 17. Januar 2009
    AW: Mitteilungsbedarf im Internet...

    Sowas pisst mich auch total an -.-
    Aber was soll man gegen sowas machen? ô.o Solche Leute, die sich nicht mitteilen können, wird es immer geben. Meinst fällt mir das bei Frauen auf, da diese anscheinend emotionaler gebaut sind als wir ;)
    Mehr kann ich grad net sagen, ist ja auch schon spät =)
    Werd mich aber noch zu Wort melden, wenn hier bissle Schwung reingekommen ist ^^
    LG
     
  4. #3 17. Januar 2009
    AW: Mitteilungsbedarf im Internet...

    stimme dir schon zu,
    ich zum beispiel nutze icq nur um erreichtbar zu sein wenn ich zuhause bin und um mit freunden das WE oder andere aktivitäten zu planen.

    Mich regt es voll auf wenn dir Leute nichts ins Gesicht sagen können ich, bin ein ziemlich direkter Mensch und sage vorallem zu Freunden immer die wahrheit mitten in die ":sprachlos:", mich interesierts in dem mom nicht obs dem gefällt

    Also man sollte lieber zum Telefon greifen und jemanden anrufen oder zu jemandem gehen wenn man aufmerksamkeite oder Geselschaft braucht und nocht das inet nutzen
     
  5. #4 17. Januar 2009
    AW: Mitteilungsbedarf im Internet...

    da is icq oder msn mit seinen away messages ja noch harmlos.

    schaut euch doch mal studi, schülervz, myspace profile an. die schreien alle nach aufmerksamkeit.
    warum sollte man bilder von sich hochladen, wo man gut drauf aussieht? nur um bestätigung/aufmerksamkeit zu bekommen. warum sollte man lieder von bands auf seinem myspace profil hochladen?

    Und ja. in gewissermaßen bist du selbst einer der vielen, die gerade aufmerksamkeit/bestätigung suchen, indem du diesen thread eröffnet hast.

    aber was heisst schon UNFÄHIG? fähig ist glaube ich jeder von uns in irgendeiner art und weise.
    das internet ist einfach viel bequemer.
     
  6. #5 17. Januar 2009
    AW: Mitteilungsbedarf im Internet...

    ich kenn dein problem sehr gut
    bestes beispiel ist eine aus meiner klasse
    sie schreibt mich nur wenn ihr i-was "schlimmes" passiert ist
    und dabei sind das meistens nur kleinigkeite ...
    auf jeden fall will sie sehr viel aufmerksamkeit
    und das gleiche vermerke ich auch in RR
    doch ich weiß nicht was ich davon galten soll
    ich denke entweder diese leute wollen nur aufmerksamkeit
    oder sie sind wirklich so down das sie im internet vll die letzte hilfe finden -.-
    ist auf jeden fall keine leichte sache
    und ich kann deine gefühlslage verstehn
     
  7. #6 17. Januar 2009
    AW: Mitteilungsbedarf im Internet...

    Du hast schon recht. Ich bin auch eher der Typ, der seine Probleme mündlich lösen möchte. Das ist meiner Meinung nach auch ein viel bessere Weg, als über Buchstaben - man kann Buchstaben so oft missinterpretieren..
    Das Problem ist, dass das Internet wirklich eine Veränderung gerade bei der Jugend bewirkt hat. Man muss nicht mehr zu den Leuten gehen, um mit ihnen zu reden - man kann einfach ins ICQ gehen oder sonst wo hin, und dann wird einem schon geholfen. Es ist diese bereits angesprochene Internetanonymität, die Leute dazu veranlasst, offener über ihre Probleme zu reden. Dass dabei dann die Fähigkeit der selbstständigen Problemlösung verloren geht, merkt man wahrscheinlich erst hinterher..
     
  8. #7 17. Januar 2009
    AW: Mitteilungsbedarf im Internet...

    also ich denke heir schlachtet dich keiner ^^ stimme dir voll und ganz zu das ganze miteinander is ziemlich getsört teilweise. ich merk ja selber bei mir ne zeit lang hab ich quasi nach schule/arbeit/party etc in msn gelebt gar nich mehr getelet etc. Ich bin auch in einem Informatikberuf und so hab ich von alleine kaum noch bock auf pc zuhause aber ich denke das größte problem in unserer gesellschaft ist das die leute sehr vereinsamen und teilweise gar keine andere ausdrucksmöglichkeiten als das Inet haben oder was ich oft bemerke EINFACH nur um sich zu profilieren und ICH HAB JA SCHON SO VIEL DURCHGEMACHT ich weiß ja schon so viel vom leben etc mit 16..... naja ich bin glücklich das ich immer freunde oder familie habe mit dem ich üebr alles reden kann egal was BLOß LEIDER haben das viele nicht und so ist das der einzige weg!#

    mfg nice weekend
     
  9. #8 17. Januar 2009
    AW: Mitteilungsbedarf im Internet...

    die sollen doch an ihrem emo selbstmittleid ersaufen. geht mir am ***** vorbei. viele machen sich da mehr vor als es in wahrheit eig vorzumachen gibt.

    kenn des auch aus meim bekanntenkreis, aber den einzigen rat den man da geben kann: ey vergess den, der/die nächste wird bestimmt besser, lass dir mehr zeit beim kennenlernen und wenn du ne veränderung merkst, zieh die handbremse sag bescheid dass du damit nicht klarkommst usw...

    die wenigsten hören drauf
     
  10. #9 17. Januar 2009
    AW: Mitteilungsbedarf im Internet...

    tja icq und co sind nunmal das beste mittel für viele, um andern mitzuteilen, wie toll sie sind, wie traurig sie grad sind oder einfach nur um die aufmerksamkeit so vieler leute wieder möglich zu erhaschen um das gefühl bestätigt zu bekommen man sei beliebt und habe viele freunde.

    ich habe auch früher die leute nie verstanden. die alles und jeden gleich nach der icq nummer fragen nur um sie in der "heiligen liste" zu haben. da gab es leute die die größten spacken, mit denen sie nie etwas zu tun hatten und auch nie ein wort gewechselt haben gleich bei der 1. gelegenheit geaddet haben nur weil ihre icq auf der klassenlinst stand... "schau mal wie viele contacts ich hab" ... meine liste war immer relativ kurz weil ich icq nur zum planen und organisieren benutze, was sollen dann leute da drin mit denen ich nix zu suchen habe.

    und diese leute, das waren komischerweise vornehmlich kerle, sind dann auch die personen, die in ihre AWAY dinge schreiben wie: "schatz ich liebe dich" oder " soundso meld dich mal wegen heut abend". über sowas kann ich nur hämisch lachen. wenn ich meiner freundin sowas mitteilen will, dann geh ich zu ihr oder ruf sie an. aber sowas in die away zu schreiben hat doch nur einen sinn und zweck: die ganze welt soll erfahren das ich ne freundin hab und das es uns super gut geht. bei kleinen 10 jährigen kann ich das ja verstehen aber bei 18+ hörts dann irgendwann auf.

    ich glaube die away ist vornehmlich ein mittel für leute mit leicht ausgeprägten minderwertigkeitskomplexen oder aufmerksamkeitsdefizit, sein ego zu befriedigen und seinen status im freundeskreis und darüber hinaus zu halten/anzuheben. und wozu das ganze persönlich oder per telefon mitteilen? erstens wäre das zu auffällig und zu direkt und 2. viel zu anstrengend. wenn du 100 leute in deiner liste hast kannst du denen auf einen schlag mitteilen was du willst, denn die meisten lesen die aways anderer. das schaffst du persönlich nie im leben

    dinge wie myspace oder studivz wo man ganze fotoalben hochladen kann oder in blogs seitenlang über sein leben schwaffeln kann sind doch nur das krönende mittel, zur selbstdarstellung im internet. wenn die leute das nötig haben... bitte. es gibt ja auch leute die sich stunden lang eben diese fotoalben anschaun und sich so ein bild über leute bilden wenn dann immer unter den bildern steht: "ich und tim, ich und susi, ich, kai und melanie noch 300 weitere bilder derselben art.
    besonders beachtlich: das ich steht immer zuerst - achtet mal drauf
     
  11. #10 17. Januar 2009
    AW: Mitteilungsbedarf im Internet...

    ich glaube das liegt nicht an der person selbst.
    ich z.B. bin einen großteil meiner kindheit ohne internet aufgewachsen und hatte dadurch "mehr" soziale kontakte (rl - kontakte) als die heutige jugend.

    was ich damit NICHT sagen will: die jugend von heute ist nicht mehr das, was sie mal war.

    wenn ich probleme hatte bin ich zu meinem besten freund gegangen und hab z.B. in der schule mit ihm darüber gesprochen.

    heut zu tage gehen die teenager ins internet .. schreiben irgendwas in ihre away msg, in blogs usw.

    klar wollen sie damit aufmerksamkeit.


    wenn die teenager z.B. mehr sport machen würden, würden sie automatisch bei z.B. wettkämpfen aufmerksamkeit bekommen und hätte somit auch weniger sorgen.

    wo das alles hinführt?
    ein großteil der teenager wird depressiv und fängt an irgendwelche mittel zu schlucken.. andere fressen sich voll .. und wiederum andere ritzen sich z.B..


    ist schon erschreckend, wo das alles hinführt.

    ich will nicht sagen, dass die eltern daran schuld haben.
    diese können oft garnichts dafür, da sie vollzeit berufstätig sind oder alleinerziehend sind.
    und väter kümmern sich dann einen dreck um die eigenen kinder. somit stehen die mütter oft alleine da.
    und nach einem 8 stunden tag müssen diese dann noch kochen usw.
    da bleibt wenig zeit für das kind .. und dieses flüchtet sich dann eben ins internet.

    eltern wollen eben das beste fürs kind, auch wenn es vielleicht falsch ist.
    bevor sie merken, dass es zu spät ist.


    es ist eben ein ewiger kreislauf..
    und ich glaube auch nicht, dass man den so einfach durchbrechen kann
     
  12. #11 17. Januar 2009
    AW: Mitteilungsbedarf im Internet...

    Mit dieser Meinung bist du mit Sicherheit nicht allein. Ich finde es mittlerweile auch echt erschreckend, wieviele Leute aus meiner Icq-Liste sich über ihre aways ausdrücken wollen. Gerade bei jüngeren fällt es sehr auf. Hab zb eine, da is die komplette away voll. Ich brauch nur mal da reinzuschauen und shcon weiß ich, was sie die letzte Woche getan hat. Dabei denk ich mir ok... Du bist n kleines, unreifes Gör. Dabei is die auch schon 17...
    Ganz schlimm sind auch diese: OOOOOHHH Schatzi ich liebe dich ganz doll..." blablabla. Da werd ich echt nervös bei. Meine Freundin weiß, das ich sie liebe. Da brauch ich sowas nicht allen anderen mitteilen. Wahrscheinlich sind diese Leute dann zu unreif, der Person es einfach zu sagen, was sie denken. Davon abgesehen, brauchen die einfach nur ne Selbstbestätigung, indem sie versuchen zu zeigen, wie wichtig sie sind. ICH lache mich dabei immer schlapp.
    ICQ und Co sind für mich nur Mittel, um mit Freundin in Kontakt zu bleiben, etwas zu planen etc. Wenn ich los bin, mache ich ICQ aus oder schreibe einfach kurz rein, das ich weg bin und wann ich ungefähr wieder da bin. Das wars dann auch. Alles andere ist in meinen Augen unnötig und es geht vorallem auch niemanden etwas an, was ich tue, wen ich mag, wen ich hasse. Wenn ich Redebedürfnis habe, schreibe ich die Person an und rede. Meistens nutze ich jedoch Handy/Telefon/Skype. Persönlich mit jemandem zu reden kann eh durch nichts ersetzt werden.
     
  13. #12 17. Januar 2009
    AW: Mitteilungsbedarf im Internet...

    Schau doch auch einfach mal hier im RR die ganzen: Freundin wiederbekommen, Probleme mit der Freundin, etc Threats an. Ich habe momentan auch ziemliche Probleme in meiner Beziehung (nein, ich will jetzt hier nicht mein Mitteilungsbedürfnis stillen) und ich hab Freunde mit denen ich darüber rede, von denen ich mir Rat holen kann und auf die ich zählen kann, genauso wie die auf mich zählen können.
    Und ich finde es echt erbärmlich, dass solche Leute hier ein riesen Forum benötigen um Ratschläge zu bekommen und nicht einfach welche fragen, die sie auch persönlich kennen und auch vertrauen können, aber vor allem, deren Meinung einem eigentlich wichtig ist!
    Und Kommunikation besteht doch eh zu 60% aus Mimik und Gestik... Dass die da nicht checken, dass ein persönliches Gespräch mit jmden zich mal besser ist als irgendein Geplapper im ICQ...
    Naja, ist so meine Meinung dazu... Ein wundervolles Wochenende euch!
     
  14. #13 17. Januar 2009
    AW: Mitteilungsbedarf im Internet...

    Ich glaube das ist einfach auch der Vorteil der Anonymität im Internet.
    Es ist ein großer Unterschied, wenn man eine persönl. Sache über ICQ oder privat und persönlich bespricht. Ich kenne das von mir selber.. im Internet ist es halt einfacher, sich offener zu zeigen etc. was aber nicht heißt, dass ich jetzt son kleiner dicke Junge bin, der sich nichts traut o.Ä im Real-Life.
    Wobei ich ebenso denke, dass die Mädchen größere Probleme damit haben, über ihre Probleme von angesicht zu angesicht zu reden.
    Ansonsten stimme ich dir natürl. zu, man hat jede von dir beschriebene Situation schon selbst erlebt. Nichts neues..
     
  15. #14 17. Januar 2009
    AW: Mitteilungsbedarf im Internet...

    Meine Lieblingsaway.
    "Bin schlecht drauf. SCHREIBT MICH JA NICHT AN!"
    Offline gehen und Problem ist gelöst würde ich sagen :D
     
  16. #15 17. Januar 2009
    AW: Mitteilungsbedarf im Internet...

    Das sind sone leute, die aufmerksamkeit haben wollen damit sie wer anschreibt und fragt was ist...
    Ich find sowas auch ziemlich lächerlich..aber wers nötig hat?
     
  17. #16 17. Januar 2009
    AW: Mitteilungsbedarf im Internet...

    Lass die kiddies in deiner icq liste doch kannst dir ja andere Freunde suchen wenn du mit deinen nicht zufrieden bist.

    Und das Leute mit ihren eigenen sachen nicht zurecht kommen ist ja wohl allgemein bekannt oder was meinst du wozu es Psychologen gibt?
     

  18. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Mitteilungsbedarf Internet
  1. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    1.373
  2. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    3.538
  3. Kredit im Internet

    AdrianoT , 21. Februar 2018 , im Forum: Allgemeines & Sonstiges
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    3.595
  4. Antworten:
    12
    Aufrufe:
    3.313
  5. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    7.500