Möbel online bestellen?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines & Sonstiges" wurde erstellt von UweMayer, 31. Juli 2015 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. UweMayer
    UweMayer Neu
    #1 31. Juli 2015
    Ich wollte gerne einmal in die Runde fragen, ob ihr schon mal Möbel online bestellt habt und was eure Erfahrungen damit sind. Bis jetzt habe ich meine Möbel ausschließlich im Möbelhaus gekauft. Über das Internet stelle ich mir das um einiges umständlicher vor, da ich ja nicht Probesitzen oder -liegen kann und ich stelle mir das auch mit dem Rückversand sehr kompliziert vor. Was wäre wenn mir die Couch zwar auf dem Bild im Internet gefällt, aber sie am Ende ganz anders aussieht?
    Kann ich die dann einfach kostenlos zurückschicken? :]
     

  2. Anzeige
  3. raid-rush
    raid-rush Admin
    Administrator
    #2 31. Juli 2015
    AW: Möbel online bestellen?

    Ja, weil es günstiger ist allerdings schaue ich mir vorher die Möbel wenn möglich im Möbelhaus an um die Qualität zu prüfen, weil es zu viel Schrott gibt den man am Bild nicht erkennt.

    Ich vergleiche dann den Preis, wenn dieser über 10% günstiger ist kaufe ich online, ansonsten beim Möbelhaus.

    Generell würde ich kein Sofa oder größere Dinge online bestellen wenn ich nicht das exakt gleiche vorher irgend wo testen konnte. Da macht man ziemlich sicher einen Fehlkauf und zurücksenden etc ist dann nur aufwendig und nervig. (Obwohl im Vergleich eben eine 14 Tage Rückgabe möglich ist, beim Möbelhaus nicht...)

    Das ist auch der Grund warum Onlineshops viel billiger sein müssen, weil man praktisch "Blind" kaufen müsste (dafür Rückgaberecht). Zudem haben sie viel weniger Unkosten.

    Ob die Rücksendung kostenlos ist hängt wohl vom Vertrag ab... das dürfte bei jedem etwas anders sein.

    Ist aber ziemlich nervig wenn das Teil geliefert wird, es passt nicht und dann muss man es wieder abholen lassen... auch die Verpackung etc ist ja meist schon weg. Oft heißt es dann es sind "Individual" Bestellungen, diese sind vom Umtausch/Rückgabe ausgeschlossen.


    Qualitätshersteller und Möbelhäuser haben sich dagegen auch schon gewehrt, so lassen viele Designer und Hersteller es nicht mehr zu, dass die Möbel online billig verkauft werden. Die gibt es dann ausschließlich im Möbelhaus.

    Generell sind Möbel häufig Überteuert, ich würde nur kaufen wenn Rabatte extrem hoch sind (die Vorher eh in den Preis eingerechnet wurden) oder eben Ausstellungsstücke die Ausgemustert werden. Gerade Polstermöbel sind im sofortigem Wertverlust kaum zu übertreffen.

    Daher lohnt es sich auch Qualitätsmöbel gebraucht zu kaufen bei Kleinanzeigen, da findet man teilweise hochwertige Möbel für wenig Geld. Ist halt etwas Geduld gefragt bis man da was passendes findet.
     
  4. AllStars
    AllStars Neu
    #3 6. August 2015
    AW: Möbel online bestellen?

    Ich habe das auch immer so gemacht, dass ich mich erst im Möbelhaus umgeschaut und dann die Preise online verglichen habe. Mir war es dann auch wichtig, dass ich genau das selbe Modell bestelle welches ich im Möbelhaus schon gesehen habe, ansonsten könnte es böse Überasschungen geben ;) Wenn du online bestellst achte auch auf das Artikelbild und zoome wenn möglich noch etwas ran um dir einen Eindruck von den Farben zu machen. Es kann durchaus passieren, dass die Farben in echt etwas abweichen.
    Dann solltest du dich über die Lieferbedingungen informieren. Nicht dass du dann selber die Couch oder die schweren Kartons in die Wohnung oder ins Haus schleppen musst. Ich habe auch schon einige Male Möbel online bestellt und könnte dir diesen Shop empfehlen. Hatte nie wirklich Probleme bei der Bestellung aber ich würde dir dennoch zum Kauf im Möbelhaus raten.

    Liebe Grüße
     
  5. Sancho-Pancho
    Sancho-Pancho Aktives Mitglied
    Stammnutzer
    #4 6. August 2015
    AW: Möbel online bestellen?

    Warum kannst du das nicht? Wo für ist wohl das 14-tägige Widerrufsrecht?

    Nein, wenn der Händler die Rücksendekosten nicht freiwillig übernimmt, zahlt der Kunde bei Widerruf selbst.
     

  6. Videos zum Thema