Mooshammer Mordprozess beginnt

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von StonedClown, 2. November 2005 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 2. November 2005
    Angeklagter bitte um Verzeihung
    Unter großem Andrang von Medienvertretern hat in München der Prozess um den Mord an Rudolf Moshammer begonnen. Der Angeklagte Herisch A. brach zum Auftakt im Schwurgericht zusammen. Der 26-Jährige krümmte sich vor Schmerzen und wurde deshalb kurz aus dem Gerichtssaal geführt. Als er wieder vor dem Richter stand, bat der Iraker um Verzeihung für seine Tat.

    Nachdem Herisch A. offenbar einen leichten Schwächeanfall erlitten hatte, begann der Prozess mit leichter Verspätung. Anschließend gab der Angeklagte eine persönliche Erklärung ab: Es sei ein großer Fehler von ihm gewesen, dass er Moshammer umgebracht habe, sagte der 26-Jährige und bat um Verzeihung.

    Herisch A. wird vorgeworfen, den Münchner Modemacher in dessen Wohnung heimtückisch und aus Habgier getötet zu haben. Das Opfer nahm seinen mutmaßlichen Mörder selbst mit nach Hause: Moshammer hatte den damals 25-Jährigen am Münchner Hauptbahnhof aufgelesen und für Liebesdienste mit nach Grünwald genommen. Dort kam es zum Streit, der Iraker erwürgte Moshammer mit einem Stromkabel.

    Tod in der Villa

    Am Morgen des 14. Januar hatte Andreas Kaplan wie gewohnt das Haus seines Arbeitgebers betreten. Der Chauffeur von Moshammer machte eine grausige Entdeckung: Sein Chef lag tot im ersten Stock der Grünwalder Villa.

    Die Polizei wurde eingeschaltet und bereits gegen 10.00 Uhr erfuhr die Öffentlichkeit vom Mord an Moshammer.

    Größter Trauerzug in der Geschichte Münchens

    Menschen in München, Menschen in ganz Deutschland trauerten um den schillernden Modezar, der zu Lebzeiten keine Gelegenheit versäumt hatte, auf sich und seine Exaltiertheiten aufmerksam zu machen. Die Nachrichten von seiner Ermordung verdrängten sogar zeitweise die Meldungen zur Tsunami-Katastrophe im Indischen Ozean. Die Beisetzungsfeierlichkeiten wurden zu einem der größten Trauerzüge in der Geschichte Münchens.

    DNA-Spur überführte den Täter

    Der Mord an dem 64-jährigen Moshammer konnte dank DNA-Spuren, die Herisch A. am Tatort hinterlassen hatte, schnell aufgeklärt werden. Bereits zwei Tage nach der Ermordung wurde der Iraker festgenommen. Bei seiner Vernehmung gestand Herisch A., den Modemacher erdrosselt zu haben. Laut Anklage soll sich die Tat folgendermaßen abgespielt haben: Nachdem es im Fernsehzimmer der Moshammer Villa zu dem vereinbarten Sex kam, forderte Herisch A. 2.000 Euro für seine Liebesdienste - so viel habe ihm Moshammer versprochen, sagte der Angeklagte. Moshammer dagegen drohte mit der Polizei, daraufhin schlang ihm der Iraker von hinten ein Stromkabel um den Hals und zog zu. Herisch A. flüchtete mit mehreren hundert Euro Bargeld und fünf Kreditkarten, die er in der Sakkotasche des Getöteten fand.

    Bis zu 15 Jahren Haft

    Die Anklage wirft Herisch A. vor, Moshammer heimtückisch und aus Habgier ermordet zu haben. Der Angeklagte selbst will sich vor dem Schwurgericht München I selbst zu den Vorwürfen äußern. Darauf lege Herisch A. "größten Wert", sagten seine Verteidiger Jürgen Langer und Adam Ahmed. Das Gericht unter Vorsitz von Richter Manfred Götzl wird voraussichtlich an zehn Tagen bis zum 16. November verhandeln. Im Fall einer Verurteilung drohen dem Angeklagten bis zu 15 Jahre Haft. Staatsanwalt Martin Kronester hat 42 Zeugen und fünf Gutachter benannt, darunter einen Psychiater.

    Herisch A. hat den größten Teil seiner Untersuchungshaft in der psychiatrischen Abteilung der Vollzugsanstalt Straubing verbracht - wegen akuter Selbstmordgefahr. Nun sei er "stabilisiert", so seine Anwälte. Der Iraker war 2001 nach Deutschland eingereist. Sein Asylantrag wurde abgelehnt, wegen der Lage in seiner Heimat wurde er aber nicht abgeschoben. In München soll er versucht haben, per Spielautomaten ans große Geld zu kommen. Dabei verschuldete er sich bei seinem Vermieter und bei Freunden.​

    Br-Online
     

  2. Anzeige
  3. #2 4. November 2005
    der kerl hat sie sowieso nicht mehr alle...wie kann man einen aus Habgier mit einem Kabel erwürgen?? da muss man schon richtig vom hass besessen sein....weil das dauert schon seine zeit bis man erwürgt wird) und dann knallhart zu sein und zusehen wie man einen tötet.....da finde ich persönlich 15 jahre lächerlich......lebenslänglich für solche Typen!!

    Gruß
    cidi1
     
  4. #3 7. November 2005
    Naja Mooshammer hat bestimmt was verlangt was er nicht wollte und dann gabs kein padda und deshalb hat er ihn wohl getötet!!

    Irgendwie selbst Schuld
     
  5. #4 7. November 2005
    du hast wohl die ganze story nicht gelesen moshammer hatte eine waffe und bedrohte ihn das er mit ihm sex haben soll also er wollte ja nicht deswegen eigentlich auch der todschlag war eigentlich aus notwehr aber man muss schon wissen was man da tut ich konnte sowieso nie moshammer leiden!
     
  6. #5 7. November 2005
    dann versteh ich nur net, wieso moshammer jetzt tot ist und nicht der Irakter, wenn Moshammer ne Waffe hat...
    ist er dann zum Fernsehen gerannt hat sich nen Kabel gekrallt und ihn dann von hintern erdrosselt, während Moshammer noch am laden der Waffe war^^
    irgendetwas kann da nicht stimmen...
     
  7. #6 7. November 2005
    hin oder her für beide ist es keine schöne situation... 15jahre haft sind verdammt lang... (finde ich... könnte mich da nie solange beschäftigen) und moshammer hat anscheinend auch fehler gemacht... aber was bitte will man jetzt noch ändern?
     
  8. #7 7. November 2005
    also wirklich weiß es keiner wies abgelaufen ist bloß moshammer wollte mit ihm sex haben er nicht also ist er auch nicht schwul und das mit der waffe habe ich k.a. vieleicht hat er ihn überlistet auf jedenfall hat er ihn überwältigt mit dem kabel und außerdem wird "iraker" geschrieben nicht "Irakter" das ergibt sonst kein sinn! 15 jahre sind auch lang also was lebenslänglich? nicht jeder bekommt lebenslänglich das kommt auch auf die art und weise wie er ihn umgebracht hat
     
  9. #8 10. November 2005
    ich seh des so das moosi die leistungen nicht bezahlen wollte .
    er wurde an seinem geiz getötet.
    wegen 1000 € hat er rum geheult.
     
  10. #9 10. November 2005
    WIE BITTE kommt bei euch jetzt die knarre ins gespräch?

    ich hab im kompletten bericht nichts davon gelesen, so klärt mich auf...
     
  11. #10 10. November 2005
    Hab ich auch nicht verstanden o_O ich hab alles durchgelesen aber nix von einer Waffe gelesen hmmm?! :rolleyes:
     
  12. #11 14. November 2005
    Mann Mann Mann
    Erst ****t und killt er den Mosi und dann tut es ihm Leid.Also entweder er machts und bereut es nicht oder er brauch das gar nicht zu machen.
     

  13. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Mooshammer Mordprozess beginnt
  1. Antworten:
    22
    Aufrufe:
    1.443