MPU - erfahrungen?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines & Sonstiges" wurde erstellt von Wikinger, 14. Januar 2014 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 14. Januar 2014
    hello. ja ich habe das glück das ich in 2 monaten meine mpu machen darf.
    habe 13 monate abstinenz nachgewiesen, und darf jetzt meine mpu beantragen.
    was muss ich noch alles beachten? die durchfallquote ist ja sehr hoch, wobei ich mir dabei aber fast keine
    sorgen mache.
    was muss man alles beantragen um seine pappe wieder zu bekommen?
    irgendwelche nützlichen tipps?
     

  2. Anzeige
  3. #2 14. Januar 2014
    AW: MPU - erfahrungen?

    Wenn ich mich richtig erinnere musst du gar nichts beantragen.
    Wenn du die MPU bestanden hast gehste mit der Bescheinigung zur Führerscheinstelle und bekommst dann deinen vorläufigen Führerschein.

    Warum machst du dir da keine Gedanken? Was hast du denn für eine Geschichte die du denen erzählen willst?

    Mir wurde immer gesagt, dass man ohne Vorbereitungskurs sau schlecht da steht und die Chancen dann noch viel geringer sind.
    Da ich nur eine mit Vorbereitungskurs hatte kann ich nicht sagen wie es ohne ist.
    Aber da du noch 2 Monate Zeit hast würde ich (auch wenns nur ein kleiner ist) an deiner Stelle einen Vorbereitungskurs machen.
    Und wenn du den z.B. bei Impuls machst, gehste dann natürlich auch zu ner MPU von Impuls.

    //Wegen was musst du überhaupt hin?
     
  4. #3 14. Januar 2014
    AW: MPU - erfahrungen?

    N kolleg von mir ist die Schiene gefahren, dass er nie mehr Alkohol trinken wird. Also vollkommen abstinent bleibt. (Dachte das zieht nie, weil das halt nicht geht^^) Der Psychologe hats ihm abgekauft.

    Mein Bruder hingegen ist mit der Schiene durchgekommen, dass er nur noch kontrolliert trinken wird. Hatte dann zu dem Zeitpunkt ne Freundin usw.. Also ein wenig Verantwortung sage ich mal.

    Musst ihm das nur glaubenswürdig rüber bringen, dann kannst fast alles erzählen würde ich sagen

    Bin jetzt mal davon ausgegangen, dass du ihn aufgrund von Alkohol verloren hast :D
     
  5. #4 14. Januar 2014
    AW: MPU - erfahrungen?

    also,
    ich hatte auch schon eine mpu, OHNE vorbereitungskurs. mit dem vorsatz: ich trinke nie wieder, kommst du bei einem GUTEN psychologen nicht durch....denn jeder mensch weiß, dass das eine lüge ist und du das nur sagst, weil du den lappen wieder willst.

    eher sagen, dass du nicht weißt, wann du wieder was trinken wirst, aber im moment hast du erstmal die schnauze voll, nach der sache die da passiert ist. aber was in zukunft ist, kannst du jetzt nicht sagen und alles was die dazu sagen würdest, könnte gelogen sein. denn man weiß ja nicht wie sich die meinung und einstellung verändern wird.


    irgendsowas in der art. BESSER ist es, wenn du mal in google nach "mpu forum" oder "mpu board" suchst.

    dort kannst du ähnliche fragen beantworten wie der psychologe dir stellen wird und dort gibts einige erfahrene user die dir sagen können was gut oder nicht gut ist. lass dir dort aber zeit und sei so ehrlich wie es nur geht, nur so kann man dir helfen.


    gruß siebenstein
     
  6. #5 14. Januar 2014
    AW: MPU - erfahrungen?

    Kann das ganze so ca. bestätigen. War mit Vorbereitungskurs bei der MPU, würde aber mal behaupten, mit der richtigen Wortwahl kommt man auch ohne Kurs durch. Nur musst du das ganze auch begründen, wieso du dich gegen den Kurs entschieden hast. Wichtig ist, erzähl keine Story oder keine ******* (wieso, warum, weshalb) sondern erzähl, was wirklich passiert ist. Storys durchblicken die direkt, in dem gezielt fragen gestellt werden in welchen du dich verhasspelst, deswegen direkt die wahrheit sagen... Man hat ******* gebaut, das war misst, derbe ärgerlich, teuer, nicht zu empfehlen .. nie wieder ... bla bla bla
     
  7. #6 14. Januar 2014
    AW: MPU - erfahrungen?

    naja ist halt echt die sache was passiert ist. mein onkel zb wird den nie mehr wieder bekommen :D.

    der ist mit unterhose und ner geladenen waffe rumgefahren hat sich dann überschlagen im graben und dort eingepennt, war natürlich betrunken wie sonstwas. was will man da nem psychologen erzählen :D. sowas ist einfach unnormal. besonders wenn man danach noch ohne führerschein rumfährt und sowas ähnliches nochmal passiert^^. wenn man nur leicht drüber war kann man sowas ja noch leicht wegreden kommt halt echt auf die story drauf an.
     
  8. #7 14. Januar 2014
    AW: MPU - erfahrungen?

    hui ich dachte ich finde hier keinen der den scheiss auch machen musste :D :D
    danke für die antworten ihr .. alkis und drogis :D :p

    ich hab ihn wegen alkohol insgesamt 13 monate weg. 1,9 promille.
    leider kann ich mich nicht mehr dran erinnern weshalb ich da meinte noch fahren zu müssen.. vor allem bin ich in der letzten pampa dann von der straße abgekommen wo weit und breit nix is und genau da fährt dann ein bullenauto vorbei und sieht meine scheinwerfer schräg im graben liegen...

    ich habe kein scheiss mpu aufbauseminar gemacht was mich viel zu viel gekostet hätte sondern eine therapie.
    die kostet mich keinen cent, die krankenkasse übernimmt da bis zu 25 sitzungen. wird bei der mpu sehr hoch angesehen obwohl mein psychologe in meinen 7 sitzungen bis jetzt recht wenig über das eigentliche thema geredet hat. er ist da sehr locker und redet meist von krieg und den bullen die er abartig hasst. und das ist auch nicht gespielt wie viele meiner kollegen dachten sondern wurde von 2 anderen bekannten von mir bestätigt dass er das nicht nur labert um dein wahres ich zu sehen sondern er denkt so.
    er hat für die krankenkasse mehr termine aufgeschrieben, kassiert dadurch natürlich mehr kohle aber kommt dir wenn deine pipi probe mal positiv ist da auch entgegen ;)/
    also habe ich eine therapie und 12 monate abstinenz vorzuweisen..

    gedanken mache ich mir keine weil ich eine top geschichte habe die zu 90 % auch stimmt.

    ob ich wieder trinken werde weis ich nicht. aber jetzt brauche ich es gerade gar nicht. ich gehe feiern und finde es auch nüchtern toll.,ich habe ich den kampfsport als neuen way of life entdeckt, da ist es sehr von vorteil nicht zu saufen und nicht zu rauchen da ich das ja auf wettkampfbasis betreibe und nicht um einfach fit zu sein.
    ich gehe 5 mal die woche trainieren, dazu jeden 2ten tag joggen.
    ich habe meinen damaligen beruf aufgegeben und werde im sommer ein studium beginnen.
    was die liebe angeht, da läuft es ohne alkohol viel besser. weniger streit, die harmonie stimmt einfach wieder.
    ich bin aus meiner narrenzunft ausgetreten, da ich realisiert habe dass das eigentlich nur in zusammenschluss von alkoholikern ist und ich das jetzt nicht mehr brauche.
    ich spare mir einen haufen kohle seit ich nicht mehr saufe, ich gehe durchaus noch weg, aber anstatt mir 10 bier reinzuleeren trinke ich jetzt ein
    red bull und bin genau so witzig. ich weiß am nächsten morgen noch alles und habe viel weniger streitereien. was mir früher meine kumpels erzählten wie ich mich am
    vorabend benommen habe das erzähle ich nun ihnen. ich hatte mich aufs biken mehr gefreut als auf den ersten sex in meinem leben nach der winterpause. ich hab mich in den wintermonaten in die garage auf mein bike gehockt und dazu brummm brumm geschrien.. ab märz wäre sie wieder angemeldet gewesen und im februar verliere ich meinen deckel. das wird mir nie wieder passieren meine pappe zu verlieren, dazu ist mir das biken viel zu heilig!


    so und das schmücke ich noch aus, bissl was kommt noch dazu, dann denke ich läuft dat..
     
  9. #8 14. Januar 2014
    AW: MPU - erfahrungen?

    Hört sich sehr vernünftig und plausibel an die Geschichte! Würde mir da jetzt auch keine weiteren Gedanken zu machen. Erzähl das genauso wie es ist und dass du jetzt eben im Leben stehst und den Alkohol nicht brauchst, bzw. er dir dadurch die Sachen, die dir jetzt wichtig sind "kaputt" machen würde. :thumbsup:
     
  10. #9 14. Januar 2014
    AW: MPU - erfahrungen?



    sorry, aber ich musste erstmal derbe laut lachen hihihihihihi . echt filmreif.




    bei mir war es so,

    war in der disko, hab gesoffen und bin heim gefahren. will vom parkplatz runter, lass aber erst diesen astra vorbei, fahr raus, astra lässt kelle runter. ****. 1,05 promille im blut. lappen weg.

    2 wochen später ohne lappen feiern gewesen mit dem auto....gesoffen, auch besoffen noch zur tanke um nachschub zu holen. dann schlägerei gehabt. die opfer haben mich angezeigt und gesagt ich sei besoffen auto gefahren (1,6 promille im blut). *****geleckt.

    bei der gerichtsverhandlung habe ich direkt alles zugegeben. 1 jahre führerscheinsperre.


    8 monate später, auto war bereits verkauft, bin mit nem kumpel abends von ner party besoffen mit dem fahrrad heim....wurden angehalten weil er vor mir fuhr und kein licht an hatte....dann hat er die polizisten vollgelallt und dann durften wir beide pusten. er war im grenzbereich, ich hatte 1,9 im blut.

    nun ja, darauf folgte aufbauseminar, besuche bei der diakonie(suchtberatung) ein knappes jahr bluttest, dann wollte ich zur mpu und da war gerade die regelung eingetreten, dass bluttests nicht mehr anerkannt werden...auf nachfrage ob ich jetzt ein jahr umsonst bluttest gemacht habe, kam die antwort ich könne es ja mal probieren, aber sehr wahrscheinlich wird das nix.... also habe ich nochmal ein jahr urin-tests gemacht. und dann ab zur mpu.

    es ist jetzt schon bald 4 jahre her, seitdem ich ihn wieder habe.... gelernt habe ich daraus....aber ab und zu mal was trinken, geht klar.... nur dann vorher halt planen wer fährt.

    ich gebe dir einen tipp: gehe auf diese seite Wer Hilfe sucht, der sollte..... - MPU Forum


    fülle den bogen sorgfältig aus und poste dein ergebnis dort.... das hat mir sehr geholfen..... hätte sonst einige dinge gesagt, die mir das geknick gebrochen hätten.
     
  11. #10 14. Januar 2014
    AW: MPU - erfahrungen?

    dankeschön :)
    aber was ist denn das für eine rechtssprechung? du warst wiederholungstäter, ab 1,6 promille ist e eine straftat wie bei mir, du fährst ohne deckel, und bekommst ihn 1 jahr weg?
     
  12. #11 15. Januar 2014
    AW: MPU - erfahrungen?

    Klingt ja ganz gut, dann mal viel Erfolg, dass du es schaffst!
    Kannst ja mal berichten wie es gelaufen ist.

    Das verstehe ich auch net so ganz...meine Sperre war auch ein knappes Jahr und ich wurde mit THC intus und ner sehr geringen Menge erwischt.
    Ich bekam auch noch ne Anzeige wegen angeblicher Dealerei, aber das war ein anderes Verfahren.
     
  13. #12 15. Januar 2014
    AW: MPU - erfahrungen?

    Exakt so war es bei mir auch. War damals gerade aus der Probezeit raus, 2 Jahre problemlos pando rumgefahren. Und dann eines Abends habe ich (auch noch mit dem Auto von einem Kumpel) 3 Kollegen aus so nem Vorort bei uns in der city abgeholt. Wir da noch etwas gehangen, nen Spliff geraucht und sind ca 20min später los. Nach nichtmal 5min hinter uns die Bullen, bitte rechts ran dies das.. war schon mitten in der Nacht irgendwann. Es folgt die übliche Prozedur.. Führerschein, Papiere.. die hatte ich natürlich nicht bzw. wusste nicht ob diese überhaupt im Auto sind.. da wurden se schon stutzig. Gammelige Karre mit 4 Leuten drin mitten in der Nacht.. aussteigen, Augenleuchte bla.. "Ja wann war das letzte mal als Sie Cannabis konsumiert haben?!" - die Frage kam direkt so ohne irgendwelches Vorgeplänkel.. busted. Das lustige war aber dass wir nicht verdächtig waren oder so.. die Bullen hätten kurz vorher eine Nachricht bekommen jmd hätte Fahrerflucht begangen und unser Auto passte auf die Beschreibung. Falscher Zeit, falscher Ort.. Schicksal oder sowas. Ich mit auf die Wache, Arzt kam, Blutentnahme etc. 1 Woche später kam das Ergebnis soviel und soviel Abbstaustoffe THC im Blut --> reicht um zu sagen Dauerkonsument. Schein weg, MPU. Lediglich wg meiner 5g oder so die ich dabeihatte hatte ich Glück. Das wurde alles fallen gelassen wg der relativ kulanten NRW Gesetze bei sowas.

    Das Ereignis liegt mittlerweile 6 Jahre zurück und ich habe die MPU bisher noch nicht gemacht/beantragt. Momentan bin ich noch nicht auf ein Auto angewiesen (Student, Bahn/Bus in NRW für lau) und hatte auch noch nicht vor mit dem Konsum aufzuhören. Außerdem kostet das ganze einen ordentlichen Batzen, den ich nicht einfach so aufwenden kann und vor allem will. Es gibt wichtigere Sachen wie zB Reisen, was ich in den letzten Jahren ausgiebig tat.

    Wünsche dir viel Erfolg Wikinger!

    PS: Spannende stories hier ;)
     
  14. #13 15. Januar 2014
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 13. April 2017
    AW: MPU - erfahrungen?

    danke ;)

    nach 10 jahren kriegst den deckel auch ohne mpu wieder ;)
    und hier noch ein perfektes video zu roten augen usw :)

    Wach auf Deutschland - POLIZEIKONTROLLE - Wie kann ich mich schützen ? Teil 1 von 2 - YouTube
     
  15. #14 15. Januar 2014
    AW: MPU - erfahrungen?

    @ wikinger,

    ja, erst war er weg (unterhalb der mpu-grenze), 2 wochen später bin ich ohne lappen wieder gefahren und dann war ich über der mpu-grenze....

    vor gericht wollte der richter erst den 1. fall verhandeln, bis er dann in den akten gesehen hat, dass demnächst das verfahren fürs 2. mal ansteht und dazu noch ein paar zeugen geladen wurden (die mich verpfiffen haben).

    ich war zu der zeit 19 und habe dem richter gesagt, er könne ruhig die zweite, ausstehende verhandlung mit dieser zusammenschieben. die zeugen brauch er nicht zu laden, denn ich gebe zu den mist gemacht zu haben. irgendwie hatte er mitleid, da ich noch azubi in der probezeit war und gerade 19 war.... so hatte ich die eine verhandlung und habe irgendwie 30 tagessätze bekommen und 1 jahr sperre.



    ein dreiviertel jahr später oder so, kam dann die 3. trunkenheitsfahrt mit dem fahrrad... die gerichtsverhandlung ergab, 30 tagessätze und KEINE sperre, da, so seine worte: ich die nächste zeit so oder so keinen lappen mehr bekommen würde....(wegen aufbauseminar,therapie, abstinenzzeit und mpu)



    zu deiner aussage bzgl. führerschein nach 10 jahren automatisch wieder, muss ich sagen:

    falsch, erst nach 15 jahren.....
     

  16. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...