Mr Magoos Zeichen Tutorial Pt.2 - Das Auge

Dieses Thema im Forum "Grafik & Foto Tutorials" wurde erstellt von Mr.Magoo, 17. Juli 2007 .

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 17. Juli 2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14. April 2017
    Sooo. Nachdem ich euch mal erste Grundlagen zukommen hab lassen nun das erste richtige Zeichentutorial. Wir widmen uns jetzt mal einem Objekt das nichtnur eine gute Zeichenbasis als solches darstellt (nicht zu anspruchsvoll und dennoch effektiv kreierbar) sondern für uns und zum Zeichnen absolut notwendig ist.

    Das Auge.

    1. Aller Anfang:

    Wie im Tutorial Pt.1 bereits versprochen zeige ich euch hiermit gleichzeitig, wie man aus plumpen Anfängen verdammt geile Endprodukte schaffen kann.
    Hier mal ein grober Ansatz für den Umriss eines menschlichen Auges:

    [​IMG]

    Wie ihr sehen könnt habe ich einen weiteren Tipp für euch wenns authentisch wirken soll: Licht raubt einem Objekt auf hellem Hintergrund die Umrisse - was also in diesem praktischen Beispiel bedeuten soll, dass wir von Punkt 1 zu Punkt 2 auf dem Bild die Linien verblassen und dazwischen einfach weiß lassen. Erster Eindruck: Scheiße... Oder nicht? Tja mal abwarten ;)

    2. Jetzt beginnen wir die Muskulatur der Lidpartie links und rechts vom Augapfel darzustellen. Hierzu lediglich auf beiden Seiten einen dunklen Teil andeuten und (Frage des Realitätsgrades) darin einen kleinen hellen Teil stehenlassen (wirkt dann so alsob dieser Bereich vom natürlichen tränenfluss Nass ist).

    [​IMG]

    Wie ihr sehen könnt habe ich manche Stellen, die direkt unter dem oberen Lid liegen noch dunkler gemacht. Ist aber unrelevant und kann jederzeit nachgeholt werden.

    3. Nun kommen wir zur Iris. Ich habe sie am oberen Lid angesetzt um so den späteren Eindruck eines weit blickenden Auges zu machen. Wichtig ist auch, dass ihr je nach betrachtungswinkel die Iris nicht perfekt in der Mitte des Auges platzieren müsst. Ihr könnt eure Augen schließlich auch bewegen.

    [​IMG]

    Achtet hierbei auch wieder auf die dunklen (direkt unter dem Lid) und die völlig ausgelassenen, weißen stellen der Iris. So erweckt das ganze einen Lichtfall von oben nach unten.

    4. Die Pupille sollte möglichst mittig in der Iris platziert werden. Fangt dazu genauso an wie mit der Iris (helle und dunkle Stellen) und arbeitet euch dann so mit leichten Schraffuren ins innere der Pupille vor.

    [​IMG]

    Wiederholt das mit verschiedenen Drücken von außen nach innen und lasst einige helle Stellen frei. Dann wirkt die Pupille so, alsob die Netzhaut darüber etwas reflektiert
    Ich hab euch hier nochmal gezeigt, wie groß der Augapfel eigentlich ist und wie man in etwa die Blickrichtung deuten kann. Merkt euch diese Größe für später :)

    [​IMG]

    5. Die Struktur der Iris ist eigentlich wieder nichts anderes als die vorige Arbeit. Nur dass ihr diesesmal zum Augenmittelpunkt hin arbeitet.

    [​IMG]

    Setzt dafür am äußeren Rand der Iris an und beginnt erst mit sanftem Druck, Striche nach innen hin zu zeichnen. Variiert die Strichstärken. Wie ihr erkennen könnt habe ich immer den hellen Bereich (Pfeile) frei gelassen. Geht meinetwegen mit einer zweiten und dritten Schicht an verschieden dicken Strichen darüber. Aber übertreibt es nicht ;)

    6. Schattiert nun zuerst den äußeren Rand der Iris.

    [​IMG]

    Achtet hierbei darauf, dass der obere und untere Bereich (Punkt 2) weiterhin hell und der Bereich vom oberen Lid herab am Dunkelsten schraffiert wird. Nach unten hin klingt dieser Schattenbereich aus. Weshalb? Nur das obere Lid wirft einen Schatten auf die Iris. Im Punkt 1 habe ich der Iris etwas mehr "Farbe" gegeben, indem ich die Schraffur bis zur Pupille Hin gezogen habe.

    7. Schattiert als Nächstes den Augapfel. bedenkt, dass (wie in Schritt 6. beschrieben) nur das obere Lid einen Schatten auf den Augapfel wirft. Habt keine Angst vor dunklen (fast schwarzen) Bereichen direkt unter dem oberen Augenlid. Schattiert auch leicht um die Iris, an den seitlichen und unteren Rändern des Apfels.

    [​IMG]

    Langsam bekommt unser Auge tiefe ;)

    8. Der folgende Schritt erweckt quasi unser Objekt zum Leben.

    Schraffiert nun den Bereich um das obere und das untere Lid, wobei der Bereich um das untere Lid etwas größer gehalten werden kann als um das Obere. Haltet wie immer nach wie vor die "entsprechenden Stellen" völlig weiß.

    [​IMG]

    Ich habe - wie ihr an den Pfeilen erkennen könnt - direkt am Lidabschluss auf beiden Seiten etwas dichtere Schattierungen verwendet, was den eindruck leichter Einwölbungen (zB. durch Tränensäcke darunter) vermittelt. Erinnert ihr euch noch an die Größenrelation in Punkt 4? Achtet mal darauf wie ich die Schattierung oben um den Augapfel (also der Teil, der unter der Haut liegt) seichter gemacht habe..

    9. Das obere und untere Lid können wir jetzt relativ simpel durch diese Schattierungstechnik "ausbauen". (Rembember Größenrelation Punkt 4!)

    [​IMG]

    Am oberen Lid kann man besonders schön erkennen, wie der Augapfel unter der haut liegt. Unten nicht, weil dort die Haut nicht so nah am Apfel liegt.

    10. Die Wimpern könnt ihr erstmal nur sanft andeuten. Die oberen Wimpern sind natura etwas länger als die Unteren. Zeichnet sie nicht nur aus einer Richtung, sondern "wölbt" sie quasi um den Augapfel von links nach rechts.

    [​IMG]

    Die Wimpern auf der linken Seite zeigen nach links, die auf der rechten nach Rechts.

    11. Das Finishing. Hier könnt ihr nochmal die Wurzelansätze der Wimpern mit leichtem Druck nachfahren (Haare sind ja schließlich an der Wurzel dicker als an der Spitze) und dann die Lidränder und manche Schattenpartien dunkel Nachfahren.

    [​IMG]





    Fertig. So einfach schafft man aus Müll eine brauchbare Zeichnung ;)
    Soo, vielen Dank fürs zuschauen und über BW's freu ich mich immer! Gruß, Magoo


    [​IMG]
     

  2. Anzeige

  3. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...