Musik machen bzw. "Jammen"

Dieses Thema im Forum "Musik & Musiker" wurde erstellt von michi0r, 6. März 2009 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 6. März 2009
    Welche musikalischen Kenntnisse muss man besitzen wenn man seine eigene Musik machen, oder mit anderen Leuten jammen will?

    Ich hab Gitarre komplett aus dem Inet "gelernt", weil ich aus Spaß die Songs nachspielen wollte die mir auch wirklich gefallen. D.h. ich hab nur wenig Theorie Intus. Ich kenne zwar die ganzen Dur und Moll Akkorde und eventuell noch die C-Dur Tonleiter, aber das wars dann schon.

    Wie sagte ein bekannter Musiker "Da wurde nicht gefragt "kennste die Tonleiter, oder jene", scheiß der Hund drauf, auf die Bühne rauf und gespielt, ja?"
     

  2. Anzeige
  3. #2 6. März 2009
    AW: Musik machen bzw. "Jammen"

    Nun zum Jammen ist es wichtig, dass die Menschen, die zusammen Musik machen sich generell erst mal gut verstehen und offen sind, wenn sie Kritik äußern wollen.

    Jedoch Kritik nicht im Sinne von "Spiel mal gefälligst besser" (passiert nur, wenn man wirklich nicht spielen kann) sondern in der Form von "Ja, das gefiel, spiel das nochmal .. oder vielleicht etwas anders.. eher so!". Jammen ist ein sehr kreativer Prozess in dem es quasi keine Grenzen gibt.. die einzige Grenze ist man selbst. Man sollte sehr offen sein und wissen, in welche Richtung man ungefähr gehen will, damit kein Chaos entsteht.

    Eigentlich ist es ja nichts anderes als zufällig eine gute Melodie zuspielen. Der nächste spielt intuitiv irgendwas dazu. Dann kommt der nächste und dann hat man schon mal einen Teil. Dann ändert jemand was und der nächste Teil baut sich langsam auf.

    Als ich noch in einer kleinen Band war, haben wir immer drauf losgespielt und direkt 2-3 Lieder pro Tag produziert und das ohne irgendein großes Konzept. Es hieß nur, es soll etwas härter sein und gut war.

    Wichtig ist, dass du eigene Ideen hast. Selbst ein wenig zusammengespielt bekommst. Mit einem oder mehreren Partnern kommen restliche kreative Impulse hinzu.
    Ergo: Probieren über studieren ;)

    Edit: Eigene Musik: Das kommt ganz drauf an, was du spielen willst. Wenn es z.B. nur Punk ist oder so etwas in der Art, dann hat man schnell alles nötige dafür gelernt. Soll es aber hochkomplexe Musik sein, dann solltest du eben auch hochkomplex spielen können ;)
     
  4. #3 6. März 2009
    AW: Musik machen bzw. "Jammen"

    Schau dir einfach immer mehrere Stücke an. Beobachte wie sich bestimmte Achorde zu einander verhalten. Und für den Anfang auch ganz wichtig. Lern die Bluespentatonik und mit dieser zu variieren.
    Da hast schonmal gut was drauf wenn du das wirklich super beherrscht.
    In ner gewöhnlichen Jam werden natürlich zuerst wichtige Daten vorab den anderen Musikern mitgeteilt. Aber manchmal kommt es auch vor dass man wirklich keinen blassen Schimmer hast was der andere spielt. Schau dir sein Spiel ab und nähere dich einer Tonleiter an.

    Naja, viel Spaß bei der nächsten Jam ;)
     
  5. #4 6. März 2009
    AW: Musik machen bzw. "Jammen"

    yea,.. cooler thread :)

    ich hab mir das versucht so beizubringen, dass ich einfach ein backingtrack anmache und dazu eine melodie spiele, die mir gefällt, also keine akkorde, sondern einfach töne aneinander gereiht.
    Oder lern ein paar solos auf 911tabs

    also wir jammen meistens so, dass der eine anfängt mit der gitarre irgendeine akkordenfolge oder zupftechnik zu spielen,.. dann kommt der bassist und spielt nen bisschen mit,.. und macht dzau nen paar slides,.. dann spiel ich meistens die solos dazu also einfach improvisieren(jammen eben :) ) und wenn man noch ein cajon hat hat man noch nen chilligen beat


    ich finds super, dass du /ihr das machen wollt,.. das ist echt die beste nebenschäftigung, die es gibt :)
    viel erfolg euch
     
  6. #5 6. März 2009
    AW: Musik machen bzw. "Jammen"

    Heißt die Blues-Pentatonik auch A-Moll Pentatonik?

    Gitarre: Die Pentatonik im Blues – Wikibooks, Sammlung freier Lehr-, Sach- und Fachbücher

    Hiervon kann ich bereits die Nr. "I" und die Nr. "V". Hab ich durch Solos nachspielen gelernt. Sind die anderen auch wichtig?


    Ich hab bis jetzt erst einmal in meinem Leben gejammt, da hieß es "bleib in C", also hab ich die C-Dur Tonleiter gespielt. Nur leider konnte ich nur die tiefen Töne, also ganz links auf dem Griffbrett...

    Hätte mir das weiter geholfen ? ;)

    http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/8/85/Pentatonik_in_C-Dur_schneiden.jpg
     
  7. #6 6. März 2009
    AW: Musik machen bzw. "Jammen"

    ich hab auch m al probiert mir alles reinzuziehen, welche slides und pentatoniks ich zu welcher tonart spielen sollte/könnte,.. aber ich habs nie richtig gecheckt,.. seitdem spiel ich nach gefühl,.. das ist für mich persönlich besser :)
     
  8. #7 6. März 2009
    AW: Musik machen bzw. "Jammen"

    Jammen macht sau fun. Du musst mit der richtigen einstellung hingehen. Ihr wollt beim jammen nicht irgendwelche lieder schreiben, sondern einfach nur Spaß haben. Grundwissen bei der Theorie ist wichtig, aber ist nicht unbedingt ein muss(Beispielt Billy Sheehan. Er kann noch net ma Noten lesen und mach Soli, die echt qualität haben)

    trozdem kann es nciht schaden, sich etwas anzugucken. Am besten fängstr du mit der Tonart A an. Da kann man meiner meinung nach am besten improvisieren.

    Ihr spielt abwechselt a-Moll und E-Dur7. Am besten lernst du dann die erste Tonleiter von dem link den du gepostet hast und spielst einfach irgendwelche Töne davon. Wie du bock hast. Wenn du dich an diese Tonleiter hältst, dann hört er sich eig. immer "richtig" bzw. "gut" an.

    Wenn du dich weiter vertiefen willst in diese Materie, würde ich an deiner Stelle einfach ein bisschen youtube hören und vielicht ein Buch über Tonsatz lesen(Zitat Wooten"Du kannst nicht spielen, was du nicht kennst")

    So Wörter wie Tonika, I II V I-Verbindung oder Dur Terz sollten drin sein;)


    edit:Diese amoll Pentatonik(auch blues tonleiter genannt, wenn du die noch mit einem es spielst) kannst natürlich auch von jedem anderen Ton spielen.
     

  9. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Musik machen bzw
  1. Antworten:
    5
    Aufrufe:
    1.423
  2. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    506
  3. Software zum Musik machen

    fear-factory , 11. November 2011 , im Forum: Audio und Video
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    725
  4. App um Musik zu machen

    .x-tra , 28. Juli 2011 , im Forum: Anwendungssoftware
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    729
  5. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    337