Musikindustrie: Die CD-Brenner sind schuld!

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von zwa3hnn, 15. August 2005 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 15. August 2005
    Verstärkter Einsatz von CD-Kopierschutz angekündigt
    Man nimmt die Feindbilder, wie sie kommen. Die Tauschbörsen sind ja in den Augen der Medienkonzerne entweder Ausgeburten der Hölle oder aber paradoxerweise interessante neue Distributionskanäle, und angesichts dieser schizophrenen Wahrnehmung tut ein neuer, eindeutigerer Grund für die (behauptete) Misere der Musikindustrie not. ZUm Glück findet sich das schnell: nicht mehr Filesharing, sondern das CD-Brennen sei inzwischen die Ursache für entgangene Gewinne der Musikindustrie, so AP.

    29% der Songs, die der Durchschnittskonsument besitzt, seien laut einer Studie der NPD Group selbstgebrannte CDs. 16% wurden aus P2P-Netzwerken heruntergeladen, 4% in Onlinemusikshops gekauft und die restlichen 51% auf den üblichen Tonträgern gekauft, referierte RIAA-Chef Mitch Bainwol letzten Freitag vor Vertretern des Musikhandels.

    Einfaches Problem, einfache Lösung: die CDs brauchen bessere Kopierschutzmechanismen, so die Folgerung des RIAA-Chefs. Schließlich hätten die Verkaufszahlen kopiergeschützter CDs in letzter Zeit belegt, dass die Technik von den Kunden durchaus akzeptiert würde.

    Auch Simon Wright vom Virgin-Label ist dieser Ansicht: in Zukunft sollten mehr Alben in kopiergeschützten Formaten ausgeliefert werden, ungeachtet der Möglichkeit, dass die Konsumenten damit weniger einverstanden seien. "Wenn die Technik zwei oder drei Kopien erlaubt, ist das in annehmbaren Grenzen und ich wüßte nicht, warum die Konsumenten irgendwelche Beschwerden haben sollten", so Wright.

    Nun, vielleicht sollte sich Wright die Amazon-Rezenzionen der letzten, kopiergeschützten Foo-Fighters-CD ansehen, oder sich überlegen, wie es zu Datenbanken wie dem Un-CD-Verzeichnis von heise kommt. Oder darüber nachdenken, dass der eine oder andere Konsument ein Interesse daran hat, auch noch auf den in drei Jahren aktuellen Playern die Musik abspielen zu können, für die er heute Geld ausgibt.

    Andererseits: solange die Labels vordergründig nach Kopierschutz schreien und durch die Hintertür den Kunden Anleitungen zum Knacken desselben geben, besteht vielleicht noch Hoffnung...


    quelle: gulli untergrund news
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 15. August 2005
    Ich sehs schon: bei jedem Neustart des System muss die Software per I-Net aktiviert werden. ^^ Also echt die sollen es anders schaffen das Kaufverhalten zu steigern z.B. durch Preissenkung oder durch Extras in der Verpackung z.B. ein dickes Handbuch oder andere Extras.
     
  4. #3 15. August 2005
    Echt arm, es wird sofort wieder neue bzw. andere Wege geben um alles zu umgehen ! :O
     
  5. #4 15. August 2005
    das is ja nen geiler durchschintsskonsument ...

    bei mir sind 98% der mukke aus tauschbörsen
    1%von ftp´s und 1% geschenkt bekommen (2 oder 3 cd´s)

    und brennen tu ich die schon lange nich mehr ^^

    ps. wie soll eine cd merken ob sie kopiert wird ?
     
  6. #5 15. August 2005
    bei audio cds lohnen kopierschutz mechanismen nix. nehmen wir mal an die würden es schaffen einen zu entwickeln de runknackbar ist so kann man trotzdem über die line out ausgänge oder digital ausgänge die musik auf einen anderen tonträger überspielen und die dann in mp3 umwandeln.

    oder man überspielt auf minidisk und hat so keinen quali verlust.

    wie dem auch sei. wie man sieht gibts auch ander emöglichkeiten muisk ohne quali verluste zu fervielfältigen ^^


    Die könen machen was sie wollen, es wird immer einen weg geben irgendwas zu umgehen oder zu knacken!!!! :)
     
  7. #6 15. August 2005
    kopierschutzmechanismen von audio cds wird man immer knacken können da auf die kompatibilität der cd player geachtet werden muss :)
     
  8. #7 15. August 2005
    ach, die sind doch alle total dumm und total geld-geil. kp man. bb
     
  9. #8 23. August 2005
    ich finde das die musik industrie was ändern muß damit die Leute wieder kaufen.ist doch nicht normal 20 euro für ne cd zu bezahlen
     
  10. #9 23. August 2005
    *ROFL* :D
    Es wird immer wieder methoden geben,die es ermöglicht einen kopierschutz zu knacken/umgehen,da können die machen was se wollen :D :)
    Sind se auch selbst schuld,dann sollnse gefälligst die cd´s billiger machen!!!
    ich kann mich noch gut dran erinnern wo eine cd 45 DM gekostet hat 8o
    Kein plan was die jetzt z.Z kosten,hab mir die letzte cd vor ca.5 oder 6 jahren gekauft :D :)
    Die machen schließlich genug kohle die assis X(
    Und die paar tausend euro weniger kann denen ja schließlich :poop:gal sein,die hams ja eh :rolleyes:
    Scheiß geldgeier!!! X( X( X(
    geschieht denen ganz recht so :D :) :p
    jetzt kommt langsam die zeit wo sich die "kleineren" nix mehr gefallen lassen,und die menschen endlich aufwachen und ihre rosarote brille absetzen =)
    Mir ist schon längst bewust geworden das dies hier nur die Hölle sein kann in der wir uns befinden.
    Aber die gläubigen werden es auch noch früh genug merken :D :mad: :D


    Gr33tZ {bild-down: http://img191.imageshack.us/img191/2223/angrysmiley0023sp.gif}
     
  11. #10 23. August 2005
    Die sollen die cds einfach wieder billiger machen ich bezahl doch net so viel geld für ne cd wo ich meistens doch nur 5 lieder gut finde den downloade ich mir den kram lieber :D
     
  12. #11 23. August 2005
    lol sollen sie es doch wieder so machen wie mit den ersten brennern für privat leute beim kauf name und adresse gesagt werden muss und dann, dass die serien nummer von brenner auf cd gebrannt wird ^^ dann kann man alles nachvollziehen


    lol naja immer alles auf die armen brenner schieben
     
  13. #12 23. August 2005
    die sollen sich nicht so aufregen ich meine die verdienen selbst bei solchen einbußen genug geld!!
    es ist ja so warum geben die sich nicht mit dem geld eines normalen gehaltes ab ???!!! nein es müssen ja millionen gewinn sein dabei machen sie auch nicht unbedingt mehr als normale arbeiter wollen aber schweine kohle kann nicht sein das ihn eine million nicht reicht!!!!NEIN!!! die scheiss raubkopierer vermießen uns auch noch die 2te million!
    na und ich habe kein schlechtes gewissen die können alle davon gut leben!
    ob raubkopien hin oder her!

    wenns nur eine mille ist reicht es auch....

    mfg Spy
     
  14. #13 23. August 2005
    Du sagst es!!!

    NIEDER MIT DEN KAPITALISTENSCHWEINEN !!! :)

    Naja aber jetzt mal ganz im Ernst:
    Wenn man sieht was heute für Schei**e an Musik produziert wird, braucht man sich nicht zu wundern, wenn die Einnahmen in den Keller gehen!
    Ich kann für mich ehrlich behaupten, dass wenn ich eine bestimmte CD sehr mag (nachdem ich sie mir aus dem Netz gezogen und paar mal von vorn bis hinten ganz in Ruhe zu Hause durchgehört habe), sie mir auch im Original hole (unsere 1.500 Original-CDs bestätigen dies).
    Man sollte also lieber auf Qualität anstelle von Quantität setzen und damit aufhören, einen "Superstar" nach dem anderen aus dem Boden zu stampfen.

    DVDs oder Poster etc sind nette Dreingabe zu einer CD, jedoch ist sowas nicht primäres Kaufargument für mich (und ich denke auch für die Masse nicht), und kann somit nicht als Grund für angebliche Gewinnrückgänge verantwortlich gemacht werden.
     
  15. #14 23. August 2005
    Ich finds beschissen das man manche CD's wegen den dem scheiss "Kopierschutz" nicht mehr auf ältere CD-Playern abspielen kann :mad:
     
  16. #15 24. August 2005
    Die sollten sich mal überlegen warum die Leute lieber downloaden als kaufen. Ich hab z.B. nur damit angefangen weil es mich angekotzt hat für ein PC Spiel 60 € zu zahlen und es dann nach nem Nachmittag durch zu haben und genauso gings mir bei Musik auch.
     

  17. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Musikindustrie Brenner sind
  1. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    1.668
  2. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    9.123
  3. Antworten:
    8
    Aufrufe:
    2.876
  4. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    1.684
  5. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    459
  • Annonce

  • Annonce