Musikpiraterie - Gerechte Bestrafungen?!

Dieses Thema im Forum "Politik, Umwelt, Gesellschaft" wurde erstellt von highlife, 27. Oktober 2007 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 27. Oktober 2007
    220.000 Dollar für 24 Lieder US-Grundsatzurteil: Wer Musikdateien auf seinem Rechner für andere freigibt, macht sich strafbar. Ganz egal, ob jemand die Songs tatsächlich lädt, kostet das 10.000 Dollar Strafe pro Lied.

    Was haltet ihr von diesem Urteil? Erscheint einem das als sinnvoll?
     

  2. Anzeige
  3. #2 27. Oktober 2007
    AW: Musikpiraterie - Gerechte Bestrafungen?!

    Meiner Meinung nach ist das mehr als übertrieben. Eine Vergütung für diese Straftat zu verlangen, sehe ich ja noch ein, aber 10.000Dollar sind für den normalen Bürger schlichtweg unbezahlbar.
    Dennoch muss man differenzieren. Die schreiben doch, dass man das Geld nur zahlen muss, wenn man es für andere freigibt, dass heißt sie schließen damit p2p etc. ein. Wenn man das aber nur so "ganz normal" auf dem Rechner hat, sollte es dann nicht so hoch sein. Das Gesetz bezieht sich also eher auf potentielle Upper, oder seh ich das falsch?
     
  4. #3 27. Oktober 2007
    AW: Musikpiraterie - Gerechte Bestrafungen?!

    Seitdem die Musikindustrie da so ein Druck auf die Regierung gemacht hat, versuchen die Regierungen einfach nur noch den Menschen Angst zu machen da sie genau wissen das sie unsere Grundrechte brechen müssten um einen grossteil zu schnapen. Nun haben viele Millionen das Leechen und saugen unterbunden doch gibt es noch einen harten Kern wie uns, die realtiv gut Informiert sind (durchs forum, durch ccc also gegenüber normale p2p usern [wobei die uploader von p2p auch erfahrenere sind meiner meinung nach]) und diese "gerechte sache" respektlos gegenüber stehen. Damit sie aber auch dieses unterbinden können versuchen sie jetzt druck speziel den Uploader zu machen damit diese denken, das sie ja in der Szene die eigentlich verbrecher sind und am Ende alleine da stehen würden. Also sozusagen eine denunzierung, auschlissung einer Gruppen, die die kommplete Szene ernährt.
     
  5. #4 27. Oktober 2007
    AW: Musikpiraterie - Gerechte Bestrafungen?!

    Aber trotzdem ist die Strafe viel zu doll. Soll man das denn in Raten abzahlen??? Wenn dann jemand 1000 Lieder upped, dann aber gute nacht^^ Da braucht der Staat wohl wieder Geld^^
     
  6. #5 28. Oktober 2007
    AW: Musikpiraterie - Gerechte Bestrafungen?!

    Definitv viel zu hoch. Ich mein wenn jetzt jeder Musiktitel was weis ich, 10€ kosten würde, dann wär das bei 100 auch schon ne Strafe. Aber 10.000 pro Titel, auf gar keinen Fall.
    Dann, auch noch mit der Argumentation kommen, dass die achso schwer angeschlagene Musikindustrie, die Jährlich sowieso etliche Mill. Dollar gewinn macht, nen rießen schaden davon trägt. Von wegen, die haben erkannt, dass Bürger schröpfen auch Lukrativ sein kann.

    MfG

    mouZeKilla
     
  7. #6 28. Oktober 2007
    AW: Musikpiraterie - Gerechte Bestrafungen?!

    finde die höhe der (geld)strafe etwas übertrieben...10.000 dollar pro lied zu bezahlen halte ich einfach für überzogen und einfach mal nicht machbar das geld aufzubringen um den "schaden" an der musikindustrie zu bezahlen...

    habe auch gestern über einen freund gehört das einer aus meiner alten klasse gepackt wurde...
    er hat 700 lieder auf seiner platte in dem ordner in dem er sie runtergeladen hatte, das problem an der sache is das er nich wusste das diese wenn er die dateien in dem ordner lässt die sich von selbst wieder anbieten und so haben sie ihn nun gekriegt...

    die höhe der kosten belaufen sich wohl zur zeit auf 3000€ oder so...sollte er aber der aufforderung nich nachkommen die 300€ zu bezahlen muss er pro lied auch die 10.000 bezahlen...
    nun weiß ich nich ob diese geschichte 100% stimmt aber es schreckt mich schon etwas ab...
     
  8. #7 28. Oktober 2007
    AW: Musikpiraterie - Gerechte Bestrafungen?!

    Ich denke eher das es so ist wie bei uns in Deutschland , da bezahlt man auch pro lied fast 5000 Eus !
    Aber im Endeffekt wird diese Summe verhandelt und man muss dann von 200000 nur 5000 an den Staat abzahlen. Ich denke in Amiland wollen die die Menschen auch nicht ruinieren, zumahl es dort keine richtigen Versicherungsmöglichkeiten gibt. Ich finde diese Strfe eigentlich garnicht doof, weil wie dumm muss man denn sein um sich erwischen zu lassen. Im heutigen Zeitalter ist es nunmal normalität geworden und jeder ist sich über die illigälität bewusst. Von daher kann ich user die immernoch Bearshare oder kazaa, Limewire benutzen absolut nicht verstehn.
     
  9. #8 28. Oktober 2007
    AW: Musikpiraterie - Gerechte Bestrafungen?!

    falls es dich erwischt und du rumheulst sage ich dir auch nur noch selber schuld -.-

    finde diese strafe viel zu übertrieben, denn wie soll ein stinknormaler bürger so eine summe bezahlen?
    wenn man nur ein lied anbietet hat man schon eine 10.000€ am *****, die man über jahre erst abbezahlen kann. das schadet auf jedenfall mehr dem bürger als dieser beschissenen musikindustrie, die eh schon millionen umsatz macht und immer noch den ***** nicht voll bekommen.
     
  10. #9 28. Oktober 2007
    AW: Musikpiraterie - Gerechte Bestrafungen?!

    die musikindustrie versucht mit den hohen strafen nicht etwa geld zu verdienen oder den einzelnen oberhart zu bestrafen, sondern sie dienen einzig und allein der abschreckung..
    für den einzelnen, der erwischt wird, ist es natürlich völlig ungerecht..



    mfg
     
  11. #10 28. Oktober 2007
    AW: Musikpiraterie - Gerechte Bestrafungen?!

    das ganze ist sicherlich übertrieben
    einem sollte aber klar sein, dass die musikindustrie so hohe strafen nur deswegen verlangt, weil sie nicht jeden einzelnen erwischen kann. somit haben diese riesigen summen lediglich eine abschreckende wirkung
     
  12. #11 28. Oktober 2007
    AW: Musikpiraterie - Gerechte Bestrafungen?!

    Ich find das ganze auch sehr übertrieben. Wenn die nen Durchschnittsmenschen dabei erwischen, kann der sein ganzes Leben schulden abbezahlen 8o .
    Der/Die Arme hat ja dann gar nichts mehr. Also meines Erachtens viel zu übertrieben.
     
  13. #12 28. Oktober 2007
    AW: Musikpiraterie - Gerechte Bestrafungen?!

    Was soll daran Gerecht sein bestraft zu werden wegen einem Lied wo man Downloadet. Bis zu 10.000 Dollar strafe ist doch nur abzoge das meiste Geld geht doch gar nicht an die Musikprudozenten sonst würde das den Staat doch gar nicht interresieren, sie wollen nur Geld ist ganz klar abzocke !

    Der Staat würde niemals Beamten beauftragen solche zu finden wenn für den Staat nichts rausspringt also ich sage da geht auf jeden Fall 3/4 an den Staat von dem abgezoggten Geld. Des ist für mich illegale Geschäfte wo der Staat mit den Labels macht. Aber was soll man machen wir sind ja nur die dummen Bürger die das Geld in den Staat schmeisen sollen ! :angry:

    MFG

    Irie-D
     
  14. #13 28. Oktober 2007
    AW: Musikpiraterie - Gerechte Bestrafungen?!

    denke auch dass des extremst übertrieben is....
    da verdienen se ja am ende mehr als durch den plattenverkauf :rolleyes:
     

  15. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Musikpiraterie Gerechte Bestrafungen
  1. Antworten:
    14
    Aufrufe:
    1.051
  2. Antworten:
    22
    Aufrufe:
    881
  3. Antworten:
    10
    Aufrufe:
    689
  4. Antworten:
    14
    Aufrufe:
    1.080
  5. Antworten:
    17
    Aufrufe:
    1.350