nächste Weltwirtschaftskrise?

Dieses Thema im Forum "Politik, Umwelt, Gesellschaft" wurde erstellt von Knorkator, 3. Februar 2008 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
?

steht uns eine neue Weltwirtschaftskrise so wie damals 1930 bevor?

  1. Ich denke schon auf Grund der derzeitigen Börsenstrapazen

    14 Stimme(n)
    12,3%
  2. Vorerst nicht,da es spezielle Maßnahmen gibt um so etwas zu verhindern

    50 Stimme(n)
    43,9%
  3. Ja und zwar schon bald!

    23 Stimme(n)
    20,2%
  4. Nein, das erleben wir nicht mehr

    27 Stimme(n)
    23,7%
  1. #1 3. Februar 2008
    Was meint ihr, wäre eine nächste Weltwirtschaftskrise in Aussicht ?
    ungefähr so wie es 1930 geschah?
    muss diese Umfrage für meine 5te Prüfungskomponente durchführen :p
     

  2. Anzeige
  3. #2 3. Februar 2008
    AW: nächste Weltwirtschaftskrise?

    Eigentlich glaube ich, dass sich das Problem WWK mittlerweile erledigt hat.
    Wobei der Brgriff Weltwirtschaftskrise sich so wie er für 1930 benutzt wurde eh nur auf die entwickelten Industrienationen bezog. In diesem Sinne waren die Asienkrise (1997) oder der Zusammenbruch des postsowjetischen Russlands (1995) keine Weltwirtschaftskrisen, obwohl mehr Menschen betroffen waren (zugegebenermaßen schwierig abzuschätzen).

    Das letzte mal, dass wir als die einkommensstärksten Nationen an einer wirklichen Krise entlanggeschrammt sind, 1988 Mexikokrise, war das derzeitige Finanzgefüge noch nicht platziert: Weltbank und vor allem IWF waren wenig beachtete Organisationen, die WTO gabs noch nicht usw. Seit dem haben alle Beteiligten an Sachverstand gewonnen.
    Die 1930er WWK wurde ja auch nur deshalb von Keynes Theorie beendet, weil er die Finanzmärkte besser verstanden hat als seine Kollegen. Gerade deswegen wird sich eine WWk vom damaligen Ausmaß nicht wiederholen.

    Sektorweise wird es immer Schwankungen geben (Immobiliensektor USA), diese werden aber temporär bleiben. Interessant ist aber, was die "neureichen" Nationen während dieser Krisen machen: Soverain Wealth Funds. Da der Dollar gerade für n Appel und n Ei zu haben ist, kaufen Saudis, Russen und Chinesen im großen Stil Anteile von US Unternehmen. Was einerseits gut ist, da denen ganau jetzt Kapital fehlt, andererseits ist das auch das erste mal, das der US Markt "Überfremdung" fürchten muss.

    Also: Keine Weltwirtschaftskrise mehr, dafür Paradigmenwechsel.
     
  4. #3 3. Februar 2008
    AW: nächste Weltwirtschaftskrise?

    irgendwann muss eine börsenblase die gerade wieder da ist ja platzen, aber ob das eine wirtschaftskrise nach sich zieht, das ist zZ eher fraglich.

    Es ist natürlich klar das es mal wieder krachen muss, aber ich denke nicht das es in nächster zeit passieren wird, besonders weil ja selbst diese finanzkrisen noch nicht viel an wachstum und so in europa abgekratzt haben.

    mfg
     
  5. #4 3. Februar 2008
    AW: nächste Weltwirtschaftskrise?

    hee?
    wie kommstn du da drauf?

    ich glaub allein der ezb in frankfurt, wird die liquidität der länder in eu gut genug überprüfen können...
    die wirtschaft ist eher im aufschwung....

    vor 80 jahren hat ein käfer 500 mark gekostet heute 18000€....

    dir preise steigen, damit die wirtschaft hält!
     
  6. #5 4. Februar 2008
    AW: nächste Weltwirtschaftskrise?

    das ein Käfer damals 500 mark gekostet hat stimmt nicht und auch wenn es so wäre kann man nicht sagen das die wirtschaft durch steigende preise hält indem der Käfer heutzutage 18000€ kostet, wie kann die wirtschaft angekurbelt werden wenn sich kaum einer aus der immer größer werdenen Unterschicht Dinge kaufen kann die in ihren Preisen ungemein steigen.

    1l Milch , 59 cent, vor 6 Jahren

    jetz, fast 79 das summiert sich , und die Gehälter sinken.

    die ezb. kann auch nich für jeden da sein, die Wirtschaftsprobleme die steigenden Preise ... das wäre ja zu schön .
     
  7. #6 4. Februar 2008
    AW: nächste Weltwirtschaftskrise?

    Ich glaube nicht das uns eine Weltwirtschaftskrise bevorsteht. Klar gibt es momentan diverse Probleme auf Grund der Hypothekenkrise in den USA, jedoch wurden die Kurseinbusen an der Börse mittlerweile ja aufgehalten inform von der Leitzinssenkung in den USA. Denke das sich die Wirtschaft wieder erholen wird, jedoch wird man abwarten müssen wie sich der Dollar entwickelt. Angeblich liegt es ja in der Hand der Chinesen, ob der Dollar seine Vormachtstellung als Währung Nr. 1 beibehält, da die Chinesen riesige Devisenvorräte in Dollar haben...
    Naja also wie gesagt, ich denke nicht das es eine erneute Weltwirtschaftskrise auf Grund der Börsenverluste geben wird. Damals war es ja auch so, dass wirklich jeder Aktien hatte und der Markt übersättigt war und die meisten Aktionäre einfach keinen Plan hatten was sie da machten.
    Also, ich bin und bleib optimistisch...;)

    ...8)
     
  8. #7 4. Februar 2008
    AW: nächste Weltwirtschaftskrise?

    hmm, nur von diversen problemen zu reden ist meiner meinung nach untertrieben.

    wenn banken wie ubs(verlor gegen 16 MILLIARDEN franken in der hypothekenkrise) oder societe generale(verlor gegen 5 MILLIARDEN) solche verluste einfahren, kann etwas nicht stimmen. oder woher haben die wohl ihr geld??

    general motors will wieder mehrere tausend stellen streichen und das geht so weiter.

    ich will nicht sagen, dass sie schon besteht, jedoch kann man nicht mehr länger warten um gegen diese entwicklung vorzugehen.

    im übrigen die preise welche steigen werden normalerweise jedes jahr mittels der teuerung im lohn wett gemacht.
     
  9. #8 4. Februar 2008
    AW: nächste Weltwirtschaftskrise?


    Die 5 Milliarden Verlust bei der Societe Genral haben nichts mit der Hypothekenkrise zu tun. Das war ein betriebsinterner Betrugsfall.

    Die UBS hat meines Wissens Abschreibungen von 10 Milliarden Franken zu verzeichnen nicht 16.
     
  10. #9 5. Februar 2008
    AW: nächste Weltwirtschaftskrise?

    Genau! die Societe General hat 5 Mrd. verloren aufgrund eines Hackers und nicht wegen fallender Börsenkurse oder der damit verbundenen Hypothekenkrise.
    Und die UBS hat eben Abschreibungen gemacht. Das war das erste Jahr in dem die UBS rote Zahlen schrieb.

    @ westloser
    Es wird doch was dagegen unternommen. Die Fed. Reserve unter der Leitung von Ben Bernanke hat ja mittlerweile schon den Leitzins gesenkt um den fallenden Börsenkursen entgegen zu wirken.
    Des weiteren sieht man ja auch schon das der Ölpreis langsam zu sinken beginnt und gen
    80$/Barrel gehen wird. Und solange die Ölpreise bleiben oder sogar sinken steht eine unmittelbare Wirtschaftskrise nicht bevor.

    ...8)
     
  11. #10 5. Februar 2008
    AW: nächste Weltwirtschaftskrise?

    falsch!! die societe hat 5 milliarden wegen des mitarbeiters verloren und zusätzlich etwas mit 3 milliarden. wusste eben nicht mehr ob die 3 milliarden euros waren oder schweizer franken.

    die ubs hatte abschreibungen von 16(wenn nicht sogar noch ein bisschen mehr) milliarden. in der jahresrechnung gab dies einen gesamtverlust von 4.4milliarden

    sicher hat man etwas dagegen unternommen. ich bin einfach nur der meinung, dass man es ernst nehmen soll. ansonsten haben wir wirklich eine richtige krise
     
  12. #11 5. Februar 2008
    AW: nächste Weltwirtschaftskrise?

    Ursachen der Weltwirtschaftskriese 1930 waren Überproduktion und Aktienspekulation.
    Der Ausbruch jedoch war wegen dem Kurssturtz an der New Yorker Börse (schwarzer Freitag)


    Die Folgen davon waren Preisfall, Drosselung der Produktion, Entlassungen.
    -> führte zu Massenarbeitslosigkeit.

    Ich glaube kaum, das sowas wieder passieren wird. Bzw. in der nächsten Zeit nichtmehr :)

    Heute wird alles in Maßen Produziert. Außerdem gab es nach dem 1.WK eine schlimme Zeit. Man musste alles wieder aufbauen,....
    Das führte unter anderem zur Überproduktion.
     
  13. #12 5. Februar 2008
    AW: nächste Weltwirtschaftskrise?

    Ich denke schon das es ziemlich bald passieren wird , aber ich denke auch das nicht viele Regionen der Welt ernsthaft betroffen wären. Es gibt viele Faktren die so etwas auslösen können aber gleichzietig sind ja seit 1930 vorkehrungen getroffen worden.
     
  14. #13 5. Februar 2008
    AW: nächste Weltwirtschaftskrise?

    Nix falsch ! Richtig ! Du hast in deiner ersten Äusserung so getan als hätte die Societe General 5 Mrd. durch die Immobilienkrise verloren. Diese Aussage ist FALSCH ! Ausserdem hat dieser Verlust nichts mit einer eventuellen Weltwirtschaftskrise zu tun. Das war ein interner Betrugsfall.

    Zudem hat die UBS in einer Meldung vom 10.12.2007 Abschreibungen in Höhe von 10 Mrd. USD vorgenommen Our financial services in your country | UBS Netherlands. Viel offizieller gehts ja wohl nicht. Woher deine 16 Mrd. kommen verstehe ich nicht, gib mir mal eine Quelle.

    GET YOUR FACTS STRAIGHT !!!
     
  15. #14 5. Februar 2008
    AW: nächste Weltwirtschaftskrise?

    Irgendwie kommts mir so vor als würdest du dir selbst widersprechen. Es kommt eine Weltwirtschaftskrise wie 1930 aber nur an wenigen Orten ?(

    Ich bin der Meinung dass uns erstmal keine (solche) Wirtschaftskrise droht, da ich nicht denke dass unsere Wirschaft so instabil ist, dass sie jeden Moment zusammenbrechen kann
     
  16. #15 6. Februar 2008
    AW: nächste Weltwirtschaftskrise?

    hier ist meine angabe!!

    UBS

    Schock: Die Grossbank kündigt für 2007 nun einen Reinverlust von 4,4 Mrd. Fr. an. Allein im letzten Quartal verlor sie rund 12,5 Mrd. Franken. Die UBS schreibt damit erstmals in ihrer Geschichte einen Jahresverlust.

    Mit der heute überraschend veröffentlichten Vorankündigung des Ergebnisses für 2007 und das vierte Quartal konkretisieren sich die Zahlen. Es wird klar: alles ist noch viel schlimmer.

    Für das Gesamtjahr rechnet die UBS mit einem den Aktionären anrechenbaren Reinverlust von rund 4,4 Mrd. Franken. Allein für das vierte Quartal erwartet sie einen Verlust von rund 12,5 Mrd. Franken.

    Die Milliardenverluste begründet die Grossbank mit den Problemen im Investmentbanking als Folge der US-Hypothekenkrise.

    Der Bereich Fixed Income, Currencies and Commodities (FICC) verzeichnete Verluste von voraussichtlich 13,7 Mrd. Fr. auf amerikanischen Subprime-Hypothekpapieren sowie rund 2,3 Mrd. Fr. auf anderen Beständen, die mit dem US-Wohnimmobilienmarkt in Verbindung stehen. (SDA)

    quelle:UBS: 4,4 Milliarden Verlust – Wirtschaft – Blick
     
  17. #16 6. Februar 2008
    AW: nächste Weltwirtschaftskrise?

    Meine Angaben sind von der UBS Homepage.

    Diese ganzen Daten sind ausserdem völlig unstrittig. Du hast aber behauptet sie hätten 16 Mrd. abgeschrieben. Wir sprechen nicht über Verluste sondern ABSCHREIBUNGEN und das sind nur 10 Mrd. Somit bleibt deine erste Aussage

    einfach nur falsch.
     
  18. #17 7. Februar 2008
    AW: nächste Weltwirtschaftskrise?

    ok. ich geb mich geschlagen. ich möchte jetzt einfach nur noch etwas von dir wissen.

    wie ist es möglich,dass ubs in ersten halben jahr rekordgewinne macht und schlussendlich 4.4 milliarden verlust hat,wenn si bloss 10 milliarden abschreibungen haben??
     
  19. #18 7. Februar 2008
    AW: nächste Weltwirtschaftskrise?

    hmm sie wird so morgen gegen 11:15 sein

    o_O ich finds immer wieder amüsant, was doch für fragen hier gestellt werden... schätzungsweise 1% der RRler kennen sich mit wirtschaft aus, oder lesen ma ne wirtschaftszeitung...

    und bei der abstimmung sind schon einige dabei... uiui und so viele kommentare...

    eieiei

    MfG

    PS: STAMMTISCH-POWER GOGOGO!!!
     
  20. #19 1. März 2008
    AW: nächste Weltwirtschaftskrise?

    also voerst glaub ich es nicht...aba da ja grad so viel mit den banken und falschen spekulationen in gange ist wird das schon ne auswirkung auf die wirtschaft haben...ich denke, dass in den nächsten zehn jahren wieder eine passieret, da es sehr viele probleme gibt...in sachen geld und so...es gibt viele arbeitslose...alles iwrd teurer...die menschen kaufen nicht mehr so viel...firmen gehen pleite und so weiter und so wieter...das ist ein kreislauf, der ganz schwer zu stoppen geht...meiuner meinung nach
     
  21. #20 1. März 2008
    AW: nächste Weltwirtschaftskrise?

    Bei einer Inflationsrate von über 150% in nur 7 Jahren,
    die aber immer wieder Übertünscht wird mit schönen
    Worten und falschen Zahlen, so daß die meisten der
    Meinung sind, die Waren sind gar nicht Teurer geworden,

    kann ich nur Sagen :
    Nein, daß erleben wir nicht mehr.

    Zur Begründung :

    Die Betrüger die gerade die Wirtschaft bestimmen sind dermaßen gut,
    daß wir die nächten 30 Jahre höchstwahrscheinlich weiterhin Blind durch
    die Gegend rennen können und uns vorgaukeln, daß schon alles in Ordnung ist.

    Momentan sieht es eher danach aus, daß eher die Erdoberfläche
    den Bach runtergeht denn die Wirtschaft.

    just my 2 cents
    grüz
    KK
     

  22. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - nächste Weltwirtschaftskrise
  1. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    2.307
  2. Antworten:
    133
    Aufrufe:
    40.922
  3. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    1.230
  4. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    812
  5. Antworten:
    35
    Aufrufe:
    2.170